Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Internationaler Tag der Logopädie, 6. März 2009 Übersicht über die Sonderpädagogik Sonderpädagogik Volksschule Sonderpädagogik Regelschule Sonderpädagogik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Internationaler Tag der Logopädie, 6. März 2009 Übersicht über die Sonderpädagogik Sonderpädagogik Volksschule Sonderpädagogik Regelschule Sonderpädagogik."—  Präsentation transkript:

1 Internationaler Tag der Logopädie, 6. März 2009 Übersicht über die Sonderpädagogik Sonderpädagogik Volksschule Sonderpädagogik Regelschule Sonderpädagogik Sonderschule BMV BMDV Leitfaden IBEM SSV Wegleitung integrative Schulung Konzept der Sonderpädagogik eine Schule für alle?

2 Internationaler Tag der Logopädie, 6. März 2009 Sonderstellung Bereich Sonderpädagogik (Sonderschulung) Ist: Bis ist der Bereich Sonderschulung Teil der Eidgenössischen Invalidenversicherungsgesetzgebung (IVG) Mechanik einer Versicherung: Schaden Prüfung des Anspruchs Massnahme Finanzierung durch Versicherung Absolutheit der Behinderung Soll I: Ab : Beginn einer mindestens 3-jährigen Übergangszeit. Die Versicherungsleistung wird zu einer Leistung des Kantons. Mechanik der Versicherung bleibt, weil während der Übergangszeit mindestens die bisherigen Leistungen der IVG gewährt werden müssen. Der Bedarf wird allerdings vermehrt gewichtet.

3 Internationaler Tag der Logopädie, 6. März 2009 Sonderstellung Bereich Sonderpädagogik (Sonderschulung) Soll II: Integration des Bereichs Sonderpädagogik ins Bildungssystem (2012) Anspruch auf Leistungen der Sonderschulung (verstärkte Massnahmen) aufgrund eines interkantonal erarbeiteten Abklärungsverfahrens Feststellung des besonderen Entwicklungs- und Bildungsbedarfs basierend auf einer pädagogischen Begründung (Teilhabe am Bildungsprozess, ICF-CY und ICD -10) Relativität der Behinderung

4 Internationaler Tag der Logopädie, 6. März 2009 Verordnung über die besonderen Massnahmen im Kindergarten und in der Volksschule (BMV) Sonderpädagogik Ausgangslage und Entwicklung der Sonderpädagogik zu einer gemeinsamen Aufgabe von ERZ und GEF Volksschulgesetz (VSG) 1992 Sozialhilfegesetz (SHG) 2001 ErziehungsdirektionGesundheits- und Fürsorgedirektion IVG Verortung der verstärkten Massnahmen im Volksschulgesetz bzw. Sozialhilfegesetz Entwicklung Konzept der Sonderpädagogik auf dem Hintergrund des Sonderpädagogik-Konkordats danach ab Verordnung über die Sonderschulung von invaliden Kindern und Jugendlichen (SSV)

5 Internationaler Tag der Logopädie, 6. März 2009 Angebote der Sonderpädagogik Interkantonale Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Bereich der Sonderpädagogik (Sonderpädagogik-Konkordat) Sonderpädagogik ist Teil des öffentlichen Bildungsauftrages integrative Lösungen sind separierenden Lösungen vorzuziehen Beratung Unterstützung Heilpädagogische Früherziehung Logopädie Psychomotorik Sonderpädagogi- sche Massnahmen in einer Regelschule oder Sonderschule Betreuung in Tagesstrukturen Stationäre Unterbringung in einer sonderpäda- gogischen Einrichtung

6 Internationaler Tag der Logopädie, 6. März 2009 Zugang zum sonderpädagogischen Angebot (BMV) Einfache Lernstörungen Regelschule Schulinterne Zuweisung Fachspezifische Beurteilung Durchführung (sonder)päd. Massnahmen period. Evaluation

7 Internationaler Tag der Logopädie, 6. März 2009 Zugang zum sonderpädagogischen Angebot (BMV) Komplexe Lernstörungen Lernbehinderungen Einfache Lernstörungen Regelschule Schulinterne Zuweisung Fachspezifische Beurteilung Durchführung (sonder)päd. Massnahmen period. Evaluation Zuweisung Ebene Schule Abklärung durch Fachstelle

8 Internationaler Tag der Logopädie, 6. März 2009 Zugang zum sonderpädagogischen Angebot (künftig) Komplexe Lernstörungen Lernbehinderungen Einfache Lernstörungen Regelschule Schulinterne Zuweisung Fachspezifische Beurteilung Durchführung (sonder)päd. Massnahmen period. Evaluation Zuweisung Ebene Schule Ebene Kanton Abklärung durch Fachstelle Behinderungen Sonderschule Durchführung sonderpäd. Massnahmen period. Eval. Familienunterstützende Massnahmen

9 Internationaler Tag der Logopädie, 6. März 2009 hochschwellig - verstärkt niederschwellig Hoch- Niederschwelligkeit im Bereich Sonderpädagogik Angebot A Angebot BAngebot C Angebot DAngebot E Im Konzept der Sonderpädagogik bezogen auf die einzelnen Angebote zu klären: Grenze zwischen Nieder- und Hochschwelligkeit (verstärkte Massnahmen)


Herunterladen ppt "Internationaler Tag der Logopädie, 6. März 2009 Übersicht über die Sonderpädagogik Sonderpädagogik Volksschule Sonderpädagogik Regelschule Sonderpädagogik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen