Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation. Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Gehören Sie dazu? Wir haben zu viele ähnliche Firmen, die ähnliche.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation. Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Gehören Sie dazu? Wir haben zu viele ähnliche Firmen, die ähnliche."—  Präsentation transkript:

1 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation

2 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Gehören Sie dazu? Wir haben zu viele ähnliche Firmen, die ähnliche Mitarbeiter beschäftigen mit einer ähnlichen Ausbildung, die ähnliche Arbeiten durchführen. Sie haben ähnliche Ideen und produzieren ähnliche Dinge zu ähnlichen Preisen in ähnlicher Qualität. Wenn Sie dazu gehören, werden Sie es künftig schwer haben.

3 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Mittelmaß wird vom Kunden nicht mehr angenommen Längst sicher...

4 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Die Werbeplan-Phasen Pre-PhaseDurchführungs-Phase Post-Phase Allgemeine AnalyseWerbemittelselektionWerbewirkungskontrolle ZielgruppenanalyseMedienschaltung BudgetbestimmungKorrekturenErfolgsanalysen Werbeziele Inhaltliche Strategie Werbemittelanalyse

5 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Leitfragen lWer sind meine Kunden lWo und wie kann ich diesen eine Problemblösung bieten oder einen Bedarf befriedigen? lWer sind meine Mitbewerber/innen? Wie treten diese am Markt auf und wie stark ist Ihre Marktstellung? lWas unterscheidet mein Produkt oder meine Dienstleistung von dem der Konkurrenz?

6 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation So spüren Sie Ihre Zielkunden auf! Telefonbücher, Disketten, CD´s, Firmenverzeichnisse Mitgliederverzeichnisse, Verbands-Datenbanken Adressenvermittler, Broker Empfehlungen und soziale Netzwerke (XING) Veranstaltungen, eigene Anlässe, Gewinnspiele Zeitungen / Zeitschriften, Anzeigenauswertungen Internet-Recherchen

7 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Das Firmen- Erscheinungsbild Firmen- Erscheinungsbild Angebots- / ReferenzmappeFirmenlogo Geschäftspapiere Firmenprospekt Mitarbeiterverhalten Wirkung am Telefon Unternehmen / Ambiente Lage / Parkplätze Präsentation FuhrparkBesprechungszimmer

8 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation

9 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Kennen Sie diese Umsatzfresser? lZu kleine Schriftgröße Ihrer Adresse und Telefonnummer auf Briefbögen und Visitenkarten lEin Anrufbeantworter, der nicht bei jeder Abwesenheit in Betrieb ist lVon Privatkunden Porto für die Bestellung verlangen lkundenunfreundliche Öffnungszeiten lKein aktuelles Angebot auf jeder Kunden-Rechnung

10 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Ihr Kundenbrief Nur eine SeiteExakte Anschrift Genaues Datum Richtige Anrede Blaue UnterschriftFlattersatz, kein Blocksatz keine Versalien, keine Schachtelsätze keine Kursivschrift Kundennutzen

11 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation

12 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Postwurf Spezial Beispiele für Einsatzmöglichkeiten: ZielgruppeSelektion der Adressen Ein Gartencenter möchte seinenReihen- und Doppelhäuser im Umkreis aktuellen Prospekt an die Zielgruppedes Geschäftes und 2-Familienhäuser Gartenbesitzer verteilen:mit Garten Ein Baumarkt möchte seine aktuellen1- und 2-Familienhäuser im Umkreis Angebote an die interessiertedes Geschäftes, Baujahr vor 1980, Zielgruppe zustellen:Konsumschwerpunkt Haus und Heim Ein Autohaus möchte zur Einführung1- und 2-Familienhäuser im Umkreis eines neuen Auto-Modells aus demdes Autohauses, Mittelklassewagenbereich dieMehrfamilienhäuser, Bauart exklusiv relevante Zielgruppe einladen:Kaufkraft mittel bis hoch

13 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Erfolg im Marketing Stellen Sie alles unter diesen Leitsatz: Wahr ist nicht, was A sagt, sondern was B versteht (Paul Watzlawik)

14 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation

15 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Die klare Mission Wem helfen Sie mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung? Welches Problem überwinden Sie oder welches Ziel erreichen Sie? Unsere Mission ist es, dafür zu sorgen, daß unsere Kunden bessere Geschäfte machen.

16 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Vertriebsstrukturen Wir kennen viele Wege in der Distribution. Es gibt viele Möglichkeiten, ein Produkt von A nach B zu bringen. Entscheidend ist die Auswahl des jeweils richtigen Vertriebskanals: lEinzel- und Großhandel lHandelsvertreter lOnline-Shop lFranchising lMulti-Level-Marketing lMessen lPOS-Aktionen

17 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Internet-Marketing Das Internet gehört heute zweifellos zu den wichtigsten Marketing-Bausteinen. Denken Sie bei der Marktbearbeitung also auch an: lSuchmaschinenoptimierung lSuchmaschinenmarketing - Google-Adwords lAffiliate Marketing - Provisionsgeschäfte im Internet lSocial Media Marketing - Der Online-Dialog lBlog Marketing - Ihre eigene Nachrichtenseite l Marketing - Kundenbeziehungen aufbauen

18 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Medienarbeit Binden Sie die zielgruppenrelevanten Medien unbedingt in Ihr Konzept mit ein und bauen Sie einen langfristigen Kontakt mit den Redakteuren auf. Anlässe können sein: lGeschäftseröffnung lPatente und Auszeichnungen lSchaffung neuer Arbeitsplätze lSoziales Engagement lBetriebsübernahme lund vieles mehr...

19 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Warum werden Empfehlungen immer wichtiger? A) Keiner blickt mehr durch. Die Informationskosten steigen rasant. B) Keine Werbung bitte. Die Kommunikationskanäle sind dicht. C) Bloß kein Risiko eingehen. Das Sicherheitsbedürfnis wächst. D) Ich verlasse mich ganz auf mein Gefühl. Kaufentscheidungen werden emotional getroffen. E) Das verstehe ich nicht. Viele Leistungen lassen sich nicht mit konventionellen Methoden verkaufen.

20 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Der begeisterte Kunde erzählt sein Erlebnis 5 x weiter Der enttäuschte Kunde erzählt sein Erlebnis 15 x weiter Quelle: Geffroy, Clienting Mundpropaganda: Mal so und mal anders

21 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Mundpropaganda und mehr... Um einen zufriedenen Kunden zu haben, müssen Sie nur seine Erwartungen kennen und diese in etwa erfüllen. Mehr nicht. Um einen unzufriedenen Kunden zu haben, müssen Sie nur eine hohe Erwartungshaltung in ihm aufbauen und ihm dann weniger geben, als er (stillschweigend) verlangt. Um einen begeisterten Kunden zu haben, müssen Sie seine Erwartungen kennen und ihm dann mehr geben als er glaubt zu bekommen. So einfach ist das!

22 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Aus welchen Gründen verliert man Kunden? durch Tod 1 durch Umzug 3 kaufen bei Freunden 5 kaufen woanders günstiger 9 haben sich ergebnislos beschwert 14 fühlen sich mißachtet68 Quelle: Jerry Wilson, USA

23 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation

24 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Erfolg entwickeln heißt... llangfristige Kundenbeziehungen anstreben lmit dem Kunden kommunizieren lden Faktor Mensch nicht vergessen lNetzwerke auf- und ausbauen

25 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Erfolg entwickeln heißt... llangfristige Kundenbeziehungen anstreben lmit dem Kunden kommunizieren lden Faktor Mensch nicht vergessen lNetzwerke auf- und ausbauen

26 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Ihre Chance... Wir haben eine Service-Gesellschaft ohne Service. Das stellt eine hervorragende Gelegenheit dar, die Konkurrenz um zehn Prozent zu schlagen. Michael J. Kami, amerikanischer Unternehmensberater

27 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Ihre Strategie... Don´t worry about what is best for the company. Worry about what is best for the customer. Gary Comer, Gründer von Lands´ End

28 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Gehören Sie dazu? Wenn ein Deutscher eine Maschine bedienen darf, dann leuchten seine Augen, wenn er einen Menschen bedienen soll, sträuben sich ihm die Haare. Günter Rexroth BWM a. D.

29 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Gesättigte Märkte lMärkte waren nie gesättigt und werden es auch morgen nicht sein lMärkte und Zielgruppen werden ersetzt durch Zielpersonen und Individuen lMärkte können künftig gar nicht mehr bearbeitet werden. Denn kein Kunde lässt sich bearbeiten

30 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Zielgruppenbesitzer Auch wenn wir den Begriff Zielgruppe nicht ganz aus unserem Sprachgebrauch eliminieren können: Viel spannender und lukrativer sind die Kontakte zu den Zielgruppenbesitzern. Das sind: lVerbände lOrganisationen lKammern lInnungen lKreishandwerkerschaften lNetzwerke

31 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Wirtschaft im Wandel In einem wirtschaftlichen Umfeld, das gekennzeichnet ist von stetigem Wandel, wie z.B. lMarktsättigungserscheinungen lsich ändernder Bevölkerungsstruktur lsich öffnenden Märkten lwachsender internationaler Konkurrenz lneuer Technologien lwachsender Informationsflut müssen Marketingfragen im Mittelpunkt stehen.

32 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Erfolgsfaktoren lMehr über den Kunden und seine Wünsche, Nöte, Sorgen, Bedürfnisse erfahren lSich mehr mit dem Kunden beschäftigen, ihn fragen, einbinden, ernst nehmen lAbschied nehmen vom Kunden als reinen Umsatzbringer lEmpfehlungen gezielt auslösen und fördern lPerfekte Datenbank anlegen

33 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Schopenhauer: Was dem Herzen widerstrebt, lässt der Kopf nicht hinein

34 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Immer daran denken Ihr Verhalten ist der entscheidende Wettbewerbsvorteil!

35 Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Auf Wiedersehen Kunden finden - Kunden begeistern geförderte Workshops in Ihrer IHK Termine:


Herunterladen ppt "Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation. Hofmann Beratung. Schulung. Kommunikation Gehören Sie dazu? Wir haben zu viele ähnliche Firmen, die ähnliche."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen