Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Und sogar modern…. Die ersten Computer hatten nicht mal Bildschirme, geschweige denn Grafik ENIAC, Quelle: Wikipedia.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Und sogar modern…. Die ersten Computer hatten nicht mal Bildschirme, geschweige denn Grafik ENIAC, Quelle: Wikipedia."—  Präsentation transkript:

1 und sogar modern…

2 Die ersten Computer hatten nicht mal Bildschirme, geschweige denn Grafik ENIAC, Quelle: Wikipedia

3 Nach Druckern (eher gesteuerten Schreibmaschinen) kamen die Bildschirme

4 Programme zeigten nur Text an Auch die Steuerung des Betriebssystems geschah ausschließlich per Tastatur

5 Gewohnt! Die Maus gabs einfach noch nicht. Einfach! Es gab nicht viel, was man tun konnte. Also auch wenig zu lernen. Kompliziert! Mehr oder weniger systematisch – je nach Hersteller und System Die Kommandozeile konnte mehr und mehr…

6 Anwendungsprogramme, auch Spiele:

7 Befehl Jeder ein bisschen anders Immer wieder einzutippen Keine Hilfe o. ä. Batch Mehrere Befehle zu einer Stapelverarbeitungsdatei zusammenfassen Erleichtert Routinearbeiten Skript Ablaufsteuerung: Fallunterscheidungen, Wiederholungen Der nächste Befehl kann davon abhängen, ob der vorherige funktionierte Pipe Dank Unix (1970): Daten können durch mehrere Befehle durchgeleitet werden Jeder Befehl macht nur ein bisschen was dran Baukastensystem

8 Scripts sind enorm wichtig für die effiziente Verwaltung großer Systeme Nützlich und interessant auch für kleine! Es gibt viele verschiedene Shells Scriptsysteme je nach Betriebssysteme BetriebssystemBeispiele Unix/Linuxsh, csh, ksh, … MS-DOSCOMMAND.COM WindowsCMD.EXE, PowerShell Andere BetriebssystemeViele!

9 Was? Die Microsoft Windows PowerShell 2.0 Warum? Sehr systematisch - leicht zu erlernen Sehr modern und extrem mächtig (Das wurde aber auch Zeit, Microsoft!) Und die anderen? Kann man auch erlernen, wenn man möchte Erst recht, wenn man mal eine gesehen hat

10 Text alleine oder Text in einem Fenster – letztlich egal

11 Befehle nennen sich CommandLets Grundsätzlich einheitlich: Verb-Objekt Get-… liest irgendetwas aus Da geht also nichts kaputt Get-ChildItemGibt Verzeichnisinhalt aus Get-ContentGibt Dateiinhalt aus Get-DateGibt Datum/Uhrzeit aus Get-HelpGibt Hilfe aus …… Get-CommandGibt alle möglichen Befehle aus

12 Befehle können Parameter bekommen Damit kann man Details steuern Get-ChildItem *.txt Damit klar ist, welche Dinge wir sehen wollen Get-Content c:\boot.ini Damit klar ist, welche Datei wir ausgeben wollen Befehle haben Namen Get-ChildItem -Path *.txt Get-Content -Path *.txt Get-ChildItem -?

13 Hilfe gibts mit -? als Parameter Out-Printer -? Get-Help gibt Hilfe Get-Help Format-Table -Full Get-Member liefert Informationen über Objekte Die wichtigsten Befehle sind also Get-Help Get-Command Get-Member (später)

14 Für Faule und Gewohnheitstiere: Aliase! Get-ChildItem = gci = dir = ls Get-Help = help Format-Table = ft Format-List = fl Out-Host -Paging = more Woher weiß man das? Get-Alias Tab-Completion! get-c tab Get-ChildItem format tab tab tab Format-List

15 Ausprobieren! Get-ChildItem | Format-Table Name, Length Get-ChildItem | Format-List Name, Length Get-ChildItem | Format-Wide Get-ChildItem | Out-GridView Bloß – warum funktioniert das?

16 Alle anderen Shells liefern einfach Text

17 PowerShell liefert nicht Text, sondern Objekte Datenpakete mit Aufklebern: Eigenschaften Ich (eine Datei) habe eine Eigenschaft Name, und das ist ein Stück Text. Ich (eine Datei) habe eine Eigenschaft Length, und das ist eine Zahl. Eingebauter Werkzeugkasten: Methoden Ich (ein Computer) kenne eine Methode Reboot() Für Fortgeschrittene Get-Member listet die Eigenschaften und Methoden der Objekte auf

18 Der senkrechte Strich zwischen zwei Befehlen leitet die Objekte von einem zum nächsten weiter Befehl1 | Befehl2 | Befehl3 | Befehl4 Jeder Befehl kann irgendwas mit den Daten machen, und irgendwas ausgeben Das kommt dann als Eingabe in den nächsten Befehl Wenn beim letzten Befehl etwas herauskommt, wird es angezeigt Das können viele andere Shells auch … aber eben nur mit Text, nicht mit sich selbst beschreibenden Objekten

19 Sort-Object sortiert Objekte nach ihren Eigenschaften Select-Object lässt nur bestimmte Eigenschaften durch (kann auch neue Eigenschaften bilden) Where-Object filtert Objekte nach irgendwelchen Bedingungen lässt nur die erwünschten durch ForEach-Object tut irgendetwas mit jedem ankommenden Objekt

20 Alles in eine Zeile tippen: Get-ChildItem -Filter *.txt -Recurse | Where-Object {$_.Length -lt 10000} | Sort-Object Length | Select-Object FullName | Out-Host -Paging Get-ChildItem -Filter *.txt –Recurse | Where-Object {$_.Length -lt 10000} | Sort-Object Length | Select-Object FullName | Out-GridView

21 Zwei Mal dasselbe verarbeiten – geht das nicht einfacher? Doch (natürlich): Mit Variablen Variablen speichern Objekte Fangen mit $ an und haben einen Namen $daten = Get-ChildItem -Filter *.txt –Recurse | Where-Object {$_.Length -lt 10000} | Sort-Object Length $daten | Export-Csv Datei.csv $daten | Out-GridView $daten | Select-Object -First 5 | Out-Printer $_ in Where-Object, ForEach-Object usw. enthält das jeweilige Objekt in der Pipe

22 Es werden oft dieselben Dinge benötigt Dafür gibt es Scriptdateien In der PowerShell enden die auf.ps1 Man muss sie aber erst einschalten Aus Sicherheitsgründen Set-ExecutionPolicy RemoteSigned Bewirkt, dass Scripts vom lokalen Computer auch ohne digitale Signatur ausgeführt werden Das kann nur ein Administrator einstellen

23 Von was für Typen von Dateien habe ich wie viele? Get-ChildItem -Recurse | Group-Object Extension | Sort-Object Count -Descending | Select-Object Name, Count -First 10 Z. B. als Get-ExtensionStatistic.ps1 speichern Aufrufbar nur mit ausdrücklicher Verzeichnisangabe.\Get-ExtensionStatistics.ps1 (aus dem aktuellen Verzeichnis)

24 Nützliche CommandLets: Copy-Item kopiert Dateien (und anderes) Set-Location wechselt das aktuelle Verzeichnis Remove-Item löscht Vorsicht! Datenverlust! Erstmal mit -WhatIf oder -Confirm ausprobieren! Group-Object stellt Objekte in Gruppen mit gleichen Eigenschaftswerten zusammen Measure-Object berechnet: zählt, summiert Get-ChildItem | Measure-Object Length -Sum

25 PowerShell ist.NET auf der Kommandozeile.NET kann dynamisch DLLs nachladen Also kann PowerShell das auch: Siehe auch: Siehe auch:

26 Wir haben gerade mal ganz leicht an der Oberfläche gekratzt! PowerShell kann noch viel mehr: Computer im Netzwerk finden, auf denen nur noch wenig Platz frei ist Zugriffsrechte einstellen Datenbanken abfragen senden Dateien von einem Webserver herunterladen Typ der Grafikkarte feststellen Software installieren Und… Königreich Euphoria spielen


Herunterladen ppt "Und sogar modern…. Die ersten Computer hatten nicht mal Bildschirme, geschweige denn Grafik ENIAC, Quelle: Wikipedia."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen