Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Soziale und emotiale Gründe: Gewalt in den Familien dem Mangel an Zärtlichkeit Liebe Aufmerksamkeit Ökonomische Gründe: Armut in der Familie So.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Soziale und emotiale Gründe: Gewalt in den Familien dem Mangel an Zärtlichkeit Liebe Aufmerksamkeit Ökonomische Gründe: Armut in der Familie So."—  Präsentation transkript:

1

2

3

4

5 Soziale und emotiale Gründe: Gewalt in den Familien dem Mangel an Zärtlichkeit Liebe Aufmerksamkeit Ökonomische Gründe: Armut in der Familie So halten sie sich vor allem in den Zentren der Großstädte auf und schlagen sich als Schuhputzer, Lastenträger, Lumpensammler, Bettler, Drogenverkäufer, Prostituierte etc. durch.

6 Viele Straßenkinder sind drogensüchtig. Sie schnüffeln an Klebstoff, das vertreibt ihren Hunger. Sie haben keine Schul- oder Berufsmöglichkeiten, und deswegen wissen sie nicht was sie mit ihren Leben anstellen sollen.

7 Autowaschen (5 Cent) Taxikunden gewinnen Einkaufstüten tragen Betteln Süßigkeiten verkaufen Prostitution ( Kinder unter 15 Jahren)

8 Haben kaum zu essen Mangelnde Hygiene Keinen festen Schlafplatz Schnüffeln an Klebstoff

9 Straßenkinder haben kaum zu essen! Sie hungern und erkranken.

10 Mangelnde Hygiene und medizinische Versorgung sind große Probleme der Straßenkinder.

11 Sie haben keinen festen Schlafplatz und übernachten im Freien. Sie beklauen sich untereinander.

12 Straßenkinder schnüffeln an Klebstoff. Dies führt zu unheilbaren Gesundheits- schädigungen.

13

14 Ja Durch Orginasationen (z.B: jardin-del-eden) Manche komme jedoch nie von der Straße ab!!!!

15

16 Sie werden von der Straße geholt. Sie werden in Schulen unterrichtet und auf Berufe vorbereitet( z.B: Verkäufer, Handwerker und Fahrer). Kontakt zu Eltern. Es werden Reisen organisiert, damit sie ihre eigenes Land kennenlernen. Therapien

17 Selina Köchl Florina Osmani Ines Kraxner Sandra Smoly Marion Mayerdorfer


Herunterladen ppt "Soziale und emotiale Gründe: Gewalt in den Familien dem Mangel an Zärtlichkeit Liebe Aufmerksamkeit Ökonomische Gründe: Armut in der Familie So."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen