Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Info zum Gehäuse-Anschauungsobjekt: Der Sächsischen Dampfmaschinenvereins besitzt nur das Gehäuse-Oberteil der Dampfturbine K4. Das zugehörige Unterteil.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Info zum Gehäuse-Anschauungsobjekt: Der Sächsischen Dampfmaschinenvereins besitzt nur das Gehäuse-Oberteil der Dampfturbine K4. Das zugehörige Unterteil."—  Präsentation transkript:

1 Info zum Gehäuse-Anschauungsobjekt: Der Sächsischen Dampfmaschinenvereins besitzt nur das Gehäuse-Oberteil der Dampfturbine K4. Das zugehörige Unterteil mit Rotor zeigt Folie 2 2 und die Gesamtansicht mit einem Schnitt am Gehäuse des Fliehkraft-Drehzahl-Reglers zeigt Folie 3 3 Es steht als Anschauungsobjekt im MOLLIER-Bau. Folie 4 zeigt das Ergebnis eines mit dem Kleincomputer KC85 geregelten Anwärmvorganges der Turbine (die Temperaturdiffer- enz W1 - W4 wird begrenzt die Gehäuse-Lebensdauer steigt). Die Folien wurden – neben dem Schautafel-Buch – in Wils- druff erstmalig zum Tag des offenen Denkmals am ge- zeigt, ebenso die in der Datei DT1-Wilsdruff enthaltenen beiden Text-Folien und das mit dem Kleincomputer KC85 erstellte Anlagenschema zur Veranschaulichung der mit dem KC85 erfass- ten und im 15s-Abstand aktualisierten Messwerte für Druck und Temperatur (vor/nach Überhitzer und vor/nach Turbine), Dreh- zahl, Dampfmassenstrom und effektive Turbinenleistung. Die Folien 5 und 6 zeigen den ehemaligen Versuchsaufbau im MOLLIER-Bau an der TU Dresden nach der umfassenden Rekonstruktion 1986 des meß- und sicherheitstechnischen Teils der Versuchanlage. Folie 6: Querformat-Bild aus anderer Perspektive und älteres Foto mit Assistent / Studenten im Praktikum Dampfturbine. Nur die pinkfarben umrandeten Anlagenteile auf den Folien 5 und 6 sind in Wilsdruff 5 6 1

2 Anschauungsobjekt = Gehäuse-Oberteil der hier abgebildeten Dampfturbine K4 (2-kränzige CURTIS-Stufe, Turbinenfabrik Dresden, 1950) Leckdampf 0 Arbeitsdampf Leckdampf 0 Laufschaufel-Profile (Deckband entfernt) Kamm-Nut-Laby- rinth Stopfbuchse 2. Laufkranz 2

3 Dampfturbine K4 2-kränzige CURTIS-Stufe Turbinenfabrik Dresden, 1950 Fliehkraft-Drehzahl-Regler ohne Hilfsenergie Gleitlager auf Kupplungsseite Labyrinth Stopfbuchse 3 Standort: TU Dresden, MOLLIER-Bau

4 4

5 Versuchsaufbau nach der Rekonstruktion 1986 im MOLLIER-Bau (ehem. Maschi- nenlaboratorium) der TU Dresden vor der Umsetzung zum Sächsischen Dampf- maschinenverein am Bis wurde hier das Praktikum Dampf- turbine für Studenten der warmen Fachrichtungen des Maschinenbaus durchge- führt im Rahmen der Praktika zur Lehrveranstaltung (LV) Maschinenunter- suchungen. LV-Träger: ehemals Wissenschaftsbereich Meß- und Automatisierungs- technik (MAT) an der Sektion Energieumwandlung, dann Lehrstuhl MAT am ehe- maligen Institut für Energiemaschinen und Maschinenlabor. Seit 10/2005 Professur für Magnetofluiddynnamik im Institut für Strömungsmechanik. Pinkfarben umrandete Anlagenteile sind in Wilsdruff 5

6 6


Herunterladen ppt "Info zum Gehäuse-Anschauungsobjekt: Der Sächsischen Dampfmaschinenvereins besitzt nur das Gehäuse-Oberteil der Dampfturbine K4. Das zugehörige Unterteil."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen