Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LOKALE MEDIENORGANISATIONEN UND -ANGEBOTE IM RAUM FLENSBURG Ein Überblick Universität Flensburg Was ist wahr? – Medien, sozialen Lernen und Wirklichkeitskonstruktion.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LOKALE MEDIENORGANISATIONEN UND -ANGEBOTE IM RAUM FLENSBURG Ein Überblick Universität Flensburg Was ist wahr? – Medien, sozialen Lernen und Wirklichkeitskonstruktion."—  Präsentation transkript:

1 LOKALE MEDIENORGANISATIONEN UND -ANGEBOTE IM RAUM FLENSBURG Ein Überblick Universität Flensburg Was ist wahr? – Medien, sozialen Lernen und Wirklichkeitskonstruktion Dipl.-Päd. Jörg Pepmeyer Wintersemester 2012/2013 Johannes Nikolei & Ben Stoßmeister

2 Gliederung 1. Überblick 2. Regionale Fernsehauftritte 3. Radiosender mit regionaler Themenwahl 4. Regionale Printmedien 5. Ausblick 6. Internetauftritte der Medienvertreter

3 Definition von Massenmedien Unter Massenmedien im engeren Sinne werden die technischen Mittel verstanden, die zur massenhaften Verbreitung von Aussagen an eine Vielzahl von Personen geeignet sind, also insbesondere Presse, Film, Hörfunk (Radio), Fernsehen, Internet. Außer der technischen Seite hat der Begriff auch eine institutionelle Bedeutung und steht für die Organisationen, die die Botschaften der Massenkommunikation produzieren wie etwa Verlage und Rundfunkanstalten. Quellen: Def. Massenmedien

4 Quellen: Mediaanalyse 2010

5 Verwertungsfolge von Nachrichten Radio Fernsehen Zeitung Quellen: Interview mit Werner Junge Internet

6 Regionale Fernsehsender Lokal Offener Kanal Flensburg NDR (Studio Flensburg) Regional: NDR RTL Nord SAT.1 Nord Quellen: Internetpräsenzen der jeweiligen Sender

7 Offener Kanal Flensburg Quellen: Sendegebiete

8 Offener Kanal Öffentliche Plattform Kostenfreie Bereitstellung der Ressourcen Ausstrahlung und Equipment Freie Themenwahl Zukunftsentwicklung im Bereich der Schule Quellen: Positionen/ Aktuelles

9 OK Flensburg Programm Quellen: Programmübersicht

10 Quellen:

11 NDR – Studio Flensburg Zuständigkeitsbereich: altes Herzogtum Schleswig Regionale Themenauswahl aus allen Ressorts 12 Mitarbeiter Auf Anforderung Fernsehteam aus Kiel ggf. freie Mitarbeiter Sehr dynamischer Prozess Schnelle Produktionsfolge Quellen: Interview mit Werner Junge, Leiter des Studios Flensburg

12 NDR – Studio Flensburg Ungefähre Arbeitsleistung pro Jahr: ca Radiobeiträge Ca. 400 Fernsehbeiträge Täglich 3 regionale Nachrichten Uhr, Uhr und Uhr auf NDR Zulieferungen für die Aktuell-Redaktion NDR1 Welle Nord von Binnenland bis Waterkant Quellen: Interview mit Werner Junge, Leiter des Studios Flensburg

13 Schleswig-Holstein Magazin Ob Politik oder Wirtschaft, Umwelt oder Kultur, in Ihrer "elektronischen Abendzeitung" erfahren Sie jeden Abend von bis Uhr, was sich am Tage in der Region zwischen Nord- und Ostsee ereignet hat. Quellen: Programm Schleswig-Holstein Magazin Hallo Niedersachsen Nordmagazin Hamburg Journal

14 Radio NDR: Radio Schleswig-Holstein Delta Radio Radio Nora Quellen:

15 Überregionale Printmedien Quellen:

16 Quellen:

17 Printmedien in Schleswig-Holstein Quellen:

18 Übersicht Printmedien Tageszeitungen Flensburger Tageblatt Avis Wochenzeitungen WochenSchau Moin Moin Zeitschriften Flensburg Journal

19 20 regionale Tageszeitungen (Auflage: ca ) Flensburger Tageblatt 23 Wochenzeitungen Flensburger WochenSchau Über 30 Magazine Über 1300 Mitarbeiter an 33 Verlagsstandorten Quellen:

20 Angebot des SHZ Quellen:

21 Verlag: Auflage: (Abos: ) Bezugspreis derzeit pro Monat: 28,90 oder 17,34 (Studenten) Einzelpreis: 1,40 am WE höher Quellen:

22 Ressorts & Themen Deckblatt: Tagesaktuell (feste Anordnung) Die Seite Zwei: Leitartikel, Meinungen, Leserbriefe Schleswig-Holstein / Hamburg Wirtschaft (überregional) Politik Kultur Sport Fernsehprogramm Panorama Kindernachrichten Bsp. Mittwoch: Kino-Seite, Düt&Dat, Quellen: Flensburger Tageblatt

23 Ressorts & Themen (regional & lokal) Flensburger Nachrichten Kreis Schleswig-Flensburg Angeln / Geest Aus der Region Wirtschaft vor Ort Sport Todesanzeigen (regional) Bsp. Mittwoch: Campus Seite Quellen: Flensburger Tageblatt

24 Quellen: ivw.eu, Flensburg Avis Onlineauftritt Verlag: Flensborg Avis AG Mitarbeiter: ca. 50 Auflage: (Abos: 3.371) Bezugspreis derzeit pro Monat: variiert sehr stark je nach Zahlungsweise Einzelpreis: 0,80

25 Quellen: Flensburg Avis Onlineauftritt Der größte Teil der Leserschaft gehört zur dänischen Minderheit Gemeinsame Redaktion (dänisch-deutsch) Lokale – Regionale Themenauswahl Keine feste Regel, welche Artikel in Dänisch oder Deutsch geschrieben werden

26 Quellen: Mediadaten 2012

27 Erscheinungstag: Sonntag Verlag: Auflage: ca Stück im Raum Flensburg Inhalt: Werbung, regionale Ereignisse und Kleinanzeigen sowie Fußballbundesliga Internetauftritt: Vorhanden, angeschlossen an die Seite des SHZ Quellen: Mediadaten 2012

28 Verteilungsgebiet der WochenSchau Quellen:

29 Erscheinungstag: Mittwoch Verlag: Kopp & Thomas Verlag GmbH Auflage: Stück im Raum Flensburg Inhalt: Werbung, regionale Ereignisse und Kleinanzeigen Internetauftritt: Vorhanden, sehr ausführlich inkl. Videobeiträgen und Onlinetauschbörse Quellen: Preisliste des Kopp &Thomas Verlags GmbH 2012

30 Verteilungsgebiet der Moin Moin Quellen:

31 Flensburg Journal Quellen: ivw.eu, Flensburg Avis Onlineauftritt Verlagskontor Horst Dieter Adler Auflage: kostenfreies Magazin monatliche Ausgabe Region Schleswig-Flensburg Interviews und Reportagen aus der Region, sowie Veranstaltungsübersicht

32 Quelle: Mediadaten

33 These Die Zeitung als Medium ist vom Aussterben bedroht und muss sich dringend auf neue Märkte konzentrieren. Quellen:

34 Ausblick Die Abonnentenzahlen sind rückläufig Erste Printmedien melden Insolvenz an Das Internet nimmt eine immer wichtigere Rolle in der Medienlandschaft ein Den Lesern werden neue Möglichkeiten geboten Sie sind durchgehend erreichbar und informiert

35 Nutzung der Internetauftritte Quellen:

36 Quellen Junge, Werner – Geschäftsführer des NDR Studios Flensburg


Herunterladen ppt "LOKALE MEDIENORGANISATIONEN UND -ANGEBOTE IM RAUM FLENSBURG Ein Überblick Universität Flensburg Was ist wahr? – Medien, sozialen Lernen und Wirklichkeitskonstruktion."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen