Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

60 Jahre McDonald's - Was Sie bisher nicht wussten!  Am 15. Mai 1940 eröffnen die Brüder Richard und Maurice McDonald ihren ersten Burger-Grill in San.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "60 Jahre McDonald's - Was Sie bisher nicht wussten!  Am 15. Mai 1940 eröffnen die Brüder Richard und Maurice McDonald ihren ersten Burger-Grill in San."—  Präsentation transkript:

1 60 Jahre McDonald's - Was Sie bisher nicht wussten!  Am 15. Mai 1940 eröffnen die Brüder Richard und Maurice McDonald ihren ersten Burger-Grill in San Bernardino, Kalifornien. Etwa 15 Jahre später steigt ein gewisser Ray Kroc, überzeugt vom Konzept ihrer Fastfood-Kette, als Geschäftspartner ein. Er kauft den Brüdern das Konzept ab und eröffnet am 15. April 1955 in Des Plaines, Illinois das erste Restaurant unter ihrem Namen: McDonald's. Die erste deutsche Filiale gibt es 1971 in München. Bis heute sind weitere dazu gekommen. Weltweit betreibt der Fast-Food-Riese über Restaurants in 118 Ländern. Damit ist McDonald's allerdings nicht Marktführer. In der Galerie verraten wir, welcher Anbieter noch mehr Restaurants als McDonald's hat und viele weitere kuriose Fakten über das Geburtstagskind mit dem goldenen M als Markenzeichen.

2  Fast Food gab es schon in der Antike: Bei den Olympischen Spielen in Griechenland wurden bereits 500 bis 300 v. Chr. kleine Snacks gereicht. Gleiches gilt für den Circus Maximus in Rom (100 v. Chr. bis 300 n. Chr.) Hier wurden etwa gebratene Fische, Würstchen und kleine Kuchen gereicht.

3  Die beiden Brüder und Gründer von McDonald's - Dick and Mac McDonald - starteten ihr Unternehmen mit Hot Dogs. Hamburger und Milchshakes kamen erst später dazu.

4  Mitte der 90er Jahre versuchte sich McDonald's auch mit dem Verkauf von Pizza - ohne Erfolg.

5  Weltweit verkauft McDonald's mehr als 75 Hamburger in der Sekunde.

6  Täglich essen etwa 62 Millionen Menschen bei McDonald's - das sind mehr als in ganz Großbritannien leben.

7  Dennoch ist seit Ende 2010 der Sandwich- Anbieter Subway die Fast-Food-Kette mit den weltweit meisten Restaurants.

8  Der Drive-Thru-Schalter wurde ursprünglich für Soldaten eingerichtet, die in ihren Uniformen nicht aus dem Auto steigen durften.

9  Für McDonald's ist es besser, wenn der Gast seine Essen mitnimmt, weil der Wirt dann nur sieben Prozent - statt 19 - Mehrwertsteuer abführen muss.

10  Angestellte haben die Anweisung, Leute zu Pferd am Drive-Inn nicht zu bedienen.

11  Jeder 8. amerikanische Arbeiter war schon mal bei McDonald's beschäftigt. So z.B. auch Stars wie Sharon Stone (hier im Bild), Pink, Shania Twain, Rachels Mc Adams und Seal.

12  Hierzulande werben die Stars lieber für die Fast- Food-Kette mit dem goldenen M. Neben Heidi Klum (hier im Bild) gestanden auch schon Moritz Bleibtreu, Alexandra Maria Lara, Christian Ulmen, Joko Winterscheidt und Rapper Cro ihre Liebe zu Pommes und Co. Bei den Fans kommt das nicht immer gut an.

13  Seit 2003 lautet der offizielle Slogan von McDonald's "Im lovin it". Den gleichnamigen Song dazu lieferte Popstar Justin Timberlake.

14  Queen Elizabeth II hat gut lachen: Seit 2008 gehört ihr ein Grundstück, auf dem auch eine McDonald's- Filiale steht. Die königliche Hoheit kann das Restaurant aus ihrem Apartment in Windsorpalast sogar sehen. Ob das den Appetit auf Hamburger wohl fördert?

15  In Indien werden keine Rindfleisch-Burger bei McDonald's verkauft, da Kühe hier als heilig gelten.

16  Dafür gibt es in anderen asiatischen Ländern wie Thailand, Malaysia und China - aber auch in der Türkei und in Irland - den Mega Mac: einen Big Mac (im Bild) mit der doppelten Menge an Fleisch.

17  Als die Franzosen sich im zweiten Irak-Krieg weigerten, die USA bei ihrem Feldzug zu unterstützen, nannten die Amerikaner "French Fries" kurzerhand in "Freedom Fries" um.

18  Der Caesar Salad mit knusprigem Hühnchen hat mehr Kalorien als ein Hamburger TS. Das Geheimnis liegt hier wohl im Dressing.

19  Um einen Big Mac mit großem Softdrink und Pommes zu verbrennen, muss man sieben Stunden spazieren gehen.

20  1992 kaufte sich eine 80-jährige Dame namens Stella Liebeck einen Becher Kaffee bei McDonald's. Sie verschüttete ihn und erlitt Verbrühungen dritten Grades auf dem Oberschenkel. Sie klagte auf Schadensersatz und bekam in erster Instanz 2,7 Millionen US-Dollar (!) zugesprochen. Der Kaffee war tatsächlich zu heiß gebrüht worden

21  Das goldenen Kreuz als Markenzeichen von McDonald's erkennen mehr Menschen als das heilige Kreuz des Christentums.


Herunterladen ppt "60 Jahre McDonald's - Was Sie bisher nicht wussten!  Am 15. Mai 1940 eröffnen die Brüder Richard und Maurice McDonald ihren ersten Burger-Grill in San."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen