Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wärmebilanz von Fassaden Glas und WDVS im Vergleich A.o. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Thomas Bednar Institut für Hochbau und Technologie Zentrum für Bauphysik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wärmebilanz von Fassaden Glas und WDVS im Vergleich A.o. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Thomas Bednar Institut für Hochbau und Technologie Zentrum für Bauphysik."—  Präsentation transkript:

1 Wärmebilanz von Fassaden Glas und WDVS im Vergleich A.o. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Thomas Bednar Institut für Hochbau und Technologie Zentrum für Bauphysik und Bauakustik

2 Wärmebilanz von Gebäuden Einfluss der Fassade Optimale Wärmebilanz ? Beispiel Passivhaus Heizwärmebedarf Heizlast Sommerliches Verhalten Beispiel Nutzbau Heizwärmebedarf Heizlast Kühlbedarf Kühllast

3 Solare Wärmegewinne Lüftungswärmeverluste Innere Wärmegewinne Transmissionswärmeverluste Langwellige Abstrahlung Wärmebilanz von Gebäuden

4 Ziele: Behaglichkeit Energiebedarf

5 Wärmebilanz von Gebäuden Ziele: Behaglichkeit – Empfundene Temperatur Energiebedarf Lufttemperatur, Luftbewegung Luftfeuchte Solare Einstrahlung Langwelliger Strahlungsaustausch

6 Wärmebilanz von Gebäuden Ziele: Behaglichkeit – Empfundene Temperatur Energiebedarf Heizlast Heizwärmebedarf Kühllast Kühlbedarf

7 Wärmebilanz von Gebäuden Einfluss Fassade WärmeverlustU-Wert Wärmegewinng-Wert LuftdichtheitFugendurchlasskoeffizient Luftdurchlasskoeffizient

8 g=0.7 g=0.45 z=0.65 Wärmebilanz von Gebäuden Einfluss Fassade – Solarer Eintrag Verglasungen Einstrahlung Verglasung (WSV) WSV+Innenrollo

9 Wärmebilanz von Gebäuden Einfluss Fassade – Opake Bauteile Beispiel Massive Wand mit WDVS U=0.24 W/m²K

10 Optimale Wärmebilanz Beispiel Passivhaus - Wohnbau Passivhaus - Niedrigstenergiegebäude: Heizlast < 10 W/m²EBF Heizwärmebedarf < 15 kWh/m²a keine sommerliche Überwärmung Investitionskosten - Energiekosten

11 Optimale Wärmebilanz Beispiel Passivhaus Planungswerkzeuge: Gebäudesimulation Quasistatiäre Rechenverfahren HWB (Monatsbilanz) modifizierte Heizlastberechnung ÖN B

12 Optimale Wärmebilanz Beispiel Passivhaus – Dicke der Wärmedämmung

13 Optimale Wärmebilanz Beispiel Passivhaus - Fensterflächenanteil

14 Optimale Wärmebilanz Beispiel Passivhaus

15 Massivbau Leichtbau Lochfassade Lichtband Ganzglas SÜD NORD Optimale Wärmebilanz Beispiel Nutzbau U Wand =0.2 W/m²K U Fenster =1.1 W/m²K Ohne Sonnenschutz Innenliegender Sonnenschutz Aussenliegender Sonnenschutz

16 Heizlast in W/m²BGF Süd Nord Massiv Leicht Massiv Leicht LF LB GG LF LB GG LF LB GG LF LB GG Süd Nord Massiv Leicht Massiv Leicht LF LB GG LF LB GG LF LB GG LF LB GG Wärmeschutzverglasung Sonnenschutzverglasung Ohne Sonnenschutz Innenliegender Sonnenschutz Aussenliegender Sonnenschutz Ohne innere Lasten – Standort Wien

17 HWB in kWh/m²BGF Ohne innere Lasten – Standort Wien Süd Nord Massiv Leicht Massiv Leicht LF LB GG LF LB GG LF LB GG LF LB GG Süd Nord Massiv Leicht Massiv Leicht LF LB GG LF LB GG LF LB GG LF LB GG Wärmeschutzverglasung Sonnenschutzverglasung Ohne Sonnenschutz Innenliegender Sonnenschutz Aussenliegender Sonnenschutz

18 Kühllast in W/m²BGF Ohne innere Lasten – Standort Wien Süd Nord Massiv Leicht Massiv Leicht LF LB GG LF LB GG LF LB GG LF LB GG Süd Nord Massiv Leicht Massiv Leicht LF LB GG LF LB GG LF LB GG LF LB GG Wärmeschutzverglasung Sonnenschutzverglasung Ohne Sonnenschutz Innenliegender Sonnenschutz Aussenliegender Sonnenschutz

19 KB in kWh/m²BGF Ohne innere Lasten – Standort Wien Süd Nord Massiv Leicht Massiv Leicht LF LB GG LF LB GG LF LB GG LF LB GG Süd Nord Massiv Leicht Massiv Leicht LF LB GG LF LB GG LF LB GG LF LB GG Wärmeschutzverglasung Sonnenschutzverglasung Ohne Sonnenschutz Innenliegender Sonnenschutz Aussenliegender Sonnenschutz

20 Zusammenfassung: Optimierung der Wärmebilanz nur als integrierte Betrachtung Geringer Energiebedarf bedeutet niedrige U-Werte mittlerer Verglasungsanteile guter Sonnenschutz Tageslichtaspekte berücksichtigen Energieausweis (Heizen, Kühlen, Beleuchtung, RLT, Anlage)


Herunterladen ppt "Wärmebilanz von Fassaden Glas und WDVS im Vergleich A.o. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Thomas Bednar Institut für Hochbau und Technologie Zentrum für Bauphysik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen