Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.medialine.de FOCUS-MONEY Objektprofil Mai 2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.medialine.de FOCUS-MONEY Objektprofil Mai 2009."—  Präsentation transkript:

1 FOCUS-MONEY Objektprofil Mai 2009

2 2 Die Marke für Wirtschaft.

3 3 FOCUS-MONEY ist die multimediale Marke für Wirtschaft und Finanzen Im Markt der Wirtschaftsmagazine überzeugt FOCUS-MONEY mit einer einzigartigen Themenmischung und mit der medien- und zielgruppengerechten Organisation der Informationen. Eine Marke, vier Kanäle, alle Märkte Print, Online, ePaper und Live-Kommunikation: Über diese vier Kanäle transportiert FOCUS-MONEY Inhalte zu allen wichtigen Kernmärkten. Kommunikation von B2C bis B2B FOCUS-MONEY ist der Gatekeeper zu Premiumzielgruppen und bietet Kommunikation in ihrer ganzen Bandbreite: von B2C mit wirtschaftsinteressierter Info-Elite bis B2B mit institutionellem Finanzentscheider oder einzelnem Vermögensverwalter. In die Spitze ohne Streuverluste FOCUS-MONEY bringt Werbung nahezu ohne Streuverlust fein ausgesteuert bis in die Spitze hochkarätiger Zielgruppen: zum einzelnen Entscheider. FOCUS-MONEY: Die Marke für Wirtschaft.

4 4 Zielgruppen- Targeting von B2C bis B2B FOCUS-MONEY: Die Marke für Wirtschaft. Einzigartige Themenmischung Relevanz in allen Branchen und Märkten Kommunikation über mehrere Kanäle

5 5 FOCUS-MONEY verzeichnet seit Jahren positive Leistungswerte. Die führende Position im Markt der Wirtschaftspresse belegen die großen Markt-Media-Studien. MA, AWA und IVW bestätigen den Erfolgskurs von FOCUS-MONEY. FOCUS-MONEY ist ein wichtiges Entscheidermedium. Immer mehr Entscheider setzen auf Wirtschaftsfakten. Im Wettbewerbsumfeld ist FOCUS-MONEY die Nr. 1 beim Leserzuwachs in der LAE 2007 unter allen wöchentlichen Wirtschaftstiteln. FOCUS-MONEY steht für hohe Wirtschaftskompetenz. Die kontinuierlich starken Leistungswerte erzielt FOCUS-MONEY vor allem durch seriösen, fundierten Qualitätsjournalismus, auf den sich immer mehr Leser verlassen. Zwischen Wirtschaftsmagazin und Lesern ist ein enges Vertrauensverhältnis entstanden. Vertrauen ist für eine Marke die Basis für Identifikation und Glaubwürdigkeit. Hiervon profitieren Werbungtreibende: Immer mehr Menschen verlassen sich auf das moderne Wirtschaftsmagazin. FOCUS-MONEY: Leistungsstark durch Qualitätsjournalismus. Erster Titel 2000 Aktueller Titel

6 6 Die Ressorts

7 7 FOCUS-MONEY bringt die Fakten zu Wirtschaft und Finanzen auf den Punkt: prägnant, fundiert und nutzwertstark. FOCUS-MONEY berichtet konstruktiv. Schon auf dem Titel wählt die Redaktion eine positive Bildsprache mit klarer Leistungsaussage. FOCUS-MONEY steht im Wettbewerbsumfeld für eine einzigartige Themenmischung und hat die Themenpalette für Wirtschaftsjournalismus in Deutschland nachhaltig verändert. FOCUS-MONEY bietet in allen Ressorts praktische Bewertungen als Entscheidungsvorbereitung, O-Töne gefragter Experten sowie eine hohe Kommunikationsqualität, die Vertrauen schafft. FOCUS-MONEY: Die Ressorts

8 8 Der Meldungs-Navigator durch Wirtschaft, Politik und Geldanlage. Knapp und präzise die Fakten der Woche. FOCUS-MONEY: Die Ressorts

9 9 Im Mittelpunkt stehen exklusive Hintergrundberichte über nationale und internationale Unternehmen. Die Redaktion erklärt die Motive der Macher und erläutert, ob die Strategie eines Konzerns ein Investment rechtfertigt. FOCUS-MONEY: Die Ressorts

10 10 Mit den Keyplayern der Wirtschaft über die wirklich wichtigen Themen reden – das macht das Ressort MONEYMAKER so spannend für seine Leser und so wertvoll als Umfeld für Werbung. FOCUS-MONEY: Die Ressorts

11 11 Fundierte Analysen zu Finanzprodukten wie Aktien, Fonds, Zertifikate, Anleihen, Immobilien und geschlossene Fonds: FOCUS-MONEY erläutert, mit welchen Kaptialanlagen Leser ihr Geld vermehren können. Neue Investment- formen werden geprüft und Empfehlungen für das persönliche Depot gegeben. FOCUS-MONEY: Die Ressorts

12 12 FOCUS-MONEY führt ab April 2009 die Tradition des Wertpapier fort und bietet jede Woche im neuen Ressort DSW-Anlegerschutz aktuelle Informationen rund um den privaten Anlegerschutz. FOCUS-MONEY: Die Ressorts

13 13 Telekommunikation, Auto, Versicherung, Banken, Karriere – die Redaktion stellt neue Angebote vor und bietet Orientierung für das persönliche und berufliche Handeln. FOCUS-MONEY: Die Ressorts

14 14 FOCUS-MONEY zeigt, wie sich die Leser die besten Steuervorteile sichern können, welche private Altervorsorge gut ist und was die aktuelle Rechtsprechung zu Steuern, Arbeits- recht, Eigentum und Versicherungen sagt. FOCUS-MONEY: Die Ressorts

15 15 Der schnelle Überblick über Performance- und Risikokennziffern aus den Bereichen Aktien, Investmentfonds, Zertifikate und Zinsen. FOCUS-MONEY: Die Ressorts

16 16 Jede Woche ein aktuelles Thema aus Politik, Wirtschaft und Management. Hier liefert die Redaktion Hintergrundinformationen und lädt die Leser zu kontroversen Diskussionen ein. FOCUS-MONEY: Die Ressorts

17 17 Themenvielfalt Detailthemen der Berichterstattung (Anteile in %) FOCUS-MONEY: Die Ressorts Quelle: Carat Expert Content-Monitor (Wirtschafts- u. Finanztitel 2008) Börse onlineFOCUS-MONEYWirtschaftsWoche Politik in Deutschland Politik im Ausland Wirtschaft Beruf und Arbeit Finanzen und Versicherungen Verbraucherfragen Computer und Datennetze Sonstiges

18 18 Die Leistungswerte

19 19 + AWA 2008: Mehr Leser. Mehr Qualität Plus 5 Prozent neue Leser ( Leser). Die AWA bestätigt: FOCUS-MONEY-Leser sind kommunikationsstark, konsumfreudig und markenbewusst. + MA 2009/I: Reichweitensteigerungen auf der ganzen Linie Plus 4 Prozent bei der Zielgruppe Männer. Die Gesamtreichweite beträgt insgesamt Leser. + LAE 2007: Entscheidender Zuwachs Plus 35 Prozent in Entscheiderzielgruppen bedeuten den höchsten Zuwachs bei den wöchentlichen Wirtschaftstiteln. + IVW I/2009: Weiterhin solide Auflagenentwicklung Trotz Finanzkrise solide Gesamtverkaufsentwicklung von Exemplaren. + Wirtschaftliches Wirtschaftsmagazin Die ausgezeichneten Leistungswerte machen FOCUS-MONEY zum Werbeträger mit hoher Planungsökonomie. FOCUS-MONEY: Die Leistungswerte

20 20 IVW I/2009: Solide Auflagenentwicklung Verkaufte Auflage FOCUS-MONEY: Die Leistungswerte Quelle:PZ-Online IVW I/07IVW I/ IVW I/09

21 21 MA 2009/I: Reichweitenentwicklung FOCUS-MONEY Reichweite in Mio. FOCUS-MONEY: Die Leistungswerte Quelle:MA / Gesamtbevölkerung + 1%

22 22 FOCUS-MONEY: Die Leistungswerte LAE: Moderne Wirtschaftsfakten überzeugen die Entscheider. Reichweite in % Zielgruppe:Entscheidungsträger Quelle:LAE 2005 (Potenzial 2,29 Mio.), LAE 2007 (Potenzial 2,26 Mio.) + 35%

23 23 FOCUS-MONEY: Die Leistungswerte AWA: Mehr Leser Reichweite in % an der Gesamtbevölkerung Basis:Gesamtbevölkerung ab 14 Jahre Quelle:AWA + 5%

24 24 FOCUS-MONEY: Die Leistungswerte * Nicht MA-angepasst Basis:1/1 S. 4c ang., Preise 2009 brutto Quelle:CN 12.0, Grundgesamtheit (54,90 Mio.) Wirtschaftlichkeit: Effizienter kommunizieren mit FOCUS-MONEY TKP in Euro Guter Rat FOCUS-MONEY Wirtschaftswoche Capital Manager Magazin Euro Börse Online* Der Aktionär* Euro am Sonntag FOCUS-BlueChip-Kombi 12,56 22,31 24,98 27,64 34,11 40,79 58,62 68,90 104,56 10,08 TKP EUR

25 25 FOCUS-MONEY: Die Leistungswerte * Tarifjahr 2008 Ohne Öko-Test Basis:1/1 S. 4c ang., Preise 2009 brutto Quelle:AWA 2008 Männer, HHNE EUR und mehr (3,63 Mio.) TKP in Euro Manager Magazin FOCUS-MONEY Wirtschaftswoche Börse Online Capital Der Steuerzahler* Handwerk Magazin Impulse Guter Rat Junge Karriere 123,25 126,09 127,46 137,18 148,27 164,87 181,08 185,02 237,01 455,06 TKP EUR

26 26 FOCUS-MONEY: Die Leistungswerte Höchste Planungsökonomie auch beim TAP TAP in Euro Basis:1/1 S. 4c ang., Preise 2009 brutto Quelle:IVW I/2009 (verkaufte Auflage) FOCUS-MONEY Wirtschaftswoche Börse Online Der Aktionär 107,44 125,33 135,59 169,98 TAP EUR

27 27 FOCUS-MONEY: Die Leistungswerte * Nicht MA-angepasst Basis:ausgewählte Finanztitel, Finanzanzeigenpreise 2009, Ø Preis 1/1 S. 4c ang. Quelle:Communication Networks RW Tsd. Geldanlage: Zertifikate Besitz/Käme in Frage (1,31 Mio.) TKP in Euro 4,3 4,2 2,1 0,6 RW % FOCUS-MONEY Wirtschaftswoche Börse Online* Der Aktionär* Index 182,99 328,11 355,71 947,89 TKP EUR

28 28 FOCUS-MONEY: Die Leistungswerte * Nicht MA-angepasst Basis:ausgewählte Finanztitel, Finanzanzeigenpreise 2009, Ø Preis 1/1 S. 4c ang. Quelle:Communication Networks ,62 40,42 93,92 134,62 RW Tsd. Zielgruppe: Anleger (11,90 Mio.) TKP in Euro 2,5 3,8 0,9 0,4 RW % FOCUS-MONEY Wirtschaftswoche Börse Online* Der Aktionär* Index TKP EUR

29 29 FOCUS-MONEY-Leser sind jung, überwiegend selbstständig oder in leitenden Positionen tätig und überdurchschnittlich einkommensstark. zählen zu den Meinungsbildnern in Wirtschaft und Gesellschaft, legen Wert darauf, gut informiert zu sein und übernehmen im privaten und beruflichen Umfeld Vorbildfunktion. bilden ein unverzichtbares Top-Potenzial für die Basis- und Zukunftsmärkte unserer Wirtschaft: Von Finanzen über Technikmärkte wie Computer und Auto bis zu Tourismus reicht ihr breites Interessenspektrum. FOCUS-MONEY überzeugt die wirtschaftsinteressierte Info-Elite.

30 30 FOCUS-MONEY: Leserschaft Einstellungen der FOCUS-MONEY-Leser Index Sehr starke Meinungsführer-Qualität Bin bereit, bei interessanten Themen weiterführende Informationen kostenpflichtig abzurufen Ich kann mich gut ausdrücken Wissen ist Macht In Gesprächsrunden bin ich meistens Wortführer Finde Computer ausgesprochen nützlich Ich möchte gut informiert sein Man muss gut informiert sein, um ein guter Gesprächspartner zu sein Statement:Voll und ganz/überwiegend Index:Grundgesamtheit Jahre = 100 Quelle:Communication Networks Index

31 31 FOCUS-MONEY: Leserschaft Themeninteressen der FOCUS-MONEY-Leser Index Aktien, Wertpapiere Informationen zu Versicherungen, Versicherungsgesellschaften, Versicherungsangeboten Videokameras, Camcorder Wirtschaftspolitik Informationen zum Thema Steuern Neue Technologien bei Fernsehgeräten Auto und Autozubehör Urlaub/Reisen Statement:Voll und ganz/überwiegend Index:Grundgesamtheit Jahre = 100 Quelle:Communication Networks Index

32 32 Ad Specials

33 33 Die Idee Der Titel lässt sich nach rechts aufklappen. Darunter verbirgt sich eine 2/1 Anzeige. So wirds gemacht Der Titel ist nach rechts ausklappbar. Die Titelklappe muss am Kopf mit Leimpunkten fixiert sein. Der Nutzen Hohe Aufmerksamkeit durch die prominente Platzierung. FOCUS-MONEY Ad Specials: Z-Cover 5 mm Weißrand Preise 2009 Mediakosten:40.600,- Produktionskosten*:27.000,- Reproformat: Titelseite: 209 mm x 267 mm * Doppelseite innen: mm Weißrand x 267 mm Reproformate plus allseitig 4 mm Beschnitt Profil: ISOCoated 39 L Preise 2009 zzgl. MwSt.; *nicht AE- oder rabattfähig

34 34 Die Idee Ein Sliding Title ist ein gedoppelter Titel, der eine Daumenstanzung enthält, aus der sich seitlich ein Blatt bis zu einem bestimmten Punkt herausziehen und wieder einstecken lässt. So wirds gemacht Versteckte Haltepunkte ermöglichen das Herausziehen der Seite nur bis zu einem bestimmten Punkt. Die Vorderseite der herausziehbaren Seite wird von der Redaktion verwendet, die Rückseite vom Kunden. Der Titel und die U2 werden somit verlängert. Der Nutzen Die Neugier des Lesers wird geweckt. Er wird spielerisch in den Werbeprozess eingebunden. Die prominente Platzierung garantiert höchste Aufmerksamkeit. FOCUS-MONEY Ad Specials: Sliding Title Preise 2009 Mediakosten:50.500,- Produktionskosten:*40.000,- Preise 2009 zzgl. MwSt.; *nicht AE- oder rabattfähig

35 35 Die Idee Zwei eigenständige Hefte, FOCUS-MONEY und Kundenheft, werden den Lesern von FOCUS-MONEY zusammen zugänglich gemacht. So wirds gemacht Beide Hefte werden in einer Cellophantasche verpackt und in der Gesamtauflage oder der Einzelverkaufsauflage von FOCUS-MONEY im sogenannten Bundle ausgeliefert. Zusätzlich wird auf der 4. US in FOCUS-MONEY eine Anzeige mit Stopper geschaltet. Der Nutzen Aufmerksamkeitsstarker eigener redaktioneller Auftritt in Hochglanzqualität, der FOCUS-MONEY-Leser erreicht. FOCUS-MONEY Ad Specials: Bundle * abhängig von dem Gewicht; nicht AE- oder rabattfähig Hinweise Das Bundle muss im Vorfeld seitens der Redaktion freigegeben werden. Das Beilagenheft muss der Größe von FOCUS-MONEY ähnlich sein. Titelseite 4. US Preise 2009 Mediakosten: 4. Umschlagseite 4c Ø ,- Produktionskosten*: Konfektionierung/Folie/Porto/Beilagekosten etc ,- Summe Kosten Gesamtauflage:96.345,- Summe Kosten Einzelverkaufsauflage:28.963,- Preise 2009 zzgl. MwSt.

36 36 Die Idee Mit FOCUS-MONEY können Sie ca Abonnenten der Abo-Auflage (Gesamt: ; IVW II/2008) individuell ansprechen. So wirds gemacht Es stehen verschiedene Varianten zur Verfügung: a) Druck: 4/4-farbig Offsetdruck + 1/1 Inkjet (Schwarzwechsel) z.B. Individualisierung der Ansprache mit schwarzem Inkjet b) Druck: 4/4 farbig Digitaldruck (4-Farbwechsel) Individualisierung in Bild und Schrift. Auch eine Konturstanzung oder die Perforation für eine Postkarte ist auf dem Umhefter möglich (zzgl. Mehrkosten). Der Nutzen Werbungtreibende profitieren von der noch emotionaleren persönlichen Ansprache ihrer Zielgruppe. Der Empfänger fühlt sich direkt angesprochen und zeigt mehr Aufmerksamkeit. FOCUS-MONEY Ad Specials: Personalisierter Titelumhefter Mediakosten:Preiszone IPreiszone II U 4 Gesamtauflage , ,- Umhefter Abo-Auflage 4.235, ,- Produktionskosten*: a) 5.200,- b) 8.500,- Preise 2009 zzgl. MwSt.; *nicht AE- oder rabattfähig, für die Belegung der 4. US ist ein Mindestvolumen erforderlich Dummy persönliche Ansprache Individualisierung des Nummernschildes Änderung der Bildelemente NEU

37 FOCUS-MONEY: Line-Extensions

38 38 Bei speziellen Themen aus Wirtschaft und Finanzmärkten sind fundiertes Wissen und fachlich kompetenter Journalismus mehr gefragt als in vielen anderen Bereichen. FOCUS-MONEY erweitert seine Markenfamilie kontinuierlich. Mit ihren Line-Extensions erschließt die Marke neue, hochspezialisierte Zielgruppen. Sie verbinden mit FOCUS-MONEY höchste redaktionelle Wirtschafts- und Finanzkompetenz. FOCUS-MONEY schafft so ein Netzwerk attraktiver Communities und bietet Werbungtreibenden die Möglichkeit zielgenau und effizient zu kommunzieren – via Print, Online, ePaper und Live- Kommunikation. FOCUS-MONEY: eine Marke, vier Kanäle, alle Märkte Über das moderne Wirtschaftsmagazin bauen Werbungtreibende Reichweite auf, können die Kontaktqualität je nach anvisierter Zielgruppe in den Line-Extensions weiter steigern und nahezu ohne Streuverlust in spitzen Premiumzielgruppen kommunizieren. FOCUS-MONEY: Die Line-Extensions

39 39 FOCUS-MONEY Online: Die Finance-Community im WWW FOCUS-MONEY Online bietet beste Voraussetzungen für effizientes Community-Building. Nachrichten, Fakten und Hintergründe zu Wirtschaft und Finanzen. Zahlreiche interaktive Tools und Vergleiche liefern einen konkreten Mehrwert – und optimale Umfelder für zielgenaue Werbung. FOCUS-MONEY Online ist rund um die Uhr aktuell. Die Finanzwelt schläft nie, und FOCUS-MONEY Online hält seine finanzinteressierten User immer auf dem aktuellsten Stand der Dinge. FOCUS-MONEY Online bietet die große Themenvielfalt. Wie das moderne Wirtschaftsmagazin so überzeugt auch die Website durch ihre große Themenvielfalt mit den Ressorts: Börse, Banken, Versicherungen, Altersvorsorge, Steuern & Recht.

40 40 FOCUS-MONEY Online: Die Finance-Community im WWW

41 41 FOCUS-MONEY Online: Die Finance-Community im WWW

42 42 FOCUS-MONEY Online: Die Finance-Community im WWW * Channel Wirtschaft/Finanzen auf FOCUS Online Stand:Februar 2009 Quelle:IVW Ranking nach PageImpressions manager magazin online FOCUS-MONEY * boerse online.de Wirtschaftswoche capital.de Karriere (Junge Karriere) Guter rat.de impulse.de PIs

43 43 Idee Die richtige Versicherung finden, Vermögen optimal anlegen oder die passende Baufinanzierung herausfiltern. Für all das gibt es Experten – doch die konnte man bislang gar nicht so einfach finden. Mit doppelsinn.de hat sich das geändert. doppelsinn.de vernetzt User und Experten doppelsinn.de schafft Transparenz und hilft Verbrauchern, genau den richtigen Experten für ihre Ansprüche zu finden. Per Postleitzahleneingabe finden die User den Ansprechpartner in ihrer Nähe, können sich über seine Erfahrung und seinen Background informieren und dann direkt Kontakt zu ihm aufnehmen. Auf diese Weise werden Verbraucher und Makler erfolgreich vernetzt. doppelsinn.de ist eine Kooperation von Fairvers und FOCUS-MONEY. doppelsinn.de: Die Experten-Suchmaschine

44 44 doppelsinn.de: Die Experten-Suchmaschine

45 45 Inhalt Klare Übersicht über die relevanten Themen im Produkt-Dschungel der Assekuranz mit Informationen zu neuen Angeboten, Experteninterviews, aktueller Rechtsprechung und Scorings. Zielgruppe Versicherungsmakler, Fondsvertriebler und Mehrfachagenten, die zu den Mitgliedsunternehmen des Arbeitgeberverbands der finanzdienstleistenden Wirtschaft (AFW e.V.) zählen. Erscheinungsweise 14-täglich immer montags als PDF-Datei. USP Einzigartiges Medium, um diese spitze Premium-Zielgruppe in der B2B- Kommunikation direkt zu erreichen. VersicherungsProfi: Das ePaper für Versicherungsexperten Download

46 46 VersicherungsProfi: Das ePaper für Versicherungsexperten Die Vorteile für Werbungtreibende Top-Affinität: Keine Streuverluste in Ihrer Zielgruppe. Gezielter Kontakt: Direkt in die Community der Finanzexperten. Regelmäßiger Kontakt: Alle zwei Wochen präsent. Exklusivität: Ausgewählte Leser und begrenzte Anzeigenplätze. Aktualität: Durch späte Anzeigen-Anlieferungstermine ist es Ihnen möglich, mit Ihrer Anzeige direkt auf den Markt zu reagieren. Response: Nutzen Sie das ePaper interaktiv und verlinken Sie Ihre Anzeige mit Ihrer Homepage und generieren Sie direkte Rückläufe! Nutzen Sie dieses einmalige Medium für Ihre effiziente B2B Kommunikation! Das Konzept Der VersicherungsProfi ist das ePaper für die Vertriebspartner der Assekuranz und liefert faktenorientierte Informationen für den freien Vertrieb. Das ePaper bietet durch eine fundierte Berichterstattung eine klare Übersicht über die relevanten Themengebiete im Produkt-Dschungel der Assekuranz. In Kooperation mit dem Arbeitgeberverband der finanzdienstleistenden Wirtschaft (AFW e.V.) wird der VersicherungsProfi als PDF-Datei 14-täglich an Mitgliedsunternehmen mit ca Versicherungsmaklern, Fondsvertrieblern und Mehrfachagenten per verschickt. Dies sichert die Qualität der Ansprache dieser spitzen Zielgruppe. Inhalt des VersicherungProfis ist jeweils die Top-Story, ein Magazinteil zu neuen Produkten und Trends, ein Versicherungsschwerpunkt, ein Interview mit einem Branchenexperten, aktuelle Rechtsprechung im Überblick sowie die Rubrik Scoring mit Versicherungsgesellschaften im Härtetest.

47 47 VersicherungsProfi: Das ePaper für Versicherungsexperten Daten und Fakten Erscheinungsweise: 14-täglich immer montags Verbreitung: als ePaper an ausgewählte -Adressen Versand: Gezielte Ansprache von freien Versicherungsmaklern, Fondsvertrieblern und Mehrfachagenten Exklusivität: Pro Ausgabe maximal 8 Werbeplätze Preise und Rabatte /1 Seite 4c:5.000,- 1/2 Seite 4c:3.250,- 1/3 Seite 4c:2.225,- Mengenstaffel: ab 6 Anzeigen: 3% Rabatt ab 12 Anzeigen: 6% Rabatt ab 18 Anzeigen: 9% Rabatt ab 24 Anzeigen:12% Rabatt Keine Mindestbelegung.

48 48 Inhalt Themenschwerpunkte des ePapers sind Zertifikate und Fonds. Dazu finden die Leser hier Infos zu Neuemissionen, Trendprodukten sowie Fakten aus den Bereichen Steuern, Vertrieb und Stiftungen. Zielgruppe Vermögensverwalter und Finanzintermediäre mit Endkundendepots und einem Volumen von ca. 25 Mrd. Euro Assets under Management. Erscheinungsweise Wöchentlich immer montags als PDF-Datei. Späte Anzeigenanlieferungstermine ermöglichen schnelle Reaktionen auf aktuelle Marktentwicklungen. USP Zielgenaue Ansprache einer spitzen Premium-Zielgruppe in der B2B-Kommunikation. VermögensVerwalter: Das ePaper für Finanzexperten Download

49 49 VermögensVerwalter: Das ePaper für Finanzexperten Die Vorteile für Werbungtreibende Top-Affinität: Keine Streuverluste in Ihrer Zielgruppe. Gezielter Kontakt: Direkt in die Community der Finanzexperten. Regelmäßiger Kontakt: Woche für Woche bei der Zielgruppe präsent. Exklusivität: Ausgewählte Leser und begrenzte Anzeigenplätze. Aktualität: Durch späte Anzeigen-Anlieferungstermine ist es Ihnen möglich, mit Ihrer Anzeige direkt auf den Markt zu reagieren. Response: Nutzen Sie das ePaper interaktiv und verlinken Sie Ihre Anzeige mit Ihrer Homepage und generieren Sie direkte Rückläufe! Nutzen Sie dieses einmalige Medium für Ihre effiziente B2B-Kommunikation! Das Konzept Der VermögensVerwalter ist das ePaper für ausgewählte Finanzexperten und Vertriebsprofis der Branche. Die Themenschwerpunkte liegen in den Bereichen Zertifikate und Fonds. Erweitert wird das Spektrum durch Informationen zu Neuemissionen, Trendprodukten der aktuellen Börsenlage sowie zu Fakten in den Bereichen Steuern, Vertrieb und Stiftungen. Hochaktuelle Marktanalysen anhand neu entwickelter Sentiment-Indikatoren runden das inhaltliche Portfolio des PDF-Journals ab. Der VermögensVerwalter wird Woche für Woche an eine hochwertige Zielgruppe von Finanzexperten per versendet.

50 50 VermögensVerwalter: Das ePaper für Finanzexperten Daten und Fakten Erscheinungsweise: wöchentlich immer montags Verbreitung: als ePaper an ausgewählte - Adressen Versand: als ePaper an Vermögensverwalter und Finanzintermediäre- mit Endkundendepots- und einem Volumen von ca. 25 Mrd. Euro Assets under Management Asset-Verteilung: 70 % der Assets werden über Fonds realisiert (auch Rentenwerte) 30 % über Aktien und Zertifikate Exklusivität: Pro Ausgabe maximal 8 Werbeplätze Preise und Rabatte mm Breitex 36 mm Höhe2.760,- 75 mm Breitex 75 mm Höhe2.760,- 156 mm Breitex 54 mm Höhe4.130,- 75 mm Breitex 112 mm Höhe4.130,- 75 mm Breitex 150 mm Höhe5.510,- 156 mm Breitex 72 mm Höhe5.510,- Mengenstaffel: ab 6 Anzeigen: 3% Rabatt ab 12 Anzeigen: 6% Rabatt ab 18 Anzeigen: 9% Rabatt Keine Mindestbelegung. Weitere Formate auf Anfrage.

51 51 Inhalt Empfehlungen und Bewertungen sowie Ratgeber zu sicheren Varianten profitabler Investments in Fondsmärkten stehen im Mittelpunkt dieses PDF-Magazins. Zielgruppe Fonds- und Wertpapierkunden sowie Interessenten. Erscheinungsweise Monatlich als PDF-Datei USP Die klar abgegrenzte Zielgruppe in Fondsmärkten wird hier nahezu ohne Streuverlust direkt angesprochen. Fonds-Berater: Das ePaper für private Anlagespezialisten Download

52 52 Fonds-Berater: Das ePaper für private Anlagespezialisten. Die Vorteile für Werbungtreibende Top-Affinität: Keine Streuverluste in Ihrer Zielgruppe. Gezielter Kontakt: Direkt in die Community der Fondsinteressierten. Regelmäßiger Kontakt: Jeden Monat bei der Zielgruppe präsent. Exklusivität: Ausgewählte Leser und begrenzte Anzeigenplätze. Response: Nutzen Sie das ePaper interaktiv und verlinken Sie Ihre Anzeige mit Ihrer Homepage und generieren Sie direkte Rückläufe! Nutzen Sie dieses einmalige Medium für Ihre effiziente B2B-Kommunikation! Das Konzept Der Fonds-Berater, das ePaper von FOCUS-MONEY für Fondsinvestments, richtet sich monatlich an über Fonds- und Wertpapierkunden sowie Interessenten. In Kooperation mit der ING-DiBa wird der Fonds-Berater monatlich per versendet. Das ePaper erreicht eine hoch spezialisierte und interessierte Zielgruppe – für Werbungtreibende die beste Voraussetzung für eine gezielte Kommunikation in einem Qualitätsumfeld. Die über ausgewählten Leser sind sehr an Empfehlungen und Bewertungen interessiert. Private Anleger suchen nach sicheren Varianten eines profitablen Geschäfts an den Fondsmärkten. Die Expertise und die Seriosität motivieren die Leser des Fonds-Beraters seit Jahren, ihre eigenen Interessen am Markt zielgerichtet umzusetzen.

53 53 Fonds-Berater: Das ePaper für private Anlagespezialisten. Daten und Fakten Erscheinungsweise: monatlich Verbreitung: als ePaper an ausgewählte -Adressen Versand: gezielte Ansprache an über Personen, die Fonds besitzen oder sich dafür interessieren Preise und Rabatte /1 Seite 4c:8.200,- 1/2 Seite 4c:4.850,- 1/3 Seite 4c:3.275,- 1/4 Seite 4c:2.475,- Mengenstaffel: ab 3 Anzeigen: 3% Rabatt ab 6 Anzeigen: 6% Rabatt ab 9 Anzeigen: 9% Rabatt ab 12 Anzeigen:11% Rabatt ab 15 Anzeigen:13% Rabatt Die Anzahl der Empfängeradressen können je nach Ausgabe leicht variieren. Keine Mindestbelegung. Themenpläne werden ca. 3 Wochen vor EVT veröffentlicht.

54 54 Inhalt Wissenswertes und Aktuelles zu Exchange Traded Funds (ETF) für institutionelle Anleger. Zielgruppe rund institutionelle Investoren bei Sparkassen, Banken, Versicherungen, Kommunen, Vermögensverwaltern und Stiftungen. Erscheinungsweise vierteljährlich als Zeitschrift USP Das ETF Magazin ist in dieser Form einzigartig im deutschen Zeitschriftenmarkt und erreicht das attraktive Potenzial der institutionellen Anleger zielgenau. ETF Magazin: Die neue Generation der Geldanlage.

55 55 ETF Magazin: Die neue Generation der Geldanlage. Die Vorteile für Werbungtreibende Top-Affinität: Keine Streuverluste in Ihrer Zielgruppe. Gezielter Kontakt: Direkt in die Community der institutionellen Anleger. Regelmäßiger Kontakt: In jedem Quartal bei der Zielgruppe präsent. Exklusivität: Ausgewählte Leser, einzigartiges Medium. Nutzen Sie dieses einmalige Medium für Ihre effiziente B2B-Kommunikation! Das Konzept Das FOCUS MONEY ETF Magazin ist das erste Magazin, das sich ausschließlich mit Exchange Traded Funds und deren Anwendung im Bereich institutioneller Zielgruppen beschäftigt. Damit ist es ein wertvoller Wegweiser für die Asset Allocation mit ETFs – und richtet sich an ein äußerst attraktives Zielgruppenpotenzial. Denn ETFs bieten gerade für Anleger wie Versicherungen, Pensionsfonds, Pensionskassen, Banken, Sparkassen, Stiftungen, Vermögensverwalter, Versorgungswerke oder Kommunen ein optimales Anlageinstrument. Hintergrund: ETF ist die Abkürzung für Exchange Traded Fund, also börsengehandelter, passiv gemanagter Fonds. Dahinter verbergen sich zum Teil einfache Produkte, die beispielsweise einen Index wie den Dax, den Euro- Stoxx-50 oder den A&P-500 eins zu eins nachbilden. Und das zu besonders günstigen Kosten bei hoher Transparenz und Sicherheit. In den USA sind ETFs seit langem ein fester Bestandteil der privaten Altersvorsorge. Seit sieben Jahren gibt es ETFs auch in Deutschland. Lange Zeit haben sich Banken beim Vertrieb der provisionsarmen Anlageform zurückgehalten, daher wurden die Exchange Traded Funds meist nur von institutionellen Anlegern gekauft.

56 56 ETF Magazin: Die neue Generation der Geldanlage. Daten und Fakten Erscheinungsweise: vierteljährlich, jeweils am ersten Montag im Quartal Versand: Das ETF Magazin wird per Post an institutionelle Anleger verschickt und ist nicht im Zeitschriftenhandel erhältlich Eckdaten Heftformat: DIN A4 (210 mm x 297 mm) Heftumfang:ca. 60 Seiten Druckverfahren: Offsetdruck Papierqualität: 200 g Umschlag, 115 g Innenteil Verarbeitung: Klebebindung Anzeigenpreise /1 Seite (210 mm x 297 mm) ,- 1/2 Seite hoch (102 mm x 297 mm) 9.900,- 1/2 Seite quer(210 mm x 148,5 mm) 9.900,- 1/4 Seite(102 mm x 148,5 mm) 4.950,- Rabatte & Mengenstaffel RabatteMengenstaffel ab 3 Anzeigen 3 %ab 1 Seite 3 % ab 6 Anzeigen 5 %ab 2 Seiten 5 % ab 12 Anzeigen10 %ab 3 Seiten 7 % ab 18 Anzeigen15 %ab 4 Seiten10 %

57 FOCUS-MONEY: Sonderpublikationen

58 58 Idee Als nutzwertige Ergänzung zu aktuellen Themen im Hauptheft bietet FOCUS-MONEY eigenständige Booklets und Journale zu einem ausgewählten Themenspezial, die für die Leser relevante Themen behandelt. Dabei wird die Sonderpublikation von der FOCUS-MONEY Redaktion produziert und hergestellt und dem Hauptheft beigeklebt bzw. beigelegt. Werbungtreibende können das Themenumfeld mit Anzeigen begleiten. Das moderne Wirtschaftsmagazin bietet mit Booklets und Journalen zwei wertvolle Navigatoren durch die Informationsvielfalt und Angebotsflut. Vorteile für Werbungtreibende Die monothematischen Booklets und Journale sind optimale Umfelder für die zielgruppengenaue Kommunikation. Die Möglichkeit, diese Publika- tionen als Anzeigenkunde zu begleiten, schafft hier eine alleinstellende Positionierung in bestimmten Marktsegmenten. Booklets und Journale werden häufig aufbewahrt und später nochmals zur Hand genommen – versprechen also Werbung mit Langzeitwirkung. Sonderpublikationen: Journale & Booklets

59 59 Sonderpublikationen: Journale & Booklets

60 60 Inhalt Die FOCUS-MONEY-Redaktion bündelt ihre Wirtschafts- und Servicekompetenz in diesem Sonderheft und bietet wertvolle Informationen und Ratschläge zu einem hochaktuellen Thema. Zielgruppe Mieter, Eigenheimbesitzer und Autofahrer Erscheinungsweise für Herbst 2009 erneut geplant USP Sonderheft mit einer garantierten Verbreitung von über Exemplaren. Ansprache attraktiver Zielgruppenpotenziale in themenaffinen Umfeldern. Sonderpublikationen: FOCUS-MONEY Sonderhefte 2009

61 Idee: Kräftig schlucken müssen die Verbraucher in Deutschland beim Blick auf die Energiekostenabrechnung. Allein seit dem Jahr 2005 sind Heizöl, Strom und Gas um neun, elf und 22 Prozent teurer geworden. Die Zeit ist reif für ein Umdenken, denn jeder kann im Alltag Energiekosten sparen. Mit dem Sonderheft Energie-Sparbuch beschreibt die FOCUS-MONEY Redaktion wie Mieter, Eigenheimbesitzer oder Autofahrer Energie sparen können und wie der Staat Energiesparer künftig fördern will. Hierbei erhält der Leser einen schnellen Überblick durch Rechenbeispiele für Single-, 2-Personen- und Familienhaushalte. Umsetzung: Das 60-seitige Sonderheft erscheint Anfang Februar 2009 im Zeitschriftenhandel. Zusätzlich wird das Sonderheft den Abonnenten von FOCUS und FOCUS-MONEY als Beilage im Heft zur Verfügung gestellt. Hiermit garantieren wir Ihnen eine Mindestverbreitung von über Exemplaren. Geplante Themenschwerpunkte: Was der Staat jetzt fordert und was der Staat fördert Heizen mit ÖL, Gas, Sonnenkollektoren oder Pellets Wärmedämmung Strom sparen Solarstrom Finanzierung von Energiesparmaßnahmen Energieeffizienz beim Autofahren Termine: EVT: / Anzeigenschluss: FOCUS-MONEY Sonderheft Das Energiesparbuch 2009 Dummy Preise 2009: 1/1 Seite /3 Seite /2 Seite /3 Seite /6 Seite Copy-Preis: 2,90 Alle Anzeigen sind AE-fähig, jedoch nicht rabattfähig bzw. rabattbildend, zzgl. MwSt.. Das Sonderheft ist nur gemeinsam als Kioskauflage & Beilage in der Aboauflage FOCUS und FOCUS-MONEY buchbar. Energiesparbuch Teil II ist für Herbst 09 geplant! Genauer Termin steht noch nicht fest.

62 62 Als Beilage in der Aboauflage FOCUS ca Exemplare Als Beilage in der Aboauflage FOCUS-MONEY ca Exemplare Als Sonderheft im Einzelverkauf am Kiosk ca Exemplare Kalkulationsbasis: Aboauflage FOCUS und FOCUS-MONEY lt. IVW I/2009 inkl. Postvertriebsstücke. Einzelverkauf Gesamtlieferung Die Verbreitung Sonderpublikationen: FOCUS-MONEY Sonderhefte 2009

63 FOCUS-MONEY: Events

64 64 FOCUS-MONEY-Events schaffen beste Kontakte. Die persönliche Kommunikation ist gerade bei sensiblen Wirtschaftsthemen besonders wichtig. Hierfür schafft FOCUS-MONEY diverse Foren. Menschen vernetzen. Das Spektrum der Live-Kommunikation reicht vom Zertifikate- und Versicherungspreis, Roadshows über VermögensVerwalter-Event bis hin zum ETF-Event – und vernetzt damit vielfältige (Entscheider-)Zielgruppen. Zielgruppen persönlich kennenlernen. Die FOCUS-MONEY-Events bieten Werbungtreibenden die einzigartige Chance, ihre Zielgruppe persönlich kennenzulernen, mit ihr zu kommunizieren und mehr über sie zu erfahren. FOCUS-MONEY: Live-Kommunikation.

65 65 Event Seit 2006 verleiht FOCUS-MONEY in Kooperation mit dem Nachrichtensender n-tv den Zertifikatepreis. Hierfür hat eine große Jury die besten Zertifikate unter die Lupe genommen. Zur Jury gehören FOCUS-MONEY-Leser, Leser des ePapers VermögensVerwalter sowie ausgewählte Experten. Hier vernetzt FOCUS-MONEY eine große Finance Community und schafft durch die redaktionelle Berichterstattung jede Menge Aufmerksamkeit – beste Voraussetzungen für Werbung in diesem attraktiven Umfeld. Die Sieger 2008 (in 10 Kategorien) ABN Amro, DZ Bank, Société Générale, Commerzbank, HypoVereinsbank, HSBC Trinkaus, Sal. Oppenheim, Deutsche Bank, Goldmann Sachs Zertifikatepreis: Hier entscheiden die Leser.

66 66 Event Anfang Dezember 2008 trafen sich erstmals Manager der Versicherungsbranche zur Preisverleihung Beste Versicherungen 2008 in München. FOCUS-MONEY zeichnete gemeinsam mit den Partnern vom Nachrichtensender n-tv und dem AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. die besten Gesellschaften in zahlreichen Versicherungskategorien aus. In einer feierlichen Zeremonie wurden die Preise für die besten Lebens-, Kranken- und Sachversicherer an die Vorstände der ausgezeichneten Gesellschaften überreicht. Die Preisträger im Bereich Leben ergeben sich durch die Gesamtauswertung von im Lauf des Jahres 2008 von FOCUS- MONEY veröffentlichten Einzeltests. In der privaten Krankenversicherung wurde die Sieger des im Heft 50/08 erschienenen Test geehrt. Zudem wurde die in einer bundesweiten Umfrage ermittelten besten Anbieter aus Makler- und Vermittlersicht in den Sparten Leben, Kranken und Schaden/Unfall gekürt. Versicherungspreis: Hier entscheiden die Leser.

67 67 Idee Ein hochkarätiger Referent bietet den VermögensVerwalter-Lesern in einer exklusiven Abendveranstaltung einzigartige Einblicke in ein aktuelles Thema. Die Vorteile für Werbungtreibende Als Sponsoringpartner präsentiert der Werbungtreibende sich zu einem bestimmten Thema als kompetentes und innovatives Unternehmen. USP Das Event vernetzt Referenten, Vermögensverwalter und Werbungtreibende beim persönlichen Gedankenaustausch. VermögensVerwalter Event: Die exklusive Veranstaltung.

68 68 VermögensVerwalter-Event: Die exklusive Veranstaltung. Vier Veranstaltungen mit hochkarätigen Referenten. Teilnehmerzahl zwischen 80 und 150 Personen Event Kalender 2008: Termine: (München), ABN Amro Referent: Richard von Weizsäcker (München), Sal. OppenheimReferent: Prof. Dr. Hans Tietmeyer (Stuttgart), VontobelReferent: Prof. Dr. Kirchhof Partnerfirmen und Referenten 2007:

69 69 Idee Das ETF Magazin lädt institutionelle Anleger zu einem exklusiven Event mit hochkarätigen Referenten. Die Vorteile für Werbungtreibende Ein Top-Referent spricht zu einem bestimmten Schwerpunkt. Der Sponsoring-Partner kann mit einem eigenen Vortrag zusätzlich Themen setzen, die für ihn und die Zielgruppe hohe Relevanz haben. USP Das Event vernetzt Referenten, Anleger und Sponsoringpartner beim persönlichen Gedankenaustausch. ETF-Event: Das exklusive Get-together der ETF-Branche.

70 70 ETF Magazin Event: Die exklusive Veranstaltung. Veranstaltungen mit hochkarätigen Referenten Teilnehmerzahl zwischen 60 und 100 Personen Event Kalender 2009: Termine: (Köln), ETFLab Referent: Hans-Dietrich Genscher Thema:Antworten auf die Finanzkrise

71 71 Idee FOCUS-MONEY initiiert zusammen mit einem Exklusiv-Partner aus der werbungtreibenden Wirtschaft gemeinsame Events zu aktuellen Themen wie Riester, Rürup oder Basel II. Vorteil Werbungtreibende profitieren dabei zum einen von der hohen Wirtschaftskompetenz von FOCUS-MONEY, zum anderen können sie direkt mit ihrer Zielgruppe, den FOCUS-MONEY-Lesern, ins Gespräch kommen. Umsetzung Top-Referenten und Experten sind mit mehreren Roadshows in Deutschland vor Ort und diskutieren mit den Lesern. Die Roadshows können ins Heft hinein verlängert und mit Booklets und Journalen begleitet werden. Themen werden von der Chefredaktion festgelegt. FOCUS-MONEY Roadshow

72 FOCUS-MONEY: Bildung

73 73 Inhalt Artikel über wirtschaftliche Zusammenhänge, Erläuterungen wichtiger Wirtschafts- und Finanz-Begriffe und Hintergrundinformationen zu aktuellen Wirtschaftsthemen geben Schülern Einblick in ein komplexes Themenfeld. Zielgruppe Schüler der Sekundarstufe II im Alter von 16 bis 20 Jahren sowie Lehrer. Erscheinungsweise zehnmal pro Jahr als PDF-Datei USP Das in dieser Form einzigartige ePaper bietet den direkten Zugang zum Nachwuchs, zur wirtschaftsinteressierten Zielgruppe der Zukunft. Wir erklären die Wirtschaft: Fundiertes Wissen für den Nachwuchs.

74 74 Wir erklären die Wirtschaft: Fundiertes Wissen für den Nachwuchs. Unsere Leistungen für Sponsoren Kampagne: Einbindung des Sponsors in die Anzeigenkampagne zu Wir erklären die Wirtschaft mit vier 1/1-Seiten in FOCUS und FOCUS-MONEY sowie zwei Schaltungen in FOCUS-SCHULE. Kommunikation: Einbindung in die komplette Marketingkommunikation. Exklusivität: Als alleiniger Sponsor profitiert das Unternehmen vom nachhaltigen Imageaufbau und dem Engagement in allen allgemein- und berufsbildenden Schulen Deutschlands. Nutzen Sie dieses einmalige Medium für Ihre effiziente Kommunikation mit dem Nachwuchs! Das Konzept Das ePaper richtet sich an Lehrer und Schüler der Sekundarstufe II und erscheint einmal im Monat als kostenloses PDF. Mit Hintergrundinformationen zu aktuellen Themen, spannenden Artikeln über ökonomische Zusammenhänge und Erläuterungen wichtiger Begriffe hilft die Publikation, sich in der Welt der Wirtschaft und der Finanzen zurechtzufinden. Für Werbungtreibende eröffnet sich mit dem exklusiven Sponsoring des ePapers die Möglichkeit, sich erfolgreich in den Bereichen Wirtschaft und Bildung zu positionieren – zwei Themen, die in Deutschland aktuell von höchstem Interesse sind.

75 75 Wir erklären die Wirtschaft: Fundiertes Wissen für den Nachwuchs. Daten und Fakten Erscheinungsweise: zehnmal pro Jahr Verbreitung: als ePaper an Schüler im Alter von 16 bis 20 Jahren und Lehrer Umfang: 8- bis 10-seitiges PDF Sponsorenpaket 2009 exklusives Paket: Als Exklusivpartner mit einer Leistung von Euro pro Jahr Teilsponsoring: Als einer von drei Teilsponsoren mit einer Leistung von Euro pro Jahr Die Ansprache der Schüler und Lehrer erfolgt über: Deutscher Lehrerverband: Mitglieder Verband der Realschullehrer: Mitglieder Verband der Lehrer an Wirtschaftsschulen e.V.: Mitglieder Bundesverband der Lehrer an beruflichen Schulen e.V.: Mitglieder Deutscher Philologenverband: Mitglieder Initiative Schule-Wirtschaft des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln und Stiftung Lesen

76 76 Idee Für einen Tag können Schüler auf dem Chefsessel eines großen Unternehmens Platz nehmen. Vorher werden ausgewählte Bewerberklassen einem Chef-Casting unterzogen. Zielgruppe Bewerben um einen Chef-Besuch und das zweitägige Casting können sich Klassen oder Kurse der Jahrgangsstufen 12 und 13. Vorteil für Sponsoren Die in dieser Form einmalige Verbindung von Schule und Wirtschaft ist eine optimale Plattform für Unternehmen, die sich beim Top-Thema Bildung erfolgreich positionieren wollen. Chef für 1 Tag: FOCUS-MONEY macht Schüler fit für die Wirtschaft.

77 77 Die teilnehmenden Top-Manager 2008: Michael Garvens (Köln Bonn Airport) Cornelia Hulla (Coca-Cola) Claus Kleber (ZDF heute-journal) Dominik Kremer (Pioneer Investments) Werner Müller (Evonik) Burkhart Rauhut (RWTH Aachen) Joachim Reinhard (Panasonic) Karl Rolfes (Tank & Rast) Ben Tellings (ING-DiBa) Roland Weise (Media-Saturn-Holding) Chef für 1 Tag: FOCUS-MONEY macht Schüler fit für die Wirtschaft.

78 FOCUS-MONEY: Crossmedia

79 79 FOCUS-MONEY Crossmedia: Activating Communities. FOCUS-MONEY ist die Marke für Wirtschaft. FOCUS-MONEY steht bei seinen Lesern und Usern für seriösen und kompetenten Wirtschaftsjournalismus. Damit ist die Marke für Werbungtreibende ein wichtiger Türöffner in unterschiedliche Finance-Communities. FOCUS-MONEY vernetzt. Durch die Vernetzung der Kanäle Print, ePaper, Event und Online sowie der Verbindung von B2C- und B2B-Inhalten können Werbungtreibende mit FOCUS-MONEY impactstarke Kommunikationsstrategien umsetzen. Auf diese Weise erreichen sie selbst spitze Zielgruppen nahezu streuverlustfrei.

80 80 FOCUS-MONEY Crossmedia: Case Studies Fallbeispiel: AWD 2007 Interview JournalJournalbeilageRoadshow-Ankündigung Roadshow in 5 Städten Booklet

81 Idee Unterstützung des AWD-Vertriebs durch umfassende Kommunikationsmaßnahmen zum Thema Altersvorsorge. Umsetzung FOCUS-MONEY-Journal zum Thema Zukunft sichern im Frühjahr 2007 als Beilage in FOCUS und FOCUS-MONEY. Große Vortragsreihe zum Thema Altersvorsorge in München, Düsseldorf, Leipzig, Berlin und Hamburg mit Walter Riester und Bert Rürup. Anzeige mit Ankündigung und Einladung zur Veranstaltung in FOCUS und FOCUS-MONEY. FOCUS-MONEY-Booklet rund um das Thema Altersvorsorge im Herbst. Journal und Booklet werden bei der Roadshow und im Vertrieb von AWD eingesetzt. unabhängige redaktionelle Berichterstattung. Vorteile für den Werbungtreibenden direkter Kontakt zur hochinteressierten Zielgruppe auf den Events. Neukundengewinnung. Imagestärkung durch die Kooperation mit den Top-Experten in diesem Markt. Integrierte Kommunikationskampagnen 2007 Beispiel: AWD Integrierte Kommunikationskampagnen müssen von der Chefredaktion von FOCUS-MONEY im Vorfeld abgestimmt und freigegeben werden. 81

82 82 FOCUS-MONEY Crossmedia: Case Studies Fallbeispiel: AWD 2008 Anzeigen Onlinewerbung Anmeldung Event in Düsseldorf Aufruf

83 Idee Ein Event zu den Themen Motivation, Karriere und Erfolg und damit ein Forum für engagierte und verkaufstalentierte Menschen, die den Ergeiz haben, ihren persönlichen Karriereweg noch erfolgreicher zu gehen. Umsetzung Referenten wie Bill Clinton, Prof. Bert Rürup oder Henry Maske verraten ihr Erfolgsgeheimnis. Tagesevent in Düsseldorf von 10 bis 18 Uhr für 99,- inkl. Verzehr und Tagungsunterlagen. Anzeige mit Einladung zur Veranstaltung in FOCUS und FOCUS-MONEY. Vorteil Erfolg = AWD. Diese Gleichung sollen die Teilnehmer des Events mit nach Hause nehmen. Verstärkung der Positionierung als erfolgreicher unabhängiger Finanzoptimierer. Neukundengewinnung sowie Rekrutierung neuer Vertriebsmitarbeiter. Kundenbindung und Imagestärkung. Integrierte Kommunikationskampagnen 2008 Beispiel: AWD Deutschlands größter Erfolgs-Kongress 83

84 84 FOCUS-MONEY Crossmedia: Case Studies Fallbeispiel: Discovery Tour 2008 mit x-markets (Deutsche Bank), n-tv und FOCUS-MONEY Gewinnspielaufruf online Flyer Invest 2008 Journal Begleitende Berichte NY Reise inkl. Workshop Gewinnspielaufruf Print TV-Spot

85 Idee Die Awareness der Anlageform Zertifikate bei privaten Anlegern erhöhen und die Vorteile der Derivate beschreiben. Umsetzung Anzeigen mit Aufforderung zur Gewinnspielteilnahme in FOCUS und FOCUS-MONEY und n-tv. Flyer mit dem Gewinnspielaufruf werden auf der größten Anlegermesse Invest 2008 durch Promoter verteilt. Gewinnspielteilnahme über Print, Online und TV. 30 ausgewählte Teilnehmer werden zu einem Casting nach Berlin eingeladen, davon werden nur 10 Teilnehmer in die USA fliegen. Die 10 Gewinner fliegen mehrere Tage nach New York zu einem Zertifikate-Workshop und erleben die Wallstreet live. Über mehrere Woche begleiten die Medienpartner n-tv und FOCUS-MONEY die Aktion. FOCUS-MONEY-Journal mit exklusiver Nachberichterstattung. Vorteil Die Deutsche Bank (x-markets) hat sich als kompetenter Ansprechpartner im Bereich Derivate positioniert. Adressgenerierung durch die Teilnehmerbewerbungen. Integrierte Kommunikationskampagnen 2008 Beispiel: Discovery Tour 2008 Integrierte Kommunikationskampagnen müssen von der Chefredaktion von FOCUS-MONEY im Vorfeld abgestimmt und freigegeben werden. 85

86 86 FOCUS-MONEY Crossmedia: Case Studies Fallbeispiel: ABN Amro (jetzt RBS) Fonds-Berater FOCUS FOCUS-MONEY Online VermögensVerwalter Events

87 Idee In themenaffinen Umfeldern soll Awareness aufgebaut werden, um den Absatz der Produkte zu erhöhen. Zielgruppe sind private und institutionelle Anleger. Umsetzung Reichweitenaufbau durch Anzeigen in FOCUS und FOCUS-MONEY. Interaktivität und One-to-One-Kommunikation durch ein Online-Seminar auf FOCUS Online Finanzen. B2B-Kommunikation durch Anzeigen im VermögensVerwalter und Event für institutionelle Anleger. Zielgerichtete B2C-Ansprache ohne Streuverluste im Fonds-Berater. Vorteil Genaue Ansprache der Zielgruppen über mehrere Kanäle. Unterstützung der B2B-Zielgruppe durch B2C-Kommunikation in Print und Online. Hochaffine Umfelder einer starken Medienmarke für Wirtschaft, die Vertrauen schafft. Zusammengefasst: Eine starke Medienmarke, punktgenaue Zielgruppenansprache über mehrere Kanäle und alles aus einer Hand. Integrierte Kommunikationskampagnen 2008 Beispiel: ABN Amro (jetzt RBS) Integrierte Kommunikationskampagnen müssen von der Chefredaktion von FOCUS-MONEY im Vorfeld abgestimmt und freigegeben werden. 87

88 88 FOCUS-MONEY Crossmedia: Case Studies Fallbeispiel: HVB 2007/2008 Journal Schaufensteransicht in den Filialen Mehrauflage für den Vertrieb Anzeigen Startseite HVB Abgeltungsteuer-Check

89 Konzept Kompetenzaufbau rund um das Thema Abgeltungsteuer ein Jahr vor der Einführung der neuen Abgabe an den Staat. Umsetzung Exklusiver Anzeigenkunde im FOCUS-MONEY-Journal zum Thema Abgeltungsteuer innerhalb eines Jahres. Ende 2007 die erste Bank in Deutschland, die das Thema Abgeltungsteuer aufgreift. Herbst 2008 ein zweites Journal zum Thema Abgeltungsteuer. Die Journale werden der Gesamtauflage FOCUS-MONEY beigelegt. Das Journal wird in einer Mehrauflage den HVB Kunden als Informationsbroschüre zugesendet. Das Journal wird in die gesamte HVB Kommunikation integriert: Schaufensterwerbung, Werbung in Bankautomaten, Hörfunkspots, Anzeigen und Online. Über FOCUS-MONEY Online (FOCUS Online Finanzen) kann der Anleger sein Depot einem Abgeltungsteuer-Check unterziehen. Der Check wird über eine werbliche Mircosite realisiert und durch Banner beworben. Vorteil Frühzeitige Besetzung des Themas in einem hochaffinen Umfeld. Imagetransfer durch die enge Anbindung an fundierte Informationen zum Thema. Ein hochkomplexes Thema wird verständlich und nutzwertorientiert durch die FOCUS-MONEY Redaktion vermittelt – der Werbungtreibende profitiert vom kompetenten Umfeld. Integrierte Kommunikationskampagnen 2008 Beispiel: HVB Abgeltungsteuer Integrierte Kommunikationskampagnen müssen von der Chefredaktion von FOCUS-MONEY im Vorfeld abgestimmt und freigegeben werden. 89

90 90 FOCUS-MONEY Crossmedia: Case Studies Fallbeispiel: In 70 Tagen um die Welt mit Markus Koch DWS x ½ Anzeige im Themenumfeld Weitere Medienpartner Anzeigen Redaktionelle Berichterstattung

91 Konzept In 70 Tagen um die Welt mit dem DWS Experten Markus Koch. Hierbei beschreibt der n-tv Korrespondent von der New Yorker Börse, wie die Menschen in verschiedenen Ländern leben und wie sich die Märkte der einzelnen Regionen in den kommenden Jahren entwickeln werden. Über mehrere Wochen berichtete Markus Koch über Länder wie Russland, China, Vietnam, Ghana, Mexiko, Brasilien oder USA. Umsetzung Die Medienpartner T-Online, Die Welt, n-tv und FOCUS-MONEY berichteten über die gesamte Reise. Der Sponsor DWS begleitete die Umfelder mit Anzeigen und Onlinebanner in denen geeignete Fonds oder Zertifikate beworben wurde. Vorteil Hohe Aufmerksamkeit über einen längeren Zeitraum durch spannende Themen und Seriencharakter. Synergie-Effekte für Werbungtreibenden durch die redaktionelle Kompetenz von FOCUS-MONEY und Markus Koch. Themenaffine redaktionelle Umfelder für die Anzeigen des Sponsors. Integrierte Kommunikationskampagnen 2008 Beispiel: DWS Markus Koch Integrierte Kommunikationskampagnen müssen von der Chefredaktion von FOCUS-MONEY im Vorfeld abgestimmt und freigegeben werden.

92 Anschrift FOCUS Magazin Verlag GmbH Postfach ; D München Arabellastraße 23; D München Geschäftsführer Helmut Markwort Frank-Michael Müller Advertising Director Alexander Kirschner Telefon +49 / 89 / Senior Advertising Manager Alexandra Frieske Telefon +49 / 89 / Fax +49 / 89 / Senior Account Manager Jörg Krolzig Telefon +49 / 89 / Fax +49 / – Advertising Manager Adam Hagenmüller Telefon +49 / 89 / Fax +49 / 89 / – Marketing-Kommunikation & Research Dr. Anna Maria Deisenberg (Ltg.) Telefon +49 / 89 / Jennifer Dean (Marketing-Service) Telefon +49 / 89 / Antje Schmidt (MediaLine) Telefon +49 / 89 / Assistant Aynur Civelek Telefon +49 / 89 / Fax +49 / 89 / Customer Service FOCUS-MONEY Marlene Gunesch Telefon +49 / 89 / Fax +49 / 89 / Burda Community Network GmbH Sales Region Hamburg/Berlin Manfred Arlt, Holger Ferkinghoff Kattrepel 10 D Hamburg Telefon +49 / 40 / Fax +49 / 40 / Sales Region Düsseldorf Michael Birk, Hartmut Mende Hildebrandtstraße 4 D Düsseldorf Telefon +49 / 2 11 / Fax +49 / 2 11 / Sales Region Frankfurt Guido Nadler, Christian Wulf Wiesenau 36 D Frankfurt Telefon +49 / 69 / Fax +49 / 69 / Sales Region Stuttgart Thomas Bily Albstraße 14 D Stuttgart Telefon +49 / 7 11 / Fax +49 / 7 11 / Sales Region München Carsten Paul, Diana Wolke Arabellastraße 23 D München Telefon +49 / 89 / Fax +49 / 89 /

93 Director International Marketing & Sales Helena Anwander-Ramolla Arabellastraße 23 D München Telefon (+49) Telefax (+49) Asien (außer Japan) Moritz Wuttke Publicitas Suite 701, Wise Logic Int. Center No 66 Shanxi Road North, Jingan District CN-Shanghai Telefon (+86) Telefax (+86) Belgien Peter Landsheere Publicitas Airway Park D Lozenberg 23 BE-1932 Zaventem Telefon (+32) Telefax (+32) Frankreich/Luxemburg Olivier Berton Burda Community Network International Business Centre Opera-Bourse rue Taitbout F Paris Telefon (+33) Telefax (+33) Griechenland/Zypern Christina Skiada Permedia Athens S. A. 4, Kastorias & Messinias Str. GR Gerakas Telefon (+30) Telefax (+30) Großbritannien Meike Brunkhorst factor-m Unit 102, Canalot Studios 222 Kensal Road GB-London WI0 5BN Telefon (+44) Telefax (+44) Indien Vimal Anand Global Media Network M-138, Greater Kailash IN-New Delhi Telefon (+91) Telefax (+91) Italien Robert Schoenmaker Lagardère Global Advertising c/o Hachette Rusconi Viale Sarca, 235 I Milano Telefon (+39) Telefax (+39) Italien Tourismus Marina Funedda Verlags- und Werbeagentur Bianco Media Service Gampenstrasse 97/n I Meran Telefon (+39) Telefax (+39) Japan Jiro Semba Intergroup Communications, Ltd Zaimokuza, J-Kamakura Telefon (+81) Telefax (+81) Niederlande Peter Landsheere Publicitas BV Mercurius Building, 8th Floor Herikerbergweg 175 NL-1101 CN Amsterdam Zuid-Oost Telefon (+31) Telefax (+31) Österreich Helmut Weginger Anzeigenrepräsentanz Max Schrems- Gasse 5/3/9 A-2345 Brunn am Gebirge Telefon (+43) Telefax (+43) Schweiz Robert Langenberger Burda Community Network International Balz-Zimmermann-Str. 7 CH-8302 Kloten Telephone (+41) Fax (+41) Skandinavien Helena Anwander-Ramolla Burda Community Network International GmbH Telefon (+49) Telefax (+49) Spanien/Portugal Alfredo Umlauff SUA Comunicación y Medios S. L. Jaén, 2 1ºG E Madrid Telefon (+34) Telefax (+34) USA/Kanada Grace Palacios Publicitas North America 330 Seventh Ave., 5th Floor USA-New York, NY Telefon (+1) Telefax (+1)


Herunterladen ppt "Www.medialine.de FOCUS-MONEY Objektprofil Mai 2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen