Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projekte 2012 Friedrichshain-Kreuzberg Bilder und Berichte über die Sachmittel für ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projekte 2012 Friedrichshain-Kreuzberg Bilder und Berichte über die Sachmittel für ehrenamtlichen Tätigkeiten."—  Präsentation transkript:

1 Projekte 2012 Friedrichshain-Kreuzberg Bilder und Berichte über die Sachmittel für ehrenamtlichen Tätigkeiten

2 Projekt Nr. 1 – Fröbel KiGa Naseweis Terrassengestaltung Endlich ist der Frühling da und wir konnten unsere Terrasse bepflanzen. Mit den Elternvertretern hatten wir entschieden, Pflanzen für unseren Kindergarten zu kaufen und diese gemeinsam mit Ihnen auf der Terrasse zu pflanzen. Im Herbst haben wir in einer Baumschule: - Brombeeren und Himbeeren - 2 Apfelbäumchen - 1 Kirschbäumchen - 1 Pflaumenbäumchen - Erde und Pflanzkübel sowie viele Kräuter gekauft. Freiwillige Eltern haben sich bereiterklärt das Pflanzmaterial auf die Terrasse zu bringen und dort zu Pflanzen. Aber auch die Kleinen waren fleißig. In den Gruppen wurde schon seit einiger Zeit sehr erfolgreich ausgesät und vorgezogen. Diese winzigen Pflänzchen haben die Kleinen einzeln umgepflanzt. Wir erhoffen eine gute Ernte von Radieschen, Kresse, Kürbis u.a.

3 Projekt Nr. 2 – UBI KLIZ e.V. Mieterladen Renovierung des Beratungsraumes Neugestaltung der Außenfassade Unterstützung der Bürger

4 Projekt Nr. 6 - Kita Fröbelspatzen Klanggarten installieren Die Mittel wurden für den Kauf der Materialen für das Holzgerüst sowie für verschiedene Klangelemente verwendet. Zudem haben die Eltern der Kita verschiedene Gegenstände gespendet, die als Klangelement integriert wurden. An der Planung und Umsetzung des Projektes waren viele fleißige Helfer beteiligt. Unser Klanggarten besteht nicht aus herkömmlichen Musikinstrumenten. Um unseren Kindern eine Vielzahl an Sinneswahrnehmungen zu ermöglichen, wurden Klangelement aus verschiedenen Materialen wie Metall, Holz und Plastik angebracht. So wurden z.B. Fallrohre aus PVC in unterschiedlichen Längen angebracht, dadurch entsteht ein unterschiedlicher Klang. In die Rohre kann man auch rein pusten oder sprechen. Auch eine Fahrradfelge, an der Metallröhren hängen, wurde am Gerüst befestigt. Des weiteren wurde ein Drainagerohr angebracht, ein Metall- Klangspiel sowie hölzerne Klangelemente in unterschiedlichen Längen. An einem Zaunfeld, das besonders gut für die kleinen Kinder erreichbar ist, wurde ein altes Waschbrett angebracht. Hier sollen bald noch weitere Elemente ergänzt werden.

5 Projekt Nr. 9 – Selbsthilfe Treffpunkt Renovierung des Treffpunktes

6 Projekt Nr. 14 – Bildung bewegt e.V. Lärmdämmung durch Akustikplatten im Kitabereich

7 Projekt Nr. 16 – Eintracht Südring e.V. Renovierung und Neugestaltung des Clubheimes

8 Projekt Nr. 25 – Kinderladen TEK Malerarbeiten und Innenhofgestaltung Das Erzieherteam räumte unter der Woche gemeinsam mit den Kindern Spielzeuge, Bücher etc. in Kisten und schraubte Regale und Schränke auseinander. Alle Beteiligten des Kinderladens spendeten Folien, Klebeband und Malerutensilien. Die Beteiligung am Malern war so groß, dass der Kinderladen am Sonntag geputzt, eingeräumt, dekoriert und Montag früh in neuem Glanz geöffnet wurde. Auf Grund des langen Winters ist die Umgestaltung des Innenhofes ein wenig in Verzug geraten. Im Oktober letzten Jahres befreiten wir den Hof von seinen wild gewachsenen Pflanzen. Ein kleines Team plant bereits die in kürze stattfindenden Aktionen zur Fertigstellung des kleinen Gartens.

9 Projekt Nr. 30 – Kurt Schumacher Schule Begrünung des Schulgartens Die Gruppe baute die zum Teil zerstörte Kräuterspirale wieder auf. Seit Anfang Mai baut Herr Gramberg das Grüne Klassenzimmer auf. Wir wollen es Ende Mai / Anfang Juni einweihen. Da die Schule durch die Schließung erhebliche Platzprobleme hat, wird das Grüne Klassenzimmer besonders als weiterer Lernort begrüßt. Durch Ihre Unterstützung hat der Schulgarten erheblich an Attraktivität gewonnen. Vielen Dank.

10 Projekt Nr. 37 – Glasbrenner Grundschule Gestaltung des Atriums Unter fachkundiger Anleitung und Mithilfe einer Firma haben Schüler, das Hortteam und Eltern dabei gemeinsam kräftig zugepackt, um mit viel Spaß und Elan Boden auszuschachten und das Atrium mit Pflanzen und einer Menge Kies neu zu gestalten. Im Anschluss setzte die Firma noch Blumenkübel in das Atrium und bepflanzte sie. Entstanden ist ein sehr schöner Ort, der mit seinen Sitzmöglichkeiten, Sträuchern und bunten Blühpflanzen nun zum Spielen, Entspannen und Verweilen einlädt. Das Atrium ist so zu einem schönen Spielort für die Kinder und einem idealen Ort für verschiedenste Veranstaltungen geworden und steht auch der Öffentlichkeit im Kiez zur Verfügung.

11 Projekt Nr. 39 – Kostümkollektiv e.v. Kostümreparatur für den Fundus

12 Projekt Nr. 40 – Hunsrück Grundschule Einrichten eines Schülercafè`s So starten wir am ersten Wochenende nach den Osterferien, am 12. / 13. April mit einem Bauwochenende mit den Eltern der Schule mit dem Umbau des Cafés. Für die weiteren Arbeiten haben sich schon viele Eltern in die Helferlisten eingetragen, so dass wir auf einen zügigen Baufortschritt und die Eröffnung noch vor den Sommerferien hoffen können. Gerne können Sie sich auch jederzeit persönlich vom Stand der Arbeiten überzeugen.

13 Projekt Nr Kinder-u. Schülerladen Springteufel e.V. Bewegungsbereich malern In der letzten Woche haben wir alle Clubra ̈ ume malerma ̈ ßig instand gesetzt. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht zu erleben, wie engagiert alle dabei waren. Trotz der Anstrengungen gab es eine sehr gute Stimmung und fu ̈ r mich interessant, unsere Ga ̈ ste nutzten auch gern das Angebot, in der benachbarten Schulku ̈ che mit zu essen. Am Donnerstag, den kamen 25 Mitarbeiter von Coca Cola und halfen beim Ausra ̈ umen der Ra ̈ ume und bei der Vorbereitung des neuen Anstrichs: Schra ̈ nke wurden geleert, Mo ̈ bel geschoben, Kisten geschleppt. Dann wurden die schutzbedu ̈ rftigen Dinge abgeklebt und abgedeckt, ehe es mit der Malerei losgehen konnte. Die Mitarbeiter schafften sich besonders in den Bewegungsra ̈ umen und im Clubraum. Zusa ̈ tzlich halfen einige beim Na ̈ hen der Kissen. Nun sind wieder genug Kissen zum Spiel einsatzbereit. Im Toberaum musste mehrmals u ̈ berstrichen werden. Im Tobe- und Bewegungsraum erhalten die Wa ̈ nde neue Farben. Nun sind im Toberaum wieder viele Kissen. Bilanz: 150 Stunden Ehrenamt der Coca Cola Mitarbeiter fu ̈ r den Club der Kinder! Vielen Dank allen Helfern! Coca Cola

14 Projekt Nr. 45 – Gangway e.V. Mobiles Open Air Kino Im Sommer 2012 hatten wir drei Streetworker vom Friedrichshainer Gangway-Team die Vorstellung, mit und für Jugendliche die Einsatzmöglichkeit unserer mobilen Musikanlage zu einem Open Air Kino zu erweitern. Da wir ohnehin gerade dabei waren, ein Lastenfahrrad für den Transport der Anlage bauen zu lassen, kam die Idee auf, eine Leinwand an den Lastenkorb zu befestigen. Wir begannen umgehend mit dem Anstreichen des Lastenrades. Danach mussten wir den weiteren Ausbau witterungsbedingt unterbrechen und das Lastenrad unterstellen. Als wir damit im Frühjahr fortfahren wollten, ließen sich die Jugendlichen leider nicht mehr blicken. Wegen dieser veränderten Konstellation konnten wir uns dem Projekt nur dann widmen, wenn es zeitlich einzuschieben war. Die Fertigstellung war wegen der nachhaltigen Bedeutung für unsere Arbeit auch in unserem besonderen Interesse. Nun endlich haben wir das Bauprojekt abgeschlossen und unser mobiles Open Air Kino bereits erprobt. Dabei wirft ein mittels Autobatterie über ein 12V/220V- Spannungswandler betriebener Beamer das Bild auf die am Lastenrad aufgehängte Leinwand. Der Ton kommt von der im Lastenkorb befindlichen Musikanlage. Das Kinoerlebnis in der freien Natur ist ein ganz besonderes. Wir möchten uns für die uns zur Verfügung gestellten Mittel recht herzlich bedanken!

15 Projekt Nr. 46 – Kinderfreizeiteinrichtung DIE NISCHE Gartenverschönerung und Anbau von Nutzpflanzen Um unser Konzept weiter zu entwickeln, haben wir von den Projektgeldern diverse Obstbäumen und Beerensträucher gekauft und mit Familien, welche Baumpatenschaften geschlossen haben, gepflanzt. Zur Ergänzung dieser Angebotspalette wurde, zur Aufzucht von div. Pflanzen, der Bau eines Gewächshauses notwendig. Dazu wurden die Kanthölzer, Bretter und die Gewächshausfolie verbaut und es mussten div. Erden gekauft werden. Schon im November 2012 wurde der Bau des Gewächshauses mit Unterstützung ehrenamtlicher Kräfte und unter Beteiligung von 3 Kindern fertig gestellt. Ebenso wurden bis Dezember der Nebenraum, die Jungen und Mädchentoilette neu gestrichen. Für die Klanghütte wurden die alten Matratzen mit den neu gekauften Stoffen bezogen. Weitere Matratzen, welche für Übernachtungsaktionen genutzt werden, erhielten neue Bezüge, welche bei uns in der Textilwerkstatt genäht wurden. Darüber hinaus kauften wir für die Textilwerkstatt Stoffe, welche noch nicht alle verarbeitet sind. Sie dienen als Vorrat für die wöchentlichen Nähaktionen. Im Winter wurden aus den div. Fleecedecken eine Vielzahl kleiner Plüschtiere und Puppen von den Kindern gestaltet. Das Material war als Decke billiger als Stoff von der Rolle.

16 Projekt Nr. 47 – Kinder Jugend Kultur Zentrum Alte Feuerwache Neugestaltung und Renovierung des Veranstaltungsraumes mit Ehrenamtlichen und Jugendlichen Durch die Partizipation der Jugendlichen und Ehrenamtlichen an den bisherigen und den geplanten Arbeiten, können sie den Raum nach ihren Vorstellungen gestalten und verschönern. Das Engagement der Jugendlichen und der Ehrenamtlichen wird belohnt, indem sie Techniken erlernen, und künstlerisch tätig sein können. Darüber hinaus bekommen sie die Gelegenheit aktiv an der Gestaltung und Planung der Aktionsräume zu partizipieren. Ihr Gemeinschaftssinn wird gefördert und die Bindung zum Haus wird gestärkt, dem Vandalismus wird entgegengewirkt. Unserer Erfahrung nach, gehen Kinder und Jugendliche mit Dingen, die sie selbst gestalten verbindlichrer um, sie zeigen mehr Wertschätzung und zerstören sie nicht so leicht.

17 Projekt Nr Gemeinschaftsgarten Wriezener Freiraumlabor, Wasserversorgung für das Parkgelände Im April 2013 sind wir nun soweit, die gelieferte Erde auf den gärtnerisch genutzten Flächen verteilt zu haben. Die GärtnerInnen haben in mehreren Arbeitseinsätzen neue Hügelbeete bzw. ein Hochbeet angelegt sowie die Flächen vom Vorjahr mit frischer Erde angereichert. Es kann nun mit der Aussaat und dem Bepflanzen losgehen. Auch die drei Wassercontainer stehen bereit und warten auf Inbetriebnahme. Da sich weitere technische Schwierigkeiten bei der Inbetriebnahme der eigentlichen Wasserversorgung eingestellt haben, sind wir sehr froh, diese Möglichkeit der Wasserbevorratung finanziert bekommen zu haben.

18 Projekt Nr Jugendhaus CHIP Schallschutzmatten für den Musikraum Dank einer finanziellen Unterstützung durch die Sachmittel für die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit von Bürgerinnen und Bürgern zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur 2012 konnten wir im Jugendhaus CHIP Schallschutzmatten in unserem Musikraum anbringen. Im November 2012 haben wir die Schallschutzmatten gekauft. An zwei Nachmittage haben wir dann gemeinsam mit vier Jugendlichen die selber angebracht. Jetzt können wir unsere Musikangebote ausweiten, ohne die Nachbarschaft dabei zu belästigen! Vielen Dank!


Herunterladen ppt "Projekte 2012 Friedrichshain-Kreuzberg Bilder und Berichte über die Sachmittel für ehrenamtlichen Tätigkeiten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen