Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

3. 2 1 Der Dreißigjährige Krieg (1618 – 1648)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "3. 2 1 Der Dreißigjährige Krieg (1618 – 1648)"—  Präsentation transkript:

1 3

2

3 2

4

5 1

6

7 Der Dreißigjährige Krieg (1618 – 1648)

8 Der Dreißigjährige Krieg Gründe Beteiligte Folgen Literatur

9 Gründe des Konfliktes: -Reformation und Gegenreformation des 16. Jahrhunderts -Augsburger Religionsfriede (1555) -Der zweite Prager – Fenstersturz (1618)

10 Reformation und Gegenreformation Anbringen der 95 Thesen Luthers und Spaltung der Katholischen Kirche Reaktion und Reformen der Katholischen Kirche (Konzil von Trient, Papsttum, Jesuitenorden)

11 Augsburger Religionsfriede Luthers Lehre ist mit der katholischen Kirche Gleichgestellt. Landesfürst bestimmt Religion seiner Untertanen Kompromiss der beiden Religionen

12 2. Prager Fenstersturz Eindringen von Protestanten in die Prager Burg. Sie machen kaiserliche Beamte für die Ablehnungen eines Ansuchens von ihnen verantwortlich und werfen zwei Beamte aus dem Fenster.

13 Beteiligte Auf protestantischer Seite: König Christian IV von Dänemark König Gustav-Adolf von Schweden Der französische Minister und Kardinal Richelieu Friedrich V von der Pfalz Die evangelischen Fürsten (Union) Auf katholischer Seite: Kaiser Ferdinand II (mit den Feldherren Tilly und Wallenstein) Der spanische König (Haus Habsburg) Maximilian von Bayern Die katholischen Fürsten (Liga)

14 Folgen -Die Gewinner des Krieges sind Frankreich und Schweden -Deutschland splittert sich in über 2000 unabhängige Gebiete auf -Beide Religionen werden im Deutschen Reich gleichberechtigt -Anfänge europäischer Diplomatie -Etwa 40% der Bevölkerung wurde getötet -Der Großteil der Städte und Dörfer wurde zerstört

15 Literatur dieser Zeit „Der abenteuerliche Simplicissimus Teusch“ (Schelmroman) von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen. Ein Abenteuerroman mit autobiographischen Zügen. Grimmelshausen hat selbst am Dreißig- jährigen Krieg teilgenommen. „Der abenteuerliche Simplicissimus Teusch“ (Schelmroman) von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen. Ein Abenteuerroman mit autobiographischen Zügen. Grimmelshausen hat selbst am Dreißig- jährigen Krieg teilgenommen.

16 ENDE

17 Von Andreas Hackhofer und Patrick Schärer Gestaltung: Andreas Hackhofer Informationen: Patrick Schärer Produziert von: Schähack - GesmbH

18 Wir freuen uns, dass sie sich diese Präsentation angesehen haben und hoffen, dass es ihnen gefallen hat! Mfg. Andreas Hackhofer und Patrick Schärer


Herunterladen ppt "3. 2 1 Der Dreißigjährige Krieg (1618 – 1648)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen