Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Inhalt Seite 2Allgemeines Seite 3 bis 12Programm Installationshinweise Seite 13 bis 22Programmierungshinweise.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Inhalt Seite 2Allgemeines Seite 3 bis 12Programm Installationshinweise Seite 13 bis 22Programmierungshinweise."—  Präsentation transkript:

1 1 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Inhalt Seite 2Allgemeines Seite 3 bis 12Programm Installationshinweise Seite 13 bis 22Programmierungshinweise

2 2 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Mit dem folgend beschriebenen Programm können die Diagnosezeiten für die Bosch EHS Ventile auf den Stand des Ventiles G (Serieneinlauf ca. 05/2005) verändert werden. Diagnosezeiten = Zeit, die verstreichen darf, in der eine vom Fahrhebel ausgelöste Funktion als Schieberweg vom Wegaufnehmer des Ventiles erkannt werden muß. Falls diese Zeit überschritten wird, erkennt die Software einen Fehler und sperrt entweder das betroffene Ventil oder der ganze Ventilblock. Dieses Programm kann bei allen Ventilen mit der folgenden ET Nummer (und höher) angewandt werden (Einlauf des Fehlerspeichers und HC8 Prozessor): 100 kBit – G (Serieneinlauf November 2001) 250 kBit – G (Serieneinlauf Februar 2002) Ventile mit einer niedrigeren ET Nummer können nicht angesprochen werden (Programm reagiert nicht).

3 3 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Die beiden Dateien aus der in einen beliebigen Ordner kopieren. Die ZIP Datei mit der linken Maustaste doppelklicken.

4 4 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH EHS_autoKPS.exe Datei mit der linken Maustaste doppelklicken.

5 5 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Programminstallation wird gestartet. Lizenzbedingungen mit Mausklick auf Weiter akzeptieren

6 6 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Name und Gesellschaft eintragen, mit Weiter bestätigen.

7 7 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Fenster mit Weiter bestätigen

8 8 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Zielpfad auswählen – normalerweise den vorgegebenen Zielpfad mit Weiter bestätigen.

9 9 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH CAN Sontheim anklicken, CAN Vector deaktivieren, danach mit Weiter bestätigen

10 10 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Installation durch Weiter fortsetzen

11 11 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Installation wird durchgeführt

12 12 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Installation ist nach anklicken von Fertigstellen erfolgreich abgeschlossen.

13 13 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH CAN Kabel am Laptop an CANAS Karte anschließen. Kabel am Schlepper mit G-Bus verbinden

14 14 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Programm durch anklicken von Start – Programme – EHS Kundenparametersatz – KPS Sontheim starten

15 15 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Programmfenster wird geöffnet

16 16 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Mit der linken Maustaste in der oberen Menueleiste auf Datei klicken, danach Öffnen doppelklicken

17 17 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Datei KUPAerweitertediagnose*.kps durch anklicken von Suchen in im vorher angelegten Ordner öffnen. Durch anklicken des Dateinamens wird dieser automatisch in die Zeile Dateiname übertragen. Auswahl mit Öffnen bestätigen.

18 18 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Dateiname wird in Parameterdatensatz angezeigt. Sontheim Kartentyp muss auf CANAS stehen. Baudrate kontrollieren (automatisch auf 250 für Ventil G ), auf 100 ändern (wenn ein Ventil G programmiert werden soll). Ventilnummer steht automatisch auf 1 Programm durch linken Mausklick auf Starten oder F5 starten

19 19 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Ventil Nr. 1 wird programmiert, Fortschritt wird über Balken angezeigt.

20 20 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Programmierung der neuen Datenparameter für Ventil Nr. 1 ist abgeschlossen

21 21 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Nächstes Ventil (hier Nr. 2) durch Eingabe der Zahl 2 (Ventilnummer) auswählen. Programmierung durch anklicken von Starten oder F5 starten. Ventil wird programmiert, Fortschritt wird über den Balken angezeigt. Alle weiteren Ventile programmieren – jeweils die Ventilnummer eingeben und Programmierung mit Starten oder F5 durchführen.

22 22 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Programmierung ist abgeschlossen wenn der Balken ganz durchgelaufen ist.


Herunterladen ppt "1 Service H.-Georg Harries AGCO GmbH Inhalt Seite 2Allgemeines Seite 3 bis 12Programm Installationshinweise Seite 13 bis 22Programmierungshinweise."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen