Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz Lehrgang: Maschinist Deckblatt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz Lehrgang: Maschinist Deckblatt."—  Präsentation transkript:

1 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz Lehrgang: Maschinist Deckblatt 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte 7.1 tragbare Stromerzeuger 7.2 Lüftungsgeräte / Überdruck-Belüftungsgeräte 7.3 Trennschleifgeräte 7.4 Tauchpumpen 7.5 Motorsägen

2 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte: Tragkraftspritzen (TS) nach DIN EN Tragkraft- spritze Typ Mit Feuerlösch- kreiselpumpe nach Höchstgewicht TS 8/8DIN kg PFPN 6-500DIN EN kg PFPN DIN EN kg PFPN DIN EN kg

3 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte: Tragkraftspritzen nach DIN und DIN EN Bezeichnung: z.B. TS 8 / 8 8 = Nennförderdruck in bar 8 x 100 = Nennförderstrom in l/min Tragkraftspritze z.B. PFPN = Nennförderstrom 10 = Nennförderdruck in bar Portable Feuerlöschkreiselpumpe Normaldruck Kraftstoffvorrat: PFPN TS 8/8 (mind. eine Stunde)(mind. zwei Stunden) Traggestell:- mit Kufen - Tragegriffe nur vorn und hinten - TS 100 kg bzw. TS 200 kg muss von mindestens 2 bzw. mindestens 4 Personen getragen werden (TS 8/8 von 6 Personen)

4 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte: Tragkraftspritzen TS 8/8 -Sauganschluss: A -Druckanschluss: 2 B -Hauptfarbe: Rot (RAL 3000) -Gewicht: max. 190 kg PFPN Sauganschluss: A -Druckanschluss: 2 B -Hauptfarbe: Rot (RAL 3000) -Gewicht: max. 190 kg

5 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte: Stromerzeuger Stromerzeuger Die Leistung der bei der Feuerwehr verwendeten Stromerzeuger wird als Scheinleistung in Kilovoltampere (kVA9 angegeben. Tragbare Stromerzeuger werden in der Regel mitgeführt auf: -Löschgruppenfahrzeuge -Rüstwagen -Gerätewagen -Drehleitern -Einsatzleitwagen Festeingebaute Stromerzeuger werden in der Regel mitgeführt auf: -Rüstwagen Leistung: nach Norm 5 kVA oder 8 kVA Kraftstoffbehälter: Für eine Betriebsdauer von mind. 1,5 Std. ausgelegt Leistung: - bei RW 1: mind. 12 kVA - bei RW 2: 15 bis 20 kVA - bei RW (neuer Norm): 22 bis 30 kVA

6 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte: Tragbare Stromerzeuger

7 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte: Bedienfeld

8 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte: Leistung der Stromerzeuger D.h., der Stromerzeuger kann z.B. mit 4 Scheinwerfern (Wirkverbaucher) zu je 1000 W belastet werden. Leistung der Stromerzeuger Scheinleistungx Leistungsfaktor = Wirkleistung Sxcos (φ)=P 5 kVAx0,8=4 kW

9 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte: Anschlusslängen

10 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte: Motorsäge

11 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz Lehrgang: Maschinist Stand: 08/ UVV-Spezielle Vorschriften (z.B. Motorsägen) Motorsäge mit sicherheitstechnischer Ausrüstung Alter mind. 18 Spezielle Beinlinge oder Hosen mit rundumlaufenden Schnittschutzeinlagen der Form C Feuerwehrhelm mit Gesichtsschutz Empfohlen wird Schutzhelmkombination (Forsthelm)

12 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte: Trennschleifmaschinen

13 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte: Tauchmotorpumpe

14 Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz 7. Kraftbetriebene und sonstige Geräte: Lüftungsgeräte Be- und Entlüftungsgeräte: 1.Drucklüfter 2.Turbinen-Drucklüfter Techn. Daten: m 3 /h 380 V Drehstrommotor explosionsgeschützt Techn. Daten: Bis m 3 /h 400 V Elektromotor Kein Abgas Relativ leicht Techn. Daten: Bis m 3 /h Benzinmotor Abgas 1-Mann-Bedienung Techn. Daten: Bis m 3 /h Wasserturbine 2. Pumpe erforderlich unflexibel


Herunterladen ppt "Lehrgang: Maschinist Thema: Kraftbetriebene und sonstige Geräte Stand: 12/2008 Feuerwehr-Kreisausbildung Rheinland-Pfalz Lehrgang: Maschinist Deckblatt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen