Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Global Unions Einen Überblick – Die Internationale Branchenverbände.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Global Unions Einen Überblick – Die Internationale Branchenverbände."—  Präsentation transkript:

1 Global Unions Einen Überblick – Die Internationale Branchenverbände

2 ITUCIndustriALL UNI PSIITF BWIEIIFJIUFTUACIAEA

3 IndustriALL entstand aus einer Fusion am 19. Juni 2012 von 1) IMF (Internationale Metallföderation) 2) ICEM (Internationalen Föderation der Chemie-, Energie-,Bergbau- und FabrikarbeiterIngewerkschaften) 3) ITGLWF (Internationale Föderation für Textil, Bekleidung und LederarbeiterInnen) IndustriALL vertritt 50 Millionen ArbeitnehmerInnen in 140 Länder Sitz: Genf, Schweiz (www.industriall-union.org) Generalsekretär: Jyrki Raina,(vorhin IMF Generalsekretär) Stv. Gen.SekretärInnen: Monika Kemperle, Fernando Lopes, Kemal Özkan 15 Sektoren, 5 Regionen

4

5 ÖGB & IndustriAll Die Mehrheit der PROGE Branchen ist in IndustriAll vertreten: sehr stark im Bereich der Maschinenbau (aufgrund der Vorsitzfunktion); aber auch in den Bereichen Metall, Bergbau, Chemie, Energie, Papier, Textil-Bekleidung-Leder Nur im Lebensmittel –und Landwirtschaftsbereich ist PROGE Mitglied des IUF (Int. Lebensmittelarbeiterverband)

6 Weitere Bereiche: Öl –und Gasförderung Bergbau, Diamanten und Edelsteine Energieerzeugung –und Verteilung Basismetalle Schiffbau und Schiffsabwrackung Automobil Luft –und Raumfahrt Maschinenbau IKT, Elektro und Elektronik Chemie Gummi Zellstoff und Papier Baumaterialien Textil, Bekleidung, Leder und Schuhe Industrie –und Umweltdienstleistungen

7 Aufnahmepolitik und Mitglieder Aufgenommen werden prinzipiell alle bei denen der Dachverband Mitglied des IGB ist Es gab aber Ausschlüsse in der Vergangenheit aufgrund eines nicht demokratischen Verhaltens

8 Weshalb sind die Global Unions wichtig? Gemeinsame Aktivitäten: Living Wage Kampagne Fair Games Kampagne Solidaritätskampagnen über verfolgte GewerkschafterInnen Solidaritätskampagne: Protest gegen Rio Tinto (Bergbaukonzern, die die Metalle für die olympische Medaillen liefert) Globale Vernetzungen und Rahmenvereinbarungen mit multinationalen Konzernen wie z.B. mit BMW, Siemens, etc.

9 Zielsetzung Die größte Herausforderung für diesen neuen Gewerkschaftsverband ist der Aufbau von Gewerkschaften – auch im prekären Bereich (es geht um grundlegende ArbeitnehmerInnenrechte).


Herunterladen ppt "Global Unions Einen Überblick – Die Internationale Branchenverbände."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen