Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bilanzpressekonferenz 2011 Oldenburg, 12. April 2011 Dr. Werner Brinker · Michael Wagner · Dr. Willem Schoeber.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bilanzpressekonferenz 2011 Oldenburg, 12. April 2011 Dr. Werner Brinker · Michael Wagner · Dr. Willem Schoeber."—  Präsentation transkript:

1 Bilanzpressekonferenz 2011 Oldenburg, 12. April 2011 Dr. Werner Brinker · Michael Wagner · Dr. Willem Schoeber

2 Volkswirtschaften in Deutschland, Polen und Türkei erholen sich nach Wirtschaftskrise Erstmals ganzjährige Einbeziehung von swb lässt Konzernumsatz auf 7,0 Mrd. Euro ansteigen Neue Konzernstruktur ermöglicht klar strukturierte Führung der gewachsenen Unternehmensgruppe nach Märkten und Regionen EWE TEL stellt sich im Wettbewerb neu auf Sondereffekte belasten Konzerngewinn: -BGH-Urteil zu Preisanpassungsklauseln und verzögerte Gaspreisanpassung 2010 trüben Energiegeschäft -Veränderte wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen in der Türkei führen bei EWE-Beteiligungen zu Wertberichtigung im Überblick Bilanzpressekonferenz 2011

3 3 Die Weltwirtschaft erholt sich nach tiefer Krise Wirtschaftswachstum in Deutschland steigt deutlich Seit Krisenende weist Deutschland im Euro-Raum die stärkste wirtschaftliche Entwicklung auf Polen: kräftiger Anstieg der Industrie- produktion und der Exporte; größter konjunktureller Impulsgeber ist die öffentliche Hand Die Türkei ist im 1. Halbjahr 2010 die am schnellsten wachsende Volkswirt- schaft in der OECD und gehört zu den dynamischsten der Welt. Die zweite Jahreshälfte weist deutlich moderatere Wachstumsraten auf Bilanzpressekonferenz 2011

4 Neue Konzernstruktur entspricht neuer Berichtsstruktur 4 EWE-Gruppe Corporate CentreEWE Energieswb Neue Märkte und I+K 1 = assoz. Unternehmen 2 = Teilkonzern bzw. Führungsgesellschaft 3 = zur Veräußerung gehalten EWE AG VNG AG 3 EWE IMMOBILIEN GmbH EWE ENERGIE AG 2 EWE NETZ GmbH EWE WASSER GmbH DOTI GmbH & Co. KG 1 Aequamus GmbH 1 Riffgat Beteiligungs GmbH & Co. KG MVR Müllverwertung Rugenberger Damm GmbH & Co. KG 1 EWE POLSKA Sp. z o.o. 2 EWE ENERJI A. Ş. 2 EWE TEL GmbH 2 htp GmbH 1 BTC Business Technology Consulting AG 2 swb AG 2 Bilanzpressekonferenz 2011

5 5 Geschäftsbereich EWE Energie

6 Der Rohölpreis ist mit über 120 USD/bbl auf sehr hohem Niveau Bilanzpressekonferenz Stand

7 Auch Steinkohle ist betroffen Bilanzpressekonferenz Stand

8 Die aktuelle Debatte über Kernkraft wirkt sich u.a. in steigenden CO 2 -Zertifikatepreisen aus Bilanzpressekonferenz Stand

9 Die aktuellen Energiepreise steigen derzeit stetig – sowohl Strom… Bilanzpressekonferenz Stand

10 … als auch Erdgas Bilanzpressekonferenz Stand

11 Erdgasbezugskosten EWE (West) als Delta zu Okt. 03 (AP+LP) Arbeitspreis EWE West als Delta zu AP in Okt. 03 (3,0 Cent/kWh) Gegenüberstellung Beschaffungspreis / Abgabepreis Erdgas 11 Ölpreisannahmen ab März 10: Forwards der Bayern LB vom Bilanzpressekonferenz 2011

12 Konjunktur und Witterung steigern Absatz von Strom und Erdgas Stromabsatz nach Kundengruppen 12Bilanzpressekonferenz 2011 Erdgasabsatz nach Kundengruppen

13 Kundenwechselraten der EWE ENERGIE AG Bilanzpressekonferenz Bei Strom deutlich, bei Erdgas leicht unter Bundesdurchschnitt 22% 12% BundesweitEWE 12% 10% BundesweitEWE StromErdgas Quelle: Kumulierte Wechselquoten (BDEW)

14 Die Anzahl der Wettbewerber im Strommarkt nimmt weiter zu – stärkere Streuung der Kundenverluste Hauptwettbewerber Strom 2010 Anteil Kundenverluste 57 % Sonstige 15 % 10 % 9 % 14 Hauptwettbewerber Strom 2009 Anteil Kundenverluste 35 % Sonstige 22 % 19 % 15 % 9 % Bilanzpressekonferenz 2011

15 In 2010 deutliche Intensivierung des Wettbewerbs bei Erdgas Hauptwettbewerber Gas 2009 Anteil Kundenverluste 45 % 25 % 13 % Sonstige 10 % 7 % Hauptwettbewerber Gas 2010 Anteil Kundenverluste 42 % Sonstige 17 % 13 % 11 % Bilanzpressekonferenz

16 NaturWatt® wächst rasant – derzeit vierfach höhere Nachfrage nach Ökostrom-Produkten Kundenentwicklung NaturWatt GmbH Bilanzpressekonferenz aktuell ca.

17 BGH-Urteil vom 14. Juli 2010 Vermittlungsverfahren durch Dr. Henning Scherf Hauptversammlung beschließt Sonderzahlung am 1. Oktober 2010 Bis Ende April haben alle Kunden die Sonderzahlung erhalten Finanzielle Auswirkung: etwa 100 Mio. Freiwillige Sonderzahlung nach bundesweit einmaliger Vermittlungslösung 17Bilanzpressekonferenz 2011

18 Das Ergebnis im Vertrieb ist aufgrund von Scherf und verschobener Gaspreiserhöhung schlecht EBIT Geschäftsaktivität Vertrieb JA 2010 (in Mio. ) Vertriebsergebnis Sonderzahlung Scherf Verschiebung 53 Ergebnis ohne Effekte Preiserhöhung

19 19 Geschäftsbereich swb

20 war ein Jahr der intensiven Zusammenarbeit Erzeugung: swb Kompetenzcenter Portfoliomanagement: intensive Zusammenarbeit Erneuerbare Energien: Zusammenwachsen Vertrieb: TK und Energie Quelle: swb Bilanzpressekonferenz 2011

21 21 GuD-Anlage am Standort Bremen Mittelsbüren Wasseraufbereitung GuD-Block Umrichter Zellenkühlturm Bilanzpressekonferenz 2011

22 22 Geschäftsbereich Neue Märkte

23 Das operative Geschäft der Türkei zeigt eine positive Kunden- und Absatzentwicklung Gaskunden*Absatzmenge (in Mio. kWh) Effekt Dogalgaz 23 *Die gezeigten Kennzahlen entsprechen der EWE-Definition (Gaskunden = Anzahl Vertragsverhältnisse); konsolidierte Daten Bilanzpressekonferenz 2011

24 Die Absatzmenge pro Kopf ist rückläufig 24 Gasverbrauch pro Kopf in kWh (Prämisse für Umrechnung 1 m 3 = 10,64 kWh) BursaKayseri Bilanzpressekonferenz 2011

25 Die EBIT-Entwicklung der Gesellschaften ist weiterhin positiv Bursagaz, Kayserigaz, EWE Dogalgaz – EBIT-Entwicklung (Statutory) 2005 – 2010 (in Mio. ) 25Bilanzpressekonferenz 2011

26 Auch in Polen sind seit 2005 steigende Kunden- und Absatzzahlen zu verzeichnen Bilanzpressekonferenz Gaskunden*Absatzmenge (in Mio. kWh) *Die gezeigten Kennzahlen entsprechen der EWE-Definition (Gaskunden = Anzahl Vertragsverhältnisse); konsolidierte Daten

27 27 Geschäftsbereich I+K

28 28 Telekommunikationsgruppe mit Kundenzuwachs mit TK 2010 wird aktuell das größte EWE TEL-Kundenprojekt realisiert Kunden Telekommunikation Bilanzpressekonferenz 2011

29 29 Strategische Neuausrichtung Neuausrichtung der Unternehmensstrategie auf Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Kundenorientierung Externe Expertise – Entscheidung für drei neue Geschäftsführer Neues Geschäftsfeld auf den Weg gebracht Online-TV Klare Serviceorientierung

30 Bilanzpressekonferenz Breitbandausbau in der Region geht voran 440 Kabelverzweiger in 2010 erschlossen Gewinn des Clusters Nordwest-Niedersachsen und Küste Breitbandanschlussgebiet in 20 Landkreisen erweitert Bis Ende 2011 werden potenziell Haushalte vom Ausbau profitieren

31 Bilanzpressekonferenz BTC behauptet sich im Wettbewerb BTC trägt positiv zum Ergebnis bei 14 % Umsatzwachstum am Markt im Jahr 2010 Gashandelsplattform für Trac-X größter Auftrag am Markt in der BTC-Geschichte (Produktivstart: 1. August 2011)

32 Geschäftszahlen 2010 EWE-Konzern 32 EWE-Konzern Veränderung in % Umsatz6.969,6 Mio ,4 Mio. 20,2 EBIT 164,9 Mio. 414,0 Mio. - 60,2 Konzernergebnis - 50,7 Mio. 199,4 Mio ,4 Mitarbeiter ,3 Bilanzpressekonferenz 2011

33 Geschäftszahlen 2010 EWE-Geschäftsbereiche 33 EWE Energie Umsatz5.126,9 Mio. – EBIT 210,6 Mio. – swb Umsatz1.144,8 Mio. – EBIT 109,4 Mio. – Neue Märkte und I+K* Umsatz 979,0 Mio. – EBIT -155,2 Mio. – Bilanzpressekonferenz 2011

34 34 Ausblick 2011: Effiziente Strukturen um Geschäft voranzutreiben Ziel: optimale und zielgerichtete Steuerung und Zusammenarbeit im Konzern In effizienten Strukturen den Anforderungen unterschiedlicher Märkte gerecht werden Ausweitung des Angebots im Bereich Entertainment Services geplant

35 Bilanzpressekonferenz Ausblick 2011: EWE steht vor großen Herausforderungen – und wird daran wachsen Energiekonzept Integration Erneuerbare Netzausbau

36 36 Ausblick 2011: Weiterer Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien Riffgat geht in die konkrete Planungsphase Erfahrungen aus dem Bau von alpha ventus fließen ein Bilanzpressekonferenz 2011

37 Ausblick 2011: Zum wurde EWE trio smartbox eingeführt Webportal DSL-Router Strom- und Erdgaszähler mobiles Display 37 EWE trio smartbox basiert auf der Verbindung von Energie, Telekommunikation und IT Bilanzpressekonferenz 2011

38 eTelligence: Beginn des Feldtests Zusammenspiel von Stromverbrauchern und Stromproduzenten 38 Forschung und Entwicklung: der Weg zur Energieversorgung der Zukunft Bilanzpressekonferenz 2011

39 Die Eckpunkte der Struktur eines Kundenbeirates sind definiert 39 Festes Beratungsgremium (2-3 Jahre Amtszeit) mit jeweils Teilnehmern in drei Regionen Auswahl Teilnehmer per Los, aber vorstrukturiert in Kategorien Jeweils 3 Veranstaltungen pro Jahr – 3 Stunden Ausgerichtet auf Aktivitäten unter der Marke EWE Unabhängiger Moderator EWE Teilnehmer mit Vorstands-/GF Beteiligung Rollierende Teilnahme Bilanzpressekonferenz 2011

40 EWE Aktiengesellschaft Donnerschweer Straße Oldenburg Tel / Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. EWE Aktiengesellschaft Donnerschweer Straße Oldenburg Tel / Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.


Herunterladen ppt "Bilanzpressekonferenz 2011 Oldenburg, 12. April 2011 Dr. Werner Brinker · Michael Wagner · Dr. Willem Schoeber."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen