Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Inklusion in Zahlen im Schuljahr 15/16 Willy-Brandt-Gesamtschule Köln.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Inklusion in Zahlen im Schuljahr 15/16 Willy-Brandt-Gesamtschule Köln."—  Präsentation transkript:

1 Inklusion in Zahlen im Schuljahr 15/16 Willy-Brandt-Gesamtschule Köln

2 Allgemeines Die Willy-Brandt-Gesamtschule hat 1350 Schülerinnen und Schüler. Davon besuchen 1000 die Sekundarstufe I. Seit dem Schuljahr 15/16 hat die Schule zwei Standorte und ihre Zügigkeit um zwei auf insgesamt acht Züge erweitert. Jones / Inklusionskoordination 1

3 Der neue Standort in Köln-Dellbrück wird vertikal ab Klasse 5 in diesem Jahr aufgebaut. Im Schuljahr 12/13 ist die Schule mit drei Integrativen Lerngruppen gestartet. Jones / Inklusion an der WBG2

4 Förderkinder Aktuell hat die Schule 82 Kinder mit sonder- pädagogischem Förderbedarf. In den Jahrgängen 5 bis 8 sind Klassen des Gemeinsamen Lernens eingerichtet. In Jahrgang 9 werden 9 Förderkinder in mehreren Regelklassen beschult. Inklusion an der WBG Jones /

5  Vom Volumen beinhaltet die WBG dann faktisch eine ganze Förderschule! Jones / Inklusion an der WBG4 Vollausgebaut wird die Schule in 5 Jahren sein und dann rein rechnerisch 120 Förder- SuS in der Sekundarstufe I haben.

6 Jahrgänge und Klassen Klassen des Gemeinsamen Lernens (25 SuS, davon 5 Förderkinder bei Einrichtung) je zwei pro Standort in Jahrgang 5 je drei in Jahrgang 6 und 7 (alter Standort) drei GL-Klassen in Jahrgang 8; zudem Förder-SuS in allen weiteren Klassen des Jahrgangs. Viele Klassen haben mittlerweile einen großen Anteil an Grauer Inklusion. Inklusion an der WBG Jones /

7 Förderschwerpunkte im Sj. 15/16 Jones / Inklusion an der WBG 6 Eventuelle zweite Förderschwerpunkte sind nicht berücksichtigt.

8 Barrierefreiheit Aktuell bietet nur der neue Standort in Dellbrück Barrierefreiheit. Sobald der Neubau in Höhenhaus errichtet ist, besteht auch dort die Möglichkeit, körperbehinderte Kinder aufzunehmen. Jones / Inklusion an der WBG 7

9 Stellenzuweisung Sonderpädagog*innen Nach dem Budgetierungsprinzip sind der Schule 5,5 Stellen zugewiesen worden. Hinzu kommt für ein Kind GE ein Zuschlag von 0,2 Stellen. Jones / Inklusion an der WBG 8

10 Von diesen Stellen sind derzeit 5 über Versetzung besetzt. Dies ermöglicht der Schule erstmals eine kontinuierliche Personalplanung. Der Einsatz der Sonderpädagog*innen erfolgt zurzeit nach Jahrgängen.  Daraus ergibt sich zurzeit ein Betreuungs- schlüssel von ca. 15 Kindern je Kolleg*in. Jones / Inklusion an der WBG9

11 Die Jahrgangsinklusionsteams haben eine feste Teamstunde, die für die Klassen- leitungen zurzeit noch mit je einer Stunde entlastet wird. Doppelbesetzungen erfolgen durch die Sonderpädagog* innen. Jones / Inklusion an der WBG 10 Einsatz der Ressourcen

12 Fachunterricht in geringem Umfang ist für die Sonderpädagog*innen auf Wunsch möglich. Aktuell können noch die Klassenlehrer*innen für Doppelbesetzungen in geringem Umfang eingesetzt werden. Jones / Inklusion an der WBG 11 Einsatz der Ressourcen

13 Das Budget ist zu gering bemessen, wenn auf eine Sonderpädagog*in 15 Förder-SuS kommen. Bisher ist der angekündigte Sozialindex nicht zur Anwendung gekommen. Sonderpädagog*innenstellen bleiben unbesetzt, daher keine Abordnung möglich. Es gibt keine Ressourcen für Teambesprechungen. Jones / Inklusion an der WBG 12 Fazit: Die Ressourcen reichen nicht aus!

14 Die Verkleinerung der GL-Klassen belastet die Grundstellenausstattung. Die inklusiven Mehrbedarfe für IL laufen aus. In zwei bzw. drei Jahren verlieren wir 1,25 Stellen.  Was unsere Personalausstattung als aufwachsende Inklusionsschule angeht, blicken wir in eine düstere Zukunft! Jones / Inklusion an der WBG13

15 Jones /


Herunterladen ppt "Inklusion in Zahlen im Schuljahr 15/16 Willy-Brandt-Gesamtschule Köln."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen