Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Inhalt - Unternehmensdarstellung - Dienstleistungsportfolio - Referenzen - Die Gesellenausbildung zum/zur Gebäudereiniger/in - Kontakt www.richter-kassel.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Inhalt - Unternehmensdarstellung - Dienstleistungsportfolio - Referenzen - Die Gesellenausbildung zum/zur Gebäudereiniger/in - Kontakt www.richter-kassel.de."—  Präsentation transkript:

1

2 Inhalt - Unternehmensdarstellung - Dienstleistungsportfolio - Referenzen - Die Gesellenausbildung zum/zur Gebäudereiniger/in - Kontakt

3 …steht für erstklassige Leistungen im Bereich des Gebäudemanagements …durch engagierte, fachlich kompetente und zufriedene Mitarbeiter, individuelle zukunftsorientierte und passgenaue Lösungen …garantiert hohen Qualitätsstandard, Flexibilität und Kontinuität, zufriedene Kunden, langfristige Partnerschaften und wirtschaftlichen Erfolg Unternehmensdarstellung RICHTER Gebäudedienste…

4 Gründung Mitarbeiterca. 650 davon 3 Meister, 3 staatlich geprüfte Desinfektoren, 1 Techniker, 1 Wirtschaftsingenieur, 1 Dipl. Betriebswirt, über 25 Facharbeiter und 9 Azubis im Gebäudereiniger-Handwerk Anzahl Kundenca Umsatz 2011ca. 8 Mio. Euro BeteiligungenClinCare GmbH Kassel (24,5%), Vitos Klinik Service Kassel GmbH (49%), MitgliedschaftenLandesinnung Hessen, Pro Nordhessen e.V., Qualitätsverbund Gebäudedienste, Deutscher Schädlingsbekämpferverband e.V., Überwachungsgemeinschaft des Handwerkes, Bundesverband mittelständischer Wirtschaft, REFA Bundesverband e.V. WirkungskreisKassel + ca. 100 Km, seit zusätzlicher Servicestützpunkt in Bad Wildungen ZertifizierungenQualitätsmanagementsystem DIN EN ISO 9001, Umweltmanagementsystem (Zertifizierung wird in 2012 angestrebt) Unternehmensdarstellung Daten & Fakten

5 Unternehmensdarstellung Organisationsstruktur Geschäftsführung Bernd Schmitt Christian Schmitt* Technische Leitung Hans-Jürgen Rheidt Fachabteilung Uwe Utes** Kundenbetreuung Miriam Wagner Teamleiter Fachabteilung Ivika Jukic Viktor Kin Jens Lauer Marcel Schneider Dieter Utes FacharbeiterAuszubildende Disposition Gabriele Reitz Mario Woltschinsky Bereichsleitung Unterhaltsreinigung Gudrun Brede Maria Sadkov Sabine Stang Peter Hamann Jörg Hasche Manfred Wisniewski Vorarbeiter Reinigungspersonal Leitung Marketing/Vertrieb Tim Kalusok Verwaltung n.n. Personal Elena Chuprina Heike Thielemann Abrechnung Christina Ludolph Natascha Eisenhuth Fibu/Einkauf Yvonne-Christin Lührig n.n. Angebots- und Vertragswesen Ekaterina Krazeninnikova Sekretariat Sylvia Sitsch Qualitätsmanagement Rebecca Rode Anwendungstechnik Manfred Schäfer *Qualitätsbeauftragter **Fachkraft/Arbeitssicherheit

6 Dienstleistungsportfolio Gebäudereinigung - Unterhaltsreinigung - Krankenhausreinigung - Parkett- und Steinsanierung - Teppich- und Polsterreinigung - Baureinigung - Fassadenreiniung - Glas- und Jalousienreinigung - Reinigung von Photovoltaikanlagen - Reinigung mit Aqua Qlean

7 Dienstleistungsportfolio Gebäudeservice - Schädlingsbekämpfung - Schmutzfangmattenservice - Trocknungstechnik - Hausmeisterdienst - Elektroservice

8 Dienstleistungsportfolio Grundstücksservice - Außenreinigung - Grünanlagenpflege - Winterdienst

9 Referenzen Auszug aus unseren Referenzen

10 Die Gesellenausbildung Ganz klar: Ein Beruf mit Zukunft! Zunächst einmal gilt es ein Vorteil vom Tisch zu wischen: Gebäudereiniger/innen sind keine Putzhilfen, sondern echte Profis, die einer anspruchsvollen Tätigkeit nachgehen. Auch morgen noch unverzichtbar, ist dieser anerkannte Ausbildungsberuf eine Investition in die Zukunft.

11 Die Gesellenausbildung es existieren derzeit über Meisterbetriebe mit rund Mitarbeiter/innen es ist das beschäftigungsstärkste Handwerk in Deutschland es handelt sich um ein modernes und zukunftsorientiertes Dienstleistungshandwerk mit guten Berufsaussichten Arbeitslosigkeit ist und bleibt in diesem Handwerk ein Fremdwort! Vorstellung des Gebäudereinigerhandwerks Zulassungsvoraussetzungen f ür die Ausbildung erforderlich sind technische, mathematische, chemische und physikalische Interessen die Ausbildungsbetriebe verlangen in der Regel einen guten Hauptschulabschluss

12 Die Gesellenausbildung Tätigkeitsfelder Klassische Reinigungstätigkeiten: Gebäudemanagement: Unterhaltsreinigung Allgemeine Betriebsdienste: Glasreinigung Hausmeisterdienste Fassadenreinigung Catering/Kantinenbewirtschaftung Denkmalpflege Sicherheitsdienste Industriereinigung Hol- und Bringdienste Bauschlussreinigung Abfallentsorgung Verkehrsmittelreinigung Krankenhaus-, Alten- undTechnische Betriebsdienste: Pflegeheimreinigung Technische Betriebsführung Außenanlagenreinigung Instandhaltung/Wartung/Inspektion Reinigung haustechnischer Anlagen Projektleitung für Gebäudetechnik Computerreinigung Umweltschutzdienstleistungen Kaufmännische Bewirtschaftung: Arbeiten der Raumhygiene Vertragsmanagement Desinfektionsmaßnahmen Objektbuchhaltung Dekontaminationsmaßnahmen Kostenerfassung und -optimierung Schädlingsbekämpfung Flächenbewirtschaftung

13 Auftragsübernahme, Planen und Vorbereiten von Arbeitsaufgaben Reinigungs-, Desinfektions-, Pflege- und Oberflächenbehandlungsmittel und ihre Anwendung Einsatz von Leitern, Gerüsten und Arbeitsbühnen Einsatz von Reinigungsgeräten und –maschinen Durchführen von Reinigungs-, Desinfektions-, Pflege- und Konservierungsarbeiten Reinigen und Pflegen von Verkehrseinrichtungen und –flächen Durchführen von Maßnahmen zur Hygiene, Schädlingsbekämpfung und Dekontamination Berufsbildung, Arbeitsrecht und Tarifrecht Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes Sicherheit und Gesundheitsschutz Umweltschutz Qualitätsmanagement Die Gesellenausbildung Kenntnisse & Fertigkeiten, die vermittelt werden

14 Die Gesellenausbildung Ausbildungsdauer - d ie Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre - je nach Vorbildung ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich Ausbildungsstätten - die Ausbildung findet im Dualen-System statt - d.h., die betrieblich-praktische Ausbildung erfolgt in ausbildungsberechtigten Betrieben - parallel dazu findet der Berufsschulunterricht in Blockform statt - zur Vertiefung des praktischen Fachwissen werden überbetriebliche Unterweisungen in Ausbildungszenten durchgeführt

15 Die Gesellenausbildung Ausbildungsvergütung Weiterbildung/ Aufstiegsmöglichkeiten die Vergütung im Gebäudereiniger-Handwerk liegt im oberen Drittel im Vergleich zum Gesamthandwerk in den alten Bundesländern (Tarifgebiet West) liegt die monatliche Vergütung (Stand 2012) zwischen 575,00 Euro (1. Lehrjahr) und 820,00 Euro (3. Lehrjahr) zusätzlich zur Gesellenausbildung besteht die Möglichkeit der Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Reinigungs- und Hygiene Techniker/in und zum/zur Meister/in im Gebäudereiniger-Handwerk bei Vorliegen der Fachhochschulreife oder des Meisterbriefes kann an der Fachhochschule der Studiengang Diplom-Wirtschaftsingenieur/in Reinigungs- und Hygienemanagement/- technik absolviert werden der/die Geselle/in kann als qualifizierte Fachkraft mit Führungseigenschaften als Objektleiter/in oder Bereichsleiter/in eingesetzt werden

16 Kontakt Christian Schmitt Geschäftsführung RICHTER Gebäudedienste GmbH Werner-Bosch-Straße Niestetal Telefon Telefax Internetwww.richter-kassel.de Tim Kalusok Leiter Marketing & Vertrieb RICHTER Gebäudedienste GmbH Werner-Bosch-Straße Niestetal Telefon Telefax Internetwww.richter-kassel.de Kontakt

17


Herunterladen ppt "Inhalt - Unternehmensdarstellung - Dienstleistungsportfolio - Referenzen - Die Gesellenausbildung zum/zur Gebäudereiniger/in - Kontakt www.richter-kassel.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen