Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

HP (Internetauftritt) der Stadtverwaltung Karlstadt 25.11.2010 Gründung eines lokalen Bündnisses für Familien in Karlstadt Gründungsveranstaltung im Schwanensaal.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "HP (Internetauftritt) der Stadtverwaltung Karlstadt 25.11.2010 Gründung eines lokalen Bündnisses für Familien in Karlstadt Gründungsveranstaltung im Schwanensaal."—  Präsentation transkript:

1

2 HP (Internetauftritt) der Stadtverwaltung Karlstadt Gründung eines lokalen Bündnisses für Familien in Karlstadt Gründungsveranstaltung im Schwanensaal der Sparkasse Familienfreundlichkeit ist momentan in aller Munde. Um den Worten Taten folgen zu lassen, wird in Karlstadt am Samstag, 27. November um Uhr ein lokales Bündnis für Familie gegründet. Lokale Bündnisse für Familie sind eine deutschlandweite Initiative, in der auf kommunaler Ebene Akteure aus Wirtschaft, Politik, Vereinen und Verwaltung mit dem Ziel zusammen kommen, ihre Stadt familienfreundlicher zu gestalten. Mittlerweile existieren mehr als 600 dieser Bündnisse. Auch Karlstadt macht sich am Samstag auf den Weg in diese bundesweite "Bündnisfamilie". Die offizielle Bündnisgründung wird am Samstag im Schwanensaal der Sparkasse Mainfranken am Karlstadter Marktplatz von statten gehen. Nach einem Referat von Günter Katheder-Göllner, dem Familienbeauftragten des Landkreises Donau-Ries zum Thema "Familie als Standortfaktor" werden einzelne Aktive Ergebnisse des bisherigen Planungsprozesses vorstellen. Schließlich hatte man sich schon im März zusammengesetzt, um zukünftige Schwerpunkte der Arbeit auszuloten. Insbesondere in den Bereichen Schule, Kindertagesstätten, Schulkinderbetreuung, Integration sowie Handel und Gewerbe wurden interessante Ergebnisse zusammengetragen. Auch wird "der kleine frats", der Familienratgeber der Stadt Karlstadt, bei dieser Gelegenheit vorgestellt werden. Nach der offiziellen Gründung besteht Gelegenheit, bei einem Imbiss mit den Akteuren ins Gespräch zu kommen. Bisher nicht beteiligte Interessierte sind bei der Gründungsveranstaltung herzlich willkommen. "Wir möchten von Anfang an deutlich machen, dass dieser Prozess auf viele Schultern verteilt werden muss" betont Dr. Paul Kruck, der erste Bürgermeister der Stadt Karlstadt. "Wir sind auf die Beteiligung möglichst vieler Bürger angewiesen." Dementsprechend freut man sich über Menschen, die Ideen einbringen und sich bei deren Umsetzung engagieren möchten. Weitere Informationen zum lokalen Bündnis für Familie Karlstadt und der Gründungsveranstaltung erhält man bei der Stadt Karlstadt, Thorsten Schubert unter der

3

4 auf m 2

5 Einen "Senioren-Garten" einzurichten, die Idee hatte Rudolf Schwarz schon Ende der 70iger Jahre! Adolf Greil (vorm. Kreiskämmerer), langjähriger 1. Vorsitzender des Senioren-Aktiv-Club Deggendorf setzte dann Maßstäbe, die über die Landkreisgrenzen Vorbildcharakter erlangten. Senioren-Treff - Klosterhof-Gütl Einweihung 1985

6 Stv. Chefredakteurin der Passauer Neuen Presse Redaktionsleiterin der Deggendorfer Zeitung Landtagskorrespondentin der Passauer Neuen Presse in München Pressesprecherin der Senioren-Union Bayern Pressesprecherin der Frauen-Union Bayern. 1. Vors. Landesgartenschau Deggendorf 2014

7 Welche Voraussetzungen sind nötig, bzw. wären bereits vorhanden? Denkbar ist die Nutzung von Räumlichkeiten in der Herold – Altenheimstiftung. Frau Roth (Heimleiterin) steht dazu!

8 Heroldstiftung Café zum Mainblick Senioren Internet Café Tagesbetreuungsbereich- wenn er frei ist Konferenzraum Gartenbereich

9 Theater in der Gerbergasse Burglichtspiele Historischer Rathaussaal Saal - Heilige Familie Saal - Rotes Kreuz

10 Jährliche Zuschüsse von: Landkreis Main-Spessart Stadt Karlstadt Land und Bezirk Sparkasse & Banken Firmen und SAC – Mitgliederbeiträge ~ Spenden von Institutionen & TV-Sendungen

11 Landkreis Main-Spessart Seniorenbeirat Landkreis Main-Spessart Stadt Karlstadt Seniorenbeirat Stadt Karlstadt Kuratorium der Heroldstiftung Heimleitung und Beirat der Heroldstiftung Freundeskreis der Heroldstiftung Bestehende Senioren-Gruppierungen

12 Vorstandschaftswahlen alle zwei Jahre 1. Vorsitzende/r 2. Vorsitzende/r 3. Vorsitzende/r Schatzmeister/in Schriftführer/in Revisoren/innen

13 Buchhalter/in Büro-Manager/in Reisen-Organisator/in Veranstaltungsplaner/innen Gruppenführer/innen

14 Theater/Film/Matinee/Konzert-Besuche Nah- und Fernreisen Volksfestbesuche im Landkreis Basteln und Werken Geburtstagsfeiern nach den Sternzeichen Garten- Grillfeste Schafkopfturniere Tanz / Line Dance Gymnastik / Feldenkrais usw. Externe Dienste-Anbieter u.v.a.m.

15 Küchenbetrieb Gebäckherstellung Getränke-Organisation Dekorationen

16 Für Führer/innen und Betreuer/innen sind einschlägig qualifizierte Senioren erforderlich und anzuwerben!

17 In Anlehnung an den Arbeitskreis für das 20jährige Jubiläum des Seniorenbeirates wäre ein Gremium zu bilden, das die Vorarbeit leistet zur Gründung des Senioren-Aktiv-Club Karlstadt & Main-Spessart

18 Main-Post – Dieses Grundstück wäre ideal gewesen, leider steht es nicht mehr zur Verfügung.


Herunterladen ppt "HP (Internetauftritt) der Stadtverwaltung Karlstadt 25.11.2010 Gründung eines lokalen Bündnisses für Familien in Karlstadt Gründungsveranstaltung im Schwanensaal."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen