Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bachelorseminar IAC Wissenschaftlich präsentieren Dr. Ute Woschnack, ETH Zürich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bachelorseminar IAC Wissenschaftlich präsentieren Dr. Ute Woschnack, ETH Zürich."—  Präsentation transkript:

1

2 Bachelorseminar IAC Wissenschaftlich präsentieren Dr. Ute Woschnack, ETH Zürich

3 2/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 2/13 Übersicht Die Diskussion PowerPoint Präsentationen Studierendenvorträge & Diskussion

4 Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 3/13 Diskussion überleben Was ist zu befürchten?...

5 Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 4/13 Die Diskussion nutzen! Fragen zeigen, was verstanden wurde Verständnisklärung Wissensvermittlung Ideen weiterentwickeln Neue Gesichtspunkte kennen lernen

6 Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 5/13 Diskussion überleben Verhaltensregeln (für beide Seiten): Höflichkeit Sachlichkeit Nötige Kürze

7 Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 6/13 Kleine Typologie von Fragern Ich bin interessiert und möchte gerne mehr wissen Ich höre mich selber gerne reden Ich habe Spass andere zu verunsichern Ich habe geschlafen und was wichtiges nicht mitbekommen Meine Theorie XY ist nicht berücksichtigt

8 Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 7/13 Gute Fragen Nehmen Bezug zum Vortrag Einleitung Pointierte Frage

9 Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 8/13 Schlechte Fragen Nicht auf Thema bezogen Dogmatische Fragen An der Zielgruppe vorbei Die Frage als getarnter Vortrag Der Wissenstest

10 Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 9/13 Antworten geben 1.Verstehen der Frage 2.Wiederholen der Frage in eigenen Worten 3.Aufnehmen und fokussieren 4.Antwort kurz fassen 5.Nachfragen, ob Frage beantwortet ist

11 Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 10/13 Antwort-Strategien Zu viele Fragen in einer Frage Fokussierung einfordern/vornehmen Verschieben (z.B. auf Pause) Verweisen (z.B. Literatur)

12 Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 11/13 Antwort-Strategien Situation: Ich kenne die Antwort nicht Man muss nicht alles wissen: das zuzugeben ist o.k. Ableitungen machen Verweisen (z.B. Literatur / Experte/Expertin) Vertrösten (Antwort später)

13 Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 12/13 Antwort-Strategien Situation: abschweifende, polarisierende Frage Frage als Statement nehmen Stellung nehmen, wenn Frage unangebracht oder unanständig ist

14 Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 13/13 Zusammenfassung Cool bleiben Auf eigene Expertise vertrauen Man muss nicht alles wissen Positive Einstellung ggü. Zuhörern Sich selber und die anderen Ernst nehmen

15 14/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 14/13 Gestaltung von PPT-Präsentationen 1.Einsatz von Text 2.Gestaltung von Folien 3.Grafiken 4.Animationen/Audio/Video

16 15/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 15/13 Schriftgrösse Grösse 10 pt. Grösse 12 pt. Grösse 18 pt. Grösse 24 pt. Grösse 28 pt. Grösse 32 pt. Grösse 36 pt. Grösse 44 pt. Zu klein Legenden/Referenzen Normaltext Titel Zu wuchtig

17 16/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 16/13 Schriftgrösse 36 Normaltext 28 Zitate/Referenzen in (Müller 2005; Grösse 18) Bildlegenden/Grafikachsen Grösse 18

18 17/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 17/13 Schrifttyp Keine Serifenschriften verwenden Nicht Serifenschriften z.B. Arial / Trebuchet S T

19 18/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 18/13 Textdichte 6 x 7 Regel Nicht mehr als 6 Zeilen Nicht mehr als 7 Worte pro Zeile

20 19/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 19/13 Einfach 2 Farben verwenden im Text 2 Schriften verwenden KEINE KAPITÄLCHEN Nicht kursiv Fett oder Farbe zum hervorheben

21 20/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 20/13 Darstellung Inhalt Keine Sätze Aufzählungszeichen verwenden Nummerierung bei klaren Abläufen/Hierarchien: 1.Hörer abheben 2.Nummer wählen 3.Sprechen

22 21/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 21/13 Powerpoint 1.Einsatz von Text 2.Gestaltung von Folien 3.Grafiken 4.Animationen/Audio/Video

23 22/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 22/13 Hintergrund gebrochenes Weiss

24 Hintergrund gebrochenes Weiss Blau (mit weisser/gelber Schrift)

25 24/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 24/13 Hintergrund gebrochenes Weiss Blau (mit weisser/gelber Schrift) Keine Hintergrundbilder

26 25/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 25/13 Hintergrund gebrochenes Weiss Blau (mit weisser/gelber Schrift) Keine Hintergrundbilder

27 26/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 26/13 Powerpoint 1.Einsatz von Text 2.Gestaltung von Folien 3.Grafiken 4.Animationen/Audio/Video

28 27/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 27/13 Abbildungen Abbildung als Aussage – Informationsträger –Gross –Zentral, leicht links Bebilderung – Emotionsträger –Nicht dominant –rechts

29 28/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 28/13 Abbildungen - Informationsträger aus Bretzel et al. 2003

30 29/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 29/13 Abbildung - Bebilderung Sprechen und Sprache Deutlich und verständlich Langsam, Pausen einsetzen Betonungen setzten Lautstärke variieren Sprachlichkeit

31 30/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 30/13 Abbildungen - Qualität Auflösung dpi.jpg,.gif Rahmen um Bilder Kontrast zu Hintergrund

32 31/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 31/13 Tabellen ChristchurchDunedinWellington January11,532,23414,123,6543,034,564 February1,078,45612,345,56716,128,234 March17,234,7786,567,12316,034,786 April16,098,89710,870,9547,940,096 May8,036,89710,345,39414,856,456 June16,184,345678,0954,123,656 July8,890,34515,347,93418,885,786 August8,674,23418,107,11017,230,095 September4,032,04518,923,2399,950,498 October2,608,0969,945,8905,596,096 November5,864,034478,0236,678,125 December12,234,1239,532,1113,045,654

33 32/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 32/13... oder Graphik?

34 33/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 33/13 Powerpoint 1.Einsatz von Text 2.Gestaltung von Folien 3.Grafiken 4.Animationen/Audio/Video

35 34/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 34/13 Videos - Animationen informativ Steuerung des Starts meist nur verlinkt Datei separat mitnehmen Schwimmende Jakobsmuscheln

36 35/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 35/13 Töne sparsam einsetzen ev. wiederholen keine Töne bei Animationen

37 36/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 36/13 Töne sparsam einsetzen ev. wiederholen keine Töne bei Animationen Blaumeise (Parus caeruleus)

38 37/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 37/13 Animationen sparsam einsetzen! Text selektiv einblenden: –u–unterschiedlichen Aussagen/Inhalten –A–Aufzählungen bei aufbauenden Abbildungen

39 Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 38/13 DiZ Didaktikzentrum Definition of ECTS grading scale 1 st step score fail pass best 10% Grade A next 25% Grade B next 30% Grade C next 25% Grade D final 10% Grade E fail Grade FX/F 2 nd step

40 39/29Bachelorseminar IAC Ute Woschnack 39/13 Zusammenfassung Weniger ist Mehr Text unterstützt Gesprochenes Abbildungen vereinfachen komplexe Konzepte Töne nur in Ausnahmefällen Animationen für komplexe Abfolgen


Herunterladen ppt "Bachelorseminar IAC Wissenschaftlich präsentieren Dr. Ute Woschnack, ETH Zürich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen