Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Als innovatives KMU erfolgreich in Russland und der Welt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Als innovatives KMU erfolgreich in Russland und der Welt."—  Präsentation transkript:

1 Als innovatives KMU erfolgreich in Russland und der Welt

2 innovativ seit 163 Jahren: 1848: Firmengründung I. BRAUNs Söhne – Familienunternehmen zur Produktion von Feilen und Schmiedeteilen 1906: Produktion von hochfesten Stahlblechen für Panzerungen und Armierungen (erster Induktionsofen in Mitteleuropa) ab 1948: schrittweiser Einstieg in den Maschinen- und Anlagenbau 1965: Entwicklung und Fertigung der ersten Hochleistungs-Trennschleifmaschinen (Trockentrennen– innovative Technologie) 1969: weltweit erste große Trennschleifmaschine (Kooperationsprojekt mit Fa. TYROLIT) BRAUN – die Geschichte (kurzgefasst)

3 Übergabe und Neustrukturierung: 1989: Übergabe an die 6. Generation der Familie Braun und Aufteilung des ursprünglichen Unternehmens auf 3 Firmen: I. BRAUNs Söhne: Feilenproduktion und Schleifmittelhandel (behält ursprünglichen Namen bei), geschäftsführender Gesellschafter: Michael Braun BRAUN Kraftwerke: Elektroenergieerzeuger (2 eigene Wasserkraftwerke), geschäftsführender Gesellschafter: Martin C. Braun BRAUN Maschinenfabrik: Maschinen- und Anlagenbau, geschäftsführender Gesellschafter: Martin C. Braun BRAUN – die Geschichte (kurzgefasst)

4 erfolgreich in 3 Geschäftsfeldern (Sparten) Stahltrenn- und -schleifmaschinen (seit 1965, größte Sparte, Vertrieb weltweit) Stahlwasserbau (seit 1979, Vertrieb in Mitteleuropa (direkt) bzw. weltweit (über Kraftwerksbau-Unternehmen) Betonschneid- und Bohrmaschinen (seit 1982, Vertrieb in Europa, Asien, Arabischer Raum) BRAUN Maschinenfabrik heute

5 Gesamtumsatz 2000 – 2010 (in Mio. Euro)

6 technologische Meilensteine (Auswahl): 1999: erste multifunktionelle Hochdruck-Schleifmaschine für Edelstahl-Knüppel (für BÖHLER Edelstahl) 2007: ultraleichte Hochleistungs-Wandsäge Titan zum Betonschneiden (mit FFG-Mitteln gefördertes Kooperationsprojekt mit TU Graz, FH Steyr & LKZ Ranshofen) 2008: weltweit erste Hochleistungs-Trennschleifmaschinen für Einsatz von Trennscheiben mit 2000 mm Durchmesser (für ITALFOND, Italien, BÖHLER Edelstahl, Österreich & UDDEHOLM Tooling, Schweden) 2010: patentierte Mehrzweck-Wandsäge zum Schneiden von Beton- und Stahlteilen in nuklear kontaminierter Umgebung (für den Rückbau von Atomkraftwerken) 2011: erste multifunktionelle Hochdruck-Schleifmaschine für Titan-Brammen (für UKAD, Frankreich) BRAUN Maschinenfabrik heute

7 Anwendungsbeispiel – Hochleistungs-Trennschleifmaschine Heißtrennen von Langprodukten in Walzstraße bei TATA Steel UK, England

8 Anwendungsbeispiel: Hochdruck-Schleifmaschine Längsschleifen von großformatigen Nahtlosrohren bei VALLOUREC & MANNESMANN, VR China

9 weltweit erfolgreich tätig: Vertretungen und Handelspartner in 45 Ländern* *) für alle 3 Sparten 2000: Gründung BRAUN Machine Technologies, LLC (New Wilmington, Pennsylvania, USA)** 2009: Gründung BRAUN Repräsentanzbüro für Russland & GUS (Moskau, Russland)** 2011: Gründung BRAUN Machine Technologies (Beijing) Co., Ltd. (Peking, VR China)** **) hauptsächlich für Sparte Stahltrenn- und -schleifmaschinen BRAUN Maschinenfabrik heute

10 Anfang 1980er Jahre: erste Trennschleifmaschinen an Stahlkombinate der ehem. UdSSR geliefert 1990 – 2000: Flaute – keine neuen Projekte 2001: Beginn Zusammenarbeit mit M. & D. GERTNER und Wiederaufnahme der Vertriebsaktivitäten in Russland 2003: erster neuer Russland-Auftrag: Hochleistungs- Trennschleifmaschine für OEMK, Staryi Oskol 2004: 2 Hochdruck-Knüppelschleifmaschinen für OEMK, Staryi Oskol BRAUN Maschinenfabrik in Russland (Sparte Stahltrenn- und –schleifmaschinen)

11 Ab 2004: intensive Vertriebsaktivitäten in Russland, Ukraine und Belarus; russischsprachiger Vertriebs-Mitarbeiter bei BRAUN bis 2008: viel Arbeit, wenig Brot – zahlreiche Projekte, aber keine neuen Aufträge 2009: Eröffnung eines eigenen BRAUN-Repräsentanzbüros in Moskau für Russland & GUS verbesserte Präsenz im Land und direkterer Kundenkontakt 2010: Auftrag für 2 Trennschleifmaschinen für OMZ, Omutninsk (in Kooperation mit Fa. MWE, Magdeburg, Deutschland) 2011: Auftrag für 1 Trennschleifmaschine für ZTL, St. Petersburg (in Kooperation mit Fa. GFM, Steyr, Österreich) BRAUN Maschinenfabrik in Russland (Sparte Stahltrenn- und –schleifmaschinen)

12 Innovation: der Konkurrenz mindestens einen Schritt voraus Qualität: schafft Kundenzufriedenheit und minimiert Reklamationen Flexibilität: ermöglicht rasches Reagieren auf Markttrends Kontinuität: Halten von guten MitarbeiterInnen ist bestes Wissensmanagement Unabhängigkeit: rasche Entscheidungsfindung Kundenorientierung: individuell abgestimmte Komplettlösungen Vertriebsnetz: direkt vor Ort beim Kunden Service: trotz Kleinheit optimaler Life Cycle Support (Kooperationspartner für After Sales Service Service und Reparatur in USA, VR China, Indien und Australien) Planungssupport: Unterstützung schon bei der Projektvorbereitung BRAUN – als KMU erfolgreich am Weltmarkt

13


Herunterladen ppt "Als innovatives KMU erfolgreich in Russland und der Welt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen