Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

NACHKAUF VON STUDIENJAHREN LOHNT SICH DIESER UND WANN SOLL ER VORGENOMMEN WERDEN? RAIFFEISENKASSE WIPPTAL Sterzing, den 13. April 2010 Helmuth Renzler.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "NACHKAUF VON STUDIENJAHREN LOHNT SICH DIESER UND WANN SOLL ER VORGENOMMEN WERDEN? RAIFFEISENKASSE WIPPTAL Sterzing, den 13. April 2010 Helmuth Renzler."—  Präsentation transkript:

1 NACHKAUF VON STUDIENJAHREN LOHNT SICH DIESER UND WANN SOLL ER VORGENOMMEN WERDEN? RAIFFEISENKASSE WIPPTAL Sterzing, den 13. April 2010 Helmuth Renzler

2 Nachkauf der Studienjahre Für was zählen die nachgekauften Studienjahre? die nachgekauften Studienjahre zählen sei es für den Rechtsanspruch auf eine Rente (z.B. für das Erreichen von 40 Rentenversicherungsjahren) als auch für die Berechnung des monatlichen Rentenbetrages © Copyright 2009 Helmuth Renzler

3 Nachkauf der Studienjahre Welche Zeit kann nachgekauft werden? die gesetzliche in Italien vorgesehene Studiendauer unter der Bedingung dass das Studium auch abgeschlossen wurde (z.B. 4 Jahre für das Jurastudium, 5 Jahre für ein Ingenieurstudium usw.) Befähigungslehrgänge Post – Matura sofern sie Voraussetzung für die berufliche Karriere sind Die Universitätsdiplome (Studiengänge von einer Dauer von nicht weniger als 2 Jahre und nicht mehr als 3 Jahre) Die Spezialisierungsdiplome Forschungsdoktorat, welches nach Erlangen des Doktorats absolviert wird und welches eine Studiendauer von nicht weniger als 2 Jahre vorsieht. Zwei oder mehrere Universitätsabschlüsse, auch wenn die erlangten Studientitel auch nicht Voraussetzung für die Zulassung zu einem Beruf oder der Karriere sind. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

4 Zeit die nicht nachgekauft werden kann Welche Zeit kann nicht nachgekauft werden? Nicht nachgekauft werden können: Die Zeiten während denen man eine Arbeitstätigkeit ausgeübt hat und somit schon anderweitig Rentenversicherungszeiten aufscheinen hat; Die Studienzeiten außerhalb der gesetzlichen Studiendauer (Wenn z.B. ein Student 6 Jahre benötigt hat um sein Studium in Politikwissenschaften abzuschließen so kann er nur die ersten 4 effektiven Studienjahre nachkaufen Ersatz- oder Figurativbeitragszeiten (z.B. Mutterschaftszeiten, Militärdienst, Freiwillige Beitragsweiterzahlung). In diesen Fällen kann nur nachgekauft werden wenn es bei der Rentenberechnung einen Vorteil für den Antragsteller ergibt. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

5 Wechsel der Studienrichtung Was passiert wenn ich während des Studiums Studienrichtung gewechselt habe? Im Falle das ein Student nach einer bestimmten Anzahl von Studienjahren die Fakultät wechselt und die Inskription in einer anderen Studienrichtung erzielt, kann er die gesetzlich vorgesehene Studiendauer für jene Studienrichtung, durch welcher er sein universitäres Abschlussdiplom erzielt, nachkaufen (wenn man z.B. von Medizin [5 Jahre] im 3. Jahr in Biologie [4 Jahre] überwechselt kann man nach Erreichung des Doktorats in Biologie die ersten 2 Jahre des Medizinstudiums und das 3. und 4. Jahr des Biologiestudiums nachkaufen © Copyright 2009 Helmuth Renzler

6 Nachkauf der Studienjahre Müssen alle Studienjahre nachgekauft werden? Der Nachkauf der Studienjahre kann die gesamte Studiendauer betreffen oder aber auch nur Teile davon © Copyright 2009 Helmuth Renzler

7 Studium im Ausland Es ist möglich auch die im Ausland absolvierten Studienjahre nachzukaufen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der im Ausland erlangte akademische Titel in Italien rechtliche Wirkung hat und anerkannt wird. In solchen Fällen kann man die in Italien für die anerkannte Studienrichtung vorgesehene gesetzliche Studiendauer nachkaufen auch wenn im Ausland für die Erreichung des entsprechenden akademischen Titels eine längere Studienzeit vorgesehen ist © Copyright 2009 Helmuth Renzler

8 Teilweises Studium im Ausland Der Nachkauf der Studienjahre kann auch dann getätigt werden wenn das Studium zum Teil im Ausland absolviert wurde und dann in Italien beendet wurde wobei der entsprechende akademische Titel verliehen wurde Es kann auch die Studiendauer des Doktorats in Theologie oder anderer kirchlicher Disziplinen nachgekauft werden welche bei Fakultäten, die vom Vatikan anerkannt werden, absolviert wurden (mit anschließender Promotion). © Copyright 2009 Helmuth Renzler

9 Nachkauf der Studienjahre Wer kann den Nachkauf der Studienjahre beantragen? Der Nachkauf der Studienjahre kann von allen Lohnabhängigen und Selbständigen (Handwerker, Kaufleute, Bauern, Pächter, Gastwirten usw.) sowie den Arbeitnehmern welche in den Sonderfonds des NISF/INPS eingeschrieben sind sowie jenen Arbeitnehmern oder Freiberuflern (ohne eigene Pensionskassa) welche atypische arbeitnehmerähnliche Tätigkeiten ausüben und ihre Rentenversicherungsbeiträge in dem vom NISF/INPS verwalteten Sonderfonds (Projektarbeiter, andauernde und koordinierte freie Mitarbeit, Tür an Tür Verkäufer usw.) einzahlen. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

10 Nachkauf der Studienjahre Wer kann den Nachkauf der Studienjahre beantragen? Den Nachkauf der Studienjahre können aber auch all jene Freiberufler beantragen welche ihre Rentenversicherungsbeiträge in einen eigen Rentenfonds einzahlen wie etwa Juristen (bei der Pensionskassa der Rechtsanwälte) oder Wirtschaftsberater (bei der Pensionskassa der dottori commercialisti) usw. welche den Antrag auf Nachkauf bei der jeweiligen Rentenkassa stellen müssen sowie die öffentlich Bediensteten welche den Antrag beim INPDAP stellen müssen © Copyright 2009 Helmuth Renzler

11 Nachkauf der Studienjahre Wer kann den Nachkauf der Studienjahre beantragen? Den Nachkauf der Studienjahre können aber auch die Eltern von Hochschulabgängern beantragen, sofern der ehemalige Student noch steuerlich zu Lasten der Eltern lebt © Copyright 2009 Helmuth Renzler

12 Nachkauf der Studienjahre Wer kann den Nachkauf der Studienjahre beantragen? Bis Ende 2007 war es notwendig mindestens einen Rentenversicherungsbeitrag (Woche) aufscheinen zu haben bevor man den Antrag auf Nachkauf stellen konnte. Seit dem 1. Jänner 2008 ist dem nicht mehr so. Nun können auch noch nicht Versicherte den Nachkauf der Studienjahre beantragen. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

13 Der Antrag Für die beim NISF/INPS versicherten ist der Antrag auf Nachkauf der Studienjahre mittels eines eigenen Formblattes zu stellen. Dieses Formblatt ist bei allen Patronaten oder allen NISF/INPS – Stellen erhältlich. Es kann aber auch direkt über Internet unter der Adresse im Sektor moduli area Assicurato/Pensionato heruntergeladen werden. Für die in der vom NISF/INPS verwalteten Sonderverwaltung Eingeschriebenen muss das Formblatt Domanda di riscatto die corsi di studi universitari nella Gestione Separata verwendet werden. Die Antragsformulare sind auch in deutscher Sprache (auch über Internet) erhältlich.www.inps.it © Copyright 2009 Helmuth Renzler

14 Antrag Der Antrag Alle anderen müssen den Antrag bei ihrer jeweiligen Rentenversicherungsanstalt oder Pensionskassa stellen. Auch in diesen Fällen können die entsprechenden Antragsformulare über Internet herunter geladen werden © Copyright 2009 Helmuth Renzler

15 Antrag Welche Dokumente müssen dem Antrag beigelegt werden? Dem Antrag müssen eine Kopie des Diploms und die Immatrikulationsbestätigung sowie die Inskriptionsbescheinigungen beigelegt werden. Letztere können beim Sekretariat der jeweilige Fakultät angefordert werden. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

16 Antrag Wann kann der Antrag gestellt werden? Der Antrag auf Nachkauf der Studienjahre kann jederzeit beantragt werden. Die für den Nachkauf zu tätigen Kosten, welche zur Gänze vom Antragsteller entrichtet werden müssen, erhöhen sich je kürzer die bis zur Pensionierung noch verbleibende Zeit beträgt. Folglich je früher der Antrag gestellt wird, desto günstiger sind die dafür zu entrichtenden Kosten. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

17 Nachkauf der Studienjahre Zur Erinnerung: Der Antrag kann im Falle eines Todes von den Hinterbliebenen gestellt werden sofern sie einen Anspruch auf eine direkte oder indirekte Hinterbliebenenrente geltend machen können. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

18 Unterschied bei Antrag vor 2008 und nach 2007 Hier soll nun der Unterschied bei den zu tätigen Kosten für den Nachkauf zwischen den vor dem Jahr 2008 eingereichten Anträgen und jenen welche nach dem Jahr 2007 eingereicht wurden, erläutert und erklärt werden. Das Gesetz 247/2007 nimmt ausdrücklich auf die nach dem 1. Jänner 2008 eingereichten Anträge auf Nachkauf der Studienjahre. Es stellt sich somit die Frage ob jene Antragsteller welchen ihren Antrag auf Nachkauf der Studienjahre schon vor dem 1. Jänner 2008 gestellt haben, auch die im Gesetz 247/2007 vorgesehenen Begünstigungen beanspruchen können © Copyright 2009 Helmuth Renzler

19 Unterschied Mit eigenem Rundschreiben hat das NISF/INPS nun geklärt, dass die neuen Bestimmungen auch auf die alten Anträge angewandt werden können wobei allerdings klar zwischen zwei verschiedenen Situationen unterschieden werden muss: Versicherte welche ihren Antrag auf Nachkauf der Studienjahre schon innerhalb 31. Dezember 2007 eingereicht haben aber bis heute noch nicht angefangen haben die für den Nachkauf geschuldeten Beträge zu bezahlen. In diesem Falle können die Antragsteller auf den alten Antrag verzichten und einen neuen Antrag stellen oder beim NISF/INPS schriftlich beantragen, den alten Antrag so zu bewerten als ob er am 1. Jänner 2008 eingereicht worden wäre. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

20 Unterschied Versicherte welche die Bezahlung der für den Nachkauf geschuldeten Beträge schon im Laufen haben können die Bezahlung der noch geschuldeten Raten aussetzen und die Gutschrift der Versicherungszeiten für die bisher eingezahlten Beträge beantragen. Gleichzeitig können sie einen neuen Antrag auf Nachkauf der restlichen Studienjahre stellen. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

21 Unterschied In beiden Situationen kann man die zinslose Ratenzahlung beantragen aber bei der Neuberechnung der Kosten für den Nachkauf der Studienjahre wird man nun der vom Versicherten bezogenen Entlohnung (oder Einkommen bei den Selbständigen und den arbeitnehmerähnlichen Tätigkeiten ausübenden Versicherten) zum Datum der neuen Antragstellung Rechnung tragen. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

22 Was lohnt sich? Die Bewertung der Wirtschaftlichkeit des Nachkaufes der Studienjahre stellt sich vor allem für jene Versicherten welche ihr Studium innerhalb Ende Dezember 1995 abgeschlossen haben da diese Versicherten durch den Nachkauf der Studienjahre erreichen dass die Berechnung ihrer zukünftigen Rente nun mittels des gemischten Berechnungssystems erfolgen wird und nicht mehr ausschließlich nach dem weitaus ungünstigeren beitragsbezogenem System. Die Berechnung der Kosten für den Nachkauf der Studienjahre ist in diesem Falle etwas komplexer. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

23 Was lohnt sich? Für die Feststellung der zu bezahlenden Beträge wird die mathematischen Reserve ermittelt. Für diese Berechnung wurden mit einem eigenen Dekret vom 21. November 2007 die Berechnungskoeffizienten geändert. Es handelt sich somit darum von Fall zu Fall genau abzuwägen ob und wie weit eine lange zinslosen Ratenzahlung für den einzelnen Versicherten günstiger ist und wann die durch die neue Berechnung entstehenden Mehrkosten amortisiert werden können. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

24 Die Tabelle Wie man aus nachstehender Tabelle ersehen kann, kostet der Nachkauf der Studienjahre unter Anwendung der neuen Koeffizienten für die Männer zwischen 15 und 20% mehr als mit dem alten Berechnungssystem und für die Frauen zwischen 30 bis 35% mehr. Letztere bezahlen deshalb mehr als die Männer da sie 5 Jahre früher als die Männer eine Altersrente beziehen können (mit einem Lebensalter von 60 Jahren die Frauen und 65 Jahren die Männer) und somit länger die durch den Nachkauf der Studienjahre erzielten höheren Rentenbeträge beziehen können. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

25 DER VERGLEICH für den Nachkauf eines Studienjahres zu bezahlenden Beträge* A) Antrag welcher innerhalb 20. November 2007 eingereicht wurde (Berechnung mit den alten Umwandlungskoeffizienten) JahresbruttoentlohnungZu entrichtende Beträge bzw. Kosten für den Nachkauf eines Studienjahres MännerFrauen Euro8.500 Euro9.500 Euro Euro Euro Euro Euro Euro Euro B) Antrag welcher nach dem 20. November 2007 eingereicht wurde (Berechnung mit den neuen Umwandlungskoeffizienten) JahresbruttoentlohnungZu entrichtende Beträge bzw. Kosten für den Nachkauf eines Studienjahres MännerFrauen Euro9.900 Euro Euro Euro Euro Euro Euro Euro Euro * Die Berechnungsbeispiele beziehen sich auf einem lohnabhängigen Arbeitnehmer mit einem Lebensalter von 45 Jahren und einer jährlichen Entlohnung zwischen und Euro und mit angereiften 21 Versicherungsjahren zum Zeitpunkt der Antragstellung auf Nachkauf der Studienjahre © Copyright 2009 Helmuth Renzler

26 Was lohnt sich? Für die nicht mehr ganz so jungen Versicherten ist der Nachkauf der Studienjahre auf jedem Falle ein gutes Geschäft wenn durch den Nachkauf nachstehende Ziele erreicht werden können: Wenn man damit die Voraussetzungen für den Bezug einer Dienstaltersrente erreicht und somit einige Jahre vor Erreichen der Lebensaltersgrenze für den Bezug einer Altersrente in den Ruhestand treten kann. Dies ist vor allem für die Männer wichtig denn für diese liegt die Lebensaltersgrenze für den Bezug einer Altersrente bei 65 Jahren; © Copyright 2009 Helmuth Renzler

27 Was lohnt sich? Wenn man durch diesen Nachkauf der Studienjahre am 31. Dezember 1995 mindestens 18 Rentenversicherungsjahre erreicht. In diesem Falle wird dann die zukünftige Rente ausschließlich nach dem weitaus günstigerem lohnbezogenem System berechnet werden und somit kann der Versicherte mit einem höheren monatlichen Rentenbetrag rechnen als wenn seine Rente nach dem gemischten oder beitragsbezogenem System berechnet werden würde. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

28 Was lohnt sich? Hohe Kosten und nur geringe Rentenvorteile haben in der Vergangenheit viele Hochschulabgänger davon abgehalten Ihre Universitätsstudienjahre nachzukaufen. Die Situation hat sich aber seit dem 1. Jänner 2008, dank der durch das Gesetz 247/2007 neu eingeführten Erleichterungen, grundlegend geändert. Nun ist der Nachkauf der Studienjahre interessanter geworden und wird auch von viel mehr Hochschulabgängern als bisher getätigt. Laut den Angaben des NISF/INPS haben sich die Anträge auf Nachkauf der Studienjahre in den ersten 9 Monaten des Jahres 2008 gegenüber jenen des Jahres 2007 mehr als verdoppelt. Waren es in den ersten 9 Monaten des Jahres 2007 noch Anträge so betrug die Anzahl der im selben Zeitraum des Jahres 2008 eingereichten Anträge schon © Copyright 2009 Helmuth Renzler

29 Was lohnt sich? Nachstehend eine kurze Beschreibung der Bedingungen für den Nachkauf der Studienjahre für jene Hochschulabgänger deren zukünftige Rente ausschließlich nach dem beitragsbezogenem System berechnet werden wird. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

30 Was lohnt sich? Für alle jene Hochschulabgänger welche noch keine Arbeitstätigkeit ausüben werden die Kosten für den Nachkauf der Studienjahre nach einem für alle gültigen gleichen Parameter berechnet der sich aus dem Mindeststeuerpflichtigem Einkommen für die Kaufleute ergibt. Diese Mindesteinkommen beträgt für das Jahr 2009 insgesamt Euro. Auf diesem Betrag wird der für die Rentenberechnung der lohnabhängige Arbeitnehmer angewandte Prozentsatz der Entlohnung von 33% berechnet. Daraus ergibt sich der für den Nachkauf eines Studienjahres im Jahr 2009 zu entrichtende Betrag von Euro (33% von Euro ist gleich 4.699,2 Euro). Die eingezahlten Summen werden in einem eigenen Fonds eingezahlt und können anschließend, auf Antrag, in den Pflichtrentenfonds in welchem die Hochschulabgänger nach Beginn ihrer Arbeitstätigkeit eingeschrieben sind, überstellt werden. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

31 Kosten Die Kosten für den Nachkauf der Studienjahren werden für jene Hochschulabgänger, welche zum Zeitpunkt des Antrages schon in einer Pflichtrentenversicherung eingeschrieben waren und welche ihr Studium ab dem Jahr 1996 begonnen haben, anderes berechnet. In diesem Falle ist die Berechnung der Kosten sehr einfach und kann von jedem selbst ermittelt werden. Es reicht nämlich wenn man die bezogenen Entlohnung (oder Einkommen wenn es sich um seines selbständige Tätigkeit oder einer kontinuierlichen und andauernden freien Mitarbeit handelt) mit dem Rentenversicherungsbeitragsprozentsatz welcher für die ausgeübte Tätigkeit gilt, multipliziert. Der so erzielte Betrag muss mit der Anzahl der gesetzlich vorgesehenen Studienjahre multipliziert werden und man erhält die zu bezahlenden Gesamtkosten für den Nachkauf der Studienjahre. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

32 Kosten Drei Beispiele wie diese Kosten berechnet werden können: Für einen lohnabhängigen Arbeitnehmer der jährlich eine Bruttoentlohnung von Euro bezieht und ein dreijähriges Universitätsstudium (Minilaurea) abgeschlossen hat kostet der Nachkauf dieser drei Studienjahre Euro ( Euro x 33 : 100 x 3). © Copyright 2009 Helmuth Renzler

33 Kosten Ein Jugendlicher der eine kontinuierliche und andauernde freie Mitarbeit ausübt und sich in der selben Situation befindet wie im vorherigen Beispiel beschrieben wird hingegen für den Nachkauf der 3 Studienjahre nur Euro bezahlen ( Euro x 25 : 100 x 3). Dies deshalb weil für eine kontinuierliche und andauernde freie Mitarbeit nur ein Rentenversicherungsbeitragssatz von 25% der bezogenen Entlohnung in dem vom NISF/INPS verwalteten Rentensonderfonds eingezahlt werden muss also um 8% weniger als bei einer klassischen lohnabhängigen Arbeitstätigkeit. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

34 Berechnung der Kosten Beispiel: Ein Jugendlicher welcher am geboren wurde und am 30. September 2008 den Antrag auf Nachkauf von 3 Studienjahre beim NISF/INPS gestellt hat muss laut nachstehender Berechnung für den Nachkauf der Studienzeiten insgesamt ,82 Euro bezahlen. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

35 Berechnung der Kosten ZeitraumAnzahl der WochenEinkommen – , – , – , – ,00 © Copyright 2009 Helmuth Renzler

36 Berechnung der Kosten Insgesamt zu bezahlender Betrag: ,82 Euro bei 120 zinslosen Monatsraten von je 114,01 Euro Die im Jahr eingezahlten Beträge für diesen Nachkauf können, so lange der Student steuerlich zu Lasten der Eltern lebt, von diesen zu 19% von der jährlich zu bezahlenden Steuer abgezogen werden. Wenn der Student beginnt zu arbeiten und nicht mehr steuerlich zu Lasten der Eltern lebt, kann er die im Jahr eingezahlten Beträge von seinem zu versteuerbarem Einkommen absetzen © Copyright 2009 Helmuth Renzler

37 Wirtschaftlichkeit Die Wirtschaftlichkeit eines Nachkaufes der Studienjahre: Der Unterschied zu den in der Vergangenheit geltenden Bedingungen besteht vor allem in den günstigeren steuerlichen Bestimmungen und in der zinslosen Ratenzahlungsmöglichkeit. Was hingegen die zukünftigen Renten betrifft so können die Vorteile eines Nachkaufes der Studienjahre doppelter Natur sein wobei vorausgeschickt werden muss das die nachgekauften Studienjahre voll für den Rentenanspruch mitgezählt werden und zwar sei es was die Rentenvoraussetzungen als auch das Rentenausmaß betrifft. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

38 Wirtschaftlichkeit Der erste Vorteil betrifft die zukünftige Rente: der Nachkauf der Studienjahre kann als eine gute Investition betrachtet werden und war vor allem wegen der Steuervergünstigungen und der Möglichkeit der zinslosen Ratenzahlung des zu bezahlenden Betrages. Die Bezahlung der anfallenden Kosten kann durch 120 Monatsraten (10 Jahre) erfolgen. Die steuerliche Vergünstigung erstreckt sich auch auf die Angehörigen des Jugendlichen und zwar auf jenes Familienmitglied zu dessen Lasten (steuerlich) der Jugendliche lebt. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

39 Wirtschaftlichkeit Der zweite Vorteil, der meistens unterbewertet wird, ist die Tatsache das beim beitragsbezogenem Berechnungssystem sich der gesamte Betrag, welcher für den Nachkauf der Studienjahre zu bezahlen ist, schon ab Antragstellung kapitalisiert und nicht erst ab Einzahlung der einzelnen Raten. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

40 Wirtschaftlichkeit Wenn wir als Beispiel einen jungen Studienabgänger hernehmen der für den Nachkauf von drei Studienjahren insgesamt Eurobezahlen muss wobei er von diesen Euro effektiv nur Euro bezahlen muss da er in 10 Jahren eine Steuervergünstigung von 35 Prozent beanspruchen kann. In diesem Falle wird dieser Jugendliche nach 30 Jahren ein Beitragskapital für den Studiennachkauf von Euro angereift haben. Dieser Betrag von Euro ergibt sich indem man auf das Anfangskapital von Euro einen jährlichen Zinssatz von 3,5% anwendet. Dieser Zinssatz ist mehr als realistisch. Wenn man nun die vom Jugendlichen effektiv bestrittenen Kosten für den Nachkauf der Studienjahre (975 Euro im Jahr für alle 10 Jahre der Ratenzahlung) und des angereiften Kapitals heranzieht so ergibt dies eine Rendite von 5,85%. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

41 Wirtschaftlichkeit Eine solche Rendite kann nur sehr schwer von anderen Investitionsformen garantiert werden. Es sei auch klargestellt dass der Nachkauf der Studienjahre nicht unbedingt als Ersatz oder als Alternative zur Einschreibung in einen Rentenzusatzfond betrachtet werden muss und kann. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

42 Wirtschaftlichkeit In der nachstehenden Tabelle sind die Bruttobeträge angeführt welche man durch den Nachkauf der Studienjahre mehr an Renten erzielen wird und zwar je nach Betrag der für den Nachkauf der Studienjahre zu bezahlen ist © Copyright 2009 Helmuth Renzler

43 Rentenvorteil Wie viel Rendite ergibt der Nachkauf der Studienjahre (alle Beträge in Euro) Anfangskapital (Kosten für den Nachkauf der Studienjahre) Endkapital (Beitragskapital * nach 30 Jahren) Jährlicher Rentenzuwachs** Mit einem Lebensalter von 60 Jahren Mit einem Lebensalter von 65 Jahren Nettorendite** = 5,85% * Annahme einer Verzinsung des Beitragskapitals um jährlich 3,5% ** Die Nettorendite wurde berechnet unter Annahme einer 35prozentigen Steuerersparnis einer zehnjährigen zinslosen Ratenzahlung der Kosten für den Nachkauf *** Der jährliche Rentenzuwachs wurde unter Anwendung der neuen ab dem 1. Jänner 2010 geltenden Umwandlungskoeffizienten (4,798% bei einem Lebensalter von 60 Jahren und 5,620% bei einem Lebensalter von 65 Jahren) berechnet © Copyright 2009 Helmuth Renzler

44 Rentenvorteil Die Rentenzuwachswerte wurden ermittelt in dem man schon den neuen, ab 1. Jänner 2010 geltenden, Umwandlungskoeffizienten Rechnung getragen hat. Diese Umwandlungskoeffizienten könnte im Laufe der Jahre weiter nach unten revidiert werden und zwar wenn die durchschnittliche Lebenserwartung der Menschen weiter ansteigt. Aber dies würde die Vorteile eines Nachkaufes der Studienjahre nicht im geringsten beeinflussen, da sich der durch niedrigere Umwandlungskoeffizienten ergebende niedrigere jährliche Rentenzuwachs wiederum durch die längere Bezugsdauer dieses Rentenzuwachses kompensieren würde. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

45 Rentenvorteil Die Zeiten: Die nachgekauften Studienjahre können den Zeitpunkt der Pensionierung vorziehen da auch im beitragsbezogenem Rentenberechnungssystem gilt dass man bei Erreichen von 40 Rentenversicherungsjahren man ohne Altereinschränkungen seine Dienstaltersrente beziehen kann oder alternativ dazu ab dem Jahr 2013 mit einem Lebensalter von 62 Jahren bei gleichzeitig eingezahlten mindestens 35 Rentenversicherungsjahren. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

46 Rentenvorteil Im Laufe der Zeit können sich diese Voraussetzungen allerdings auch ändern und dies um so mehr, da der konstante Anstieg der durchschnittlichen Lebenserwartung der Menschen die sich heute schon abzeichnende Tendenz eines späteren Austritt aus dem Arbeitsleben noch weiter verstärken wird. Es gilt außerdem noch zu bedenken dass beim beitragsbezogenem Rentenberechnungssystem die Umwandlungskoeffizienten nach Lebensalter zum Pensionierungszeitpunkt gestaffelt sind und diese je jünger man ist, desto geringer ausfallen werden. Ein geringerer Umwandlungskoeffizient bringt unweigerlich eine geringere Rente mit sich. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

47 Rentenvorteil Lebensalter bei Pensionsantritt Neue Umwandlungs- Koeffizienten welche ab dem 1. Jänner 2010 gelten 574,419% 584,538% 594,664% 604,798% 614,940% 625,093% 635,257% 645,432% 655,620% © Copyright 2009 Helmuth Renzler

48 Rentenvorteil Der Nachkaufkauf der Studienjahre ist wirtschaftlich sicherlich sehr vorteilhaft, da man für den für den Nachkauf gezahlten Betrag sicherlich insgesamt durchschnittlich mehr an Rente ausbezahlt bekommen wird als man eingezahlt hat. Die Wirtschaftlichkeit hängt allerdings von der Bezugsdauer der Rente und vom Geschlecht des Versicherten ab. Der Nachkauf der Studienjahre lohnt sich sicherlich mehr für die Männer als für die Frauen auch wenn die Frauen durchschnittlich länger die Rente beziehen als die Männer. Für jeden Euro welchen man für den Nachkauf der Studienjahre bezahlen muss hat man einen finanziellen Vorteil von 0,25 Euro bis zu 1,05 Euro. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

49 Rentenvorteil Die Wirtschaftlichkeit des Studiennachkaufes wird auch von einem anderen Umstand, welcher in den nachfolgenden Tabellen leicht ersichtlich ist, bewiesen uns zwar vom Deckungsgrad zwischen letzter vor der Pensionierung bezogener Entlohnung und dem zu erwartenden Rentenbetrag. Dieser Deckungsgrad kann sich durch den getätigten Nachkauf der Studienjahre um 7 bis 8 Prozentpunkte erhöhen was wiederum bedeutet, das der zukünftige Rentner oder Pensionist durch den Nachkauf der Studienjahre monatlich ca. 280 Euro mehr an Rente ausbezahlt bekommen wird. Dadurch erreicht man auch für jene Versicherten, deren Rente nach dem gemischten System berechnet werden wird, einen Deckungsgrad zwischen letzter vor der Pensionierung bezogener Entlohnung und den zu erwartenden Rentenbetrag von 65 bis 70%. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

50 Rentenvorteil Den größten Vorteil aber erzielt man dann wenn Dank des Nachkaufes der Studienjahre die Berechnung der zukünftigen Rente oder Pension nicht mehr nach dem gemischten System erfolgen wird sondern nach dem weitaus günstigeren lohnbezogenem System. Das bedeutet somit, dass wenn man durch den Nachkauf der Studienjahre am mindestens 18 Beitragsjahre erreicht, so wir die zukünftige Rente oder Pension ausschließlich nach dem weitaus günstigerem lohnbezogenem System berechnet werden. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

51 Rentenvorteil Wenn z.B. ein 55jähriger der etwas weniger als 30 Rentenversicherungsjahre im Jahr 2008 aufscheinen hat, so hat dieser Versicherte am weniger als 18 Beitragsjahre aufscheinen. Laut der Rentenberechnung nach dem gemischten System würde dieser 55jährige, wenn er heute ca Euro brutto im Jahr verdient, eine Rente von ca Euro brutto jährlich beziehen. Durch den Nachkauf von 4 Studienjahre erreicht er am mehr als 18 Beitragsjahre und seine jährliche Rente würde dadurch nach dem lohnbezogenen System berechnet und sich sprunghaft auf jährlich Euro brutto erhöhen also nach 40 Versicherungsjahren auf ca. 80% der letzten vor der Pensionierung bezogenen Entlohnung. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

52 Rentenvorteil Die Dienstaltersrente: In diesem Zusammenhang gibt es keine allgemein gültigen Aussagen. Die von der letzten Rentenreform seit dem 1. Jänner 2008 neu eingeführten Quoten, welche man erreichen muss um eine Dienstaltersrente beziehen zu können, scheinen einige Verzerrungen zu produzieren. Die für den Bezug einer Dienstalterrente zu erreichenden Quoten, mindestens 35 Rentenversicherungsjahre bei gleichzeitig erreichtem und vom Gesetz festgelegtem Mindestlebensjahres, gelten ab dem 1. Juli Ab diesem Datum kann ein Versicherter nur dann vor erreichen des für den Bezug einer Altersrente notwendigen Lebensjahres eine Dienstaltersrente beziehen wenn er sofort nach Abschluss des Hochschulstudiums zu arbeiten beginnt oder wer mit einem Alter von 29 bis 30 Jahren zu arbeiten beginnt. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

53 Rentenvorteil In diesen Fällen kann man durchschnittlich 3 Jahre früher seine Rente oder Pension beziehen und zwar deshalb weil die ersteren in der Regel 40 Rentenversicherungsjahre vor Anreifung des für den Bezug einer Altersrente notwendigen Lebensalter erreichen und die zweiten weil sie in der Regel 35 Rentenversicherungsjahre anreifen und gleichzeitig das von den Quoten vorgesehene Lebensalter für den Bezug einer Dienstaltersrente erreichen und zwar bevor sie 65 Jahre alt werden. Es sei hier daran erinnert, dass man auch in Zukunft weiterhin bei Erreichen der 40 Rentenversicherungsjahre unabhängig vom erreichten Lebensalter eine Dienstaltersrente beziehen kann. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

54 Rentenvorteil Wenn letztere die Studienjahre nicht nachkaufen würden, so könnten sie erst bei erreichen des 65. Lebensjahres in Pension gehen. Wer hingegen zwischen diesen beiden Optionen liegt, der kann höchstens bis 1 oder zwei Jahre vor erreichen des 65. Lebensjahres die Voraussetzungen für den Bezug einer Dienstaltersrente erreichen und es ist deshalb in diesen Fällen sehr angebracht eine genaue Bewertung der Vorteile und der Nachteile eines Nachkaufes der Studienjahre vorzunehmen bevor man den entsprechenden Antrag stellt. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

55 Rentenvorteil Was hingegen die Frauen betrifft so ist der zeitliche Vorteil eines Nachkaufes geringer als bei den Männern da das für eine Pensionierung notwendige Lebensalter fast immer mit 60. Jahren fixiert ist. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

56 Hochrechnungen Die Eckdaten: Alle Hochrechnungen der nachstehenden Tabellen entsprechen dem heutigen Wert des Euro und es wurde einjährliches Wachstum des Bruttoinlandproduktes von 1,1% und der Entlohnungen von 1% angenommen sowie der durchschnittliche Inflationsgrad der letzten 5 Jahre. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

57 Die Vor- und Nachteile des Studiennachkaufes für die Männer Wann kann man in Rente gehen …. Das für eine Pensionierung notwendige Lebensalter der Männer ohne Nachkauf der Studienjahre Lebensalter bei Versicherungsbeginn Alter © Copyright 2009 Helmuth Renzler

58 Die Vor- und Nachteile des Studiennachkaufes für die Männer …..und um wie viele Jahre früher kann man die Rente beziehen Die Anzahl der Jahre welche man früher in Pension gehen kann mit Nachkauf der Studienjahre Lebensalter bei Versicherungsbeginn Alter © Copyright 2009 Helmuth Renzler

59 Die Vor- und Nachteile des Studiennachkaufes für die Männer Die Vorteile des Nachkaufes der Studienjahre für die Versicherten welche mit einem Lebensalter von 25 Jahren begonnen haben zu arbeiten Wie ändert sich die Rente mit dem Nachkauf der Studienjahre und um wie viel erhöht das Verhältnis zwischen letzter vor der Pensionierung bezogenen Entlohnung und der Rente Ge- schlecht AlterAktuelle Brutto- entlohnung (Euro) Brutto- entlohnung zum Zeitpunkt der Pensionierung (Euro) Lebens- alter bei Pensionier- ung Renten- betrag ohne Nachkauf (Euro) Deck- ungs- grad Berech- nung männlich ,7%Gmischtes System männlich ,4%Gmischtes System männlich ,2%Gmischtes System männlich ,7%Gmischtes System © Copyright 2009 Helmuth Renzler

60 Die Vor- und Nachteile des Studiennachkaufes für die Männer Die Vorteile des Nachkaufes der Studienjahre für die Versicherten welche mit einem Lebensalter von 25 Jahren begonnen haben zu arbeiten Wie ändert sich die Rente mit dem Nachkauf der Studienjahre und um wie viel erhöht das Verhältnis zwischen letzter vor der Pensionierung bezogenen Entlohnung und der Rente Ge- schlecht Lebensalter bei Pensionier- ung Pensions- erhöhung durch den Nachkauf von 4 Studien- jahren Renten-betrag mit Nachkauf (Euro) Deckungs- grad Berechnung männlich ,6%Gemischtes System männlich ,2%Gemischtes System männlich ,1%Gemischtes System männlich ,9%Lohnbezogenes System © Copyright 2009 Helmuth Renzler

61 Die Vor- und Nachteile des Studiennachkaufes für die Männer Die Vorteile des Nachkaufes der Studienjahre für die Versicherten welche mit einem Lebensalter von 22 Jahren begonnen haben zu arbeiten Wie ändert sich die Rente mit dem Nachkauf der Studienjahre und um wie viel erhöht das Verhältnis zwischen letzter vor der Pensionierung bezogenen Entlohnung und der Rente Ge- schlecht AlterAktuelle Brutto- entlohnung (Euro) Brutto- entlohnung zum Zeitpunkt der Pensionierung (Euro) Lebens- alter bei Pensionier- ung Renten- betrag ohne Nachkauf (Euro) Deck- ungs- grad Berechnung männlich ,6%Gemischtes System männlich ,3%Gemischtes System männlich ,1%Gemischtes System männlich ,0%lohnbezogenes System © Copyright 2009 Helmuth Renzler

62 Die Vor- und Nachteile des Studiennachkaufes für die Männer Die Vorteile des Nachkaufes der Studienjahre für die Versicherten welche mit einem Lebensalter von 22Jahren begonnen haben zu arbeiten Wie ändert sich die Rente mit dem Nachkauf der Studienjahre und um wie viel erhöht das Verhältnis zwischen letzter vor der Pensionierung bezogenen Entlohnung und der Rente Ge- schlecht Lebensalter bei Pensionier- ung Pensions- erhöhung durch den Nachkauf von 4 Studien- jahren Rentenbetrag mit Nachkauf (Euro) Deckungs- grad Berechnung männlich ,7%Gemischtes System männlich ,1%Gemischtes System männlich ,4%Lohnbezogenes System männlich ,4%Lohnbezogenes System © Copyright 2009 Helmuth Renzler

63 Die Vor- und Nachteile des Studiennachkaufes für die Frauen Wann kann man in Rente gehen …. Das für eine Pensionierung notwendige Lebensalter der Frauen ohne Nachkauf der Studienjahre Lebensalter bei Versicherungsbeginn Alter © Copyright 2009 Helmuth Renzler

64 Die Vor- und Nachteile des Studiennachkaufes für die Frauen …..und um wie viele Jahre früher kann man die Rente beziehen Die Anzahl der Jahre welche man früher in Pension gehen kann mit Nachkauf der Studienjahre Lebensalter bei Versicherungsbeginn Alter © Copyright 2009 Helmuth Renzler

65 Die Vor- und Nachteile des Studiennachkaufes für die Frauen Die Vorteile des Nachkaufes der Studienjahre für die Versicherten welche mit einem Lebensalter von 25 Jahren begonnen haben zu arbeiten Wie ändert sich die Rente mit dem Nachkauf der Studienjahre und um wie viel erhöht das Verhältnis zwischen letzter vor der Pensionierung bezogenen Entlohnung und der Rente Ge- schlecht AlterAktuelle Brutto- entlohnung (Euro) Brutto- entlohnung zum Zeitpunkt der Pensionierung (Euro) Lebens- alter bei Pensionier- ung Renten- betrag ohne Nachkauf (Euro) Deck- ungs- grad Berech- nung weiblich ,9%Gmischtes System weiblich ,8%Gmischtes System weiblich ,8%Gmischtes System weiblich ,5%Gmischtes System © Copyright 2009 Helmuth Renzler

66 Die Vor- und Nachteile des Studiennachkaufes für die Frauen Die Vorteile des Nachkaufes der Studienjahre für die Versicherten welche mit einem Lebensalter von 25 Jahren begonnen haben zu arbeiten Wie ändert sich die Rente mit dem Nachkauf der Studienjahre und um wie viel erhöht das Verhältnis zwischen letzter vor der Pensionierung bezogenen Entlohnung und der Rente Ge- schlecht Lebensalter bei Pensionier- ung Pensions- erhöhung durch den Nachkauf von 4 Studien- jahren Renten-betrag mit Nachkauf (Euro) Deckungs- grad Berechnung weiblich ,8%Gemischtes System weiblich ,7%Gemischtes System weiblich ,7%Gemischtes System weiblich ,1%Lohnbezogenes System © Copyright 2009 Helmuth Renzler

67 Die Vor- und Nachteile des Studiennachkaufes für die Frauen Die Vorteile des Nachkaufes der Studienjahre für die Versicherten welche mit einem Lebensalter von 22 Jahren begonnen haben zu arbeiten Wie ändert sich die Rente mit dem Nachkauf der Studienjahre und um wie viel erhöht das Verhältnis zwischen letzter vor der Pensionierung bezogenen Entlohnung und der Rente Ge- schlecht AlterAktuelle Brutto- entlohnung (Euro) Brutto- entlohnung zum Zeitpunkt der Pensionierung (Euro) Lebens- alter bei Pensionier- ung Renten- betrag ohne Nachkauf (Euro) Deck- ungs- grad Berechnung weiblich ,9%Gemischtes System weiblich ,8%Gemischtes System weiblich ,7%Gemischtes System weiblich ,1%lohnbezogenes System © Copyright 2009 Helmuth Renzler

68 Die Vor- und Nachteile des Studiennachkaufes für die Frauen Die Vorteile des Nachkaufes der Studienjahre für die Versicherten welche mit einem Lebensalter von 22Jahren begonnen haben zu arbeiten Wie ändert sich die Rente mit dem Nachkauf der Studienjahre und um wie viel erhöht das Verhältnis zwischen letzter vor der Pensionierung bezogenen Entlohnung und der Rente Ge- schlecht Lebensalter bei Pensionier- ung Pensions- erhöhung durch den Nachkauf von 4 Studien- jahren Renten-betrag mit Nachkauf (Euro) Deckungs- grad Berechnung weiblich ,7%Gemischtes System weiblich ,1%Gemischtes System weiblich ,4%Lohnbezogenes System weiblich ,4%Lohnbezogenes System © Copyright 2009 Helmuth Renzler

69 Zahlungsfälligkeit Erste Zahlungsfälligkeit nach 60Tagen: Nachdem man von der zuständigen Rentenversicherungsanstalt die Mitteilung erhalten hat das der Antrag auf Nachkauf der Studienjahre angenommen wurde, muss man innerhalb 60 Tagen die erste der 120 gewährten Monatsraten bezahlen. Im Falle das zwei aufeinander folgende Rate nicht bezahlt werden wird der Akt von der zuständigen Rentenversicherungsanstalt geschlossen und dem Betroffenen wird eine reduzierte Beitragszeit angerechnet. Diese angerechnete Beitragszeit wird auf Grund der getätigten Einzahlungen ermittelt. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

70 Verzicht Wer auf den Nachkauf der Studienjahre verzichtet verliert deshalb aber nicht den Anspruch: Wenn man nicht innerhalb des Termins von 60 Tagen die erste Rate einzahlt verfällt der gestellte Antrag auf Nachkauf der Studienjahre. Das bedeutet aber nicht, dass man zu einem späteren Zeitpunkt nicht neuerlich einen Antrag stellen kann. Allerdings werden in diesem Falle die Kosten für den Nachkauf neu berechnet werden und in den meisten Fällen erhöhen sich dabei dese Kosten. Der Rechtsanspruch auf Nachkauf der Studienjahre bleibt aber auf jedem Falle erhalten. © Copyright 2009 Helmuth Renzler

71 Nachkauf der Studienjahre Einen Vorsprung hat, wer anfängt, wenn andere noch darüber reden. J.F. Kennedy © Copyright 2009 Helmuth Renzler

72 Die durch dieses Referat erhaltenen Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und können eine persönliche Beratung durch Fachkräfte nicht ersetzen. Dieser Beitrag soll die Teilnehmer an dieser Informationsveranstaltung nur dazu anregen, sich frühzeitig Gedanken über eine gute und notwendige Rentenabsicherung im Alter zu machen sowie die Vor- und Nachteile eines Nachkaufes der Studienjahre zu erkennen. E – Mail Adresse: Nachkauf der Studienjahre © Copyright 2009 Helmuth Renzler


Herunterladen ppt "NACHKAUF VON STUDIENJAHREN LOHNT SICH DIESER UND WANN SOLL ER VORGENOMMEN WERDEN? RAIFFEISENKASSE WIPPTAL Sterzing, den 13. April 2010 Helmuth Renzler."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen