Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Apostelgeschichte 14, 1-7 1 In Ikonion gingen sie ebenfalls in die Synagoge der Juden und redeten in dieser Weise und eine große Zahl von Juden und Griechen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Apostelgeschichte 14, 1-7 1 In Ikonion gingen sie ebenfalls in die Synagoge der Juden und redeten in dieser Weise und eine große Zahl von Juden und Griechen."—  Präsentation transkript:

1 Apostelgeschichte 14, In Ikonion gingen sie ebenfalls in die Synagoge der Juden und redeten in dieser Weise und eine große Zahl von Juden und Griechen wurde gläubig. 2 Die Juden aber, die ungehorsam blieben, erregten und erbitterten die Heiden gegen die Brüder. 3 Längere Zeit nun blieben sie dort und predigten freimütig im Vertrauen auf den Herrn; er legte Zeugnis ab für das Wort seiner Gnade, indem er durch die Hände der Apostel Zeichen und Wunder geschehen ließ. 4 Doch das Volk in der Stadt spaltete sich; die einen hielten zu den Juden, die andern zu den Aposteln. 5 Als die Apostel merkten, dass die Heiden und die Juden zusammen mit ihren Führern entschlossen waren, sie zu misshandeln und zu steinigen, 6 flohen sie in die Städte von Lykaonien, Lystra und Derbe, und in deren Umgebung. 7 Dort verkündeten sie das Evangelium.

2 Apostelgeschichte 14, 1-7 In Ikonion gingen sie ebenfalls in die Synagoge der Juden und redeten in dieser Weise und eine große Zahl von Juden und Griechen wurde gläubig.

3 Apostelgeschichte 14, 1-7 Jesaja Denn gleichwie der Regen und Schnee vom Himmel fällt und nicht wieder dahin zurückkehrt, sondern feuchtet die Erde und macht sie fruchtbar und lässt wachsen, dass sie gibt Samen zu säen und Brot zu essen, 11 so soll das Wort, das aus meinem Munde geht, auch sein: Es wird nicht wieder leer zu mir zurückkommen, sondern wird tun, was mir gefällt, und ihm wird gelingen, wozu ich es sende.

4 Apostelgeschichte 14, 1-7 Die Juden aber, die ungehorsam blieben, erregten und erbitterten die Heiden gegen die Brüder.

5 Apostelgeschichte 14, 1-7 Längere Zeit nun blieben sie dort und predigten freimütig im Vertrauen auf den Herrn; er legte Zeugnis ab für das Wort seiner Gnade, indem er durch die Hände der Apostel Zeichen und Wunder geschehen ließ.

6 Apostelgeschichte 14, 1-7 Doch das Volk in der Stadt spaltete sich; die einen hielten zu den Juden, die andern zu den Aposteln. Als die Apostel merkten, dass die Heiden und die Juden zusammen mit ihren Führern entschlossen waren, sie zu misshandeln und zu steinigen, flohen sie in die Städte von Lykaonien, Lystra und Derbe, und in deren Umgebung.

7 Apostelgeschichte 14, 1-7 Lebe so, dass Gott in deinem Alltag sichtbar wird. Und wenn es ein wenig unruhig wird? Es ist eine gute Gelegenheit für dich, dass dein Vertrauen zu Gott wachsen darf!


Herunterladen ppt "Apostelgeschichte 14, 1-7 1 In Ikonion gingen sie ebenfalls in die Synagoge der Juden und redeten in dieser Weise und eine große Zahl von Juden und Griechen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen