Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

20. Oktober 2015 19.00Uhr Herzlich willkommen zur 1. Schulforumssitzung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "20. Oktober 2015 19.00Uhr Herzlich willkommen zur 1. Schulforumssitzung."—  Präsentation transkript:

1 20. Oktober Uhr Herzlich willkommen zur 1. Schulforumssitzung

2 Tagesordnung 1.Eröffnung und Begrüßung 2.Feststellen der Beschlussfähigkeit 3.Behandlung und Beschlussfassung gemäß § 63a des Schulunterrichtsgesetzes 4.Partnerschaft: Schule und Elternhaus

3 1. Schulforumssitzung Anwesend: VD G. Papousek Neu gewählte Obfrau des Elternvereins: Michaela Della Pietra Klassenlehrerinnen und folgende Klassenelternvertreter: Klassenelternvertrete r Klassenelternstellvertreter 1.APetritsch DorisMiklau Claudia 1.BRanninger Wolfgang Krainer – Marschnig Roswitha 1.CSefic ElminGrill Silvia 1.DSlamanig MichaelaMaierhofer Kerstin 2.AWeinzer KarolineNedwed Dagmar 2.BFrau PrisseFrau Koller 2.CHrelic DunjaBerchtold Daniel 2.DFerlin – Kapp Martina Kordesch Silke 3.AAssel SylviaKopic Katica 3.BLobnig BeateHanschur Bernadette 3.CWeißnegger SilkeKollmann Manuela 3.DKollmann HannesMalz Eva 4.AOlschnig KarinRomano Britta 4.BHöfferer NataschaKuncic Iris 4.CHartl AlexandraSchwab Karin 4.DMore AnnaMiklau Alexandra Förderklasse Hribernig – Kolmanz Manuela Dubyk Britta Schj.15/16 KlassenelternvertreterKlassenelternstellvertreter 1.ADella Pietra MichaelaRasse Bettina 1.BRegenye JasminRutter Birgit 1.CSchumer – Sonnek Cl.Weißnegger Silke 2.AKazianka ManuelaKorak Christiane 2.BKlemen SabineEdmonds Barbara 2.COsou HeidiDragy Susanne 3.APetritsch DorisMiklau Claudia 3.BRanninger WolfgangMarschnig Roswitha 3.CRiepl ChristineRaunjak Doris 3.DSlamanig MichaelaReinmüller Yvonne 4.AWeinzer KarolineGraf Rita 4.BPrisse MarliesKoller Isabella 4.CStadler CharlotteWeisenberger Heidi 4.DFerlin – Kapp MartinaKordesch Silke FörderklasseAznach BrigitteRasinger Karin

4 Behandlung und Beschlussfassung gem. § 63a Abs. 1 und 2 SchUG Recht der Eltern auf Interessensvertretung und damit verbunden das Recht auf Anhörung Information Abgabe von Vorschlägen und Stellungnahmen

5 1. Schulforumssitzung Entscheidungen treffen über: a)Schulveranstaltungen nach SchUG § 13 Es gibt eintägige und mehrtägige Schulveranstaltungen. mehrtägige Schulveranstaltungen VSK, 1. und 2. Klasse 3. und 4. Klassen KEINE ! insgesamt 7 Tage: Projektwochen, Sportwochen, Wandertage obliegen der Entscheidung des Klassenlehrers. Wandertage haben teilweise schon stattgefunden. Teilnahme der Kinder an der Sicherheitsolympiade: 12.Mai 2016 Teilnahme an der Ostermesse ist für die 1.und 2.Klassen nicht verpflichtend! Schulforumsbeschluss notwendig! Bewilligung mehrtägiger Schulveranstaltungen: „Kärntens Schüler lernen ihre Heimat kennen“ 4.D: Mallnitz, 3Tage – schon stattgefunden, 4.B: Friesach 3 Tage, 4.A: Mölltal 3 Tage, 3.B: Mallnitz 3Tage 4.C Einzeltage: Klagenfurt,3.D: Sprachen- und Sportwoche in Lignano Schitage, Skikurs, usw…

6 Schulforum

7 Entscheidungen treffen über: b) Erklärung einer Veranstaltung zu einer schulbezogenen Veranstaltung nach SCHUG § 13a Folgende Veranstaltungen werden zur schulbezogenen Veranstaltung erklärt: Besuch des Stadttheaters Klagenfurt: „Anton - das Mäusemusical“ Anderes Theaterangebot: Mozartensemble, Leo und Lore: „Rotkäppchen“ am Pauschal 600€ NEIN Magic Zuze NEIN Lesungen nur für 3. u. 4. Schst.: fix: Frau H. Bolt am 10. November 2015: „Gern wäre ich geflogen wie ein Schmetterling“ (Zeitgeschichte, Überlebensgeschichte einer Polin) 60€ pro Lesung Bereits stattgefunden – Lesung für 1. u. 2. Schst. mit Martin Auer – Buchstabensuppe Zum Abstimmen: ?Dr. Jener Roswitha: 160€ pro Lesung NEIN Roth Ljubica: Die kleine Giraffe…NEIN Autorin aus dem Lavanttal: Gabriele Klapsch – Rass - gratis ; NEIN keine Schulfilmaktion mehr Pro Klasse können noch zwei heute noch nicht festgelegte Veranstaltungen stattfinden. Lehrausflüge, z. B. Besuch des Landw. Museums Ehrental, Waldpädagogik, Besuch der Gärtnerei, ….

8 Entscheidungen treffen über: c) Sportliche schulbezogene Veranstaltungen: LA – Vergleichskämpfe in Völkermarkt (ev. Training mit Rita Graf) Schwimm- Wettkampf, Schwimmtage (ev. mit Angebot von Frau Gebauer) Fußball-Bezirksmeisterschaft für Mädchen und Knaben in Völkermarkt (Betreuerin: VOL Kuester Sieglinde, Lausegger Andreas) Erlebnistage im Schnee, betreut von den Klassenlehrern Eislaufnachmittage, Tischtennis, Tennis, Rollerskaten (J. Egger, M. Pitomec, E. Winkler, S.Kuester)

9 Schulforum

10 Entscheidungen treffen über: d ) Fragen der Planung von Schulveranstaltungen Radfahrprüfung für die 4. Klassen im Frühjahr 2016 Advent und Weihnachtszeit Brauchtum kennenlernen: Nikolausbesuch Einweihung des Trinkwasserbrunnens am Spielplatz, Vernissage Teilnahme an der Muttertagsfeier der Stadtgemeinde Völkermarkt Lesenacht

11 Schulforum

12 Entscheidungen treffen über: e) Hausordnung nach SCHUG § 44 Das Schulforum kann, soweit es die besonderen Verhältnisse erfordern, eine Hausordnung erlassen. Bestehende wird vorgelesen und genehmigt. f) Sammlungen in der Schule sind nur mit Bewilligung zulässig. Höchstens 2 je Schuljahr und Klasse Bereits durchgeführt: eine Sammlung für das Jugend Rot Kreuz ( Opfergroschen ), Weihnachtskarten, Osterkarten … Buchklub Verwendung von Lesematerial Kopierbeitrag für die Stadtgemeinde Völkermarkt: 5€

13 Entscheidungen treffen über: g)Elterninformationsabende Schulbahnberatung: NMS Völkermarkt, AHS, auch Slow.Gymnasium wird eingeladen - informieren die Eltern der Kinder, die die 4.Schulstufe besuchen, Voraussichtlicher Termin: 2. oder 3.Jännerwoche Elternabend zur Schülereinschreibung Ende Jänner 2016 Elternabend – Info zur Nachmittagsbetreuung h) Schulgesundheitspflege Schulärztliche Untersuchungen: 1. und 4. Klasse, Impfungen Gesundheitsamt: Bestätigungen über Lausfreiheit bei erneutem Auftreten; sorgfältiges Waschen der Haare und der Textilien LSR: Zahnprophylaxe „Zahnfee“ Termine im Jänner 2015 Gesundes Schulobst – auch Gemüse! (wöchentlich), gefördert von EU, Land und Gemeinden Grundsatzerlass: „Sexualerziehung in den Schulen “(Lehrplan 3.und 4.Klassen)

14 Schulforum

15 Partnerschaft: Schule und Elternhaus Schulautonome Tage : vorgefasste Beschlüsse Vorschläge: (Montag) (Mittwoch) (Freitag nach Christi Himmelfahrt) (Freitag nach Fronleichnam) (NMS hat am 7. und 8.Jänner 2016 frei) Elternsprechtage: Do., 3.Dez – 19.00Uhr Do., 19.Mai – 19.00Uhr Alle 1. und 2.Klassen, sowie die 3.A und 4.A führen ein Ball-und Koordinationsprogramm im Turnunterricht durch. Gratisstunden mit Hopsi Hopper „Fallschule“ für 4.Klassen (AUVA) Schulversuch in 4.A (Englisch) NB: 60 Kinder in der Schulischen Tagesbetreuung (Freitag Nachmittag - keine HÜ Lernstunde - teilweise Alternativprogramme – Wirbelsäulenturnen, Malkurs, Waldpädagogik) Es folgt eine Diskussion über Abholzeiten, die aber gesetzlich vorgegeben und einzuhalten sind. 20 Kinder im Hort Katholisch, Orthodoxer Rel.Unterr., Freie Christen, Evangelisch, Islam PROJEKT: Schulsozialarbeit Veröffentlichung von Bildern auf der homepage – Einverständniserklärung

16 Partnerschaft: Schule und Elternhaus 5. Allfälliges Anregungen der Eltern: Polizei sollte auch um 12.25Uhr nach Unterrichtsende am Schuleingang anwesend sein. Wenn Skitage abgehalten werden, gibt es eine Möglichkeit, die Kinder für den betreffenden Zeitraum bei ÖSV um 1,50€ zu versichern. (Anregung von Herrn W. Ranninger). Frau Rita Graf regt an, den Schulweg vermehrt gemeinsam zu Fuß zurückzulegen (Sammelstellen). Frau Edmonds: Vor dem Schulhaus rauchende Eltern sind kein Vorbild, die Schulleitung wird demnächst einen Elternbrief mit der Bitte, dies zu unterlassen, aussenden. Schulmilchaktion ist angelaufen Foto Schober, Termin Aviso: 25. und 26. November 2015 Auf eine gute Zusammenarbeit im Schuljahr 2015/2016 ! „Starke Kinder brauchen starke Eltern“ Die Schulleiterin bedankt sich für die rege Teilnahme und schließt das Schulforum. Schriftführer: VOL Silvia Pinter VD Gertrud Papousek, Schulleiterin

17 Schulforum


Herunterladen ppt "20. Oktober 2015 19.00Uhr Herzlich willkommen zur 1. Schulforumssitzung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen