Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Erweiterung unserer Perspektiven durch das Reich Gottes.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Erweiterung unserer Perspektiven durch das Reich Gottes."—  Präsentation transkript:

1 Die Erweiterung unserer Perspektiven durch das Reich Gottes

2 Bibelstellen Trachtet aber zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit! Und dies alles wird euch hinzugefügt werden. Math 6,33 Und dieses Evangelium des Reiches wird gepredigt werden auf dem ganzen Erdkreis, allen Nationen zu einem Zeugnis, und dann wird das Ende kommen. Math 24,14

3 Bibelstellen Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes. nicht sehen. Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Kann er etwa zum zweiten Mal in den Leib seiner Mutter hineingehen und geboren werden? Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, kann er nicht in das Reich Gottes hineingehen. Joh 3,3-5

4 Was verändert eine Reich Gottes Perspektive? 1.Unsere Sicht des Evangeliums wird erweitert 2.Unsere Sicht für den Herrn (Kyrios) wird erweitert 3.Unsere Sicht für den Dienst wird erweitert 4.Unsere Sicht für die Arbeit wird erweitert

5 Unsere Sicht für das Evangelium wird erweitert Vom Evangelium der nur individuellen Seelenheils zum Evangelium des Reiches Gottes. Joh 3 Das Reich Gottes sehen … In das Reich Gottes eingehen Vater, öffne uns die Augen!

6 Reich Gottes 1 Reich Gottes wurde im alten Testament erwartet und ist in Jesus Christus erfüllt und ist gleichzeitig ein Messiasgeheimnis Das Reich Gottes wird kommen (Math 13,43) Das Reich Gottes ist gekommen (Lk 11,20) Das Reich Gottes kommt sofort (Mk 1,15) Das Reich Gottes wird verzögert (Math 24,14)

7 Reich Gottes 2 Das Reich Gottes ist gleichzeitig real schon da und noch nicht vollendet. Wir leben im Zeitalter der Spannung, Überlappung der Zeiten: Endzeit. Diese Zeit ist keine Wartezeit: Der Heilige Geist bewirkt Durchbrüche.

8 Unsere Sicht für den Herrn (Kyrios) wird erweitert Jesus ist entweder Herr über alle Lebensbereiche oder er ist nicht wirklich Gott! Genau für diese Überzeugung sind die Märtyrer gestorben! (Nur eine Sache ist wirklich säkular: die Sünde) Gegen mögliche Missverständnisse hilft die reformierte Lehre der Jurisdiktionen (Bonhoeffer: Mandate)

9 Gottes Herrschaft auf Erden Gott Die Schrift Selbst- Regierung Familien- Regierung Ekklesiale Regierung Wirt- schaftliche Regierung Zivil- Regierung

10 Schlussfolgerungen 1 Freiheit definieren wir als den Zustand, wo alle diese Bereiche unter Gott und nebeneinander funktionieren. Tyrannei entsteht immer dann, wenn einer dieser Bereiche die Macht über die anderen Bereiche unrechtmässig an sich reisst. So soll also weder der Einzelne über alles regieren (= Anarchie), noch die Familie (= Mafia); weder soll die Kirche über Wirtschaft und Staat gesetzt werden, noch soll die Wirtschaft oder der Staat sich zu Gott aufspielen und sich über die anderen Bereiche setzen

11 Schlussfolgerungen 2 Gott baut Integrität von innen her, vom Kleinen (Individuum) zum Grossen (Nation). Ein Zusammenbruch der kleineren Einheiten zerstört alle grösseren Einheiten. (Zuhause muss beginnen, was im Lande leuchten soll) Gottes primäre Bauweise ist von unten nach oben - stärker als von oben nach unten.

12 Unsere Sicht für den Dienst wird erweitert Ist die Gemeinde mit dem Reich Gottes gleich zu setzen? Nein Eph 4,12: Die Heiligen für das Werk des Dienstes zuzurüsten. Vater lass uns die Berufung von jedem einzelnen erkennen und schätzen

13 Unsere Sicht für die Arbeit wird erweitert 1 Ist die Arbeit eine Konsequenz der Sünde? Und deshalb der Himmel die Absenz von Arbeit? 1.Mose 3,17-19 Die Konsequenz des Sündenfalls ist nicht Arbeit, sondern dass nicht die erwartete Frucht kommt. Johannes 5,17 Gott arbeitet. Deshalb kann Arbeit nie eine Konsequenz der Sünde sein.

14 Unsere Sicht für die Arbeit wird erweitert 2 Arbeit ist ein Prozess der Inkarnation. Es sind Geist und Ideen, die dadurch in die materielle Welt hineinkommen. Arbeit ist der Weg, meine Seele in die materielle Welt zu übertragen. Arbeit und Unternehmertum sind heilige Berufungen


Herunterladen ppt "Die Erweiterung unserer Perspektiven durch das Reich Gottes."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen