Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie Uwe Lamm 2010 Sebastian Leyk 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie Uwe Lamm 2010 Sebastian Leyk 2010."—  Präsentation transkript:

1 Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie Uwe Lamm 2010 Sebastian Leyk 2010

2 In Los Angeles, New York und San Francisco wurde erstmals eine Er- krankung beobachtet, die ausschließlich homosexuelle Männer betraf. Die Betroffenen litten unter dem Befall von Parasiten oder einer bisher seltenen Lungenentzündung, der Pneumocystis-Carinii- Pneumonie. Auffällig war: Diese rätselhafte Krankheit betraf anscheinend nur homosexuelle Männer. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

3 Große Verwirrung entstand, als in Miami Haitianer erkrankten, die nicht homosexuell waren. Auch Neugeborene und Bluterkranke in New York waren betroffen. Mittlerweile gab es über 400 Erkrankte, wovon 270 starben. Die Krankheit schien epidemische Ausmaße anzunehmen. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

4 In Fachkreisen war man zunehmend darüber einig, dass der Erreger ein Virus sein müsse, das über Spermien und Blut übertragen werde. Es wurde daher gefordert, die Saunen der Homosexuellen in Los Angeles und San Francisco, in denen eine besonders freizügige Sexualität praktiziert wurde, zu schließen, sowie Homosexuelle nicht mehr als Blutspender zuzulassen. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

5 Im Oktober 1984 wurde das Virus von Luc Montagnier in Paris zweifelsfrei identifiziert. Aber auch Robert Gallo beanspruchte die Ehre, es entdeckt zu haben. Eine solche unerfreuliche Konkurrenzsituation ist in der Wissenschaft nicht ungewöhnlich. Bei einem Treffen in Paris einigten sich die Forscher und sowohl Gallo als auch Montagnier wurde das Verdienst der Virus-Identifikation zugesprochen. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

6 Die Krankheit erhielt jetzt offiziell den Namen: "AIDS - Acquired Immune Deficiency Syndrome", also "Erworbenes Immunschwäche-Syndrom". HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

7 Endlich wurde ein Testverfahren entwickelt und der Öffentlichkeit vorgestellt. Es gestattete den Nachweis von Antikörpern, die das Immunsystem der Infizierten gegen das Virus gebildet hatte. Zu diesem Zeitpunkt waren in den USA bereits 6300 Menschen an der Krankheit verstorben. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

8 Mit AZT, einem Nukleosidanalogon, stand erstmals ein Medikament gegen das HI-Virus zur Verfügung. Es konnte die Krankheit zwar nicht heilen, hemmte aber die Vermehrung der Viren und wirkte so lebensverlängernd für die Patienten. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

9 Das Jahr erster Hoffnungen: Auf dem Welt-Aids-Kongress in Vancouver (Kanada) wurde die Revolution der Aids-Therapie gefeiert. Klinische Studien des Virologen David Ho hatten gezeigt, dass durch die kombinierte Einnahme eines Protease-Inhibitors mit zwei Nukleosidanaloga die Viren im Blut der Betroffenen unter die Nachweisegrenze gesenkt werden konnten. Das markierte gleichzeitig den Beginn der HAART (Hochaktive antiretrovirale Therapie). HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

10 Um das Gerücht über ein künstlich in Umlauf gesetztes HI-Virus auszuräumen, veröffentlichte eine internationale Kooperation von Wissenschaftlern im Februar eine Nachuntersuchung alter Blutproben aus afrikanischen Krankenhäusern. In einer Blutprobe aus dem Kongo von 1959 wurden eindeutig Fragmente des HIV-1-Virus gefunden. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

11 Anhand von Evolutionsstudien bestimmten die Forscher das erstmalige Auftreten des Virus auf die 40er Jahre. Wahrscheinlich wurde damals das SI-Virus, ein Affenvirus, auf den Menschen übertragen. Auch den Ursprung des in Afrika häufigeren HIV-2- Virus vermutet man zu diesem Zeitpunkt. Das beweist, das HI-Virus ist bereits zu einer Zeit aufgetreten, in der es noch keine molekularbiologische Verfahren gab, um ein Virus künstlich herzustellen oder ein existierendes zu verändern. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

12 Die Erfolge in der Therapie von HIV-Kranken sind begrenzt: Die Überlebenszeiten insbesondere in westlichen Ländern sind aufgrund der Kombinationstherapie beträchtlich gestiegen. Doch sobald die Medikamente abgesetzt werden, vermehren sich die Viren relativ schnell wieder. Es zeigte sich, mit den bisher entwickelten Medikamenten lässt sich das HI-Virus nicht vollständig eliminieren. Da zudem HI-Viren ständig mutieren und über kurz oder lang Resistenzen gegen die Medikamente bilden, ist es notwendig, immer wieder neue Medikament zu entwickeln. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

13 Auf ca. 38,6 Millionen schätzt UNAIDS, das HIV/Aids-Weltbekämpfungs-Programm der Vereinten Nationen, die Zahl der weltweit mit HIV infizierten Menschen. 17,3 Millionen davon sind Frauen. Mit knapp 24,5 Millionen am stärksten betroffen ist das südliche Afrika. Dort leben schätzungsweise 12,1 Million Aidswaisen. Doch auch in Asien breitet sich die Epidemie dramatisch weiter aus. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

14 Inzwischen wurden viele neue Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen entwickelt, um das HI-Virus unter Kontrolle zu halten, die Therapie zu vereinfachen und die Nebenwirkungen der Therapie abzuschwächen. HAART, die "hochaktive antiretrovirale Therapie", macht die HIV-Infektion für Menschen in der westlichen Welt zu einer zwar ernsten, lebenslang zu behandelnden Erkrankung, doch sie bedeutet nicht mehr zwangsläufig den baldigen Tod. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

15 In den Entwicklungsländern, wo vielen HIV-Infizierten noch der Zugang zu einer antiretroviralen Therapie versagt ist, hat die Epidemie hingegen dramatische Konsequenzen. Die Infektionszahlen steigen in vielen Ländern immer noch drastisch an. Durch das frühe Sterben vor allem vieler junger Menschen und Menschen mittleren Alters wird das soziale Gefüge massiv beeinträchtigt. Aids bedeutet hier nicht nur eine humanitäre, sondern auch eine soziale und wirtschaftliche Katastrophe. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie

16 Kritische HIV/Aids-Forscher halten zur Zeit eine vollständige Eradikation, also Entfernung des HI-Virus aus dem Körper, für nicht möglich. Daneben wird seit vielen Jahren an der Entwicklung eines Impfstoffs geforscht. Doch ein medizinisch seriöser, entscheidender Durchbruch ist auch hier bisher noch nicht gelungen. HIV/AIDS: Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie


Herunterladen ppt "Chronologischer Abriss von der Entdeckung des HI-Virus bis zum heutigen Stand der Therapie Uwe Lamm 2010 Sebastian Leyk 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen