Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Governikus MultiMessenger Zentrale Behördenpostfächer mit einheitlicher Prüfung Dr. Klaus Lüttich bremen online services GmbH & Co. KG.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Governikus MultiMessenger Zentrale Behördenpostfächer mit einheitlicher Prüfung Dr. Klaus Lüttich bremen online services GmbH & Co. KG."—  Präsentation transkript:

1 Governikus MultiMessenger Zentrale Behördenpostfächer mit einheitlicher Prüfung Dr. Klaus Lüttich bremen online services GmbH & Co. KG

2 Fragestellungen elektronischer Kommunikation E-Government fordert die elektronische Erreichbarkeit Etablierter Kanal: EGVP Neue Kanäle kommen hinzu: D , (Portale, Formularserver) Wer ist der Absender einer D ? Darf ich als Behörde dem Absender elektronisch antworten? Elektronische Signaturen sind zu prüfen und richtig aufzubewahren Wie viele Kommunikationssysteme sind je Sachbearbeiter beherrschbar? Wenn ein Sachbearbeiter ausfällt, wo landet die elektronische Post? Einheitliche Weiterverarbeitung elektronischer Nachrichten – Ist das möglich? … und die elektronische Weiterverarbeitung

3 GMM-Kanäle

4 GMM Ablaufschema Vielfältige Nachrichten- formate Gewünschtes Zielformat

5 Grundsätzlicher Aufbau des GMM-Workflows Zuordnung von Empfänger und Absender Entschlüsselung Virenprüfung der Gesamtnachricht Signaturprüfung der Gesamtnachricht Einzelverarbeitung der Anhänge: Entschlüsselung, Virenprüfung, Signaturprüfung, Archivzerlegung Erstellung eines Laufzettels (Prüfergebnisse) (verschlüsselte) Weiterleitung an Empfänger ggf. Benachrichtigung des Absenders Fehlerbehandlung fehlerbehaftete Nachrichtenbestandteile werden besonders gekennzeichnet und separat weitergeleitet Absender (und ggf. Empfänger) werden über Fehlerzustand informiert

6 Empfang / Versand mit dem GMM Organisation DMS + D + Formularserver

7 Adressierung von Kunden der ÖV EGVP-Nutzer S.A.F.E.-Adressbuch wird per Synchronisationsmodul gespiegelt und im Outlook zur Recherche verfügbar gemacht (besondere -Adressen) Besondere -Adressen werden vom GMM verstanden und in OSCI-Adressen übersetzt D -Nutzer D -Nutzer mit Zugangseröffnung werden im Outlook zur Recherche verfügbar gemacht Besondere -Adresse unabhängig von der konkreten D -Adresse

8 Zugangseröffnung D Je Kommune (D -Domain) wird eine individuelle Registrierungsseite eingerichtet Verbraucher / Firma registriert sich mit D -Adresse, eröffnet den Zugang für die Kommune und erhält einen Bestätigungslink per D GMM verwaltet die erteilten Zugangseröffnungen und unterbindet Kommunikation ohne Zugangseröffnung Am GMM-Laufzettel und an einer vorhandenen Antworten An Adresse ist eine erteilte Zugangseröffnung erkennbar Kommune kann wählen, ob eingehende D s von Absendern ohne Zugangseröffnung mit einer individuellen Aufforderung zur Zugangseröffnung beantwortet werden (Achtung kostenpflichtig!)

9 Fachliche Konfiguration Baum von virtuellen Postfächern (VPF) Wurzel-Knoten mit globaler fachlicher Konfiguration Logische Mandanten als Zwischenebene(n), z.B. Kommunen VPF als Blätter, z.B. Funktionspostfach für Poststelle Beispiel-Optionen Benachrichtigungstexte für s Regeln für die Prüfung Weiterleitungskanal für eingehende Nachrichten ( oder Fachverfahren) Berechtigte Sachbearbeiter Festlegung, wer Fehlerbenachrichtigungen erhält Formatvorgaben

10 Poststellenbuch Pro Virtuellem Postfach geführt Jede eingehende und ausgehende Nachricht wird protokolliert Zum Eintrag einer Nachricht ist der Laufzettel verlinkt –Kommunikationskanal für Absender und Empfänger –Anzahl Anhänge und Größe (Orignal-Nachricht) Zu Abrechnungszwecken exportierbar

11 Eine Kommunikationsplattform Modular Mandantenfähig Zukunftssicher Vielfältige Nachrichtenformate werden … Empfangen Geprüft Protokolliert

12 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. Klaus Lüttich bremen online services GmbH & Co. KG Am Fallturm Bremen, Germany


Herunterladen ppt "Governikus MultiMessenger Zentrale Behördenpostfächer mit einheitlicher Prüfung Dr. Klaus Lüttich bremen online services GmbH & Co. KG."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen