Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gott ist gegenwärtig (EG 165) 1. Gott ist gegenwärtig. Lasset uns anbeten und in Ehrfurcht vor ihn treten. Gott ist in der Mitte. Alles in uns schweige.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gott ist gegenwärtig (EG 165) 1. Gott ist gegenwärtig. Lasset uns anbeten und in Ehrfurcht vor ihn treten. Gott ist in der Mitte. Alles in uns schweige."—  Präsentation transkript:

1

2 Gott ist gegenwärtig (EG 165) 1. Gott ist gegenwärtig. Lasset uns anbeten und in Ehrfurcht vor ihn treten. Gott ist in der Mitte. Alles in uns schweige und sich innigst vor ihm beuge. Wer ihn kennt, wer ihn nennt, schlag die Augen nieder; kommt, ergebt euch wieder.

3 Gott ist gegenwärtig (EG 165) 6. Du durchdringest alles; laß dein schönstes Lichte, Herr, berühren mein Gesichte. Wie die zarten Blumen willig sich entfalten und der Sonne stille halten, laß mich so still und froh deine Strahlen fassen und dich wirken lassen.

4 Gott ist gegenwärtig (EG 165) 8. Herr, komm in mir wohnen, laß mein' Geist auf Erden dir ein Heiligtum noch werden; komm, du nahes Wesen, dich in mir verkläre, daß ich dich stets lieb und ehre. Wo ich geh, sitz und steh, laß mich dich erblicken und vor dir mich bücken.

5 Über alle Welt 1. Über alle Welt bist du der Herr, Über jeden Berg die Sonne und das Meer Doch mein größter Wunsch, das, was ich begehr, ist: Herr, regiere du in mir. Ref.: Regier in mir, in deiner Kraft. Über jeden Traum, auch in tiefster Nacht. Du bist mein Gott, ich gehöre dir. Darum regiere du in mir.

6 Über alle Welt 2. Alles, was ich denk und jedes Wort soll ein Spiegel sein von deiner Schönheit, Gott. Du bedeutest mir mehr als alles hier. Darum regiere du in mir. Ref.: Regier in mir, in deiner Kraft. Über jeden Traum, auch in tiefster Nacht. Du bist mein Gott, ich gehöre dir. Darum regiere du in mir.

7 1. Wo ich auch stehe, du bist schon da. Wenn ich auch fliehe, du bist mir nah. Was ich auch denke, du weisst es schon. Was ich auch fühle, du wirst verstehn. R: Und ich danke dir, dass du mich kennst und trotzdem liebst, und dass du mich beim Namen nennst und mir vergibst. Herr, du richtest mich wieder auf, und du hebst mich zu dir hinauf. Ja, ich danke dir, dass du mich kennst und trotzdem liebst. Wo ich auch stehe

8 2. Du kennst mein Herz, die Sehnsucht in mir. Als wahrer Gott und Mensch warst du hier. In allem uns gleich und doch ohne Schuld. Du bist barmherzig, voller Geduld. R: Und ich danke dir, dass du mich kennst und trotzdem liebst, und dass du mich beim Namen nennst und mir vergibst. Herr, du richtest mich wieder auf, und du hebst mich zu dir hinauf. Ja, ich danke dir, dass du mich kennst und trotzdem liebst. Wo ich auch stehe

9 Anker in der Zeit1/3 1. Es gibt Bedingungslose Liebe, die alles trägt und nie vergeht, und unerschütterliche Hoffnung, die jeden Test der Zeit besteht. Es gibt ein Licht, das uns den Weg weißt, auch wenn wir jetzt nicht alles sehn. Es gibt Gewissheit unseres Glaubens, auch wenn wir manches nicht verstehn. R: Er ist das Zentrum der Geschichte, er ist der Anker in der Zeit. Er ist der Ursprung allen Lebens und unser Ziel in Ewigkeit, und unser Ziel in Ewigkeit.

10 Anker in der Zeit2/3 2. Es gibt Versöhnung selbst für Feinde und echten Frieden nach dem Streit. Vergebung für die Schlimmsten Sünden, ein neuer Anfang jederzeit. Es gibt ein ewges Reich des Friedens, in unserer Mitte lebt es schon: Ein Stück vom Himmel hier auf Erden, in Jesus Christus, Gottes Sohn. R: Er ist das Zentrum der Geschichte, er ist der Anker in der Zeit. Er ist der Ursprung allen Lebens und unser Ziel in Ewigkeit, und unser Ziel in Ewigkeit.

11 Anker in der Zeit3/3 3. Es gibt die wunderbare Heilung, die letzte Rettung in der Not. Und es gibt Trost in Schmerz und Leiden, ewiges Leben nach dem Tod. Es gibt Gerechtigkeit für alle, für unsre Treue ewgen Lohn. Es gibt ein Hochzeitsmahl für immer mit Jesus Christus, Gottes Sohn. R: Er ist das Zentrum der Geschichte, er ist der Anker in der Zeit. Er ist der Ursprung allen Lebens und unser Ziel in Ewigkeit, und unser Ziel in Ewigkeit.

12 Nimm das gute Land ein, das Gott dir gibt! Predigtreihe zum Buch Josua VII. Mauern überwinden (Josua 6,1-24)

13 VII. Mauern überwinden (Josua 6,1-24) Die biblischen Geschichten und die Kämpfe sind für uns der Lernort für unsere geistlichen Kämpfe, in denen wir stehen.

14 VII. Mauern überwinden (Josua 6,1-24) 1. Die Erfahrung der verschlossenen Mauern. (V.1)

15 VII. Mauern überwinden (Josua 6,1-24) 2. Was können wir tun, um die verschlossenen Mauern zu knacken? 2.1. Wege, die nicht zum Ziel führen

16 VII. Mauern überwinden (Josua 6,1-24) 2.2. So können Sie verschlossene Mauern überwinden. 1. Schritt: Hören und glauben Sie die Verheißungen Gottes (V.1-2).

17 VII. Mauern überwinden (Josua 6,1-24) 2.2. So können Sie verschlossene Mauern überwinden. 2. Schritt: Umkreisen Sie betend Ihr Jericho

18 VII. Mauern überwinden (Josua 6,1-24) 2.2. So können Sie verschlossene Mauern überwinden. 3. Schritt: Rufen Sie den Sieg Gottes über ihre Mauern aus.

19 VII. Mauern überwinden (Josua 6,1-24) 3. Der Glaube ist der Sieg.

20 VII. Mauern überwinden (Josua 6,1-24) 4. Bringen Sie den Kampf zu Ende

21 VII. Mauern überwinden (Josua 6,1-24) Ihr Jericho kann fallen. Durch Gottes Kraft können Sie seinen Sieg in Ihrem Leben erleben. Nehmen Sie das gute Land der Freiheit in Christus ein, das Gott Ihnen gibt!


Herunterladen ppt "Gott ist gegenwärtig (EG 165) 1. Gott ist gegenwärtig. Lasset uns anbeten und in Ehrfurcht vor ihn treten. Gott ist in der Mitte. Alles in uns schweige."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen