Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 1 Projektstatus Prioritäres Projekt Lärmreduzierung Güterverkehr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 1 Projektstatus Prioritäres Projekt Lärmreduzierung Güterverkehr."—  Präsentation transkript:

1 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 1 Projektstatus Prioritäres Projekt Lärmreduzierung Güterverkehr Joachim Kettner Plattform Umwelt Paris,

2 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 2 Die UIC SG5 hat im Juli 2005 folgende neue V-BKS (K) mit Nebenbe- stimmungen freigegeben: Becorit SG zunächst befristet bis Januar 2007 zur Abklärung des Radverschleißverhaltens Aufnahme in die Baurichtlinie V-BKS(K) als Ersatz für den Typ Becorit Jurid 816 M zunächst befristet bis Januar 2007 zur Abklärung des Radverschleißverhaltens Damit stehen für die Ausrüstung von Wagen nun 3 Sohlensorten verschiedener Hersteller (Cosid RAIL 810, Becorit SG, Jurid 816 M) zur Verfügung Weitere Sorten befinden sich in verschiedenen Stadien des Freigabeprozesses Technik: Status Erweiterung Produktportfolio K-Sohlen

3 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 3 Ausrüstungsstand mit neuen K – Sohlen: ca. 3500Wagen bei DB (davon ca P-Wagen) ca. 400Wagen bei SNCB ca. 600Wagen bei CFL ca. 200Wagen bei ÖBB ca. 200Wagen bei MAV ca. 3500Wagen bei SBB (davon ca P-Wagen) ca. 100Wagen bei SNCF, NS, AAE ca. 8500Wagen Gesamt Erfahrungen der Betreiber: keine Meldungen über Sicherheitsprobleme Informationsfluss über Erfahrungen ist insgesamt sehr gering Meldungen werden nur dann bekannt, wenn Problemfälle auftreten Aussagen zur Wirtschaftlichkeit sind sehr unterschiedlich ungenügender Informationsstand zu Besonderheiten V – BKS Status Betreibererfahrungen mit K-Sohlen (1/3)

4 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 4 Zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit ist der Informationsfluss durch und an die UIC zu verbessern Lösungen: 1.Schadkatalog V - BKS: stellt Ergänzung zu sonstigen Regelwerk für betriebliche Behandlung dar behandelt V – BKS allgemein, d. h. K – L – und LL – Sohlen und Bezug auf Räder dient richtiger Schadenserkennung und als Entscheidungshilfe wird kurzfristig über UIC-Website veröffentlicht werden 2.RIV/AVV – Bestimmungen bei Schäden an K - Sohlen: beinhaltet derzeit noch alten Stand, d. h. jener vor endgültiger K – Zulassung Überarbeitung soll analog Verfahrensweise GG – P10 erfolgen Status Betreibererfahrungen mit K-Sohlen (2/3)

5 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 5 3.Anwendertreffen: Seit 2001 sind bisher insgesamt ca Wagen mit neuen K – Sohlen unterschiedlicher Bremsauslegung und Einsatzbedingungen im Einsatz. Bei einem Anwendertreffen mit Bahnfachleuten, Betreibern und Wagen-/Fahrwerkherstellern soll/sollen: ein objektiver Ergebnisstand zur derzeitigen Wirtschaftlichkeit der einzelnen K - Einsatzfälle offengelegt und diskutiert werden Probleme und Anforderungen zu notwendigen Optimierungen an K – Sohlen aus Sicht der Anwender behandelt werden durch die UIC Erläuterungen zur Nutzbarkeit der Resultate DT 400 dargelegt werden durch die UIC mögliche Optimierungen (konstruktiv, betrieblich, instandhaltungstechnisch) aufgezeigt werden Chancen für einen LL – Einsatz aufgezeigt werden Anwendertreffen ist für den geplant Status Betreibererfahrungen mit K-Sohlen (3/3)

6 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 6 Die UIC SG5 hat im Juli 2005 folgende neue V-BKS (LL) mit Nebenbe- stimmungen im Rahmen der 2jährigen Betriebserprobung freigegeben: ICER-Becorit IB116 auf Grund der Ergebnisse der zwischenzeitlich durchgeführten LL - Gefälleversuche wurde die Freigabe zurückgenommen. Ein Ersatzprodukt (IB 116*) wird voraussichtlich noch in diesem Jahr freigegeben. CoFren C952 Erweiterung der vorläufigen Freigabe auf 2 x Bgu (SS) Jurid PM 132 vorläufige Freigabe für 2 x Bg (S) und 2 x Bgu (S, SS) Neuaufnahme in die Anwendungsrichtlinie V-BKS(LL) Damit stehen für die Ausrüstung von Wagen nun aktuell 2 Sohlensorten verschiedener Hersteller zur Verfügung Weitere Sorten befinden sich in verschiedenen Stadien des Freigabeprozesses Status Erweiterung Produktportfolio LL-Sohlen

7 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 7 Ganzzugsversuche LL: Gefälleversuche und 500m – Zug – Bremsbewertung durchgeführt Ergebnisse für gesinterte LL – Bremssohlen in Ordnung eine organische LL – Bremssohle als nicht geeignet festgestellt diese wurde für den weiteren Betrieb gesperrt ! Anwendungsrichtlinie LL: in überarbeitet und auf UIC – Website veröffentlicht für 1. Quartal 2006 neue Streckenversuche mit 2 organ. LL – Sohlen vorgesehen Interesse der EVU an LL – Bremssohlen sehr gering Status Systementwicklung LL-Sohlen Bisherige Ergebnisse zu LL bestätigen die technische Machbarkeit. Auf Grund allgemein mangelnden Interesses bestehen nur geringe Chancen, dass nach Ablauf der vorläufigen Zulassung (Anf. 2007) ausreichende Ergebnisse für eine abschließende Beurteilung vorliegen Unterstützung erforderlich!

8 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 8 Übersicht Arbeitsschwerpunkte 2005/2006: Erarbeitung kostengünstiger Prüfbedingungen: 1. Wintertestbedingungen 2. Räderfragen 3. Nebenschlusstauglichkeit Einarbeitung kostengünstiger Prüfbedingungen in UIC/EN: 4. Neufassung UIC-Merkblatt Technisch/betrieblicher Arbeitspunkt: 5. Festhaltebremskraft der Hand- /Feststellbremse Allgemeine Grundlagen - offene Punkte

9 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 9 Status –test users of the model up to now: HUPAC, Transwaggon, VTG, SBB, DB –wide range of input parameters and consequently of LCC –model successfully validated Result –economicaly beneficial use of composite brake shoes seems to be feasable despite of certain initial problems with this new braking technology Simulation Model: FreightSimSilent

10 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 10 Example of Privat Waggon Owner: Wide Range of LCC Compared to a cast iron equipped vehicle a waggon with composite brake shoes saves up to 1300 € of LCC along a 5 years period.

11 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 11 Example of Privat Waggon Owner: Inluence of main parameters on LCC (5 years) How are LCC influenced, if main input parameter are cut down by 50%? The influence of brake shoe wear is predominant –halfening brake shoe wear improves LCC by over € along a 5 yeras period

12 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 12 To better support the discussion with decision makers in politics and railway companies –maintenance costs and wear data of brake shoes and wheels should be validated individually by as many operators as possible giving further input to the model To make composite brake shoes a business case –target costs and wear limits should be defined between manu- facturers and railways to be fulfilled within a short-time period Preliminary Conclusion

13 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 13 Location: Either Italy or Germany Target groups: –National ministries –Regions –Railways –Selected NGOs Programme: Similar to Workshop 2005 –Reasons for retrofitting –Technical updates on K- and LL-blocks –Costs and state of financing –Provide basic information on action programme –Viewpoints of different stakeholders –etc. Date: September or October 2006 (must be determined soon) Focus on large attendance from location country Gain critical mass in country 2nd Consensus Building Workshop: Proposal

14 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 14 Thank you for for attention!

15 Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 15 Budget 2006 (ohne UIC-Verwaltungskosten) Back-up


Herunterladen ppt "Shaping the railway of the 21st century 15. March 2006, 2 nd Environment Platform, Paris 1 Projektstatus Prioritäres Projekt Lärmreduzierung Güterverkehr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen