Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Photovoltaik- Contracting für Gemeinden!. Kurt Leeb Magazinstrasse 12a 4600 Wels www.mea-solar.at.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Photovoltaik- Contracting für Gemeinden!. Kurt Leeb Magazinstrasse 12a 4600 Wels www.mea-solar.at."—  Präsentation transkript:

1 Photovoltaik- Contracting für Gemeinden!

2 Kurt Leeb Magazinstrasse 12a 4600 Wels

3 Darum Solartechnik! !

4 Studie Shell

5 Photovoltaik Funktion !

6 Das leistet die Sonne!

7 Sonnenenergienutzung

8 Photovoltaik – Die Funktion

9 Markt - Wirtschaftlichkeit !

10 Der MARKT und die KUNDEN Ö: 2 MWp = 0,18% vom deutschen Markt = 406 Anlagen (2007) davon 50% in OÖ! =0,3 Watt pro Einwohner Quelle: Marktstudie 07/arsenal

11 Der MARKT und die KUNDEN Schlussfolgerung 1: die Österrreicher wollen KEINE Photovoltaikanlagen Schlussfolgerung 2: die Österrreicher wollen EINE Photovoltaikanlage, aber die Rahmenbedingungen passen nicht

12 Der MARKT und die KUNDEN Die Österreicher WOLLEN eine Photovoltaikanlage! - Täglich duzende Anfragen -Veranstaltungen zum Thema immer mit über 150 Personen -Nicht enden wollende Beratungs- und Angebotsnachfrage -Ausstellung von PV-Modul auf der Messe ist riskant – man kommt nicht mehr dazu, die anderen Produkte zu beraten!

13 Der MARKT und die KUNDEN Die Rahmenbedingungen passen NICHT! Photovoltaikanlagen sind in Österreich bei den derzeitig geltenden Fördermodellen NICHT wirtschaftlich betreibbar und somit Liebhaberei! MODELL 1: KLIEN Förderung: Förderlotto mit unbekanntem Ausgang! MODELL 2: Ökostromförderung: besser planbar, aber wirtschaftlicher Betrieb innerhalb des Förderzeitraumes nicht machbar! LÖSUNGSMODELL 3: Photovoltaik Contracting Modell

14 Es gibt grundsätzlich 2 Arten von Förderungen: Tarifförderung Geregelt im bundesweit gültigen Ökostromgesetz Kofinanzierung der Länder 45,98 Cent/kWh für Kleinanlagen (bis 5 kWp) Förderzeitraum: Jahre Investitionsförderung (KLIEN) pro kWp max. 5 kWp- Anlagen für netzgekoppelte Anlagen einmalige Zahlung Überzeichnet! FÖRDERUNGEN Fördersituation in Österreich

15 Investitionsförderung (KLIEN) pro kWp max. 5 kWp- Anlagen für netzgekoppelte Anlagen einmalige Zahlung FÖRDERUNGEN Fördersituation in Österreich Investitionsförderung Wert 3 kWp Anlage (inkl. Versicherung, inkl. Zählermiete auf 12 Jahre) Investitionsförderung von /kWp8.400 Restfinanzierung9.600 Amortisation Ertrag pro Jahr bei 60% Eigenverbrauch, 1000 kWh/ kWp Ertrag und 0,25 cent/kWh Stromkosten, 0,12 cent/kWh Überschuss - Einspeisetarif594 Statische Amortisation ohne Finanzierung [Jahre]16 Amortisation mit 6% Finanzierungskosten [Jahre]20

16 Der MARKT und die KUNDEN MODELL 2: Ökostromförderung 2008 bis 5 kWp: 0,4598 ab 2009 für PV nur noch ab 5 kWp – bei derzeitigem Tarif von 0,3999 unwirtschaftlich Tarifförderung Geregelt im bundesweit gültigen Ökostromgesetz Kofinanzierung der Länder 45,98 Cent/kWh für Kleinanlagen (bis 5 kWp) Förderzeitraum: Jahre Einspeisevergütung Wert 3 kWp Anlage (inkl. Versicherung, inkl. Zählermiete auf 12 Jahre) Einspeisevergütung von 0,4599 bei 1000 kWh/kWp Ertrag pro Jahr1.379 Statische Amortisation ohne Finanzierung [Jahre]16 Amortisation mit 6% Finanzierungskosten [Jahre]20

17 Contracting - Modell !

18 Photovoltaik Aktionsangebot Kremsmünster Bisherige Teilnehmer an der Aktion: 1. Laakirchen (Pot.: 80 Anlagen) 2. Sarleinsbach (Pot.: 50 Anlagen) 3. Ebensee (Pot.: 80 Anlagen) 4. Altmünster (Pot.: 60 Anlagen) 5.Ottensheim (Pot.: 50 Anlagen) 6. Munderfing (Pot.: 40 Anlagen) 7. Puchenau (Pot.: 10 Anlagen) 8.Wels (Pot.: 80 Anlagen) 9.Wallern (Pot. 60 Anlagen) 10.Gampern (Pot. 40 Anlagen) 11.Goisern (Pot. 30 Anlagen) 12.Pichl (Pot. 50 Anlagen) 13.Traunkirchen (Pot. 20 Anlagen) 14.Krenglbach (Pot. 30 Anlagen) 15.Aspach (Pot. 50 Anlagen) 16. Energieregion RUF (Pot. 30 Anlagen) 17.Buchkirchen (Pot. 20 Anlagen) 18.Marchtrenk (Pot. 20 Anlagen) 19.Kremsmünster 09.02…………………….

19 Markt GESTERN – Markt HEUTE PV Contracting Potential: 830 Anlagen!

20 Preise 2008 Eurosolarpreis 4. Oktober 2008 Energyglobe OÖ 1. Oktober 2008

21 Photovoltaik Contracting Modell 1.Die EWW AG errichtet und betreibt auf einem Dach eine Photovoltaikanlage von 1,7 kWp bis max. 4,76 kWp 2.Die EWW AG erhält als Errichter und Betreiber die Förderung laut geltendem Ökostromgesetz in der Höhe von 45,98 cent/kWh für Jahre 3.Nach 12 Jahren geht die Anlage in den Besitz des Kunden über, inklusive weitere 13 Jahre Leistungsgarantie auf 80% der Nennleistung 4.Der Kunde hat mindestens 13 Jahre kostenlosen Strom aus der Photovoltaikanlage zur Verfügung- und das mit Garantie!

22 Technische Voraussetzungen Dachneigung: 25 bis 45° Abweichung von Süden max 30° Keine Abschattung Leitungslänge DC unter 30m Freier Messplatz im Zähler

23 Voraussetzungen PV Aktion Genehmigung des Netzbetreibers Bewilligung der Ökostromförderung 2009 Unterzeichnung Überlassungsvertrag Energiebuchhaltung online / telefonisch

24 Förderung - KOSTEN ?! 1. Förderung durch Stadt / Gemeinde: Die Aktion wird von 0 bis 600 pro Anlage durch die Stadt oder Gemeinde gefördert. Die Förderung wird direkt dem Kunden ausgezahlt. 2. Kosten für den Kunden: Zählermiete z.B.: EAG: 8 / Monat Energiebuchhaltung EWW AG: 1,8 / Monat Restkosten der Anlage - Ansparung über Bankeinzug: 12 Jahre monatlich 6,8 / kWp!

25 Photovoltaik AKTION

26 GEWINN AKTION AnlagenleistungWert der AnlageFörderungSumme Investition [kWp][] inkl. MwSt.[] Stadt / Gemeinde[] auf 12 Jahre inkl. Zählermiete und EBH, 3, noch offen4.392 Wert der AnlageGewinn bei "Verkauf" [] inkl. MwSt.[] / 50% Wert Wert der Anlage Gewinn bei Stromsparen 13 Jahre [] inkl. MwSt. [] bei 3% Erhöhung bei 100% Verbrauch Zählermiete und Investition abgezogen Wert der AnlageGewinn bei 3,5% Zinsen Gewinn bei Stromsparen 13 Jahre (60% Bedarf) SUMME GEWINN nach 25 Jahren [] inkl. MwSt.[] auf 12 Jahre[] bei 3% Erhöhung[] Auszahlung: Wert der Anlage Gewinn bei Stromsparen 13 Jahre [] inkl. MwSt. [] bei 3% Erhöhung bei 60% Verbrauch Zählermiete und Investition abgezogen

27 Mehrertrag Gutschrift!

28 Mehrertrag möglich?

29 10 GUTE Gründe für die Aktion: 1.Sonderförderung durch Stadtgemeinde? 2.Anlage um 20% günstiger durch Wegfall der MwSt! 3.Keine Investition notwendig! 4.Günstige Finanzierung von 5,1% fix auf 12 Jahre! 5.Versicherung der Anlage inkludiert! 6.Ausfallversicherung der Wechselrichter auf 12 Jahre! 7.Mehrertrag wird vergütet! 8.Top Module mit bestem Ertrag – 950 kWh/kWp garantiert! 9.Hohe Rendite durch Stromersparnis ab dem 12. Jahr! 10.Energiebuchhaltung auch für andere Zähler einsetzbar!

30 Abwicklung 1.Anmeldung zur Klärung der Machbarkeit (Kunde - MEA Solar) a.Anmeldung eine Woche in der Gemeinde, Abarbeitung nach Eingangsdatum b. Zusätzlicher Beratungstermin folgt 2.Ansuchen an den Netzbetreiber (EWW – MEA) 3.Ansuchen an Land OÖ und Oemag (EWW – MEA) 4.Unterzeichnung Überlassungsvertrag (Kunde - EWW AG) 5.Errichtung der Anlage (MEA / Partner) 6.Ablesung der Erträge monatlich (Kunde / EBH)

31 Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir! UNSERE KINDER WERDEN UNS DANKEN! Q1


Herunterladen ppt "Photovoltaik- Contracting für Gemeinden!. Kurt Leeb Magazinstrasse 12a 4600 Wels www.mea-solar.at."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen