Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN 21-01-08AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 1 Strategie Bad Wildungen AWWIN-Initiative.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN 21-01-08AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 1 Strategie Bad Wildungen AWWIN-Initiative."—  Präsentation transkript:

1 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 1 Strategie Bad Wildungen AWWIN-Initiative Stadtentwicklung

2 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 2 Initiativgruppe Stadtentwicklung 1.Einführung in die Thematik 2.Diskussionsbeiträge der TN 3.Zieldefinition der TN 4.Zusammenfassung

3 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 3 Einführung in die Thematik Was erwartet uns in der Zukunft Was für Kompetenzen haben wir Welche Ziele sollen verfolgt werden Welche Mittel sind dafür nötig

4 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 4 Was erwartet uns in der Zukunft 1.Szenario der Einflüsse 2.Megatrends

5 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 5 Szenario der Einflüsse Demografie Globalisierung Umwelt Zukunft Rohstoffe

6 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 6 Wichtige Megatrends Gesundheit Freizeit Klima Trend Rohstoffe

7 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 7 Internationale Megatrends (Delphi-Studie)

8 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 8 Megatrend ist oft nur Spitze des Eisbergs

9 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 9 Kondratieff-Zyklen Schlüssel- innovationen initiieren neue Entwicklungsphasen Für Industrie und Gesellschaft

10 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 10 Zukunftsmärkte Gesundheit Sport Wellness Fitness Freizeit / Business Tourismus Kongresswirtschaft Energie / Klima Rohstoffe NAWARO Wasser KnowHow

11 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 11 Marktbestimmender Faktor Der Mensch

12 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 12 Demografie Bevölkerungsentwicklung in Deutschland bis koordinierte Bevölkerungs- vorausberechnung 2006

13 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 13 Bevölkerungsentwicklung

14 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 14 Alterstruktur Altersgruppe der 60 – 100 in % liegt bei 27,4 – 29,5

15 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 15 Herausforderungen Demografie Entscheidend für die Unternehmen ist nicht nur das künftig höhere Renteneintrittsalter, sondern der Mangel an Nachwuchs und vor allem die Alterung der aktiven Belegschaft. Bis 2050 sinkt nicht nur die Zahl der Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter um 20 bis 30 %, das Durchschnittsalter steigt gleichzeitig von 42 auf dann 50 Jahre.

16 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 16 Gesellschaft Zunehmende Individualisierung Auf hohem Niveau stagnierendes Umweltbewusstsein Sinkende Haushaltsgröße bei steigender Haushaltszahl

17 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 17 Wohnungsmärkte Veränderungen der Haushaltszahlen

18 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 18 Natur und Umwelt Zunehmende Nutzung regenerativer Energien Stagnierende Ressourceninanspruchnahme auf hohem Niveau anhaltend hoher Bedeutung von Ressourcenschonung Zunehmende Anzahl und Schwere von Naturkatastrophen Anhaltender Klimawandel

19 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 19 Wirtschaft Globalisierung der Märkte Steigende Bedeutung von Dienstleistung und Information Flexibilisierung von Arbeitsformen Fortschreitende Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) Biotechnologien / Bioökonomie gewinnen an Bedeutung

20 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 20 Politik Umbau der sozialen Sicherungssysteme Zunehmende Bedeutung von Regionen Abbau und Privatisierung von Dienstleistungen und Einrichtungen von Bund, Ländern und Kommunen

21 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 21 Von der Demografie getriebene Wachstumsmärkte sind vor allem Gesundheitswesen, private und betriebliche Altersvorsorge (z.B. Finanzdienstleister), Life Style/Luxuswaren (hochqualitative und teure Güter), Freizeit/Reisen (z.B. für Ältere), Wohnen im Alter (Wohnungsinstandsetzung; altersgerechte Wohnformen).

22 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 22 Dienstleistungsbereich Der Anteil der Erwerbstätigen im Prozent der gesamten Erwerbstätigen sinkt im produzierenden Gewerbe und steigt bei den Dienstleistungen. So zählten in Deutschland im Jahr 2005 inzwischen 72 % der Erwerbstätigen zum Dienstleistungsbereich (1960 waren dies erst 38 %), 26 % zum produzierenden Gewerbe (1960 waren dies 48 %) und nur etwa 2 % zum Agrarsektor.

23 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 23 Wandel der Arbeitswelt

24 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 24 Klimawandel – Umwelttechnologien Sowohl ökologisch als auch ökonomisch gehört der Klimaschutz inzwischen zu den größten Herausforderungen überhaupt. Der Weltklimarat hat Anfang 2007 seine bisherigen Prognosen über die Erderwärmung weiter nach oben korrigiert.

25 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 25 Wachstumsmarkt Gesundheit Die sog. Gesundheitswirtschaft ist mit 250 Mrd. Euro Umsatz die größte Branche in Deutschland und mit vier Millionen Beschäftigten inzwischen der größte Arbeitgeber. Hier werden ca. 10 % des BIP erwirtschaftet. Zum Vergleich: Die Anteile des Gesundheitssektors am BIP liegen in den USA bei rd. 15 %, in Japan bei 9 % (2005).

26 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 26 Förderziele der EU

27 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 27 Förderzielgebiete

28 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 28 Bruttoinlandsprodukt

29 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 29 Strukturstärke

30 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 30 EFRE in Hessen

31 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 31 Technologiepolitik und Standort Zu den Spitzenregionen der technologischen Leistungsfähigkeit zählt unser Landkreis nicht. In 2000 wurde die Leistungsfähigkeit durch die Prognos AG mit Platz 91 von 100 bewertet. Die Situation verbesserte sich vom Jahr 2000 auf 2002 deutlich auf Platz 60 von 100. Im Zukunftsatlas 2004 war der LK Waldeck- Frankenberg auf Platz 247 von 439, im Jahr 2007 lediglich auf Platz 356!!!

32 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 32 Zukunftschancen der Regionen Prognos Zukunftsatlas 2007 Gesamtrang Kreisfreie Stadt/ Landkreis Region mit im bundesdeutschen Vergleich… Land Rang TOP-Zukunftschancen München, Landkreis BY 1 1 München, Landeshauptstadt BY 2 2 Starnberg, Landkreis BY 3 3 Erlangen, Stadt BY 4 7 Regensburg, Stadt BY 5 10 Stuttgart, Landeshauptstadt BW 6 8 Freising, Landkreis BY 7 5 Ingolstadt, Stadt BY 8 14 ………………………………. Waldeck-FrankenbergHE Als die wirtschaftlich potenten Ballungs- räume mit Top- Zukunftschancen gelten Gebiete wie: München, Starnberg, Erlangen, Regensburg oder Stuttgart.

33 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 33 Technologiepolitik und Standort Basis deren technologischer Leistungsfähigkeit sieht Prognos die Konzentration von Clusterstrukturen auf engem Raum, einer solide Basis an technologisch aktiven und erfahrenen Unternehmen sowie ein hohes FuE-Beschäftigtenpotenzial in Wirtschaft und Wissenschaft.

34 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 34 Technologiepolitik und Standort Die Einbindung in den internationalen Austausch von Wissen, Innovationen und Gütern mit führenden Regionen in der übrigen Welt eine strategische Fokussierung der Wirtschafts- und Technologiepolitik auf die – auch perspektivischen - Bedarfe der Wirtschaft einer wirksamen Vernetzung von Akteuren (Staat, Unternehmen und intermediäre Organisationen) und Aktivitäten (Programme, Maßnahmen und Wettbewerbe).

35 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 35 Analysen des Zukunftsatlas 2007 zentrale Erfolgsfaktoren bestimmen die Zukunftsfähigkeit von Regionen : Der Anteil und die Steigerung des Anteils von Hochqualifizierten, Hauptsitze internationaler Spitzenunternehmen sowie eine hohe technologische Leistungsfähigkeit (FuE, Patente). Diese Erfolgsfaktoren tragen zur langfristigen Sicherung des Wohlstandes bei und entfalten positive Anziehungskraft für junge und besonders kreative Menschen.

36 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 36 Erfolgsfaktoren Zukunftsregion Wissensbasierte Betriebe Hochqualifizierte Clusterbildung Vernetzung Wirtschaft Staat Internationale Kontakte

37 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 37 Erfolgsfaktoren Zukunftsregion Wissensbasierte Betriebe Hochqualifizierte Clusterbildung Vernetzung Wirtschaft Staat Internationale Kontakte DIUG DEUTSCHES INSTITUT FÜR UMWELTGERECHTE PRODUKTION IMF INSTITUT MODELL&FORMENBAU ITB Institut für Trocknng ZHEUS ZENTRUM HOLZ UMWELT ENERGIE SICHERHEIT PfB PRÜFZENTRUM FÜR BAUELEMENTE

38 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 38 Infrastruktur

39 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 39 Entfernungen Berlin Wannsee nach Berlin Kaulsdorf 41 KM 54 min Bad Wildungen nach Kassel 47 KM 41 min

40 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 40 Globalisierung Bad Wildungen

41 Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 41 Globalisierung Bad Wildungen


Herunterladen ppt "Zukunft gestalten durch INNOVATION BAD WILDUNGEN 21-01-08AWWIN – MOERING - INITIATIVGRUPPE STADTENTWICKLUNG 1 Strategie Bad Wildungen AWWIN-Initiative."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen