Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Nichtrauchen Tabakentwöhnungsseminar Erfolgreich aussteigen in 6 Schritten In nur 6 Wochen rauchfrei!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Nichtrauchen Tabakentwöhnungsseminar Erfolgreich aussteigen in 6 Schritten In nur 6 Wochen rauchfrei!"—  Präsentation transkript:

1 Nichtrauchen Tabakentwöhnungsseminar Erfolgreich aussteigen in 6 Schritten In nur 6 Wochen rauchfrei!

2 Seminarleiter Dr. Helmut Pailer Ärztlicher Dienst der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse

3 Smokerlyzer CO-Messung Analyse und Motivationsförderung

4 Smokerlyzer ppm- Parts per Million LED BeschreibungErwachsene ppmJugendliche GrünNichtraucher0 bis 60 bis 4 GelbGefahrenbereich7 bis 105 bis 6 1 RotRaucher11 bis 157 bis 10 2 RotStarker Raucher16 bis 2511 bis 15 3 RotAbhängiger Raucher26 bis 3516 bis 25 4 RotStark abhängiger Raucher 36 bis 5026 bis 35 4 Blinkend RotGefährlich abhängiger Raucher >51>36

5 Besprechung der Selbstbeobachtung Strichlisten: Wie viele Zigaretten/d Tageskarten: Wann und in welchen Situationen haben Sie geraucht Diskussion

6 Der erste Nichtrauchertag Schluss-Punkt-Methode nicht verschieben Welcher Tag ist geeignet (daher die Beobachtungsphase) Verbindlicher Aufhörtermin Nichtrauchen öffentlich machen! Machen wir es gemeinsam!

7 Der erste Nichtrauchertag Samstag 19. Juli 2008 Gemeinsam, nicht einsam!

8 Nikotinersatztherapie Vorübergehende Nikotinsubstitution zur Unterstützung der Tabakentwöhnung verfügbare Möglichkeiten: –Kaugummi, Pflaster, Nasenspray Vorteile: –reines Nikotin ohne Schadstoffe –angepasste Dosis –lindert Entzugserscheinungen (Nervosität, Reizbarkeit, Rauchverlangen)

9 Änderung der Umgebung Gegenstände Zu Hause (Küche, Wohnzimmer, Vorhänge, Obstschale, Pflanzen, Möbel etc.) Büro, Firma, Arbeitsplatz Tätigkeiten Taktik der Vermeidung Rauchalternativen: Kauen, lutschen, ablenken, Sport Lösungsorientiertes Planen

10 Ändern Sie Ihre Umgebung Verändern Sie die Umgebung in denen Sie früher geraucht haben: Dinge Gegenstände, wie Zigaretten, Streichhölzer, Feuerzeuge wegwerfen oder verschenken. Vorhänge waschen Änderung des Arbeitsplatzes

11 Ändern Sie Ihre Umgebung Stellen Sie z.B. Obst oder Mineralwasser an Bereich an denen früher Rauchutensilien gestanden sind. Tätigkeiten, die mit Rauchen verbunden waren, sollten an Orten durchgeführt werden, die mit dem Nichtrauchen verbunden werden. (Kaffeetrinken nicht in der Küche sondern im Wohnzimmer)

12 Ändern Sie Ihre Umgebung Am Arbeitsplatz wird nicht mehr geraucht! Bei Wunsch nach einer Zigarette besuchen Sie Kollegen, die nicht rauchen. Machen Sie Ihre Nichtraucher-Absichten bekannte und lassen Sie sich von Ihrer Umgebung helfen!

13 Versuchungen und Rauchalternativen bzw. Lösungen Alternativen wirken der Rauchautomatik entgegen. Statt dem Griff zur Zigarette bringt eine andere Aktivität Abwechslung, die Spaß macht. Planen Sie Ihre Rauchalternativen vor dem Aufhören, damit Sie bereits Lösungen haben, wenn Versuchungssituationen auftreten.

14 Der Motivationssatz Kognitive Strategien Der Leitsatz- Das Vater Unser Ich will gut riechen und körperlich fit sein Ich will frei sein

15 Rauchalternativen

16 Versuchungssituation - Rauchalternativen Langeweile Entspannung Ärger nach dem Essen

17 Versuchungssituation - Rauchalternativen Langeweile: –Sport, Gartenarbeit, Freunde besuchen, Lesen, Computer, Entspannung: –Entspannungsverfahren, Musik hören, Tagträumen Ärger: –Situation verlassen, Dampf ablassen, Wut - Sack Nach dem Essen: –gleich aufstehen und sich beschäftigen, Spaziergang machen

18 Rauchalternativen II etwas lutschen oder kauen (Karotten, Halspastillen) Sport betreiben (Spazieren gehen, Gymnastik, Schwimmen) Ablenkende Beschäftigung (Handarbeiten, Basteln, Gartenarbeit, telefonieren, einen Brief schreiben etc.) Tageskarte: Rauchsituation Rauchalternative – Ergänzungen im Laufe des Aufhörens ist möglich und erwünscht!

19 Rauchalternativen III Sport Wichtigster Ausgleich in der Entwöhnungsphase Beruhigt die Nerven Positive Stimmung Zeigt die Leistungssteigerung durch das Nichtrauchen kein Hochleistungsport erforderlich, Spaziergang, Schwimmen, Tanzen – nicht überfordern Regelmäßig!

20 Arbeitsunterlagen

21 Rauchalternativen IV Medikamente

22 9.) Die medikamentöse Unterstützung Hilft die körperliche Entzugssymptomatik zu vermindern bzw. zu beseitigen.

23 Formen der medikamentösen Therapie Aversive Wirkung: Silberacetat Sensorische Stimulanzien: Capsaicin Agonisten: Cytisin, Anabasin Antagonisten der Nikotinwirkung: Mecamylamin, Naltrexon Entzugsmilderung: Bupropion, Clonidin, Buspiron, Moclobemid, Nortriptylin Nikotinersatztherapie: Kaugummi, Pflaster, Nasalspray, Inhaler, Tablette

24 Nikotinersatztherapie Vorübergehende Nikotinsubstitution zur Unterstützung der Tabakentwöhnung verfügbare Möglichkeiten: –Kaugummi, Pflaster, Nasenspray Vorteile: –reines Nikotin ohne Schadstoffe –angepasste Dosis –lindert Entzugserscheinungen (Nervosität, Reizbarkeit, Rauchverlangen)

25 Nikotinersatztherapie Kaugummi Pflaster Nasalspray Inhaler Tablette

26 Nikotinpflaster Anwendung –trockene, haarlose, saubere Stelle –fest andrücken, täglich Wechsel der Klebestelle –jeden Tag ein neues Pflaster –ausreichende Dosis, stufenweise Reduktion –regelmäßige, keine notfallmäßige Anwendung Nebenwirkungen –lokale Reizerscheinungen

27 Nikotinkaugummi Anwendung –kein Genussmittel! –30 min./Kaugummi –max. 2 / Stunde, kontinuierlich reduzieren –notfallmäßige Anwendung möglich Nebenwirkungen –lokale Reizerscheinungen –Magenbeschwerden, Achtung: Prothesenträger!

28 Nikotinnasenspray Anwendung –regelmäßige Anwendung nach Schema –ausschleichen, max. 3 Monate –notfallmäßige Anwendung möglich –Rezeptpflicht! Nebenwirkungen –heftige lokale Reizerscheinungen, nach einigen Tagen nachlassend –Suchtgefahr

29 Nikotin-Inhalation Anwendung –regelmäßige Anwendung nach Schema –ausschleichen, max. 3 Monate –notfallmäßige Anwendung möglich –Rezeptpflicht! Nebenwirkungen –heftige lokale Reizerscheinungen, nach einigen Tagen nachlassend –Suchtgefahr

30 Nikotintablette Anwendung –Lutschtablette oder Sublingualtablette –regelmäßige Anwendung nach Schema –ausschleichen, max. 3 Monate –notfallmäßige Anwendung möglich –Rezeptpflicht! Nebenwirkungen –lokale Reizerscheinungen –Suchtgefahr möglich

31 Zyban-Wellbutrin - Bupropion Champix - Vareniclin

32 A)Tipps für die Entwöhnung

33 1.)Tipps für die Entwöhnung Motivation stärken Risiken aufzeigen Relevanz betonen Kosten/Nutzen- Bilanz Vorteile verstärken

34 2.) Tipps für die Entwöhnung... Die beste Gelegenheit... Nicht jeder Tag ist gleich gut! –Urlaub –Kuren –Stressfreie Zeit

35 3.)Tipps für die Entwöhnung Stimuluskontrolle Beseitigen aller Rauchutensilien Vermeiden von typischen Rauchsituationen Abstinenzvorhaben öffentlich machen

36 4.)Tipps für die Entwöhnung Ernährung und körperliche Fitness Gewichtszunahme ist ein häufiger Rückfallgrund Körperliche Fitness ist eine Abstinenzmotivation

37 5.)Tipps für die Entwöhnung Belohnen und Bestrafen Die Programmierung im Zentralnervensystem Erfolge belohnen Misserfolge bestrafen Verträge, Wetten, Vereinbarungen

38 6.)Tipps für die Entwöhnung Im Falle von Misserfolgen Motivation nochmals klären Bilanzierung Teilerfolg betonen Mut zu neuen Schritten!


Herunterladen ppt "Nichtrauchen Tabakentwöhnungsseminar Erfolgreich aussteigen in 6 Schritten In nur 6 Wochen rauchfrei!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen