Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zustandsautomat. Funktionsumfang Basiskonzepte Funktionsbaum Zustands- automat Sequenz- diagramm Entscheidungs- tabellen Regeln Pseudocode Geschäfts-

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zustandsautomat. Funktionsumfang Basiskonzepte Funktionsbaum Zustands- automat Sequenz- diagramm Entscheidungs- tabellen Regeln Pseudocode Geschäfts-"—  Präsentation transkript:

1 Zustandsautomat

2 Funktionsumfang

3 Basiskonzepte Funktionsbaum Zustands- automat Sequenz- diagramm Entscheidungs- tabellen Regeln Pseudocode Geschäfts- prozesse Datenfluss- diagramm Petri-Netz Entity- Relationship Klassen- diagramm Data Dictonary Struktogramm Programmab- laufplan Definitionsphase Entwurfsphase Implemen- tierungsphase Kollaborations- diagramm vgl. H. Balzert: Lehrbuch der Software-Technik, 2000

4 Übersicht Kontrollstrukturen Anweisung, Sequenz (do {...}) Auswahl –Einseitige Auswahl (if) –Zweiseitige Auswahl (if... else) –Mehrfachauswahl (case) Wiederholung (while; for) Aufruf anderer Algorithmen (prozedurname(...))

5 Struktogramm (Auswahl) Ausdruck wahr falsch Ja-Anweisung Nein-Anweisung (bei einseitiger Auswahl leer) Anweisung(en)

6 Pseudocode (Auswahl) if (Ausdruck) then Ja-Anweisung; else Nein-Anweisung; Anweisung(en); falsch wahr

7 Bedingungsfeld in Textverarbeitung Kein Eintrag

8 Programmablaufplan (Auswahl) Ausdruck Ja-AnweisungNein-Anweisung WahrFalsch

9 Struktogramm (Mehrfachauswahl) Ausdruck default Anweisung(en) Fall 1 Fall 2 Anw. 1 Anw. 3 Anw. 2 Fall 3 Ausnahme- Anweisungen

10 Pseudocode (Mehrfachauswahl) switch (Ausdruck) { case konstanter Ausdruck 1: Anweisung(en) ; break ; case konstanter Ausdruck 2: Anweisung(en) ; break ;... default : Anweisung; } Anweisung(en);

11 Programmablaufplan (Mehrfachauswahl) Ausdruck = Anw.2Anw.4Anw.3Anw.1 Fall 1Fall 2Fall 3default

12 Struktogramm (Wiederholung) Anweisung(en) Ausdruck Wiederholungsanweisungen(en) Anweisung(en) Ausdruck Wiederholungsanweisungen(en) Kopfgesteuert Fußgesteuert

13 Pseudocode (Wiederholung) while while (Ausdruck) { Wiederholungsanweisung(en); } Anweisung(en); do { Wiederholungsanweisung(en); } while while (Ausdruck); Anweisung(en);

14 Programmablaufplan (Wiederholung) Anweisungen Schleife Ausdruck Ende Schleife Anweisungen Schleife Ausdruck Ende Schleife

15 Notationen für (Prozeduraufruf) Anweisung2 Anweisung1 Prozeduraufruf (Parameter) Anweisung1 Anweisung2 Anweisung1; Prozeduraufruf(Parameter); Anweisung2;

16 Funktionsorientierung verwalte Debitoren verwalteninformierenauswerten lösche Kunden erfasse Kunde aktualisiere Kunde Werbebrief erstellen Mahnung erstellen Rechnung erstellen Lieferbestätigung erstellen drucke Monatsbericht

17 Entity-Relationship-Diagramm leiht Kunde Buch aus Bibl. Kd.-Nr. Name Adresse ISBNTitel Datum Ort Name


Herunterladen ppt "Zustandsautomat. Funktionsumfang Basiskonzepte Funktionsbaum Zustands- automat Sequenz- diagramm Entscheidungs- tabellen Regeln Pseudocode Geschäfts-"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen