Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Naturheilpraxis Eggers 1 Allergien und Bioresonanz Eine Information der Naturheilpraxis Eggers vorgetragen durch Heinrich Eggers.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Naturheilpraxis Eggers 1 Allergien und Bioresonanz Eine Information der Naturheilpraxis Eggers vorgetragen durch Heinrich Eggers."—  Präsentation transkript:

1 Naturheilpraxis Eggers 1 Allergien und Bioresonanz Eine Information der Naturheilpraxis Eggers vorgetragen durch Heinrich Eggers

2 Naturheilpraxis Eggers 2 Allergie modern & chic? Keine moderne Erscheinung und schon gar nicht chic!!!

3 Naturheilpraxis Eggers 3 Allergie….. nur eine moderne Erscheinungsform? Allergien Gibt es seit Urzeiten Nur hat man diesen keine Bedeutung beigemessen oder man hat sie nicht als solche erkannt Infolge der früheren härteren Lebensbedingungen wurden die Symptome einer Verweichlichung zugeschrieben

4 Naturheilpraxis Eggers 4 Allergien, was ist das überhaupt ? ! ? ! ? Als Allergie (griechisch αλλεργία, die Fremdreaktion, von altgriechisch λλος allos, anders, fremd und ργον ergon, die Arbeit, Reaktion) wird eine überschießende Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte und normalerweise harmlose Umweltstoffe (Allergene) bezeichnet, die sich in typischen, durch entzündliche Prozesse ausgelösten Symptomen äußert. Es sind also: Überreaktionen ….und die gilt es abzubauen und hinweg zu fegen…..

5 Naturheilpraxis Eggers 5 Wesen der Allergie (1) Allergische Reaktionen (tatsächliche oder gefühlte) erzeugen je nach Empfindlichkeit einen sehr nachhaltigen Leidensdruck der deutliche Verluste der Lebensqualität nach sich zieht Allergien und Hypersensitivität können sich äußern: an den Schleimhäuten (allergische Rhinitis (Heuschnupfen), Mundschleimhautschwellungen, Conjunktivitis (Bindehautentzündung)) an den Atemwegen (Asthma bronchiale) an der Haut (atopische Dermatitis (Neurodermitis), Kontaktekzem, Urtikaria) im Gastrointestinaltrakt (Erbrechen, Durchfälle, besonders bei Säuglingen und Kleinkindern) als akuter Notfall (anaphylaktischer Schock)

6 Naturheilpraxis Eggers 6 Wesen der Allergie (2) nach der Allergenquelle (z. B. Tierhaarallergene, Pollenallergene, Hausstaubmilbenallergene etc.) nach der Art des Kontakts mit den Allergenen (z. B. Inhalationsallergene, Nahrungsmittelallergene etc.) nach dem Pathomechanismus, durch den die Allergene eine allergische Reaktion auslösen (z. B. IgE-reaktive Allergene, Kontaktallergene) nach der Frequenz ihrer Erkennung durch IgE-Antikörper in Haupt- und Nebenallergene nach ihrer Aminosäure-Sequenz in bestimmte Allergengruppen (z. B. Gruppe-5-Graspollenallergene etc.) oder in bestimmte Proteinfamilien (z. B. Lipocaline, Profiline etc.) Auslöser von Allergien sind die Allergene. Allergene sind jene Antigene, die sich gegen die fehlgeleitete Immunantwort die jeder Allergie zu Grunde liegt, richtet. Häufig sind Allergene Proteine, sehr häufig Enzyme Insgesamt gibt eine Vielzahl von Allergenen und sie können nach unterschiedlichen Gesichtspunkten eingeteilt werden.

7 Naturheilpraxis Eggers 7 Wesen der Allergie (3) Allergiker können an einer Krankheitsform leiden, aber auch an Mischformen. Unter dem allergic march oder dem Etagenwechsel wird eine Symptomänderung, meist eine Verschlimmerung im Laufe des Lebens verstanden. Es besteht die Gefahr, dass weitere Allergien gegen z. B. Pollenallergene entstehen (Anfangs Gräserpollenallergie, dann kommt eine Birkenpollenallergie hinzu) oder die Beschwerden anfangs nur eine Rhinokonjunktivitis zeigen, zunehmen und in eine Asthmaerkrankung münden. Es gibt auch den umgekehrten Weg : Säuglinge mit Nahrungsmittelallergie (typische Symptome: Erbrechen, Durchfälle, atopische Dermatitis) wachsen in den meisten Fällen bis zum 5. Lebensjahr aus dieser Allergieform heraus und reagieren danach nicht mehr allergisch auf Nahrungsmittel.

8 Naturheilpraxis Eggers 8 Kreuzallergene (1) Von einer Kreuzallergie (Kreuzreaktion) wird dann gesprochen, wenn bestimmte Antikörper, die gegen ein bestimmtes Allergen in einer bestimmten Allergenquelle gerichtet sind, auch andere Allergene in anderen Allergenquellen erkennen und somit auch bei Kontakt mit diesen anderen Allergenquellen eine allergische Reaktion auslösen können. Die Kreuzreaktivität stellt ein wichtiges Phänomen bei allergischen Reaktionen dar. Ein herzhafter Biss in einen Apfel und schon kribbelt es auf der Zunge, oder Durchfälle und Krämpfe nach dem Genuss eines gewürzten Auflaufes. Dahinter steckt jedoch meist nicht eine weitere neue Allergie, sondern die Auswirkungen einer bereits vorhandenen (Pollen-)Allergie

9 Naturheilpraxis Eggers 9 Kreuzallergene (2) primäre Allergie aufmögliche Kreuzallergien / Nahrunsmittelallergien BirkeHasel / Erle / Buche (Frühblüher) Frischobst wie Kernobst und Steinobst: Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Aprikosen, Kirschen, Mandeln, Sellerie, Karotten, Nüsse (v.a. Haselnüsse), z.T. Tomaten (roh), Kartoffeln (roh) PappelWeide Gräser (z.B. Wiesenlieschgras)Getreide, z.B. Roggen, Hafer, Weizen, Gerste Kartoffeln (roh), Soja+Erdnüsse(Hülsenfrüchte), Erbsen, Kiwis, Tomaten, Pfefferminze BeifußKorbblütler wie Chrysanthemen/Margeriten, Löwenzahn oder Kamille,auch Estragon und Sonnenblumenkerne Leitallergen für Kräuter- und Gewürzallergien (Pfeffergewächse, wie grüner und schwarzer Pfeffer, Nachtschattengewächse: Chili, Tomate und Paprika) Sellerie, Kamille, Karotten, Lychee, Fenchel, Anis, Koriander, Liebstöckel, Kümmel, Petersilie und Dill sowie frische Kräuter aus der Familie der Lippenblütler (Basilikum, Mayoran, Oregano, Thymian) Ragweed (USA)Kamille, Melone FliederEsche / Ölbaum Hausstaubmilbenandere Milbenarten Krustentiere (Krebse, Krabben, Shrimps, Garnelen, Langusten, Hummer) Latex (in Luftballons, Gummi-Handschuhen, Taucheranzügen, Klebeseiten von Pflastern, Kondomen) Birkenfeige (ficus benjamini) Bananen, Avocados, Papaya, Kiwi, Maroni (Röstkastanien) PenicillinCephalosporine, Amoxicillin Gelatine (in Gummibärchen, Joghurt,...)Volumenersatzmittel, Plasmaexpander (Infusionen!)

10 Naturheilpraxis Eggers 10 Wirkung der Allergie Es gibt mehrere verschiedene Krankheitsformen, bei denen die Symptome an verschiedenen Organen des Körpers auftreten. Die Symptome einer Allergie können mild bis schwerwiegend und in einigen Fällen sogar akut lebensbedrohlich sein. Nach Art bedingt kann es sein, dass die Symptome nur saisonal auftreten wie etwa zur Aktionszeit des entsprechenden Allergens (z B Pollenflugs) oder dass die Symptome ganzjährig auftreten wie z.B. bei Allergie gegen Hausstaubmilbenkot, etc. an den Schleimhäuten wie bei derallergische Rhinitis, dem Heuschnupfen Mundschleimhautschwellungen, Konjunktivitis = Bindehautentzündg an den Atemwegen (Asthma bronchiale) an der Haut (atopische Dermatitis (Neurodermitis), Kontaktekzem…) im Gastrointestinaltrakt (Erbrechen, Durchfällen) als akuter Notfall (anaphylaktischer Schock) Während allergische Symptome an den Schleimhäuten typischerweise eher akut auftreten, können Symptome wie Asthma bronchiale und atopische Dermatitis einen chronischen Verlauf nehmen.

11 Naturheilpraxis Eggers 11 Allergie & Bioresonanz (1) Die Bioresonanztherapie ist eine alternativmedizinische Methode zur Behandlung von Allergien, Migräne, Schlafstörungen, chronischen Schmerzen etc. Die Bioresonanztherapie wurde 1977 von dem deutschen Arzt Franz Morell und seinem Schwiegersohn, dem Ingenieur Erich Rasche eingeführt. Jede Materie schwingt... Schwingungen sind die Grundlage des gesamten Universums Jede Materie entsteht durch die Zusammensetzung verschiedener Atome. Um die Atomkerne mit den Protonen kreisen die Neutronen und Elektronen mit so hohen Geschwindigkeiten, daß sie für uns nur noch mathematisch nachweisbar sind. Die gesamte Materie schwingt also, jeweils mit einer eigenen spezifischen Frequenz. Auch wenn sie für uns nicht wahrnehmbar ist, ist sie vorhanden ! Nicht nur Licht, elektromagnetische Wellen, Schall usw. schwingt, sondern auch jede stoffliche oder gasförmige Materie. Aber: wenn alle Materie schwingt – dann schwingen auch wir!

12 Naturheilpraxis Eggers 12 Bioresonanz (2) Auch unser organischer, seelischer und geistiger Körper besteht aus zig Milliarden verschiedenster Schwingungen, die sich wiederum zu einer einzigen speziellen Gesamtschwingung zusammensetzen. Diese Schwingungen charakterisieren jeden Menschen individuell. Diese Gesamtschwingung kann z.B. mit einem Oszilloskop, einem Pendel oder mit einer Rute gemessen werden. Die Schwingungen von Wärme, Licht, Gas und Schall kann man mit den unterschiedlichen Sinnesorganen (durch Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken, Riechen) direkt erfassen. Andere Schwingungen wie Infraschall, Ultraschall, UV-Licht, Radioaktivität, Erdstrahlung, elektromagnetische Wellen usw., können wir direkt nicht wahrnehmen, weil wir keine Sinnesorgane oder Sensoren dafür besitzen. Physikalisch sind diese Faktoren jedoch messbar. (Es gibt aber verschiedene Tierarten die diese Strahlung direkt wahrnehmen können und gezielt zur Orientierung und Kommunikation nutzen wie Fledermäuse, Katzen, Hunde, Schafe) Diese Strahlung ist vorhanden, und beeinflusst jede Lebensform, Fauna und Flora, sowie das gesamte Klima- und Wettergeschehen.

13 Naturheilpraxis Eggers 13 Bioresonanz (3) Seit über 20 Jahren wird die Bicom Bioresonanzmethode vor allem auch im Bereich der Allergien eingesetzt. Sie können mit dem Bicom Gerät schmerzfrei und ohne schädliche Nebenwirkungen getestet und behandelt werden. Nach Dr. med. Rummel, Karlsruhe können Allergien bei vielen chronischen Erkrankungen eine zentrale Rolle spielen. Dr. Rummel hat diese Erkrankungen im sogenannten Allergischen Formenkreis wie oben dargestellt zusammengefasst.

14 Naturheilpraxis Eggers 14 Bioresonanz (4) Diese Belastungen bringen bei vielen Patienten das Fass zum Überlaufen. Das zeigt sich in Form von unklaren Befindlichkeitsstörungen, chronischer Müdigkeit bis hin zu schwerwiegenden körperlichen Störungen. Interessant ist, dass chronischen Erkrankungen meist mehrere Belastungen zu Grunde liegen. So kann es sein, dass bei Patienten mit dem gleichen Krankheitsbild unterschiedliche Ursachen festgestellt werden Wenn das Fass überläuft Auf die Menschen von heute wirken viele Belastungen ein: Chemische Zusatzstoffe in unseren Nahrungsmitteln und im Trinkwasser, Umweltgifte, Strahlenbelastungen, unzählige chemische Substanzen, der Einsatz von Medikamenten in der Viehzucht und die ständige Verkleinerung der landwirtschaftlichen Nutzflächen durch Bebauung in Europa und dem Abholzen der Waldvorräte unseres Planeten………..

15 Naturheilpraxis Eggers 15 Bioresonanz (5) Belastende Einflüsse oder Substanzen stören die Kommunikation zwischen den Zellen Wenn nun störende Substanzen (Gifte, Viren, Bakterien usw.) oder belastende Strahlen auf den Körper einwirken, ist diese die Kommunikation zwischen den Zellen behindert. Die festgestellten Belastungen werden über das Bioresonanz Gerät mit den passenden Frequenzmustern behandelt

16 Naturheilpraxis Eggers 16 Bioresonanz (6) Durch Löschung von störenden (disharmonischen) Schwingungen wird das Immunsystem des Patienten entlastet Die körpereigene Regulation wird durch die Bioresonanztherapie in beträchtlichem Maße unterstützt und gefördert Gestiegenes Gesundheitsbewusstsein Das Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung ist in den letzten Jahren sehr gestiegen. Noch nie wurde so viel für Gesundheit und Wellness ausgegeben. Viele Patienten fürchten (zu Recht) die Nebenwirkungen chemisch-synthetischer Arzneimittel oder den operativen Eingriff und suchen nach hilfreichen Alternativen. Diese Aussage soll verdeutlichen dass Medikamente oder Operationen für viele Patienten richtig und oft auch lebensrettend und notwendig sind. Doch fragen immer mehr chronisch kranke Patienten, welche Folgen die Dauermedikamentation hat und ob es nicht vielleicht doch noch andere Behandlungsansätze gibt.

17 Naturheilpraxis Eggers 17 Bioresonanz (7) Vor jeder möglichen Sonderform der Behandlung wird eine Grundtherapie zur Stabilisierung des Energiehaushaltes durchgeführt. Dafür verwendet man in der Regel Handelektroden. Über sie werden jeweils 15 Therapieimpulse von je sieben Sekunden Dauer abgegeben, dazwischen liegen jeweils drei Sekunden Pause. Eine Sitzung dauert insgesamt 20 bis 30 Minuten und wird in wöchentlichen bis zweiwöchigen Abständen wiederholt. Bei akuten Erkrankungen sind auch kürzere Therapiephasen möglich. Man unterscheidet vier verschiedene Allergietypen: Allergie vom Soforttyp I Dies ist die häufigste Form einer allergischen Reaktion. Nach Kontakt mit einem Allergen reagiert der Betroffene sofort mit einer Allergie (zum Beispiel Pollenallergie, Tierhaarallergie, Insektengiftallergie). Allergietyp II Dabei erfolgt eine so genannte zytotoxische Reaktion, d.h. Zellen des Immunsystems greifen körpereigene Zellen an und schädigen diese. Allergietyp III Dies ist eine häufige Form der Medikamentenallergie. Bei diesem Allergietyp binden sich Antikörper an im Blut gelöste Stoffe, wie beispielsweise Medikamente. Diese lagern sich im Gewebe ab und können dort zu Entzündungen führen. Allergietyp IV Bei diesem Allergietyp handelt es sich um eine Spätreaktion, die frühestens zwölf bis 48 Stunden nach dem Allergenkontakt auftritt (z.B. Kontaktallergie).

18 Naturheilpraxis Eggers 18 Bioresonanz (8) Bei der Behandlung von Allergien wird durch Einsatz elektromagnetischer Signale die Information über Allergene im Körper verändert. Man invertiert ein "Allergen" und überträgt mehrfach in bestimmten Abständen dieses invertierte Signal. Es handelt sich dabei um einen Effekt wie bei der "Schallauslöschung durch Gegenschall". Im wesentlichen ändert die Bioresonanz Informationen im Körper. Wenn der Körper sich wirkungsvoll gegen Stoffe schützen will, die ihm schaden können, braucht er für diese Stoffe eine Datenbank, den Allergenspeicher der laufend aktualisiert wird: (nach derzeitlichem Erkenntnisstand im Thymus). Die im Blut kreisenden Abwehrzellen (Mastzellen) haben auch diese Information der Datenbank. Eine Behandlung mit der Bioresonanz ändert diese Information über Allergene in den Mastzellen. Die Mastzellen durchlaufen regelmäßig den Thymus und werden dort auf ihre Informationen überprüft. Kommen nach einer Therapie immer mehr Mastzellen ohne die Allergie-Information zurück, ändert auch allmählich die Datenbank ihre Speicherinformation. Sind alle negativen Informationen geändert, wird kein Histamin mehr freigesetzt und der Körper ist geheilt.

19 Naturheilpraxis Eggers 19 Bioresonanz Resumeé Wir können also festhalten: Die Bioresonanztherapie ist eine alternativmedizinische Methode zur Behandlung von Allergien, Migräne, Schlafstörungen, chronischen Schmerzen etc. Belastende Einflüsse oder Substanzen stören die Kommunikation zwischen den Zellen. Durch Löschung von störenden (disharmonischen) Schwingungen wird das Immunsystem des Patienten entlastet Die körpereigene Regulation wird durch die Bioresonanztherapie in beträchtlichem Maße unterstützt und gefördert Bei der Behandlung von Allergien wird durch Einsatz elektromagnetischer Signale die Information über Allergene im Körper verändert. Sind alle negativen Informationen geändert, wird kein Histamin mehr freigesetzt und der Körper ist geheilt. Der Zeitraum der Befreiung dauert von lange bis gleich d.h. programmiere ich mich weiterhin in eine allergische Richtung, werden die Wiederholungsraten kürzer

20 Naturheilpraxis Eggers 20 Das war mein / unser Vortrag zum Thema Allergien und Bioresonanz Störende, falsche Informationen können also gelöscht werden Körpereigene positive Signale können verstärkt werden Mittels Eigenprogrammierung kann ich bei erworbenen Allergenen den Zeitraum der Resistenz verzögern oder verlängern Die körpereigene Immunabwehr kann somit neu und dauerhaft verstärkt und die Überreaktion abgebaut werden Was wollen wir noch mehr?

21 Naturheilpraxis Eggers 21 Das war mein / unser Vortrag zum Thema Allergien und Bioresonanz Sonja & Heinrich Eggers Rückenweg Ense-Bremen Tel.: / 1634 Ein leicht begehbarer Weg….

22 Naturheilpraxis Eggers 22 Das war mein / unser Vortrag zum Thema Allergien und Bioresonanz Für Ihre Aufmerksamkeit danke ich und verabschiede mich Bis vielleicht demnächst in unserer Praxis Ihr Heinrich Eggers


Herunterladen ppt "Naturheilpraxis Eggers 1 Allergien und Bioresonanz Eine Information der Naturheilpraxis Eggers vorgetragen durch Heinrich Eggers."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen