Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorfreude auf die Loire Die übliche Prozedur aber heute schon kurz nach 8. 00 auf den Rädern. Zur Abwechslung drehen wir hier noch mal eine Ehrenrunde.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorfreude auf die Loire Die übliche Prozedur aber heute schon kurz nach 8. 00 auf den Rädern. Zur Abwechslung drehen wir hier noch mal eine Ehrenrunde."—  Präsentation transkript:

1 Vorfreude auf die Loire Die übliche Prozedur aber heute schon kurz nach auf den Rädern. Zur Abwechslung drehen wir hier noch mal eine Ehrenrunde. Waren wieder mal zu blöde die Karte richtig zu lesen. Aber dann ab Richtung Orleans. Die Hügel merkt man gar nicht schließlich sind es den ganzen Tag nur 120 Höhenmeter. Die Landschaft hier ist sehr trocken. Die Dörfer sind alle noch gepflegter aber beim durchfahren meint man es wohnt hier keiner. In Chateauneuf sur Loire treffen wir auf die Loire. Der Fluss ist hier 100 – 200 m breit und völlig Naturbelassen. Überall kleine Inseln im Fluss auf denen alle möglichen Vögel sich tummeln. Die Loire ist für mich vergleichbar mit dem obern Missouri in Montana nur mit weniger Wasser. Hier fahren wir den Loire Radweg oder kleine Nebenstraßen wie an der Mosel. In Saint Denis de l Hotel wollen wir ein Zimmer suchen. Es ist jedoch nicht möglich hier ( 7000 EW ) eine Unterkunft zu finden. Also weiter bis Orleans. Hier buchen wir uns ein Zimmer von der Touristinformation aus im Ibis Hotel. Die Stadtbesichtigung verschieben wir auf morgen früh weil es doch schon fast sind. Tagesdiagramm: 8 Montag Wetter: sonnig 28 Grad Wind 2 Montargis - Orleans

2 Brombeeren mit Moskitos Riesige SonnenblumenfelderHerrliche Loire Eglsie wieder geschlossen

3 Tolle Stadt Orleans Die übliche Prozedur aber heute erst mal Stadtbesichtigung. Zuerst geht es zur Kathedrale welche im 17 Jahrhundert im gotischen Stil erbaut wurde. Sie besteht aus einem großen Mittelschiff sowie zwei Seitentürmen. ( Bild ) In der Altstadt sind wunderschöne Häuser im Renaissancestil zu bewundern. Auch der Bürgermeister ( Die Maire ) ist in einem wunderschönen Gebäude untergebracht. So gegen verlassen wir die Stadt. Wir fahren wieder zur Loire und folgen dem Radweg bis St.Dye sur Loire. Unterwegs sehen wir die ersten Schlösser. Diesmal haben wir ein altes Herrenhaus oder ähnliches als Unterkunft. Es liegt am Ufer der Loire und bietet einen herrlichen Blick auf den Fluss. Das Essen am Abend übertrifft alles bisherige. Nach 2 Flaschen guten Muscadet von hier gehts um in Bett. Tagesdiagramm: 9 Dienstag Wetter: heiß 38 Grad Wind 0 Orleans – St. Dye sur Loire Maire in Orleans

4 Kathedrale In der StadtFluss / Radweg

5

6 Schlossbesichtigung Wir verlassen um Uhr die Loire um in 5 km Entfernung Schloss Chambord zu besichtigen. Es liegt in einem 55 qkm großen Park welcher mit 32 km Mauer umgeben ist.Das Schloss ist das größte an der Loire und sehr gut erhalten. Nach 2 Std. verlassen wir Chambord und fahren wieder zurück an die Loire. ( zu viele Menschen ) Die nächste Stadt ist Blois und bittet uns einen herrlichen Blick von unserer Seite des Flusses aus. Nach einer kurzen Besichtigung mit Imbiss radeln wir wieder auf die andere Seite zurück. Hinter der Brücke dann Plattfuss bei mir hinten. Nach Entfernung des Nagels und Reparatur des Schlauches geht es weiter. Nach 10 km Reifen wieder platt. Erneute Reparatur. Diesmal besser. Während des Reparierens werden wir von einer Horde Jugendlicher mit einem Brett Eier aus dem Auto aus beworfen. Zum Glück hat man uns nicht getroffen. Wir fahren in der Hitze 40 Grad weiter nach Chaúmont sur Loire. Im Touristbüro sagt man uns keine Zimmer mehr in der Region. Der freundliche Herr bucht uns dann ein Zimmer in Amboise. Also noch 20 km in der Abendhitze. Um erreichen wir das Ziel. Das Zimmer gleicht einem Saustall und das für 60.!!! Essen in einer schrecklichen Pizzeria. Danach sitzen wir in einer Bar direkt an der Loire und genießen zwei gute Flaschen Rebensaft. Bett ( im Saustall ) Uhr. Tagesdiagramm: 10 Mittwoch Wetter: heiß 38 Grad Wind 0 St. Dye sur Loire - Amboise Schloss Chambord

7 Auf der Treppe wo man sich nie trifft Schloss Chambord

8

9 Die Loire ist eine Reise Wert Heute schon früh raus. Ohne duschen, frühstück etc. verlassen wir denn Saustall um Mein Fahrrad ist schon wieder fast platt. Also pumpen, pumpen …….. Nach gut 2 Stunden radeln, sind wir in Tours. Unterwegs herrliche Eindrücke von Landschaft und Gebäuden. Immer wieder sehen wir Jakobswegschilder am Wegessaum. In der Kathedrale holen wir uns nach Besichtigung unseren Pilgerstempel. Auf dem Vorplatz treffen wir noch einige Radler die auch auf dem Weg sind. Hier eine nette Unterhaltung mit zwei Nederlands. Bei einer Tasse Kaffee beschließen wir, das heute Schluss ist. Wir beziehen ein 2 ** Hotel und machen erst mal große Wäsche von uns und den Klamotten. Danach Stadtbesichtigung Essen und Beratung über die weitere Tour. Tagesdiagramm: 11 Donnerstag Wetter: bewölkt 27 Grad Wind 2 von vorn Amboise - Tours

10 Alte Stadt Potiers Heute haben wir die 1000 km Marke geknackt. Die Fahrt geht heute recht eben bis Potiers. Um in die Altstadt zu gelangen geht es aber den Berg hoch. Potiers ist eine Stadt mit einer über 2000 jährigen Geschichte. Potiers wird auch die Stadt der hundert Glockentürme genannt. Man wird mit gelben, roten oder grünen Lienen durch die Altstadt geführt. Nach Besichtigung verschiedener Gebäude und Kirchen verlassen wir die Stadt in Richtung Coulombiers. Hier finden wir ein kleines Hotel direkt an der Strasse. Erwin tauft die Wirtin Madam Plüsch. Sie spricht fließend deutsch und englisch. Essen draußen im Garten sehr gut. Bettruhe Trotz lauter Strasse am Abend, in der Nacht sehr ruhig. Tagesdiagramm: 12 Freitag Wetter: l. bewölkt 28 Grad Wind 1 Tours - Potiers

11

12 Kirche unterwegsEr denkt: Noch 2 Esel!

13 Menschenleer Um sitzen wir auf dem Rad und es geht rauf und runter wie in der Eifel. Wir fahren über Lusignan, Rouille bis nach La Mothe Saint Heray vorbei an Menschenleeren Dörfern. Unserer Einschätzung nach arme Gegend. In la Mothe gibt es Cola und Kaffee. Dann 4 km im Nullten Gang den Berg hoch. (10%). Ab da wieder auf und ab bis Niort. Grosse nicht sehenswerte Stadt. Wir bekommen ein Zimmer außerhalb der Stadt an einer sehr lauten Straße. Abends gibt es Pizza und Wein. Bett Uhr Tagesdiagramm: 13 Samstag Wetter: l. bewölkt 35 Grad Wind 0 Potiers - Niort

14 Sonnenblumen …. Um sitzen wir auf dem Rädern. Eine tolle Fahrt heute fast immer eben oder leicht abwärts und kaum Verkehr. Die Dörfer sind auch wie gestern Menschenleer. Unterwegs riesige Sonnenblumenfelder am Wegesrand. Um zwölf Uhr haben wir schon 50 km hinter uns und wir wollten eigentlich einkehren. Aber es gibt hier keine Möglichkeit. Also weiter bis nach Rochefort. Wir finden am Stadtrand ein kleines Hotel welches wir auch nehmen. Erstmal zwei Bier in dieser Hitze. Anschließend ist heute Waschtag. Die Stadtbesichtigung gab nicht viel her. Wir treffen einen Radler der uns einen Tipp gibt wie wir morgen die hohe Brücke vermeiden können. Essen na ja. Bett Tagesdiagramm: 14 Sonntag Wetter: sonnig 37 Grad Wind 0 Niort - Rochefort


Herunterladen ppt "Vorfreude auf die Loire Die übliche Prozedur aber heute schon kurz nach 8. 00 auf den Rädern. Zur Abwechslung drehen wir hier noch mal eine Ehrenrunde."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen