Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kliknij, aby edytować styl wzorca podtytułu 11-10-15 Marta Jurczak Kinga Ciurapińska Iza Hurko - Romeyko.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kliknij, aby edytować styl wzorca podtytułu 11-10-15 Marta Jurczak Kinga Ciurapińska Iza Hurko - Romeyko."—  Präsentation transkript:

1 Kliknij, aby edytować styl wzorca podtytułu Marta Jurczak Kinga Ciurapińska Iza Hurko - Romeyko

2 Warschau ist die Hauptstadt und die größte Stadt in Polen. In Bezug auf die Einwohnerzahl ist die Stadt die neuntgrößte in der Europäischen Union. Sie liegt an der Weichsel (Wisła) in der Woiwodschaft Masowien und hat über 1,7 Mio. Einwohner. Warschau ist eines der wichtigen Verkehrs-,Wirtschafts- und Handelszentren Mittel- und Osteuropas und hat auch eine große politische und kulturelle Bedeutung. In der Stadt befinden sich vielen Universitäten, Theater, Museen und Denkmäler. Warschau ist in 18 Bezirke geteilt.

3 *Sehenswürdigkeiten: -Altstadt -Neustadt -Königsweg -Krakauer Vorstadt -Die Straße Nowy Świat - Die Ujazdowskie Alleen *Paläste: -Das Palais von Feliks Potocki (ein um 1700 erbautes Palast, heute beherbergt es das Finanzministerium ) -Das Palais Mniszech (stammt aus dem Jahre 1716 und wurde von Burkhard Christoph erbaut) -Das Palais auf dem Berg -Das Jägerpalais (1897 von François Arveuf entworfen) -Das Śleszyński-Palais (1826 von Antonio Corazzi erbaut) -Das Palais Sierakowski ( vor 1784 von Jakub Kubicki entworfen, dient jetzt als Schule) -Das Palais Dąbrowski ( im barocken Stil errichtet) -Das Palais Małachowski (ein von Jakub Fontana um 1750 errichtetes Palais)

4 Aufgrund der oft tragischen Stadtgeschichte gibt es in Warschau sehr viele Gedenkstätten, die den Opfern der Fremd- und Gewaltherrschaft gewidmet sind. Hierzu gehören vor allem das Grabmal des unbekannten Soldaten, das Warschauer Ghetto- Ehrenmal, das Denkmal des Warschauer Aufstandes, der X. Pavillon in der Zitadelle, Pawiak sowie zahlreiche kleinere Gedenktafeln und -steine, denen ein aufmerksamer Besucher an fast jeder Straßenkreuzung begegnet.

5 Das ehemalige Industriegebiet, berühmt für die Wahl der polnischen Könige und eine starke Arbeiterbewegung. In Wola gibt es viele Gebäude und Industrieanlagen, die oft verfallen, die jetzt abgerissen werden, die man gelegentlich saniert und zu modernen Büro- und Luxus-Wohnanlagen umbaut (z.B Fabrik...). Drei von ihnen wurden in Museen, die mit der Industrie verbunden sind, verwandelt – das Industriemuseum in der Norblinfabrik, das Gasmuseum in dem Alten Gaswerk und das alte Straßenbahn- Kraftwerk, das der Sitz von dem Museum des Warschauer Aufstandes geworden ist. Das Wort Wola bedeutet im Polnischen der Wille und ist zugleich der Name für die Grenze von einem anderen Warschauer Stadtviertel und zwar von Ochota, was im Polnischen dagegen die Lust bedeutet. Dies sorgt für die Wortspiele unter den Warschauern.

6 * Stätten und Denkmäler: Industriedenkmäler: - das Kraftwerk von der Städtischen Straßenbahn - das Gebäude der Radiowerke - Altbauten derLilpop, - Rau und Loewenstein Auktionsgesellschaft für Industrieanlagen *Fragment der Ghettos Wand *Biernackis Schloss *Ordons Redoute *Kirchen und Tempeln z.B die Kirche der Erhöhung des Heiligen Kreuzes, die Kirche zum Guten Hirten, die Kirche St. Wawrzyniec *Friedhöfe: -Powązki Friedhof -Warschauer Aufstands Friedhof -judischer Friedhof -Orthodoxe Kirche St. Jan Klimak

7 Bemowo - von dem Namen des Generals Jozef Bem. Einmal war es vor allem das "Schlafzimmer von Warschau", heute ist es ein großes Sport- und Handelszentrum.

8 Stätten und Denkmäler: Öffentliche Bibliothek des Bezirks Bemowo Polnisches Zentrum für Akkreditierung Waldpark "Bemowo" Flughafen Babice Jarosław Dąbrowski Technische Militärakademie (WAT) Forts - einige Befestigungsanlagen der alten Festung Warschau, gebaut Ende des neunzehnten Jahrhunderts in der Zeit der Teilung durch den Zaren von Russland: Bema Fort Fort Babice Fort Blizne Fort Chrzanów Transatlantische Telegrafische Zentrale Lindenallee sog. Sznajdersvilla (aus Ziegel und Holz erbaut)

9 Handelszentrum Wola Park - Sowiński-Park - Szymański-Park - Altstadt - Łazienki - Unsere Häuser

10 Bearbeitet nach: - wikipedia.org - um.warszawa.pl - wola.waw.pl - bemowo.waw.pl


Herunterladen ppt "Kliknij, aby edytować styl wzorca podtytułu 11-10-15 Marta Jurczak Kinga Ciurapińska Iza Hurko - Romeyko."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen