Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Persönliches Zeugnis/ Kontakt Knüpfen ANDREAS FAST, WARENDORF.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Persönliches Zeugnis/ Kontakt Knüpfen ANDREAS FAST, WARENDORF."—  Präsentation transkript:

1 1 Persönliches Zeugnis/ Kontakt Knüpfen ANDREAS FAST, WARENDORF

2 2 Was ist persönliches Zeugnis? Alles nun, was sie euch sagen, das tut und haltet; aber nach Ihren Werken sollt ihr nicht handeln; denn sie sagen´s zwar, tun´s aber nicht. (Mt 23, 3) Der Inhalt, den die Pharisäer vermittelt haben, stimmte, aber mit Ihrem Lebenswandel, besagten sie das Gegenteil. So legten sie kein gutes Zeugnis ab, auch wenn der Inhalt stimmte.

3 3 Was ist persönliches Zeugnis? So laßt euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen. (Mt 5, 16) Hier geht es nicht in erster Linie darum, wie gut ich etwas verbal vermitteln kann, sondern viel mehr darum, dass ich mit meinem Lebenswandel ein Zeugnis ablege. Die Übereinstimmung meiner Worte mit meinem Leben macht ein gutes Zeugnis aus.

4 4 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Womit füllst du dich? Womit bist du gefüllt? …Wes das Herz voll ist, des geht der Mund über. (Mt. 12, 35) Jeder von uns ist ein Gefäß, aus dem nur das rauskommen kann, womit es gefüllt ist. Womit füllst du dein Herz?

5 5 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Bete für Menschen Das wichtigste in unserem Dienst was wir tun können ist das Gebet. Gott tut nichts, außer durch Gebet. Wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch bleiben, werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch wiederfahren. (Joh 15, 7) Das Gebet öffnet uns unbegrenzte Möglichkeiten, wie wir auf unsere Nächsten Einfluss nehmen können. Das Gebet öffnet auch Türen für persönliches Zeugnis.

6 6 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Gehe zu den Menschen Mt. 28, Es ist ein Befehl Alles Beten wird nichts nützen, wenn du nicht gehen wirst. Jesus ging zu den Menschen und begegnete Ihnen wo sie waren. Die Bergpredigt geschah auf dem Berg (Mt. 5-7) Jesus predigte am See (Mk. 1, 16) Jesus ging in die Häuser (Heilung eines Gelähmten von vier Männern getragen Mk. 2, 1-12) Jesus ging in die Stadt (Heilung eines Aussätzigen in der Stadt die nicht genannt wird Lk. 5, 12 Missionsreisen von Paulus (Apg. 13ff)

7 7 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Liebe die Menschen Ihr Lieben, laßt uns einander liebhaben; denn die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist von Gott geboren und kenn Gott. Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist die Liebe. (1 Joh 4, 7-8) Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das Ewige Leben haben. (Joh 3, 16) Gottes Zeugnis für uns Menschen geschah in Liebe und Hingabe. Gott sucht Kontakt zu uns Menschen mit dem Ziel unser Leben zu bereichern. Jede Seine Tat, jede Seine Begegnung mit Menschen war mit Liebe durchdrungen.

8 8 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Wer auf die Menschen wirken will, muß sie lieben und mit ihnen umgehen können. Ein Mensch, der nicht liebenswürdig und freundlich sein kann, soll meinetwegen Totengräber werden, denn auf die Lebenden hat er keinen Einfluß. C. H. Spurgeon

9 9 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein. Hermann von Bezzel Reine Liebe wartet nicht auf Dank und Lohn und ist daher auch nicht enttäuscht, wenn sie ausbleiben. Josef Lucas

10 10 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Freundlichkeit Gott ist freundlich Schmecket und sehet, wie freundlich der HERR ist. Wohl dem, der auf ihn trauet! (Ps 34, 9) da ihr ja geschmeckt habt, dass der Herr freundlich ist. (1.Petr 2,3) Halleluja! Danket dem HERRN; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich. (Ps 106, 1)

11 11 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Freundlichkeit Da Freundlichkeit Frucht des Geistes ist, kann ich sie nicht aus sich selbst produzieren. Es ist auch nicht eine Geistesgabe, sondern Frucht des Geistes, die jeder Christ hervorbringen soll. Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun. (Joh 15,5) Darin wird mein Vater verherrlicht, daß ihr viel Frucht bringt und werdet meine Jünger. (Joh 15,8) Frucht bringen soll die höchste Priorität eines jeden Christen sein, denn dadurch wird Gott verherrlicht.

12 12 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Freundlichkeit Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Keuschheit; gegen all dies ist das Gesetz nicht. (Gal 5, 22-23) Freundlichkeit zieht Menschen an, und öffnet die Tür für persönliches Zeugnis. Christen sollen die freundlichsten Menschen auf dieser Erde sein.

13 13 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Freundlichkeit Wie kann Freundlichkeit zum Ausdruck kommen? Begrüße Menschen Frage wie es ihnen geht (Alter entsprechend) Mache ein Kompliment, Ermutige, Segne

14 14 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Fragen Durch Fragen erfahren wir wie es meinem Gesprächspartner geht. Wir erfahren wo die Person sich befindet. Was er mag, was er nicht mag Seine Interessen Seine Herkunft

15 15 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Gezielte Fragen JüngereMittlerer AlterÄltere SchuleBerufGesundheit AusbildungFamilie/KinderKinder/Enkel Hobby/FreizeitUrlaubAllgemein das Wohlbefinden Liebe/FreundschaftFreizeit/AutoPolitik???

16 16 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Zuhören Wir fragen nicht um der Höflichkeitswillen, sondern aus einem echten Interesse, um zu erfahren, wie es der Person geht. Aus diesem Grund müssen wir lernen zuzuhören. Wer antwortet, ehe er hört, dem ist´s Torheit und Schande. (Spr. 18, 13)

17 17 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Gastfreundschaft Vergesst nicht, Gastfreundschaft zu üben, denn auf diese Weise haben einige, ohne es zu wissen, Engel* bei sich aufgenommen.[a] Hebr 13,2 Die Gastfreundschaft des Gajus Mein Lieber, du handelst treu in dem, was du an den Brüdern tust, zumal an fremden, (3.Joh 5) Gastfreundschaft öffnet die Tür des Herzens.

18 18 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Beziehungen Denn Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit sich selber und rechnete ihnen ihre Sünden nicht zu und hat unter uns aufgerichtet das Wort von der Versöhnung. (2Kor 5,19)

19 19 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Eine Untersuchung in USA von dem Dr. Wintfield Institut forschte unter 4000 Christen nach über folgende Frage. Wie diese Menschen zum Glauben gekommen sind? 6%-8% sind selber gekommen, ohne dass jemand ihnen geholfen hat 2%-3% durch kirchliche Programme 8%-12% durch den Pastor 3%-4% haben bestimmte Nöte gehabt 1%-2% durch Besuch eines Gottesdienstes 3%-4% durch Sonntagsschule 70%-80% sie wurden von ihren Freunden oder Verwandten eingeladen

20 20 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Dasselbe Institut machte eine Umfrage unter der Bevölkerung und 63% der Befragten gaben folgenden Grund an. Sie waren noch nie in der Kirche, weil sie niemand von Freunden oder Verwandten eingeladen hat.

21 21 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Geschenke Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Besondere Ereignisse Weihnachten Ostern Geburtstag Geburt Einweihung/Umzug

22 22 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Hilfe Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, daß er sich dienen lasse, sondern daß er diene und sein Leben gebe als Lösegeld für viele. (Mk. 10, 45) Hilfe bestätigt die Liebe zum Nächsten. Eine Tat ist manchmal lauter als tausend Worte. So kann Hilfe ein Beweis der Liebe sein. Doch wo die Tat fehlt, da wird die Liebe unglaubwürdig.

23 23 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Segne die Menschen Vergeltet nicht Böses mit Bösem oder Scheltwort mit Scheltwort, sondern segnet vielmehr, weil ihr dazu berufen seid, dass ihr den Segen ererbt. (1Pet. 3, 9) Wenn du anfängst andere Menschen zu segnen, öffnen sie sich. Du hast die Möglichkeit später Dinge zu erzählen, die du möchtest.

24 24 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Ablehnung ist ein Teil der Evangelisation Und die Pharisäer gingen hinaus und hielten alsbald Rat über ihn mit den Anhängern des Herodes, wie sie ihn umbrächten. (Mk 3,6) Auch wenn du alles richtig machst, wirst du in deinem Leben wegen dem Evangelium abgelehnt.

25 25 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Habe Mut Fehler zu machen Denn nichts zu machen ist der größte Fehler, den wir begehen können. Du böser und fauler Knecht! Wußtest du, dass ich ernte, wo ich nicht gesät habe, und einsammle, wo ich nicht ausgestreut habe? (Mt 25,26) Und den unnützen Knecht werft in die Finsternis hinaus; da wird sein Heulen und Zähneklappern. (Mt. 25,30)

26 26 Persönliches Zeugnis/Kontakte Knüpfen Was wir vermeiden sollen Vermeide Streitgespräche Werfe nicht Perlen vor die Säue Sei nicht ungeduldig Sei nicht zu aufdringlich Kontrolle, Rechenschaft


Herunterladen ppt "1 Persönliches Zeugnis/ Kontakt Knüpfen ANDREAS FAST, WARENDORF."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen