Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Gut für dich – gut fürs Unternehmen. Gesamteuropäische Meinungsumfrage zu Sicherheit und Gesundheitsschutz am.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Gut für dich – gut fürs Unternehmen. Gesamteuropäische Meinungsumfrage zu Sicherheit und Gesundheitsschutz am."—  Präsentation transkript:

1 Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Gut für dich – gut fürs Unternehmen. Gesamteuropäische Meinungsumfrage zu Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz Repräsentative Ergebnisse in 36 teilnehmenden europäischen Ländern für die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) Ergebnisse für ganz Europa und Liechtenstein

2 2 Click to Adda text here Anlage der Meinungsumfrage Note: insert graphs, tables, images here Grundgesamtheit:Bevölkerung ab 18 Jahren mit gewöhnlichem Aufenthaltsort und in der/den jeweiligen Landessprache(n) Stichprobe:Repräsentative Stichprobe in jedem der 36 teilnehmenden europäischen Staaten Erhebungsmethode:CATI (rechnergestützte Telefonbefragung) in 31 Ländern. In Bulgarien, der Tschechischen Republik, Slowakei, Rumänien und der Türkei wurden die Interviews mündlich-persönlich durchgeführt Stichprobengröße: Interviews (ca je Land außer Liechtenstein mit 200 durchgeführten Interviews) Stichprobengröße: (Liechtenstein) 200 Interviews Fehlertoleranz:±0,3 bis 0,5 Prozentpunkte (ganz Europa) ±4,2 bis 6,9 Prozentpunkte (Länderstichprobe) Erhebungszeitraum: (Liechtenstein) 26. Oktober November 2011

3 3 Überblick zum Fragebogen Q1. Glauben Sie, dass die Anzahl der Personen in Liechtenstein, die an beruflich bedingtem Stress leiden, in den nächsten fünf Jahren zunehmen, abnehmen oder etwa gleich bleiben wird? (Nimmt stark zu | Nimmt ein wenig zu | Bleibt etwa gleich | Nimmt ein wenig ab | Nimmt stark ab) Q2. Wenn es um Sicherheits-und Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz geht, würden Sie von sich selbst sagen, dass Sie…? (Sehr gut informiert | Ziemlich gut informiert | Nicht besonders gut informiert | Überhaupt nicht informiert) Q3. Viele europäische Regierungen ziehen in Erwägung oder haben beschlossen, das Renteneintrittsalter zu erhöhen, weil die Menschen länger leben. Wie wichtig, wenn überhaupt, sind Ihrer Ansicht nach gute Gesundheits- und Sicherheitspraktiken, um Menschen dabei zu unterstützen, länger zu arbeiten, bevor sie in Rente gehen? (Sehr wichtig | Ziemlich wichtig | Nicht sehr wichtig | Überhaupt nicht wichtig) Q4. Wenn Sie bei Ihrem Vorgesetzten ein Gesundheits- und Sicherheitsproblem an Ihrem Arbeitsplatz ansprächen, wie zuversichtlich sind Sie, dass man sich damit befassen würde? (Sehr zuversichtlich | Ziemlich zuversichtlich | Nicht sehr zuversichtlich | Überhaupt nicht zuversichtlich) Q5. Wie sehr stimmen Sie der folgenden Aussage zu oder nicht zu? Damit Liechtenstein wirtschaftlich wettbewerbsfähig bleibt, müssen gute Gesundheits- und Sicherheitspraktiken am Arbeitsplatz beachtet werden. (Stimme stark zu | Stimme eher zu | Stimme weder zu noch nicht zu | Stimme eher nicht zu | Stimme überhaupt nicht zu)

4 4 Click to add text here Zweistelliges Länderkennzeichen Note: insert graphs, tables, images here Kenn- zeichen LandKenn- zeichen LandKenn- zeichen Land ALAlbanienHRKroatienNONorwegen ATÖsterreichHUUngarnPLPolen BEBelgienIEIrlandPTPortugal BGBulgarienISIslandRORumänien CYZypernITItalienRSSerbien CZTschechische RepublikLILiechtensteinSESchweden DEDeutschlandLTLitauenSISlowenien DKDänemarkLULuxemburgSKSlowakei EEEstlandLVLettlandTRTürkei ELGriechenlandMEMontenegroUKVereinigtes Königreich ESSpanienMKEJRMALLAlle Länder FIFinnlandMTMalta FRFrankreichNLNiederlande

5 5 Click to add text here In diesem Bericht berücksichtigte Regionen Note: insert graphs, tables, images here RegionLänder NordosteuropaTschechische Republik, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien NordwesteuropaÖsterreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, Irland, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande, Vereinigtes Königreich Nordische LänderDänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden SüdosteuropaAlbanien, Bulgarien, Kroatien, EJRM, Montenegro, Rumänien, Serbien, Türkei SüdeuropaZypern, Griechenland, Italien, Malta, Portugal, Spanien EU27Die 27 Länder, die zurzeit die Europäische Union bilden EU15Die 15 Länder, die bis 1. Mai 2004 die Europäische Union bildeten EEANorwegen, Island, Liechtenstein CCSKandidatenländer und potenzielle Kandidatenländer

6 Höhe des berufsbedingten Stress

7 7 Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Höhe des berufsbedingten Stress (Liechtenstein) Glauben Sie, dass die Anzahl der Personen in Liechtenstein, die an beruflich bedingtem Stress leiden, in den nächsten fünf Jahren zunehmen, abnehmen oder etwa gleich bleiben wird? (%) Nimmt stark zu Nimmt ein wenig zu Bleibt etwa gleich Nimmt ein wenig ab Nimmt stark ab Weiß nicht

8 8 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiß-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Geschlecht Alter Beschäftigungssta tus Glauben Sie, dass die Anzahl der Personen in Liechtenstein, die an beruflich bedingtem Stress leiden, in den nächsten fünf Jahren zunehmen, abnehmen oder etwa gleich bleiben wird? (%) Gesamt Männer Frauen Alter Alter Alter 55+ Berufstätig Nicht berufstätig Höhe des berufsbedingten Stress (Liechtenstein)

9 9 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiß-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Beschäftigte ab 18 Jahren Arbeitgebergröße (Anzahl Beschäftigte) Anstellungsvertrag Glauben Sie, dass die Anzahl der Personen in Liechtenstein, die an beruflich bedingtem Stress leiden, in den nächsten fünf Jahren zunehmen, abnehmen oder etwa gleich bleiben wird? (%) Gesamt Unbefristet Sonstiger Höhe des berufsbedingten Stress (Liechtenstein)

10 10 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiß-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Höhe des berufsbedingten Stress Glauben Sie, dass die Anzahl der Personen in (Ihrem Land), die an beruflich bedingtem Stress leiden, in den nächsten fünf Jahren zunehmen, abnehmen oder etwa gleich bleiben wird? (%)

11 11 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiß-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Höhe des berufsbedingten Stress Glauben Sie, dass die Anzahl der Personen in (Ihrem Land), die an beruflich bedingtem Stress leiden, in den nächsten fünf Jahren zunehmen, abnehmen oder etwa gleich bleiben wird? (%)

12 Informiertheit über Risiken für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

13 13 Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Informiertheit über Risiken für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (Liechtenstein) Sehr gut informiert Ziemlich gut informiert Nicht besonders gut informiert Überhaupt nicht informiert Weiß nicht Wenn es um Sicherheits- und Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz geht, würden Sie von sich selbst sagen, dass Sie…? (%)

14 14 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiß-nicht" -Antworten; Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Geschlecht Alter Beschäftigungssta tus Wenn es um Sicherheits- und Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz geht, würden Sie von sich selbst sagen, dass Sie…? (%) Gesamt Männer Frauen Alter Alter Alter 55+ Berufstätig Nicht berufstätig Informiertheit über Risiken für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (Liechtenstein)

15 15 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiß-nicht" -Antworten; Grundgesamtheit: Beschäftigte ab 18 Jahren Arbeitgebergröße (Anzahl Beschäftigte) Anstellungsvertrag Wenn es um Sicherheits- und Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz geht, würden Sie von sich selbst sagen, dass Sie…? (%) Informiertheit über Risiken für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (Liechtenstein)

16 16 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiß-nicht" -Antworten; Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Informiertheit über Risiken für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz Wenn es um Sicherheits- und Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz geht, würden Sie von sich selbst sagen, dass Sie…? (%)

17 17 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiß-nicht" -Antworten; Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Informiertheit über Risiken für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz Wenn es um Sicherheits- und Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz geht, würden Sie von sich selbst sagen, dass Sie…? (%)

18 Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für spätere Rentenzeit

19 19 Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für spätere Rentenzeit (Liechtenstein) Viele europäische Regierungen ziehen in Erwägung oder haben beschlossen, das Renteneintrittsalter zu erhöhen, weil die Menschen länger leben. Wie wichtig, wenn überhaupt, sind Ihrer Ansicht nach gute Gesundheits- und Sicherheitspraktiken, um Menschen dabei zu unterstützen, länger zu arbeiten bevor sie in Rente gehen? (%)

20 20 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiss-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Geschlecht Alter Beschäftigungssta tus Wie wichtig, wenn überhaupt, sind Ihrer Ansicht nach gute Gesundheits- und Sicherheitspraktiken, um Menschen dabei zu unterstützen, länger zu arbeiten bevor sie in Rente gehen? (%) Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für spätere Rentenzeit (Liechtenstein)

21 21 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiss-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Beschäftigte ab 18 Anstellungsverhält nis Arbeitgebergrösse (Anzahl Beschäftigte) Wie wichtig, wenn überhaupt, sind Ihrer Ansicht nach gute Gesundheits- und Sicherheitspraktiken, um Menschen dabei zu unterstützen, länger zu arbeiten bevor sie in Rente gehen? (%) Arbeitgebergrösse (Anzahl Beschäftigte) Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für spätere Rentenzeit (Liechtenstein)

22 22 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiss-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für spätere Rentenzeit Wie wichtig, wenn überhaupt, sind Ihrer Ansicht nach gute Gesundheits- und Sicherheitspraktiken, um Menschen dabei zu unterstützen, länger zu arbeiten bevor sie in Rente gehen? (%)

23 23 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiß-nicht" -Antworten; Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für spätere Rentenzeit Wie wichtig, wenn überhaupt, sind Ihrer Ansicht nach gute Gesundheits- und Sicherheitspraktiken, um Menschen dabei zu unterstützen, länger zu arbeiten bevor sie in Rente gehen? (%)

24 Vertrauen in Maßnahmen bei Problemen mit Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

25 25 Grundgesamtheit: Beschäftigte ab 18 Jahren Vertrauen in Maßnahmen bei Problemen mit Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (Liechtenstein) Wenn Sie bei Ihrem Vorgesetzten ein Gesundheits- und Sicherheitsproblem an Ihrem Arbeitsplatz ansprächen, wie zuversichtlich sind Sie, dass man sich damit befassen würde? (%)

26 26 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiss-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Beschäftigte ab 18 Geschlecht Alter Wenn Sie bei Ihrem Vorgesetzten ein Gesundheits- und Sicherheitsproblem an Ihrem Arbeitsplatz ansprächen, wie zuversichtlich sind Sie, dass man sich damit befassen würde? (%) Vertrauen in Maßnahmen bei Problemen mit Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (Liechtenstein)

27 27 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiss-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Beschäftigte ab 18 Anstellungsverhält nis Arbeitgebergrösse (Anzahl Beschäftigte) Wenn Sie bei Ihrem Vorgesetzten ein Gesundheits- und Sicherheitsproblem an Ihrem Arbeitsplatz ansprächen, wie zuversichtlich sind Sie, dass man sich damit befassen würde? (%) Vertrauen in Maßnahmen bei Problemen mit Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (Liechtenstein)

28 28 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiss-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Beschäftigte ab 18 Wenn Sie bei Ihrem Vorgesetzten ein Gesundheits- und Sicherheitsproblem an Ihrem Arbeitsplatz ansprächen, wie zuversichtlich sind Sie, dass man sich damit befassen würde? (%) Vertrauen in Maßnahmen bei Problemen mit Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

29 29 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von " weiß-nicht "-Antworten; Grundgesamtheit: Beschäftigte ab 18 Jahren Wenn Sie bei Ihrem Vorgesetzten ein Gesundheits- und Sicherheitsproblem an Ihrem Arbeitsplatz ansprächen, wie zuversichtlich sind Sie, dass man sich damit befassen würde? (%) Vertrauen in Maßnahmen bei Problemen mit Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

30 Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit

31 31 Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit (Liechtenstein) Wie sehr stimmen Sie der folgenden Aussage zu oder nicht zu? Damit Liechtenstein wirtschaftlich wettbewerbsfähig bleibt, müssen gute Gesundheits- und Sicherheitspraktiken am Arbeitsplatz beachtet werden. Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren

32 32 Geschlecht Alter Beschäftigungssta tus Wie sehr stimmen Sie der folgenden Aussage zu oder nicht zu? Damit Liechtenstein wirtschaftlich wettbewerbsfähig bleibt, müssen gute Gesundheits- und Sicherheitspraktiken am Arbeitsplatz beachtet werden. Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit (Liechtenstein) Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiss-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren

33 33 Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiss-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Beschäftigte ab 18 Anstellungsverhält nis Arbeitgebergrösse (Anzahl Beschäftigte) Wie sehr stimmen Sie der folgenden Aussage zu oder nicht zu? Damit Liechtenstein wirtschaftlich wettbewerbsfähig bleibt müssen gute Gesundheits- und Sicherheitspraktiken am Arbeitsplatz beachtet werden. Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit (Liechtenstein)

34 34 Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit Wie sehr stimmen Sie der folgenden Aussage zu? Um die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit (Ihres Landes) zu gewährleisten, müssen Sicherheits- und Gesundheitspraktiken am Arbeitsplatz beachtet werden (%) Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiss-nicht"-Antworten; Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren

35 35 Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz für wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit Differenz zu 100 % wegen Ausschluss von "weiß-nicht" -Antworten; Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahren Wie sehr stimmen Sie der folgenden Aussage zu oder nicht zu? Damit (Ihr Land) wirtschaftlich wettbewerbsfähig bleibt, müssen gute Gesundheits- und Sicherheitspraktiken am Arbeitsplatz beachtet werden.

36 36 Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) trägt dazu bei, dass die Arbeitsplätze in Europa sicherer, gesünder und produktiver werden; untersucht, entwickelt und verbreitet verlässliche, ausgewogene und unparteiische Informationen über Sicherheit und Gesundheitsschutz; organisiert europaweite Sensibilisierungskampagnen; wurde 1996 von der Europäischen Union gegründet und hat ihren Sitz in Bilbao, Spanien; bringt Vertreter der Europäischen Kommission, der Regierungen der Mitgliedstaaten, Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen und führende Sachverständige aus allen 27 EU-Mitgliedstaaten und darüber hinaus zusammen. Weitere Informationen über die EU-OSHA: Weitere Informationen zur gesamteuropäischen Meinungsumfrage zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit:


Herunterladen ppt "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Gut für dich – gut fürs Unternehmen. Gesamteuropäische Meinungsumfrage zu Sicherheit und Gesundheitsschutz am."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen