Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neuigkeiten, Fakten und Zahlen Willkommen bei Swiss Air Lines Winter 2002.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neuigkeiten, Fakten und Zahlen Willkommen bei Swiss Air Lines Winter 2002."—  Präsentation transkript:

1 Neuigkeiten, Fakten und Zahlen Willkommen bei Swiss Air Lines Winter 2002

2 2 Inhaltsverzeichnis Kurzfilm SWISS Take-off Grusswort des CEO Vorstellung der neuen Marke Corporate Identity Flotte Streckennetz Allianz Vielfliegerprogramm Organisation Übergang Swissair/Crossair

3 3 Kurzfilm SWISS Take-off

4 4 Grusswort des CEO

5 5 GRUSSWORT DES CEO Die neue interkontinentale Fluggesellschaft der Schweiz ist ein einmaliges Gemeinschaftswerk von Bundesrat, Kantonen, Industrie, Banken, privaten Investoren und der Schweizer Bevölkerung. Insgesamt sind 2.7 Milliarden Schweizer Franken zusammengetragen worden, um die neue Flug- gesellschaft zu gründen. Unsere Fluggesellschaft wird ein Spiegel der Schweiz sein, d.h. in allen Bereichen auf Werte wie Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz setzen. Es ist kein Zufall, dass gerade die Qualitätsmerkmale, die im Ausland als typisch Schweizerisch gelten, Voraussetzung für eine hervorragende Fluggesell- schaft sind. André Dosé, CEO Crossair

6 6 GRUSSWORT DES CEO (Fortsetzung) Das globale Streckennetz wird sowohl etablierte wie auch neu aufstrebende Geschäfts- und Kultur- Destinationen in der ganzen Welt umfassen. In allen Bereichen wollen wir Vorreiter sein, ob beim e>ticketing, in der Unterhaltung an Bord, der Aus- stattung der Lounges oder in den Sicherheits- bestimmungen. Wir haben uns verpflichtet, die beste Fluggesellschaft der Welt zu werden und freuen uns dabei auf Ihre Unterstützung und Verbesserungsvorschläge. Der Namenswechsel von Crossair AG zu Swiss Air Lines Ltd. ist im Laufe des Jahres vorgesehen. Die Aktionäre müssen dem Namen noch zustimmen.

7 7 Vorstellung der neuen Marke

8 8 Vorstellung der neuen Marke Unsere Aufgabe Wir wollen die weltweit angesehenste Fluggesellschaft aufbauen, indem wir uns dauerhaft zu Qualität, Innovation, Kunden- service und Design bekennen.

9 9 Vorstellung der neuen Marke Der weitere Weg Für die neue Fluggesellschaft stehen in den kommenden Monaten drei grosse Aufgaben an: Aufbau von Swiss Air Lines zu einer profitablen und wirtschaftlich gesunden Firma. Erhaltung der besten Eigenschaften von Crossair und Swissair. Entwicklung einer neuen Firmen- kultur als Antriebskraft für den Erfolg.

10 10 Vorstellung der neuen Marke Kundenbindung Eine neue Markt-Studie belegt, dass die Erfahrung mit einer Marke und deren Image zu den wichtigsten vier Faktoren bei der Auswahl einer Fluggesellschaft zählen. Die Befragten nannten gute Flugverbindungen als wichtigstes Kriterium, gefolgt von positiven Erfahrungen, dem Preis und an vierter Stelle das Image und den Ruf einer Fluggesellschaft. Flugplan Erfahrung Preis Image & Ruf der Gesellschaft Buchungsmöglichkeit FFP Firmenpolitik Verfügbarkeit

11 11 Vorstellung der neuen Marke Homogene Marke und hohe Qualität. Innovation

12 12 Vorstellung der neuen Marke Weltweite Gültigkeit Die neue Fluggesellschaft kann auf zwei bedeutenden Marken aufbauen. Der Erfolg und Status der Marken in der Vergangenheit lagen in ihrem Schweizer Ursprung und ihrer Ver- pflichtung zum Schweizerischen, die auch die Zukunft bestimmen wird. Weltweit akzeptiert und anerkannt werden diese Schweizer Qualitäts- merkmale von anspruchsvollen Kunden sehr geschätzt werden.

13 13 Vorstellung der neuen Marke Was wollen wir in der Zukunft sein? Was sonst niemand sein kann. Eine hervorragende Fluggesellschaft mit exzellentem Kundenservice, der auf den weltweit anerkannten Schweizer Werten basiert.

14 14 Vorstellung der neuen Marke Wie unterscheiden wir uns? Indem wir tun, was sonst niemand kann. Wir bauen eine Fluggesellschaft auf, die den Massstab für höchste Qualität, herzliche Gastfreundschaft und effizienten Service setzen wird.

15 15 Vorstellung der neuen Marke Swiss steht für... 1 Qualität Wir werden die besten Materialien und Zutaten verwenden sowie besten Kundenservice bieten, damit sich die Passagiere bei uns wohlfühlen. 2 Prestige Wir werden uns in allen Bereichen darauf ausrichten, die Besten zu sein, so dass der Kunde stolz darauf sein kann, mit der Marke in Verbindung zu stehen. 3 Service-Tradition Wir werden freundliches und kompetentes Personal einsetzen, damit sich jeder Kunde individuell behandelt fühlt. 4 Effizienz Ziel aller Anstrengungen ist es, einen reibungslosen und pünktlichen Ablauf für den Kunden zu schaffen. 5 Zuverlässigkeit Der Kunde kann überall und immer die gleiche Leistung erwarten.

16 16 Vorstellung der neuen Marke Swiss steht für... 6 Sicherheit Strikte Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien sind für uns selbstverständlich. 7 Sauberkeit Glänzende Flugzeuge, saubere Lounges und gut gekleidetes Personal sind Kennzeichen unserer neuen Fluggesellschaft. 8 Detail Jedes Detail, mit dem der Kunde in Kontakt kommt, findet unsere volle Aufmerksamkeit. 9 Eleganz Elegante Lounges, eine schöne Flotte und schicke Crew tragen zum hervorragenden Ruf in der Öffentlichkeit bei. 10 Modernität Vorausschauendes Handeln, innovatives Design und neue Flugzeuge werden Swiss an der Spitze der Airline- Industrie positionieren.

17 17 Vorstellung der neuen Marke Swiss steht für Luxus Wir schaffen einen neuen, schlichten Luxus, der auf schönen Materialien und gutem Essen aufbaut. 12 Design Wir werden gutes Design an Bord integrieren, denn wir wissen, dass dies den Reisekomfort der Kunden steigert. 13 Übereinstimmung Es ist unabdingbar, dass wir eine eindeutige Botschaft haben und alle Glieder der Handlungskette zusammenpassen. Es hat keinen Sinn, wenn wir exzellenten Wein, aber hässliche Gläser anbieten. 14 Schweizerische Qualität Wo und wann immer möglich, werden wir Schweizer Produkte anbieten. Es sind die Schweizer, die unsere Fluggesellschaft fliegen lassen und daher unterstützen wir die Schweizer Industrie in allen Bereichen.

18 18 Vorstellung der neuen Marke Zusammenfassung Innovation in allen Bereichen, vom Streckennetz über den Service an Bord bis hin zu Marketing-Strategien. Swiss wird ein ganz neues Marktsegment aufbauen und sich selbst als Massstab am oberen Ende der Airline-Industrie etablieren. Auf der guten Infrastruktur der Schweiz aufbauend, werden die Hubs entwickelt und den Passiergen ein Produkt geboten, das sich sofort in deren Loyalität nieder- schlägt. Swiss soll sich zu einer der angesehen- sten Marken weltweit entwickeln.

19 19 Corporate Identity

20 20 Corporate Identity Brand Mark

21 21

22 22

23 23 Corporate Identity Legal Brand

24 24 Corporate Identity Anwendungsbeispiele Master StatementBrand Statement Promotional Statement

25 25 Flotte

26 26 Flotte 128 Flugzeuge Stand per April Änderungen vorbehalten Langstrecke: 26 –A330, MD11 Kurz-/Mittelstrecke: 102 –Saab 2000, ERJ145, RJ85/100, A320, A321, MD83)

27 27 MD 11 Airbus 330 Langstrecke Flotte Übersicht Saab 2000 Airbus 319/320/321 Avro RJ 100 Embraer 145 Kurz-/Mittelstrecke

28 28 Flotte Airbus 330 / CY

29 29 Flotte Airbus 330 / FCY

30 30 Flotte MD 11

31 31 Flotte Airbus 321

32 32 Flotte Airbus 320

33 33 Flotte Airbus 319

34 34 Flotte Avro RJ 100

35 35 Flotte Embraer RJ 145

36 36 Flotte Saab 2000

37 37 Streckennetz

38 38 Länderziele weltweit: 59 Städteziele weltweit: 126 –Europa: 86 –Afrika: 14 –Nordamerika: 7 –Südamerika: 3 –Süd-/Ostasien: 9 –Naher Osten: 7 Streckennetz Fakten & Zahlen Stand per April Änderungen vorbehalten.

39 39 Abflüge ab der Schweiz: –Unique Zurich Airport –EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg –Geneva International Airport –Lugano Agno –Bern Belp –Sion Streckennetz Fakten & Zahlen

40 40 Streckennetz Europa

41 41 Streckennetz Afrika & Naher Osten

42 42 Streckennetz Afrika

43 43 Streckennetz Südostasien und Ferner Osten

44 44 Streckennetz Amerika

45 45 Allianz

46 46 Allianz Strategie & Auswahl LX beabsichtigt, einer der drei grossen Allianzen beizutreten (Oneworld, Skyteam oder Star Alliance) Gespräche werden mit allen drei möglichen Allianz- Partnern geführt. Die endgültige Entscheidung wird im April 2002 fallen. Wichtigste Fragen beim Allianz-Beitritt: –26/26-Lösung und der Hub ZRH –starke und tragfähige Nordatlantik-Partnerschaft

47 47 Allianz Strategie & Auswahl –Steigerung des gemeinsamen Marktanteils in Europa –erweitertes Streckennetz –starke Marke von LX und der Allianz Trotz des Beitritts zu einer der drei Allianzen werden die strategisch wichtigen Codeshare-Abkommen hinsichtlich der Verkehrsrechte, dem Zugang zu den Märkten und der Flugplanqualität beibehalten.

48 48 Vielfliegerprogramm

49 49 Vielfliegerprogramm Fakten & Zahlen Gründungsjahr: 1992 Anzahl Kunden 1992: Anzahl Kunden 2001: über 3.5 Mio. weltweit Neukunden: > pro Monat weltweit gesammelte Meilen: > 50 Mio. Meilen pro Tag (78% auf Flügen) eingelöste Meilen: > 30 Mio. Meilen pro Tag (98% auf Flügen)

50 50 Vielfliegerprogramm Fakten & Zahlen Das Qualiflyer-Vielfliegerprogramm wird wie bisher weitergeführt. Alle beteiligten Partner, mit Ausnahme von JAL, werden weiter am Programm teilnehmen.

51 51 Qualiflyer-Kunden können nach wie vor Meilen auf Swissair- und Crossair-Flügen sammeln und einlösen. 20 weitere Fluggesellschaften, Hotels und andere Firmen nehmen am Vielfliegerprogramm teil. Die Meilen können u.a. für Freiflug- Tickets, Upgrades und Luxus- oder Wellness-Hotels eingelöst werden. Vielfliegerprogramm Meilen schneller sammeln und einlösen.

52 52 Vielfliegerprogramm Der exklusive Travelclub. Grössere Flexibilität: –Priorität auf der Warteliste –Garantierter Sitzplatz in der Economy Class bis 72 Stunden vor Abflug –Auf QF-Flügen Upgrade gegen Meilen von der Business in die First Class –Kostenlos 10 kg Zusatzgepäck Weitere Vorteile: –Zutritt zu ausgewählten Lounges –20% mehr Bonusmeilen –Separate Travelclub-Telefon- nummern und -Check-in Schalter

53 53 Vielfliegerprogramm (Re)Qualifizierung 2002 Travel Club Im März 2002 qualifizieren sich alle Travel Club Mitglieder automatisch für eine weiteres Jahr, unabhängig von den in 2001 geflogenen Meilen. Alle Qualiflyer-Karten sind gültig bis 31. März Die neuen Karten erhalten die Kunden im März Kriterium für die (Re-) Qualifzierung 2003: Clubmeilen weltweit

54 54 Vielfliegerprogramm Der Travelclub Gold. Noch mehr Flexibilität: –Garantierter Sitzplatz in der Economy/Business Class bis 24/48 Stunden vor Abflug –Priorität auf der Warteliste –Auf QF-Flügen Upgrade gegen Meilen von der Business in die First Class –Kostenlos 20 kg Zusatzgepäck Erweiterte Vorteile: –Unbeschränkter Lounge-Zugang –30% mehr Bonusmeilen –Meilen verfallen während der Mitgliedschaft nicht

55 55 Vielfliegerprogramm (Re)Qualifizierung 2002 Travel Club Gold Der Travel Club Gold ist erst im April 2001 eingeführt worden. Daher ist keine (Re)-Qualifizierung für 2002 nötig. Voraussetzung Clubmeilen, um sich für den Travel Club Gold in 2002/2003 zu qualifizieren: –Schweiz/Belgien, Polen/Portugal/Frankreich 80'000 –Übrige Länder 70'000 Kriterium Clubmeilen für die (Re-) Qualifzierung 2003: –Schweiz/Belgien, Polen/Portugal/Frankreich 60'000 –Übrige Länder 50'000

56 56 Organisation

57 57 Organisation Swiss Secretary to the Board Aeropolitical Affairs VP Kurt Jäger Environmental & Public Affairs VP Paul Kurrus Secretary General NTBA CEO André Dosé Board of Directors Corporate Communications VP Ruth Züblin Strategy & Network EVP Matthias Hanke Sales & Marketing EVP Arjen Pen Product & Services EVP Björn Näf Finance EVP Thomas Hofmann Human Resources EVP Kurt Renggli Corporate Services EVP Marcel Klaus Technical Department EVP Jorgen Orstam Flight Operations EVP Thomas Brandt Der Namenswechsel von Crossair AG zu Swiss Air Lines Ltd. ist im Laufe des Jahres geplant,. Er muss noch von den Aktionären bestätigt werden.

58 58 Organisation Markt Schweiz

59 59 Übergang von Swissair/Crossair zu Swiss Air Lines Ltd.

60 Januar 2002 –Vorstellung der neuen Marke, erstes Flugzeug mit neuer Bemalung Ende März 2002 –Offizielle Einführung der neuen Marke, 6-8 Flugzeuge mit neuer Bemalung, mindestens ein Exemplar pro Flugzeugtyp Februar - Dezember 2002 –Übergangsphase, die Einführung der Marke geht weiter und die Produkte angepasst Übergang von Swissair/Crossair zu Swiss Air Lines Ltd Zeitplan

61 61 Übergang von Swissair/Crossair zu Swiss Air Lines Ltd Einführungsplan J 02 F M A M J J A S O N D J 03 F M A M J Vorstellung Marke + Einführung Marke ++ Definition CI/CD ++++ Flugzeugbemalung Flughafenbeschriftung in der Schweiz ++++ Flughafenbeschriftung weltweit Design CTOs/ATOs/ Lounges Service an Bord Materialien an Bord Give-aways ++++ Design Kabine Vorstellung Uniform Übergang Design/Produkt

62 Danke für Ihr Interesse!

63 Anhang 1: Fragen & Antworten zu Verkauf und Ticketing

64 64 Fragen & Antworten zu Verkauf & Ticketing Werden die Flüge nach XY nach dem 31. März 2002 weitergeführt? Werden immer noch Tarife nach XY verkauft? Können Reservationen nach dem 31. März 2002 gemäss Verfügbarkeit erfolgen? Wenn die Flüge in den CRS sind, dann werden sie auch durchgeführt. Alle geladenen Tarife können verkauft werden. Ja.

65 65 Fragen & Antworten zu Verkauf & Ticketing Welche Codes sind in den CRS geladen? Ab dem 15. Januar 2002: –LX und SR Flugnummern (nur SR-Codes für ATH, BEN, IEV, MOW, PRN, TIP). Ab Anfang Februar 2002: –auf allen Flügen innerhalb Europas mit Abflugdatum ab dem 31. März nur noch LX- Flugnummern.

66 66 Fragen & Antworten zu Verkauf & Ticketing (Fortsetzung: Welche Codes sind in den CRS geladen?) Ab März 2002: –auf allen interkontinentalen Flügen für Abflüge ab dem 31. März nur noch LX-Flug- nummern. Ab dem 31. März 2002: –auf allen Flügen weltweit nur noch LX-Flugnummern.

67 67 Fragen & Antworten zu Verkauf & Ticketing Sollen LX (724)- oder SR (085)-Tickets ausgestellt werden? Bis 31. März 2002: SR (085)-Ticket ausstellen, wenn 1. Segment SR, LX (724)-Ticket ausstellen, wenn 1. Segment LX. Ab dem 31. März 2002: Nur noch LX (724)-Tickets ausstellen.

68 68 Fragen & Antworten zu Verkauf & Ticketing Sind bereits ausgestellte SR noch gültig? Bereits ausgestellte Tickets haben abhängig von den Tarifbedingungen die normale Gültigkeit von 12 Monaten: –ein Tarif ohne Einschrän- kungen, ausgestellt am 30. März 2002, ist gültig bis zum 30. März –ein eingeschänkter Tarif, ausgestellt am 30. März 2002 mit Abfug 30. April und Max.aufenthalt von 1 Monat gilt für den Rückflug bis 30. Mai 2002.

69 69 Fragen & Antworten zu Verkauf & Ticketing Kann man SR- und LX- Tarife kombinieren? Wie lange sind Rückerstattungen für 085- Tickets möglich? Ja, aber in den meisten Fällen muss das Ticket manuell aufgebaut werden Bis auf weiteres.


Herunterladen ppt "Neuigkeiten, Fakten und Zahlen Willkommen bei Swiss Air Lines Winter 2002."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen