Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Charly Giesen. Kernbotschaft: Sich Risiken bewusst machen und aus Fehlern lernen!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Charly Giesen. Kernbotschaft: Sich Risiken bewusst machen und aus Fehlern lernen!"—  Präsentation transkript:

1 Charly Giesen

2 Kernbotschaft: Sich Risiken bewusst machen und aus Fehlern lernen!

3 Basis der Analyse: - Alle (erfassten) Windenstarts in Großbritannien seit Unfälle / Zwischenfälle beim Windenstart - 36 tödliche Unfälle - 74 Unfälle mit Schwerverletzten Flugzeuge ( 8 pro Jahr) zerstört 1 tödlicher Unfall oder Schwerverletzter pro Starts ( 0,001 %) 1 schwerer Schaden pro Starts ( 0,003 %) 1 Schaden pro Starts ( 0,008 %)

4 Was sind die kritischsten Risikosituationen beim Windenstart? Die Mehrzahl der schweren Unfälle resultieren aus: - einem Ringelpiez am Boden als Folge von Bodenberührung einer Fläche - einem Stall (Strömungsabriss) während der Rotation - einem Stall oder Trudeln nach dem Windenversagen / Seilriss.

5 ... ein kleines Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Die Mehrzahl der schweren und tödlichen Unfälle beim Windenstart nach einem Windendefekt sind mit Stall (Strömungsabriss) und/oder Trudeln verbunden. Wem passieren diese Unfälle vor allem? - Unerfahrenen Piloten - Erfahrenen Piloten 77% von Windenstartunfällen dieser Art passierten Piloten mit weniger als 100 Stunden Alleinflugerfahrung. Diese Statistik deutet an, dass diese Unfälle durch mehr Übung vermieden werden können. 77% von Windenstartunfällen dieser Art passierten Piloten mit weniger als 100 Stunden Alleinflugerfahrung. Diese Statistik deutet an, dass diese Unfälle durch mehr Übung vermieden werden können.

6 Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Unfälle mit Ringelpiez oder Überschlag passieren häufig nach Bodenberührung einer Fläche vor dem Abheben. Wem passieren diese Unfälle vor allem? - Unerfahrenen Piloten - Erfahrenen Piloten 2/3 von Windenstartunfällen dieser Art passierten Piloten mit mehr als 100 Stunden Alleinflugerfahrung. Diese Statistik deutet an, dass einige erfahrene Piloten glauben, dass eine abgelegte Fläche mit dem Querruder wieder aufgerichtet werden kann.

7 Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Wie viel Unfälle gab es aufgrund von zu hoher Geschwindigkeit während des Windenschlepps? Alle Unfälle passierten aufgrund zu niedriger Geschwindigkeit!

8 Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Am Boden: Was ist die größte Gefährdung während des Rollens am Boden? - eine Drehung um die Hochachse nach rechts - Ein Ablegen eines Flügels? Nach der Bodenberührung kann das Flugzeug um die Flächenspitze drehen, was zu einer gewaltsamen Ringelpiez oder Überschlag führt.

9 ....

10 Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Am Boden: Was muss ich tun, falls ich die Flächen beim Anrollen nicht waagerecht halten kann? - Volles Querruder geben - Ausklinken wenn die Fläche den Boden berührt - sofort ausklinken? Es ist wesentlich, vor der Bodenberührung auszuklinken. Ausklinken nach Bodenberührung verringert die Chance drastisch, einen nachfolgenden schweren Unfall zu vermeiden.

11 Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Am Boden: Wo sollte meine linke Hand zu Beginn des Starts sein: - Am Ausklinkknopf - Neben dem Ausklinkknopf - Wo immer diese konfortabel liegt? Es ist wesentlich, vor der Bodenberührung sofort auszuklinken. Ausklinken nach Bodenberührung verringert die Chance drastisch, einen nachfolgenden schweren Unfall zu vermeiden.

12 Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Übergang vom Start zu vollem Steigflug: Abgesehen von einem Seilriss, was ist das größte Risiko beim Übergang in den vollen Steigflug? - Verminderung der Fahrt - Stall (Strömungsabriss) und Rolle Bei niedriger Geschwindigkeit und schneller Rotation in den Steigflug kann das Flugzeug stallen wenn es noch am Windenseil hängt. Diese Unfälle sind meist fatal. Bei niedriger Geschwindigkeit und schneller Rotation in den Steigflug kann das Flugzeug stallen wenn es noch am Windenseil hängt. Diese Unfälle sind meist fatal.

13 ....

14

15 Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Übergang vom Start zu vollem Steigflug: Ein Seilriss bei 93 km/h und 15 grad Steigflug. Wie viel Geschwindigkeitsverlust habe ich, wenn ich 2 Sekunden nach dem Seilriss voll nachdrücke? - 10 km/h - 20 km/h - 30 km/h 2 Sekunden nach dem Seilriss und nachdem die Nase wieder unten ist, hat sich die Geschwindigkeit auf 63 km/h verringert, was zum Stall führten kann. 0,5 Sekunden Reaktionszeit führt zu einer Geschwindigkeit von 80 km/h.

16 Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Übergang vom Start zu vollem Steigflug: Was passiert, wenn ich die zulässige Höchstgeschwindigkeit im Windenschlepp beim Übergang zum vollen Steigwinkel überschreite? - Flattern - nichts - möglicherweise Schäden an der Struktur Während des ersten Drittels des Schlepps ist die Belastung auf die Flugzeugstruktur relativ gering. Eine temporär überhöhte Geschwindigkeit hat keine Konsequenzen.

17 Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Übergang vom Start zu vollem Steigflug: Was sollte ich tun, wenn ich in 30 m Höhe in Steigfluglage eine Geschwindigkeit von 150 km/h am Stau habe? - sofort ausklinken - mehr ziehen - mit Seitenruder signalisieren "zu schnell" - nichts Ausklinken ist in dieser Höhe in Steigfluglage gefährlich. Der Schirm kann sich öffnen und das Seil über das Flugzeug fallen. Noch steiler wäre sicher noch gefährlicher bei evtl. Seilriss.

18 Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Voller Steigflug: Was ist die größte Gefahr bei Seilriss oder Windenausfall im vollen Steigflug? - zu weit oder zu kurz kommen bei der Landung - Kollision mit Hindernissen nach der Landung - Stall und Trudeln Nach dem Ausklinken und Nachdrücken sieht die Fluglage (Anstellwinkel) zunächst "gesund" aus. Die Geschwindigkeit ist aber evtl. noch zu gering. Falls Manöver zur Richtungsänderung gemacht werden bevor die sichere Geschwindigkeit erreicht ist, besteht die Gefahr des Stalls / Trudelns

19 ....

20

21

22 Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Voller Steigflug: Wie lange dauert es, bei einem Seilriss in voller Steigfluglage, bis das ich wieder normale Landegeschwindigkeit habe? - 2 Sekunden - 5 Sekunden - 10 Sekunden Fünf Sekunden ist eine sehr lange Zeit in dieser Situation!

23 Quiz zum Thema Windenstartunfälle: Voller Steigflug: Wie hoch schätzt Du das Risiko ein, das nach einem Seilriss im mittleren Teil des Schlepps, ein Unfall passiert, wenn die Landegeschwindigkeit bereits wieder erreicht ist? - niedrig - mittel - hoch - sehr hoch Die Erfahrung zeigt, dass in dieser Situation noch viele Unfälle passieren (zu weit oder zu kurz kommen, Hindernisberührung). Allerdings sind diese Unfälle meist nicht fatal. Ein großer Teil der Unfälle ereignet sich während Schulungsflügen (zu spätes Eingreifen des Lehrers) Die Erfahrung zeigt, dass in dieser Situation noch viele Unfälle passieren (zu weit oder zu kurz kommen, Hindernisberührung). Allerdings sind diese Unfälle meist nicht fatal. Ein großer Teil der Unfälle ereignet sich während Schulungsflügen (zu spätes Eingreifen des Lehrers)

24 Zusammenfassung: Im Fall von Schwierigkeiten die Flächen vor dem Abheben waagerecht zu halten: sofort ausklinken! Nach dem Abheben einen Übergang zum vollen Steigwinkel mit kontrollierter Rotation durchführen. Bei Windenversagen in Bodennähe: sofort nachdrücken bis zum Erreichen der sicheren Geschwindigkeit. Bei Windenversagen mitten im Schlepp: zur Normalfluglage nachdrücken und ggf. geradeaus landen, Umkehrkurve oder verkürzte Platzrunde fliegen.

25 Danke ! Mit freundlicher Genehmigung der British Gliding Association. Ein Faltblatt zum Thema, das vollständige Quiz und die Filme findet Ihr unter: Der Vortrag steht auf der Home Page des AeC-LD.


Herunterladen ppt "Charly Giesen. Kernbotschaft: Sich Risiken bewusst machen und aus Fehlern lernen!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen