Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aufbau und Funktionsweise © 1 Ein Vortrag von: Alexander Voigt Benjamin Zwerg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aufbau und Funktionsweise © 1 Ein Vortrag von: Alexander Voigt Benjamin Zwerg."—  Präsentation transkript:

1 Aufbau und Funktionsweise © 1 Ein Vortrag von: Alexander Voigt Benjamin Zwerg

2 © 2 Gliederung Einleitung Begriffserklärung Geschichte Anwendung Aufbau Rechenwerk Steuerwerk Speicherwerk Ein-/Ausgabewerk Bussystem Funktion Aufnahme / Eingabe von Daten Bearbeitung von Daten Ausgabe von Daten Heute & Morgen Aktuell Ein Blick in die Zukunft

3 © 3 CPU central processing unit Hauptprozessor Zentraleinheit (ZE) Der Hauptprozessor wird im allgemeinen Sprachgebrauch oft auch nur als Prozessor bezeichnet und ist die zentrale Verarbeitungseinheit eines Computers, die Programme ausführt. Begriffserklärung

4 © 4 Diese haben alle vorangegangenen Techniken für den Aufbau eines Hauptprozessors abgelöst. In den 50er Jahren wurde zum ersten mal der Begriff CPU geprägt, nachdem diese ältere Techniken verdrängten. In den 70er Jahren gelang der Durchbruch. Neue Technologie ermöglichte kleinere Prozessoren. (Mikroprozessor) Geschichte und Anwendung Computer Autos Digitalcameras Spielekonsolen Handys TV-Geräte Taschenrechner

5 © 5 Zentraleinheit RechenwerkSteuerwerk Bus-System speichern (Arbeitsspeicher) Ein/Ausgabe Peripheriegeräte Aufbau der CPU

6 © 6 Zentraleinheit RechenwerkSteuerwerk Bus-System speichern (Arbeitsspeicher) Ein/Ausgabe Peripheriegeräte Steuerwerk – verantwortlich für die Zusammenarbeit mit den anderen Komponenten des Prozessors. Rechenwerk – zuständig für das Rechnen in der CPU. Prüft auf Gleichheit, Ungleichheit und Größe für den Ablauf eines Programmes Bus-System – Schaltzentrale der Steuereinheit. verbindet die Teileinheiten und erteilt den einzelnen Komponenten "das Wort".

7 © 7 Zentraleinheit Adresseinheit Busschnittstelle Steuerbus BefehlsdecoderRegister Recheneinheit (ALU) Datenbus Adressbus Funktionsweise der CPU

8 © 8 Zentraleinheit Adresseinheit Busschnittstelle Steuerbus BefehlsdecoderRegister Recheneinheit (ALU) Datenbus Adressbus Adresseinheit – schreibt oder liest Daten und Befehle in den Speicher Befehlsdecoder – verarbeitet Befehle, welche andere Einheiten steuert Register – speichert Daten für unmittelbare Verarbeitung; gegenüber Speicher ist der Zugriff auf Daten im Register erheblich schneller Recheneinheit (ALU) – berechnet arithmetische und logische Funktion

9 © 9 Heute & Morgen Aktuelle Bezüge und ein Blick in die Zukunft Mehrkernprozessor – bezeichnet einen eine Zentrale Steuereinheit, ausgestattet mit mehreren Prozessoren. Vorteile: weniger Energieverbrauch geringere Wärmeentwicklung höhere Leistung, abhängig von der Software effizienteres Arbeiten, durch parallele Verteilung der Aufgaben Anschaffungskosten geringfügig teurer Aktuell zählen zum Standard 2 – 3 Kerne. Zukünftig wird sich dies auf 4 oder mehr Prozessoren steigern.

10 © 10 Quellen : schule.de/~aribiel/funktionsprinzip_rechner_html/pentium_athlon_doc.pdf Bildquellen :


Herunterladen ppt "Aufbau und Funktionsweise © 1 Ein Vortrag von: Alexander Voigt Benjamin Zwerg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen