Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weltkulturerbe – Denkmalschutz Von: Theresa, Larissa, Elisabeth, Zsolt, Márk, István.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weltkulturerbe – Denkmalschutz Von: Theresa, Larissa, Elisabeth, Zsolt, Márk, István."—  Präsentation transkript:

1 Weltkulturerbe – Denkmalschutz Von: Theresa, Larissa, Elisabeth, Zsolt, Márk, István

2 Warum gibt es Denkmalschutz? Schutz von Kulturdenkmälern Ziel: Denkmäler sollen erhalten, nicht verfälscht, beschädigt, beeinträchtigt und zerstört werden Kultur bleibt erhalten

3 Wie erfolgt der Denkmalschutz? EU schreibt Bewerbungen aus die Länder bewerben sich für Förderungen Österreich: BDA sorgt für die Erhaltung und Kontrolle der Denkmäler Ungarn: staatliche Behörde für die Instandhaltung B undes D enkmal A mt

4 Anfänge des Denkmalschutzes Ungarn Wichtige Schützer: Rómer Flóris ( ) Henszlmann Imre ( ) Dercsényi Dezsö ( ) Im 19. Jahrhundert bildete sich die Nationale Kommission für Denkmalschutz Österreich In Auftrag gegeben 1850 von Kaiser Franz Joseph I Früher: bestehend aus Freiwilligen beinahe ohne gesetzliche Grundlage 1923 bis heute gab es keine Veränderung der Behörde mehr

5 Weltkulturerbe Ungarn Traditionelles Dorf Hollokö Nationalpark Hortobágy Kulturlandschaft Neusiedler See (ungarisch Fertö-tó) Die Aussicht vom Gellertberg auf Budapest Österreich Schloss und Park von Schönbrunn Kulturlandschaft Hallstatt – Dachstein/Salzkammergut Altstadt von Graz und Wien

6 Schutz durch Nutzung Öffentliche Nutzung um Renovierungsarbeiten zu finanzieren. Das wird regelmäßig kontrolliert. Hotel im Privatbesitz, als Altersheim, als Restaurant, als Museum, als Schule, und Rathaus usw. Stift Rein

7 Probleme beim Denkmalschutz In Ungarn: schwieriger Wiederaufbau nach Zerstörung und Beschädigung in Kriegsjahren Hohe Kosten Probleme mit dem Umweltschutz Erschwerung von Renovierungs- und Umbauarbeit besonders im Privatbesitz (kein Recht selbst für sehr kleine Änderungen) Unterschiedliche Meinungen zur Wichtigkeit verschiedener Denkmäler

8 Ist Denkmalschutz auch ein Anliegen der Bevölkerung? Ja! Menschen finden ihn wichtig, weil... Denkmäler für die Nachwelt erhalten bleiben sollen sie sich mit fremden Kulturen identifizieren können wollen. die Baukunst erhalten und die Entwicklung der Menschen wird deutlich werden sollen. Ergebnis unserer Umfrage

9 Freilichtmuseen im Vergleich Österreich Eines der 10 größten und eindrucksvollsten Freilichtmuseen Europas Originale bzw. historische bäuerliche Bauten aus ganz Österreich Ungarn Dorf im Komitat Csongrád verschiedenen Varianten der bäuerlichen Kultur und typische Szenen aus dem Leben im 18. Jh besitzt einen Wein- und Nutzgarten

10 Wir sahen in Österreich: Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse (Salzburg) Salzburg- Domkirche (Salzburg) Residenzplatz (Salzburg) Schloss Mirabell (Salzburg) Das Beinhaus in Hallstadt Schlossberg + Uhrturm (Graz) Kusthaus (Graz) Murinsel (Graz) Die Doppelwendeltreppe (Graz)

11 Und in Ungarn Parlament (Budapest) Oper (Budapest) Felsenkrankenhaus (Budapest) Fischerbastei (Budapest) Zitadelle (Budapest) Dom (Szeged) Pickmuseum (Szeged) Katona József Theater (Kecskemét) Rathaus (Kecskemét)

12 Danke für Ihre Aufmerksamkeit :)


Herunterladen ppt "Weltkulturerbe – Denkmalschutz Von: Theresa, Larissa, Elisabeth, Zsolt, Márk, István."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen