Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

What is coming to terms with the past? Lecture 1: Re-thinking Die Blechtrommel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "What is coming to terms with the past? Lecture 1: Re-thinking Die Blechtrommel."—  Präsentation transkript:

1

2 What is coming to terms with the past? Lecture 1: Re-thinking Die Blechtrommel

3 1. The Structure of the lecture course

4 Overall plan: Lecture 1 Die Brücke (1959) Grass, Die Blechtrommel (1959) Grass, Beim Häuten der Zwiebel (2006)

5 Lecture 2 Theories of memory (Benjamin, Assmann) Wenn der Vater mit dem Sohne (starring Heinz Rühmann) (1956) Sebald, Austerlitz (2001) Jelinek, Die Kinder der Toten (1995)

6 Lecture 3: The Holocaust Frisch, Andorra (1961) Arendt, Eichmann in Jerusalem (1963) Weiss, Die Ermittlung (1965) Holocaust (tv drama screened in BRD 1979) Schlink, Der Vorleser (1995) [Schlink is currently lecturing in Oxford] Klüger, weiter leben (1992)

7 Lecture 4: German Suffering Reports of the secret service of the SS during the 1940s An anonymous diary from Berlin 1945 German victims in the 1950s Der Untergang (starring Bruno Ganz) (2004) Sebald, Luftkrieg und Literatur (1999) Grass, Im Krebsgang (2002)

8 Theodor W. Adorno, Was bedeutet: Aufarbeitung der Vergangenheit? Lecture given in 1959, broadcast on radio, and then printed in: Theodor W. Adorno, Eingriffe (Frankfurt a. M.: Suhrkampl 1963), pp

9 Adornos arguments Difficulties facing past: empty speech replacing difficult memories Wider problems: loss of time in capitalist society; the authoritarian personality type Im Grunde verfügen sie nur über ein schwaches Ich und bedürfen darum als Ersatz der Identifikation mit großen Kollektiven und die Deckung durch diese. (Eingriffe, p. 133) Turn to subject: value of psychoanalysis Aufarbeitung der Vergangenheit als Aufklärung ist wesentlich solche Wendung aufs Subjekt (Eingriffe, p. 144) Development happening over time in democracy of BRD Reminder of Germans suffering more effective than suffering of the persecuted

10 What I take from Adorno The wider problem/ context of forgetting Long term process Insistence on individual subject; needing to be stronger to be able to come to terms –Similar re-reading of the Mitscherlichs…

11 Alexander und Margarete Mitscherlich, Die Unfähigkeit zu Trauern (Munich: Piper, 1967) So ensteht die Alternative: Verjährung ohne Trauerarbeit; die Täter, Mittäter und Mitläufer sterben aus. Oder: durcharbeiten, wenigstens im Detail, beginnend mit jenen Einzelheiten, die an sich noch keine Unmenschlichkeiten sind, in der zahlosen Verbreitung freilich das Klima schufen zum Beispiel für Projekt und verbissene Verwirklichung der »Endlösung«. (Mitscherlichs, p. 10)

12 What I take from the Mitscherlichs Keeping idea of Narcissistic shock - but change from model of durcharbeiten 1. Observing the form memory takes (what is remembered, who is the vehicle for the memories) 2. Attempting not to judge but observing the rhythm of remembrance 1940s through to 1970s and beyond.

13 Aim of the lectures A new approach to post-war literature: beyond moralizing; the observation of a 60-year process

14 Die Brücke Shot: May-June Premiere: Dir. Bernhard Wicki. Screenplay: Michael Mansfeld and Karl- Wilhelm Vivier, from novel by Manfred Gregor. Camera: Gerd von Bonin. Prod: Fono-Film. Deutscher Filmpreis 1960: Best Music, Director, Film.

15 Clip from Die Brücke

16 Young soldiers dying

17 Destroyed youth 1920s/1950s Fritz Lang, Siegfrieds Tod (1924) Poster for the first release of Die Brücke (1959)

18 Confronting suffering - but whose? Der Film zeigt in seiner zweiten Hälfte nichts als das Sterben einiger Menschen. Er zeigt es - und darin liegt seine Kühnheit - mit unerhört drastischer Offenheit. Nicht als effektvollen Heldentod: Als brüllende Agonie in Großaufnahme. Mindestens zwei Szenen sind von so krasser Brutalität, daß man sie fast nicht ertragen kann. Keine Sekunde wendet die Kamera ihren Blick vom Todeskampf. Manche Zuschauer sehen weg. Sie haben Unrecht. Wir haben zu oft weggesehen. –Hans Dieter Roos: Bernhard Wickis Film von der Brücke, Süddeutsche Zeitung

19 Günter Grass, Die Blechtrommel (1959). Volker Neuhaus, Günter Grass: Die Blechtrommel (Stuttgart: Reclam, 1997). (Erläuterungen und Dokumente)

20 Finding a voice die Suche nach einer entrückten Perspektive Grass speaking to WDR in 1973, quoted Neuhaus, p. 61 Zugegeben: ich bin Insasse einer Heil- und Plegeanstalt… - the 4th draft So kann es nicht verwundern, wenn mich die Partei schon im Sommer vierunddreißig, doch nicht vom Röhmputsch beeinflußt, zu enttäuschen begann (Die Tribüne, p. 132)

21 Reactions to Die Blechtrommel in 1959 Hans Magnus Enzensberger: Seine Blindheit gegen alles Ideologisches feit ihn vor einer Versuchung, der so viele Schriftsteller erliegen, der nämlich, die Nazis zu dämonisieren. Grass stellt sie in ihrer wahren Aura dar, die nichts Luziferisches hat: in der Aura des Miefs. Nichts bleibt hier von dem fatalen Glanz übrig, den gewisse Filme, angeblich geschaffen, um unserer Vergangenheit mutig zu Leibe zu rücken, über die SS-Uniform werfen. (Neuhaus, p. 120)

22 Reactions to Die Blechtrommel in 1959 Günter Blöker (FAZ): Kleinbürgerliche Verkommenheit; der braune Marschtritt; der Infantilismus einer Epoche, die Umgang mit dem Äußersten pflegt, aber unfähig der bescheidensten Menschlichkeit ist solche und andere Assoziationen stellen sich ein. Freilich, ohne auch nur einmal jene Höhe eines erhabenen Schreckens zu erreichen, wo das Geschehen, bei aller schändlichen Komik, ins Tragische umschlüge und damit sinnvoll würde. (Neuhaus, pp )

23 Reactions to Die Blechtrommel in 1959 H. Müller-Eckhard (Kölnische Rundschau): Also ein psychologischer Roman? Das wäre durchaus denkbar, solches alles, einen irrigen Lebenstil, eine verkehrte Seelenentfaltung mit allen nur möglichen Schicksalsfolgen und allem Leid, was daraus kommt, in einem Roman darzustellen. Ein psychologischer Roman aber ist dieses Buch nicht. Aus dem faustischen Gang zu den abgründigen Herrlichkeiten der Mutter (Leopold Ziegler [ ]) wurde eine trübe Pornographie, die der dekadente Sucht innewohnt, alle vorhandenen Werte zu entwerten. (Neuhaus, p. 142)

24 The plot so far… Opposition: –Die Brücke offering stable position of identification; German suffering – Die Blechtrommel undermining position; challenging narrative habits (demonizing, tragedy, psychological development) But is it that easy? The SS-bombshell…

25 Grasss autobiography Günter Grass, Beim Häuten der Zwiebeln (Göttingen: Steidl, 2006) From start of war to publication of Die Blechtrommel, , including his volunteering for military service and serving with a tank unit of the Waffen-SS: Ich als Hitlerjunge ein Jungnazi. Gläubig bis zum Schluß (p. 43)

26 Split personality Grass inszeniert zwei Selbst-Bilder: Sein empirisches und sein künstlerisches Ich. Das eine sucht nach Ausflüchten, Ausreden, hat Erinnerungslücken und verschweigt manches. Das andere aber, das dichterische Ich, erwischt das empirische immer wieder bei seiner Verdrängungsarbeit, klopft ihm auf die Finger und reibt ihm die Zwiebel unter die Nase. Es ist kein Zufall, dass Grass immer wieder vom jungen Soldaten in der dritten Person erzählt. Grass inszeniert ein moralisches Drama, in dem er in zwei Rollen auftritt: Als empirisches und als dichterisches Ich, als Mitläufer und als Aufarbeiter, als Verdränger und als Analytiker, als Sünder und als Selbst-Erlöser durch die Kraft der Literatur. Grass will in der Tat nichts schönreden. Aber er glaubt inbrünstig an die befreiende, ja erlösende Kraft des Kunstwerks als Erinnerungskatalysator. –Ijoma Mangold, Seht, wie meine Augen tränen, Süddeutsche Zeitung 20/8/2006

27 Two developments Jungnazi to angry denouncer of NS regime and its afterlife Development of Grass as artist; developing an identity

28 Excerpt from Beim Häuten… Es verging Zeit, bis ich in Schüben begriff und mir zögerlich eingestand, daß ich unwissend oder, genauer, nicht wissen wollend Anteil an einem Verbrechen hatte… –p. 221

29 One development? The recovery or gaining of an identity part of the process of coming to terms with the past. Coming to terms with the past needs a person to do the coming to terms with

30 Necessary self-involvement? Einzig um sich selbst besorgt schien der ziellose Spaziergänger zwischen Ruinen und Trümmerhalden zu sein… (p. 233) Und als mich die weinende Schwester bereits jenseits des Friedhofs fragte, »Was wird nur aus mir? Was soll ich bloß machen?«, wußte der Bruder keine Antwort, so sehr war ich mit mir, nur mit mir befaßt (p. 446).

31 Conclusions Two methods Offering position for identification/ recovery of self-image (Brücke) Not offering any stable position; parody of positions (Blechtrommel) Neither of these fits the 2006 text

32 Conclusions/2 So what role did Blechtrommel play? Arriving when change possible; but not telling the truth; still what is possible at the time. But also a form of self-stylization. Beim Häuten…: Grass himself doesnt unify the two sides, identifies more with the critic than with the egocentric slow recoverer


Herunterladen ppt "What is coming to terms with the past? Lecture 1: Re-thinking Die Blechtrommel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen