Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Programmplanung im OK-TV - wer schaut wann, was (warum)? Medien Institut 13. März 2010 Kai Uwe Weidlich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Programmplanung im OK-TV - wer schaut wann, was (warum)? Medien Institut 13. März 2010 Kai Uwe Weidlich."—  Präsentation transkript:

1 Programmplanung im OK-TV - wer schaut wann, was (warum)? Medien Institut 13. März 2010 Kai Uwe Weidlich

2 Programmplanung im OK-TV 2 I 28 Agenda 1.Das Medien Institut 2.Programmplanung: Grundlagen 3.Programmplanung: Spezifika OK-TV 4.Zusammenfassung & Fazit

3 Programmplanung im OK-TV 3 I 28 Agenda 1.Das Medien Institut 2.Programmplanung: Grundlagen 3.Programmplanung: Spezifika OK-TV 4.Zusammenfassung & Fazit

4 Programmplanung im OK-TV 4 I 28 Das Medien Institut: Wer wir sind Gründung 1992 als wissenschaftliche Forschungseinrichtung 2003 Ausgründung als Full-Service Medienforschungsunternehmen 6 festangestellte Mitarbeiter, 5-10 freie Mitarbeiter USP: Anwendung wissenschaftlich erprobter Methoden zur fundierten Beantwortung praktischer Fragen

5 Programmplanung im OK-TV 5 I 28 Referenzen (Auswahl)

6 Programmplanung im OK-TV 6 I 28 Agenda 1.Das Medien Institut 2.Programmplanung: Grundlagen 3.Programmplanung: Spezifika OK-TV 4.Zusammenfassung & Fazit

7 Programmplanung im OK-TV 7 I 28 Programmplanung: Grundlagen/ Medien- & TV-Nutzung Mediennutzung Warum? (Motive) Wie? (Bestimmungsfaktoren) TV Nutzung Warum? (Motive) Wie? (Bestimmungfaktoren)

8 Programmplanung im OK-TV 8 I 28 Programmplanung: Grundlagen/ Medien- & TV-Nutzung

9 Programmplanung im OK-TV 9 I 28 Programmplanung: Grundlagen/ Medien- & TV-Nutzung

10 Programmplanung im OK-TV 10 I 28 Programmplanung: Grundlagen/ Medien- & TV-Nutzung Fernsehnutzung in Rheinland-Pfalz im Tagesverlauf 2009 Montag bis Freitag, Angaben in Prozent Quelle:

11 Programmplanung im OK-TV 11 I 28 Programmplanung Grundlagen: Bestimmungsfaktoren der Fernsehnutzung Soziodemographie Geschlecht Alter Einkommen Bildung Wohnort... Psychographie Werte Einstellungen Lebenswelten...

12 Programmplanung im OK-TV 12 I 28 Programmplanung: Grundlagen/ Psychographie Sinus Millieus

13 Programmplanung im OK-TV 13 I 28 Programmplanung: Grundlagen/ Psychographie Sinus Millieus

14 Programmplanung im OK-TV 14 I 28 Programmplanung: Grundlagen/ Psychographie Sinus Millieus

15 Programmplanung im OK-TV 15 I 28 Programmplanung: Grundlagen/ Formate und Schemata TV-Formate Fiction Non-Fiction Nachrichten und Magazine Sport Programmschemata Early Morning Daytime Access Prime Time Prime Time Late Night Over Night Wochentage Jahreszeiten

16 Programmplanung im OK-TV 16 I 28 Agenda 1.Das Medien Institut 2.Programmplanung: Grundlagen 3.Programmplanung: Spezifika OK-TV 4.Zusammenfassung & Fazit

17 Programmplanung im OK-TV 17 I 28 Programmplanung: Spezifika OK-TV Zielgruppe theoretisch für jeden OK unterschiedlich wahrscheinlich große Schnittmenge mit Nutzern anderer Lokalmedien Sendezeit sollte sich an der allgemeinen Fernsehnutzung orientieren Abweichungen bei spezifischen Zielgruppen (z. B. Schüler oder Rentner) möglich Regionalität/ Lokalität DER entscheidende Faktor für die Programmplanung im OK-TV Sog. USP (Unique Selling Proposition) aller lokalen Medien...

18 Programmplanung im OK-TV 18 I 28 Programmplanung: Spezifika OK-TV/... und wer sieht jetzt was? Alter und Fernsehnutzung: Kinder 3-13 Jahre: Fiktion, Information, Unterhaltung Jahre: Fiktion, Information, Unterhaltung Jahre: Fiktion, Information, Unterhaltung Jahre: Information, Fiktion, Unterhaltung ab 65 Jahre: Information, Fiktion, Unterhaltung Geschlecht und Fernsehnutzung: Frauen ab 14: Information, Fiktion, Unterhaltung Männer ab 14: Information, Fiktion, Sport Quelle: Media Perspektiven(Basisdaten 2009)

19 Programmplanung im OK-TV 19 I 28 Programmplanung: Spezifika OK-TV/ Zuschauererwartungen

20 Programmplanung im OK-TV 20 I 28 Programmplanung: Spezifika OK-TV/ Genreinteressen

21 Programmplanung im OK-TV 21 I 28 Programmplanung: Spezifika OK-TV/ Genreinteressen

22 Programmplanung im OK-TV 22 I 28 Programmplanung: Spezifika OK-TV/ der Weg zum richtigen Programm Wer sind unsere Hauptzielgruppen? Wann schauen sie OK-TV? Was erwarten sie? Bieten wir für die Hauptzielgruppen angemessene Inhalte?... zu den passenden Zeiten? Wird über unser Programm gesprochen? wer? wann? wo? Woher kann man solche Informationen bekommen?

23 Programmplanung im OK-TV 23 I 28 Programmplanung: Spezifika OK-TV/ FAQ Welche Rotationsfrequenz ist die richtige? nicht zuverlässig zu beantworten so lange keine OK-TV spezifischen Nutzungsdaten vorliegen Sind temporäre Spartenprogramme (Musik, Kultur usw.) sinnvoll? nur wenn ein regionaler Bezug gegeben ist Ist Infotext sinnvoll? stark abhängig von Relevanz und Aktualisierungsfrequenz...

24 Programmplanung im OK-TV 24 I 28 Programmplanung: Spezifika OK-TV/ Quellen Allgemeine Hinweise zu Medien- und Fernsehnutzung: Spezifische Informationen zu lokalem Fernsehen: (Zugang zu allen Landesmedienanstalten)

25 Programmplanung im OK-TV 25 I 28 Programmplanung: Spezifika OK-TV/ Quellen Horstmann, Reinhold: Reichweiten des niedersächsischen Bürgerrundfunks Eine Reichweiten- und Akzeptanzanalyse, Berlin 2007, NLM- Schriftenreihe, Bd. 20. Schäfer, Erich und Ulrich Lakemann: Offener Fernsehkanal Gera. Wahrnehmung, Nutzung und Bewertung, München 1999, TLM- Schriftenreihe, Bd. 6. Horstmann, Reinhold: Kieler Kabelpilotprojekt: Nutzungs- und Akzeptanzuntersuchung von KIEL+TV

26 Programmplanung im OK-TV 26 I 28 Agenda 1.Das Medien Institut 2.Programmplanung: Grundlagen 3.Programmplanung: Spezifika OK-TV 4.Zusammenfassung & Fazit

27 Programmplanung im OK-TV 27 I 28 Zusammenfassung & Fazit Zielgruppe als entscheidender Faktor der Programmplanung im OK-TV Informationen über die Zielgruppe(n) schwierig zu bekommen (DIE OK-TV- Zielgruppe gibt es nicht) alternative Wege der Informationsbeschaffung finden interaktive Elemente im Programm Regionalität des Programms als wichtige Erfolgsgröße möglichst viele Programminhalte mit Regionalbezug überregionale Formate mit regionalen Inhalten regionale Identität als Erfolgsfaktor nutzen...

28 Programmplanung im OK-TV 28 I 28 Diskussion Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Programmplanung im OK-TV - wer schaut wann, was (warum)? Medien Institut 13. März 2010 Kai Uwe Weidlich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen