Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wilkommen zu unserem Jubiläum Bienvenue à notre fête danniversaire Benvenuti alla nostra festa di anniversario.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wilkommen zu unserem Jubiläum Bienvenue à notre fête danniversaire Benvenuti alla nostra festa di anniversario."—  Präsentation transkript:

1 Wilkommen zu unserem Jubiläum Bienvenue à notre fête danniversaire Benvenuti alla nostra festa di anniversario

2 Jubiläumsveranstaltung Musik: Duo Cellier et Duperrex Moderation: Rudolf Strahm (Präsident) Ruth Jermann (stellvertretende Direktorin) Musique Modération, Président / Directrice suppléante de la FSEA Musica Moderazione, Presidente / Direttrice supplente della FSEA

3 Weiterbildung in der Integrationspolitik Moderation: Rudolf Strahm Referat von Bundesrätin Simonetta Sommaruga Interview

4 Diskussionsrunde Hans Ambühl Generalsekretär, Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK Ursula Renold Direktorin, Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT Géraldine Savary Conseillère aux Etats et Présidente de la Conférence romande de la formation continue CRFC Lieni Füglistaller Nationalrat und Präsident, Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK des Nationalrates Grégoire Evéquoz Directeur général de lOffice pour lorientation, la formation professionnelle et continue OFPC Otto Ineichen Nationalrat und Unternehmer

5 60 Jahre und kein bisschen müde Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft Bewegung: Annemie Paulsson Moderation: Ruth Jermann

6 Rückblick / Rétrospective / Retrospettiva Von 1951 bis heute / De 1951 à nos jours / Dal 1951 ad oggi

7 Begründer der Erwachsenenbildung Fritz Wartenweiler (1889 – 1985) Schriftsteller und Volkserzieher

8

9

10 Gründung der SVEB Schweizerischen Vereinigung für Erwachsenenbildung Fédération suisse pour lEducation des adultes Federazione svizzera per la formazione degli adulti Am 31. März 1951 im Restaurant Strauhof (ZH)

11 Gründungsmitglieder Präsident: Dr. Hermann Weilemann, Direktor der VHS Zürich Freunde Schweiz. Volksbildungsheime (Wartenweiler) Verband Schweiz. Volkshochschulen Klubschulen des Migros Genossenschafts-Bundes Bildungszentren des Verbandes schweiz. Konsumvereine Schweiz. Arbeiterbildungs-Zentrale, Movendo Schweiz. Staatsbürgerliche Gesellschaft Schweiz. Vereinigung für christliche Kultur Sozialinstitut

12 Geschäftsleitung und -stellen Geschäftsleitung Mai 1966: Hans-Ulrich Amberg ist der 1. Geschäftsleiter des SVEB Nov. 1991: André Schläfli übernimmt die Geschäftsleitung Geschäftsstellen Okt. 1966:Geschäftstelle in Zürich in der MGB-Kost Nov. 1966:Ouverture du secrétariat régional romand April 1969: Die Geschäftstelle Zürich zieht an die Oerlikonerstrasse : Apertura del Segretariato regionale della Svizzera italiana con lappoggio della Conferenza della Svizzera italiana CFC

13 Der SVEB arbeitet im öffentlichen Auftrag 1967: Erste Beiträge von Pro Helvetia 1971:Betriebsbeiträge von der Konferenz der Erziehungsdirektoren EDK 1988:Betriebsbeiträge bekommen wir nicht mehr von der Pro Helvetia, sondern neu vom Bundesamt für Kultur BAK 1992:Beiträge für nationale Projekte vom Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT 1995:Beiträge für internationale Projekte vomStaatssekretariat für Bildung und Forschung SBF 2012:?

14 Internationale Beziehungen 1967: Beitritt zum Europäischen Verband für Erwachsenenbildung EAEA Grundstein für ein solides internationales Netzwerk: Europarat, OECD, Unesco 1999: La FSEA organise « lExamen thématique de lOCDE sur lapprentissage des adultes en décembre ». (Thematischer Länderbericht Weiterbildung)

15

16 Depuis 1967 Tirage normal 2200 exemplaires Tirages spéciaux 4000 exemplaires Education permanente

17

18 Libretto di formazione Dal 1977 Esemplari venduti esemplari

19 Ausbildung der Ausbildenden Seit 1995 « Der SVEB hat dafür gesorgt, dass die Erwachsenenbildner lernen, ihr Wissen methodisch und didaktisch so zu übermitteln, damit es auch verstanden wird. Der SVEB hat eine grossartige Pionierarbeit geleistet, wovon andere Länder nur träumen können. » Julia Onken, Frauenseminar Bodensee, Psychologin und Autorin

20 Ausbildung der Ausbildenden SVEB-Zertifikate : ca Zertifikate 2010: ca Zertifikate Eidg. Fachausweise Ausbilder/in : ca Abschlüsse 2010: ca. 750 Abschlüsse

21 Lernfestival ! Seit 1996 und findet dieses Jahr zum 8.Mal statt. "Lernen als Fest der Begegnung, wo auf lustvolle Art gemeinsam mit anderen Neues erlebt, Unbekanntes entdeckt und die Neugier geweckt wird. Es bringt auf ideale Weise die Weiterbildung zu den Menschen und die Menschen zur Weiterbildung. » Rösli Ackermann, Leiterin, Höhere Berufsbildung und Weiterbildung

22

23 Il nostro sito internet Dal 1998 Numero di views views al mese

24 eduQua – Label de qualité Depuis 2000 « eduQua participe depuis plus de 10 ans à lamélioration de la qualité de la formation continue dans toute la Suisse. Les près de 1000 certifications actives témoignent de son succès. » Olivier Nussbaum, seco, autorité responsable eduQua

25 Neuer Name / nouveau nom / nuovo nome 2001: Jubiläum 50 Jahre Änderung des Names Schweizerischer Verband für Weiterbildung Fédération suisse pour la formation continue Federazione svizzera per la formazione continua

26 Projet GO – compétences de base « Le projet GO met en évidence le travail réalisé dans les cantons en matière de compétences de base pour mieux signaler les meilleures pratiques et lindispensable collaboration interinstitutionnelle. Il contribue à offrir une meilleure intégration économique et sociale des personnes». Jean-Pierre Brügger, Directeur, CIFOM

27 Projekt GO – Grundkompetenzen Die Weiterbildung von unseren Mitarbeitenden ist uns wichtig, weil: sie zur privaten und beruflichen Integration beiträgt und den sozialen Druck verringert wir ihnen neue Aufgaben übertragen und sie auf die steigenden Anforderungen vorbereiten (Lesen und Schreiben und IKT) wir sie und ihre persönliche Entwicklung ernst nehmen und unsere Wertschätzung zeigen möchten. Christian Knobel, Produktionsleiter der Firma Zweifel Pomy-Chips AG

28 Mitglieder / membres / membri 1990:31 Mitglieder 2001:420 Mitglieder 2011:575 Mitglieder! 2 Millionen Schweizer bilden sich jedes Jahr weiter, davon 1.6 Millionen bei unseren Mitgliedern.

29 Investor in People Seit 2007 Der SVEB hat das Label « Investor in People » seit 2007 und wurde 2010 erfolgreich rezertifiziert. Der SVEB hat klare Strukturen und Führungsgrundsätze. Diese unterstützen die Umsetzung der Strategie. Der SVEB fördert alle seine Mitarbeiter. Das Prinzip der Chancengleichheit wird im SVEB gelebt. Der SVEB entwickelt sich laufend weiter.


Herunterladen ppt "Wilkommen zu unserem Jubiläum Bienvenue à notre fête danniversaire Benvenuti alla nostra festa di anniversario."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen