Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wirtschaftsraum Bezirk Kirchdorf Daten.Zahlen.Fakten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wirtschaftsraum Bezirk Kirchdorf Daten.Zahlen.Fakten."—  Präsentation transkript:

1 Wirtschaftsraum Bezirk Kirchdorf Daten.Zahlen.Fakten

2 Inhaltsverzeichnis Gemeindeverzeichnis Unternehmen Spartenzugehörigkeiten im Bezirk Spartenzugehörigkeiten im Bezirk Betriebsgrößen Neugründungen Arbeitsplätze der Betriebe Arbeitgeberregion Betriebe sorgen für Einkommen Betriebe sorgen für Einkommen Kommunalsteueraufkommen Kommunalsteuer in den Bezirken Kommunalsteuer in den Bezirken Lehrlinge, Lehrbetriebe Jahres-Arbeitslosenquoten Nächtigungszahlen Bildung Bevölkerungsentwicklung Demographischer Schnittpunkt Demographischer Schnittpunkt Kaufkraft-Index

3 Daten.Zahlen.Fakten Fläche, Einwohner, Haushalte Gemeinden im Bezirk – Fläche, Einwohner, Haushalte GemeindenFläche in m²EinwohnerHaushalte Edlbach8,34 m² Grünburg43,24 m² Hinterstoder149,53 m² Inzersdorf/Kr.22,83 m² Kirchdorf2,85 m² Klaus108,02 m² Kremsmünster42,18 m² Micheldorf50,81 m² Molln191,37 m² Nußbach30,35 m² Oberschlierbach18,92 m² Pettenbach54,66 m² Ried/Tr.31,10 m² Rosenau108,33 m² Roßleithen67,47 m² Schlierbach18,44 m² Spital/Pyhrn108,89 m² St. Pankraz47,13 m² Steinbach/Z.34,76 m² Steinbach/St.28,22 m² Vorderstoder37,11 m² Wartberg/Kr.31,55 m² Windischgarsten4,91 m² Der Bezirk Kirchdorf zählt 23 Gemeinden Einwohner Haushalte km² Fläche PKWs (Daten 2010) LKWs (Daten 2010)

4 Daten.Zahlen.Fakten Unternehmen im Bezirk Der Bezirk Kirchdorf ist eine Unternehmensregion. Flächenmäßig der zweitgrößte, einwohnermäßig der drittkleinste Bezirk Oberösterreichs, nimmt dieser bei der Anzahl der Unternehmen Rang 11 OÖ- weit ein (15 Bezirke, 3 Statutarstädte). Die Unternehmensanzahl steigt kontinuierlich. zum Inhaltsverzeichnis

5 Daten.Zahlen.Fakten Spartenzugehörigkeiten im Bezirk Ca. 39 % aller Gewerbe- berechtigungen im Bezirk zählen zu der Sparte Ge- werbe und Handwerk, 29 % sind in der Sparte Handel gelistet, 13 % gehören zu der Sparte Tourismus und Freizeit, 11 % sind der Sparte Information und Consul- ting zugeordnet. zum Inhaltsverzeichnis

6 Daten.Zahlen.Fakten Betriebsgrößen Der Wirtschaftsstandort Bezirk Kirchdorf ist durch einen guten Mix von Klein- und Großbetrieben geprägt Betriebe beschäftigen Arbeit- nehmerInnen. Die stärkste Kategorie ist jene mit 20 bis 49 Mitarbeitern. Diese beschäftigten zum Stichtag 31. Juli 2011 insgesamt Mitarbeiter. zum Inhaltsverzeichnis

7 Daten.Zahlen.Fakten Neugründungen Mit 178 Neugründungen im Jahr 2011 liegt der Bezirk OÖ-weit sehr gut im Rennen. Umgerechnet auf 1000 EW nimmt der Wirtschaftsstandort Bezirk Kirchdorf dabei Rang 5 im Ranking der oberösterreichischen Bezirke samt Statutarstädte ein. zum Inhaltsverzeichnis

8 Daten.Zahlen.Fakten Arbeitsplätze der Betriebe Die Betriebe im Bezirk Kirchdorf stellen der Region Arbeitsplätze zur Verfügung wurde diesbezüglich ein Rekordwert erreicht. Dieser Wert wird im Jahr 2012 neuerlich übertroffen. Insgesamt gibt es im Bezirk Kirchdorf ca Arbeits- plätze (inkl. Freie Berufe und öffentliche Verwaltung). zum Inhaltsverzeichnis

9 Daten.Zahlen.Fakten Arbeitgeberregion Der Bezirk Kirchdorf ist eine Arbeitgeberregion gerechnet auf die von den Unternehmen gebotenen Arbeitsplätze. Die Betriebe stellen pro 1000 Einwohner 316 Arbeitsplätze zur Verfügung. OÖ-weit ein TOP-Wert (Rang 5 unter den 18 Bezirken inkl. Statutarstädte). zum Inhaltsverzeichnis

10 Daten.Zahlen.Fakten Betriebe sorgen für Einkommen Die Betriebe schaffen Lebensqualität. Analysieren wir das beitragspflichtige mittel- bare Monatseinkommen 2010, so liegt der Medianwert bei (inklusive Sonder- zahlungen). Das ergibt Rang 3 beim Ranking der oberösterreichischen Bezirke (Daten aller Männer und Frauen, sowie Arbeiter und Ange- stellte, die im Bezirk Kirchdorf ihren Arbeits- platz haben). Bezirk Rang Steyr (Stadt) 1 Linz (Stadt) 2 Kirchdorf 3 Braunau 4 Linz-Land 5 Vöcklabruck 6 Wels (Stadt) 7 Gmunden 8 Perg 9 Wels-Land 10 Ried 11 Steyr-Land 12 Schärding 13 Grieskirchen 14 Urfahr-Umgebung 15 Eferding 16 Rohrbach 17 Freistadt 18 zum Inhaltsverzeichnis

11 Daten.Zahlen.Fakten Kommunalsteueraufkommen Die Betriebe zahlten im Jahr ,3 Mio. an die Gemeinden. Das sind um fast mehr als Im Jahr 2012 sind neuerliche Höchstzahlungen zu er- warten. Die höchsten KommST-Einnahmen der Gemeinden im Bezirk: Kremsmünster 2,9 Mio. Kirchdorf 1,8 Mio. Micheldorf 1,4 Mio. Nußbach 1,1 Mio. Spital/P. 1,1 Mio. Pettenbach 1,1 Mio. Molln 1,1 Mio. zum Inhaltsverzeichnis

12 Daten.Zahlen.Fakten Kommunalsteuer in den Bezirken Der Wirtschaftsstandort Bezirk Kirchdorf liegt beim Vergleich der Kommunalsteuer pro Ein- wohner auf dem 6. Rang im OÖ-Bezirksvergleich. Die Be- triebe im Bezirk leisten daher einen wesentlichen Beitrag zu den Gemeindefinanzen, vor allem, wenn man die Größen- verhältnisse der Bezirke be- trachtet. zum Inhaltsverzeichnis

13 Daten.Zahlen.Fakten Lehrlinge, Lehrbetriebe 396 Betriebe im Bezirk bilden rund Lehrlinge aus. Aufgrund der demographischen Entwicklung, dem Drängen in weiterführende Schulen und dem Sinken des Basiswissens der 15-Jährigen gehen die Zahlen zurück. OÖ-weit gesehen, stellen die Unternehmen im Bezirk die 5. meisten Ausbildungsplätze zur Verfügung. zum Inhaltsverzeichnis

14 Daten.Zahlen.Fakten Jahres-Arbeitslosenquoten Die Arbeitslosigkeit im Bezirk liegt meist unter dem Durchschnitt des Landes OÖ. Das bedeutet gleichzeitig, wesentlich auch unter dem Bundesdurchschnitt. Im Jahre 2009 wurde mit 5 % im 10-Jahresbereich der höchste Wert berechnet. zum Inhaltsverzeichnis

15 Daten.Zahlen.Fakten Nächtigungszahlen Der Tourismus ist für den Bezirk Kirchdorf ein wichtiger Wirtschaftszweig. Leider sind die Nächtigungen seit 1994 um gesunken. Rechnen wir, dass pro Nächtigung dzt. durchschnittlich zwischen 90,-- und 100,-- in der Region ausgegeben werden, hat das erhebliche Auswirkungen auf die gesamte Volkswirtschaft. Die Tourismusregionen im Bezirk: Pyhrn-Priel (87 % der Nächtigungen), echt o.k.–Region oberes Kremstal (7 % der Nächtigungen), Steyrtal (1,7 % der Nächtigungen). OÖ-weit hat der Bezirk die 4. meisten Nächtigungen. zum Inhaltsverzeichnis

16 Daten.Zahlen.Fakten Bildung Noch immer bildet die Lehre für die Menschen eine wesentliche Zukunftsgrund- lage. Die Lehre schreibt im Bezirk Wirtschaftsgeschich- te, da viele der heute erfolgreichen Unternehmer mit einer Lehrausbildung ge- startet haben. zum Inhaltsverzeichnis

17 Daten.Zahlen.Fakten Bevölkerungsentwicklung im Bezirk Die Bevölkerungsanzahl stagniert eher, aber die Zahl der Älteren nimmt überproportional zu. Anmerkung: viele Zweitwohnbesitzer verlegen im Alter den Hauptwohnsitz in den Bezirk. zum Inhaltsverzeichnis

18 Daten.Zahlen.Fakten Demographischer Schnittpunkt Im Jahr 2010 war der Saldo der beiden Altersgruppen 0 – 15-Jährige und 50 – 65-Jährige fast ausgeglichen. In den kommenden Jahren wird die Zahl jener, die innerhalb von 15 Jahren aus dem Erwerbsleben (im 65. Lebensjahr) ausscheiden, wesentlich größer sein, als jene, die eventuell in das Erwerbsleben eintreten. Dabei sind noch die längeren Ausbildungszeiten zu berücksichtigen. Situation 2020 (lt. Statistik OÖ): 0 – 15-Jährige9.185 Menschen 50 – 65-Jährige Menschen Saldo – Menschen zum Inhaltsverzeichnis

19 Daten.Zahlen.Fakten Kaufkraft-Index Es wird das Einkommen der gesamten Bevölkerung berechnet, das im Bezirk für Ausgaben zur Verfügung steht (inklusive Familienbeihilfe, Kinderbetreuungsgeld etc.). Im OÖ-Bezirksvergleich schneidet der Bezirk eher schlecht ab (15. Rang innerhalb der 18 Bezirke). Basis 100 bildet das Einkommen im Bundesdurchschnitt. zum Inhaltsverzeichnis


Herunterladen ppt "Wirtschaftsraum Bezirk Kirchdorf Daten.Zahlen.Fakten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen