Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gallus – ein Mythos lebt Erwägungen von Werner Wunderlich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gallus – ein Mythos lebt Erwägungen von Werner Wunderlich."—  Präsentation transkript:

1 Gallus – ein Mythos lebt Erwägungen von Werner Wunderlich

2 Inhalt Musikalisches Vorspiel Ein Mann namens Gallus Gallus – ein Mythos? Gallus –unfassbar, umstritten Gallus – die Person Gallus – der Patron Gallus – die Legende Gallus – das Leitbild Gallus – der Heilige Gallus – die Fiktion Gallus – der heilige Landesvater Gallus – der Bärenführer Gallus – der Eventheilige Musikalisches Zwischenspiel Musikalisches Nachspiel

3 Musikalisches Vorspiel Der heilige Gallus Oratorium von Carl Greith (1848) Nr. 3 Chor der Heiden

4 Ein Mann namens Gallus Der heilige Gallus Ölgemälde des Rorschacher Kirchenmalers Carl Brägger d. Ä.

5 Gallus – ein Mythos?

6 Gallus predigt den Alemannen

7

8 Gallus – unfassbar, umstritten

9 Der hl. Gallus, mit dem Eifer der Frömmigkeit bewaffnet, zerschmettert die Götzenbilder. Nr. 4 des Bilderzyklus in der Galluskapelle

10 Thomas von Aquin um 1225 – «Quidquid recipitur ad modum recipientis reciptitur.» Was immer auch rezipiert wird, wird nach der Weise des Rezipienten rezipiert.

11

12 Bischof Carl Johann Greith

13 Gallus – die Person

14 Abt Gallus, Apostel Alemanniens

15 «vmbs seins verdiensts willen ist sant Gallen closter in costnitzer [ tschech. für Konstanz ] bistthumb gepawt worden.»

16

17 Gallus – das Leitbild

18 Benedikt gibt seine Regeln den Mönchen.

19 Walahfrid Strabo Der Schielende

20 «Der hl. Gallus verfängt sich mit dem Fuss im dichten Dorngestrüpp, fällt auf der Hochebene zu Boden und erwählt sie sich im Vorwissen um die Zukunft als die ihm vom Himmel bestimmte Wohnstatt.» Nr. 8 des Bilderzyklus in der Galluskapelle

21 «Sonder ligt es an dem daβ man seines lebens war neme und wie aller heilgen vätter und ihren fůβstapfen nachkome, nach der leere Pauli: sind nachvolger meines lebens, wie ich ein nachvolger Christi bin.» Vadian

22 Musikalisches Zwischenspiel Der heilige Gallus Oratorium von Carl Greith (1848) Nr. 10 Chor

23 Gallus – der Heilige

24 Tropus zum Gallusfest

25 «Heiliger Gallus, mit deinem Schutz bewache mich!» Nr. 26 des Bilderzyklus in der Galluskapelle

26 Michael Hampps Andachtsbuch München: Voetter, 1737

27

28 Gallusstatue des Gallusbrunnens am Gallusplatz Rudolf Seitter 1936

29 Gallus – die Fiktion

30 Isidor von Sevilla um «Historia est narratio rei gestae, per quam ea quae in praetertio facta sunt dinoscuntur.» Etym. I,41: Historie ist die Erzählung von einem Geschehen, durch welche alles, was in der Vergangenheit vollbracht wurde, wohlbekannt wird.

31

32 Gallusstatue des Gallusbrunnens vor St.Margrethen August Rauch 1952

33 Johann Gottfried Herder

34 «Und sieh, nach Jahren war ein zweites Eden Dort in der lichtumflossnen Flur zu schaun; Ihr zauberisch Bild entzückte Jeden – Kaum konnte man den eignen Augen traun. Wer solle nicht auch dankbar davon reden Und preisen Gott mit innigem Vertrauen, Der so entstehen liess, gerühmt von Allen, Die schön Abtei im Schweizerland: St.Gallen!» Johann Ladislaus Pyrker, Der heilige Gallus, aus: Delabar, Hermann Joseph: Leben des heiligen Gallus und des heiligen Othmar. Freiburg i. Ue.: Canisius, Das Schriftchen wird gewiss mit Freuden vom St. Galler Volk gelesen werden.

35

36

37 Hans Rudolf Hilty

38 Gallus – «der heilige Landesvater»

39

40

41 Bärensiegel der Zunft der Schönfärber

42 Kantonskarte aus der Gründerzeit

43 Karl Müller von Friedberg

44 Gallus im Dornbusch Cod. Sang. 542

45

46 Gallus – der Bärenführer

47 20 Kreuzer Münze

48

49 Gallusstatue im Innenhof des Historischen und Völkerkundemuseums Wilhelm Meier 1918

50 Wappenbrief Kaiser Friedrichs III. 1475

51

52 Gallus – der Eventheilige

53 Begegnung von Clara Wettach Vorgetragen bei der Überreichung der von Bischof Josephus Meile gestifteten Wappenscheibe an den irischen Ministerpräsidenten Eamon de Valera Wer denkt an ihn, nach dreizehnhundert Jahren? Wir alle, die im Herzen ihn bewahren; hier ruht er, fester als in Stein und Erzen, in Lieb und Dank in seiner Kinder Herzen. Und was ihm heilig war, sein nordisch Heimatland, an das ihn, windverweht, doch starke Liebe band, ihm sind auch wir verbunden, Volk und Stadt, weil es ja Irland war, das uns gegeben hat Sankt Gallus.

54

55 Gallus und der Bär auf dem Gang durch die Marktgasse Jeannine Bromundt

56 Musikalisches Nachspiel Der heilige Gallus Oratorium von Carl Greith (1848) Nr. 30 Schlusschor


Herunterladen ppt "Gallus – ein Mythos lebt Erwägungen von Werner Wunderlich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen