Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die 7 Todsünden Todsünde = schwere Sünde Die 3 „W“´s  große Wichtigkeit (schwerwiegend)  klares Wissen (bewusst, vorsätzlich)  freier Wille Papst Gregor.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die 7 Todsünden Todsünde = schwere Sünde Die 3 „W“´s  große Wichtigkeit (schwerwiegend)  klares Wissen (bewusst, vorsätzlich)  freier Wille Papst Gregor."—  Präsentation transkript:

1 Die 7 Todsünden Todsünde = schwere Sünde Die 3 „W“´s  große Wichtigkeit (schwerwiegend)  klares Wissen (bewusst, vorsätzlich)  freier Wille Papst Gregor I. (* um )

2 Die 7 Todsünden Geiz, Habsucht, Gier (Avaritia) Hochmut, Stolz (Superbia) Neid (Invidia) Zorn, Wut (Ira) Trägheit (Pigrata/Acedia) Völlerei, Ungemäßheit (Gula/Immoderatio) Wollust, Unkeuschheit (Luxuria)

3 Hieronymus Bosch * um Die 7 Todsünden

4 Geiz, Habsucht, Gier (Avaritia)  Zufriedenheit

5 Die 7 Todsünden Hochmut, Stolz (Superbia)  Mitgefühl

6 Die 7 Todsünden Neid (Invidia), Verleumdung, Schlecht reden  Gönnertum

7 Die 7 Todsünden Zorn, Wut (Ira)  Liebe

8 Die 7 Todsünden Trägheit (Pigrata/Acedia)  Verantwortung

9 Die 7 Todsünden Völlerei, Ungemäßheit (Gula/Immoderatio)  Mäßigung, Genuss

10 Die 7 Todsünden Wolllust, Unkeuschheit (Luxuria)  Treue

11 Die 7 Todsünden Vorschlag von Bischof Gianfranco Girotti, Regens (= Leiter) der Apostolischen Poenitentiare in Rom (= kirchlicher Gerichtshof der sich z.B. mit Fragen der Buße beschäftigt) Prostitution soziale Ungerechtigkeit Drogengebrauch Kindesmissbrauch Genmanipulation Geldverschwendung Umweltverschmutzung


Herunterladen ppt "Die 7 Todsünden Todsünde = schwere Sünde Die 3 „W“´s  große Wichtigkeit (schwerwiegend)  klares Wissen (bewusst, vorsätzlich)  freier Wille Papst Gregor."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen