Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Transfer-Workshop: Markterfolg alternativer Antriebe in Deutschland und China – wann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Transfer-Workshop: Markterfolg alternativer Antriebe in Deutschland und China – wann."—  Präsentation transkript:

1 Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Transfer-Workshop: Markterfolg alternativer Antriebe in Deutschland und China – wann und wie? Am im Rahmen des STROM-Projekts

2 Oktober 2013 | Katharina Wachter | Transfer-Workshop des STROM-Projekt | Seite 2 Experten-Workshop: Rahmendaten Ziel: Vorstellung der Ergebnisse des STROM-Projekts, insbesondere Handlungsempfehlungen an politische Entscheidungsträger und Automobilhersteller Diskussion offener Fragen/weiteren Forschungsbedarfs zum Thema nachhaltige Mobilität durch alternative Antriebstechnologien Inhalte: Expertenvortrag Vorstellung der Ergebnisse des STROM-Projekts Podiumsdiskussion mit Teilnehmern aus Wirtschaft, Politik und NGOs Veranstaltungszeit:Veranstaltungsort: Montag, 16. Dezember 2013Seminarraum Veolia 10:30 – 15:30 UhrHaus der Wissenschaft Pockelsstraße Braunschweig

3 Oktober 2013 | Katharina Wachter | Transfer-Workshop des STROM-Projekt | Seite 3 STROM-Projekt: Überblick STROM Strategische Optionen der Automobilindustrie zur Maßnahmenallokation für die Migration nachhaltiger Antriebstechnologien in etablierten und aufstrebenden Märkten Verbundprojekt im Förderschwerpunkt Wirtschaftswissenschaften für Nachhaltigkeit Laufzeit: bzw (3 Jahre) Fördersumme: 0,7 Millionen Projektpartner: Institute der Technischen Universität Braunschweig und der Rheinisch- Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, sowie die Konzern Marktforschung der Volkswagen AG

4 Oktober 2013 | Katharina Wachter | Transfer-Workshop des STROM-Projekt | Seite 4 Entwicklung eines Simulationsmodells zur 1.Analyse der Marktdurchdringung alternativer Antriebskonzepte unter Einfluss des Verhaltens von Politik, Anbietern und Nachfragern 2.Abschätzung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Auswirkungen der Marktdurchdringung für Deutschland und China Prof. Dr. Gernot Sieg Institut für Volkswirtschaftslehre (Technische Universität Braunschweig) bzw. Institut für Verkehrswissenschaft (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) Prof. Dr. Thomas Stefan Spengler Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion (Technische Universität Braunschweig) Prof. Dr.-Ing. Christoph Herrmann Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (Technische Universität Braunschweig) Prof. Dr. Grit Walther Lehrstuhl für Operations Management (Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen) Dr. Gilbert Heise Konzern Marktforschung, Trendforschung und Analysen (Volkswagen AG) STROM-Projekt: Zielsetzung und Arbeitsprogramm

5 Oktober 2013 | Katharina Wachter | Transfer-Workshop des STROM-Projekt | Seite 5 Weitere Informationen Katharina Wachter Technische Universität Braunschweig Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion Lehrstuhl für Produktion und Logistik Katharinenstr Braunschweig Tel: STROM-Projektteam: Prof. Dr. Thomas S. Spengler, Dr. Karsten Kieckhäfer, Katharina Wachter (Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion, TU Braunschweig) Prof. Dr.-Ing. Christoph Herrmann, Mark Mennenga (Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik, TU Braunschweig) Prof. Dr. Gernot Sieg (Institut für Verkehrswissenschaft, WWU-Münster) Dr. Uwe Kratzsch, Antje Dietrich (Institut für Volkswirtschaftslehre, TU Braunschweig) Prof. Dr. Grit Walther, Laura Hombach (Lehrstuhl für Operations Management, RWTH-Aachen) Dr. Gilbert Heise, Jens Jorissen (Konzern-Marktforschung, Trendforschung und Analysen, Volkswagen AG)


Herunterladen ppt "Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Transfer-Workshop: Markterfolg alternativer Antriebe in Deutschland und China – wann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen