Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

01.09.2015Elternmitwirkung stärken 1 Ein Leitfaden für Multiplikatoren von Eltern für Eltern auf www.schuleltern.berlin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "01.09.2015Elternmitwirkung stärken 1 Ein Leitfaden für Multiplikatoren von Eltern für Eltern auf www.schuleltern.berlin."—  Präsentation transkript:

1 Elternmitwirkung stärken 1 Ein Leitfaden für Multiplikatoren von Eltern für Eltern auf

2 Elternmitwirkung stärken 2 SCHULE Schulleitung SCHÜLERSCHÜLER ELTERNELTERN LEHRERLEHRER ERZIEHERERZIEHER

3 Elternmitwirkung stärken 3 Bildungschancen erhöhen durch Elternunterstützung Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen: Kinder lernen erfolgreicher, wenn sie von ihren Eltern unterstützt werden Durch Ihr Interesse zeigen Sie den Kindern, dass Lernen etwas Wichtiges ist Positive Einstellung zum Thema Bildung erhöhen den Schulerfolg der Kinder

4 Elternmitwirkung stärken 4 So können Sie Ihr Kind in der Schule unterstützen: Sprechen Sie mit Ihrem Kind über den Schultag, bieten Sie Hilfe oder Unterstützung bei den Hausaufgaben an Besuchen Sie regelmäßig alle Elternabende & Elternsprechtage Halten sie Kontakt zum Klassenlehrer, besonders auch bei Problemen oder Vorkommnissen zu Hause Wirken sie aktiv am Schulleben mit: Förderverein > Lesepaten > Betreuung der Bibliothek > Homepage > Begleitung bei Ausflügen > Schulprojekte > Klassen- und Schulfeste und … in schulischen Gremien!

5 Elternmitwirkung stärken 5 Art. 6 Satz 2: „Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht.“ Daraus ist das Recht der Eltern „auf Unterrichtung über Vorgänge in der Schule abzuleiten, deren Verschwiegenheit die Ausübung des individuellen elterlichen Erziehungsrechts beeinträchtigen könnte.“ Art. 7: „Das gesamte Schulwesen steht unter Aufsicht des Staates.“ Auch die Schule hat einen Erziehungsauftrag. Grundgesetz Schulgesetz §47 Informationsrechte der Erziehungsberechtigten über schulische Angelegenheiten über unterrichtliche Angelegenheiten über ihre Elternrechte und Mitwirkungsmöglichkeiten über Lern- und Leistungsentwicklung über Kriterien der Leistungsbeurteilung über besondere Auffälligkeiten

6 Elternmitwirkung stärken 6 Elterngemeinschaft bilden Organisieren Sie gleich am Anfang des Schuljahres ein Kennenlernfest mit Kindern und Eltern Bemühen Sie sich um Eltern, die Berührungsängste mit der Schule haben Besonders im ersten Schuljahr: Organisieren Sie einen regelmäßigen Eltern- Stammtisch auch außerhalb der Elternabende Eltern stützen und unterstützen sich gegenseitig, sind offener Kommen gerne zusammen und somit auch gerne zum Elternabend Eine solche Elternschaft hält auch in späteren Jahren zusammen

7 Elternmitwirkung stärken 7 Schulfördervereine Eine Mitgliedschaft im Schulförderverein, oft zu einem geringen Jahresmitgliedsbeitrag, lohnt sich in jedem Falle. Je mehr Mitglieder Ihr Schulförderverein hat, desto größer ist auch das „Mitmach-Potential“, desto mehr Einnahmen werden generiert, desto besser kann der Schulförderverein Ihre Schule unterstützen! Mit Ihrer Hilfe! Und: Es macht Spaß!

8 Elternmitwirkung stärken 8 Schulfördervereine… unterstützen sozialen Ausgleich und Chancengerechtigkeit, Schulzeitungen, Anschaffungen, Klassenfahrten betreiben die Cafeteria, Arbeitsgemeinschaften, den Schulgarten setzen sich aktiv für die Verbesserung der Lernumgebung ein organisieren Elterncafés, Musikveranstaltungen, Berufstage, interkulturelle Begegnungen sind ein unverzichtbarer und schätzenswerter Teil der Schulgemeinde!

9 Elternmitwirkung stärken 9 Unsere Schule An unserer Schule…

10 Elternmitwirkung stärken 10 Wahlen in der Elternversammlung Elternversammlung (Elternabend) alle Erziehungsberechtigten der Klasse; pro Kind > 2 Stimmen 2 Vertreter Klassenkonferenz Alle in der Klasse unterrichtenden Lehrkräfte und pädagogisches Personal 2 Klassen-Elternvertreter gleichberechtigt = gleichzeitig Mitglieder der GesamtelternVertretung (GEV) Es können für beide Vertreter auch Stellvertreter gewählt werden, vorherige Entscheidung der EV.

11 Hier können Sie mitwirken: Gremien in der Schule Elternmitwirkung stärken 11 Schul-Elternsprechers und bis zu drei Stellvertretern (zusammen GEV-Vorstand) 4 Vertreter SchulKonferen z 2 Vertreter Gesamtkonferenz 2 Vertreter GesamtSchüler Vertretung Je 2 Vertreter für jede Fachkonferenz 2 Vertreter BezirksElternAusschuss GesamtElternVertretung aus jeder Klasse 2 gleichberechtigte Elternvertreter Und für jedes Gremium können auch immer Stellvertreter in gleicher Anzahl gewählt werden.

12 Das wichtigste Gremium der Schule: Die Schulkonferenz (SK) Elternmitwirkung stärken 12 Schulleiter 4 gewählte Vertreter GesamtSchülerVertretung (nicht stimmberichtigt an der Grundschule) 4 gewählte Vertreter aus der GesamtElternVertretung 4 gewählte Vertreter GesamtKonferenz Externes Mitglied 14 (Grundschule: 10) stimmberechtigte Mitglieder in der SchulKonferenz

13 Gremien außerhalb der Schule: Bezirks- und Landesgremien Elternmitwirkung stärken 13 GesamtElternVertretun g wählt 2 Vertreter in den BEA BezirksElternAusschus s (2 Vertreter aus jeder Schule im Bezirk) 12 Vertreter BSB BezirksSchulBeirat 2 Vertreter LandesElternAusschus s 1 Vertreter LandesSchulBeirat Und für jedes Gremium können auch immer Stellvertreter in gleicher Anzahl gewählt werden.

14 Elternmitwirkung stärken 14 Grundgesetz Grundschul- verordnung Schulgesetz SEK I- Verordnung Vo-GO So-Päd-Vo AV/VV Ausführungsvorschriften Verwaltungsvorschriften VO Verordnungen RS Rundschreiben

15 Elternmitwirkung stärken 15 Schulungsangebote des Arbeitskreis Neue Erziehung e.V. „Woher nehmen Sie das Recht?“ Seminar für Elternsprecher/innen zur Mitwirkung in der Grundschule „Diskriminierung in der Schule“ Welche Handlungsmöglichkeiten und Beratungsstellen gibt es für Eltern? Und von anderen … Elternfortbildner, kommen an die Schule (www.berliner-elternvideos.de) Landeszentrale für politische Bildung – zweimal jährlich übergreifende Info Landesverband schulischer Fördervereine

16 Elternmitwirkung stärken 16 Elternmitwirkung kann … Kontakte schaffen Spaß machen Selbstbewusstsein stärken Anerkennung bringen Erfolgserlebnisse erzeugen Abwechslung schaffen Andere motivieren neue Wege ermöglichen den Blick für andere Sichtweisen öffnen … und ist Vorbild für Ihr Kind

17 Elternmitwirkung stärken 17 Angebote des ANE – für Eltern von Berliner Grundschulen 1.ANE-Schulbriefe 2.Zweisprachige Schulinformationen auf 3.Schulberatung 4.Schulleitfäden für Elternsprecher/innen 5.Elternsprecher/innen-Seminare

18 Die Power-Point-Präsentation „Elternmitwirkung stärken“ wurde in Kooperation mit dem Landeselternausschuss Berlin (LEA), dem Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin- Brandenburg e.V. (lsfb), Frau Ruby Mattig-Krone, die Qualitätsbeauftragte der Bildungssenatorin und dem Arbeitskreis Neue Erziehung e.V. erstellt. Die PPT kann jederzeit nicht gewerbliche Zwecke eingesetzt, mit der Verbreitung der PPT darf kein kommerzielles Interesse verfolgt werden. Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell 3.0 Deutschland Lizenz. * Namensnennung — Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Diese Angaben dürfen in jeder angemessenen Art und Weise gemacht werden, allerdings nicht so, dass der Eindruck entsteht, der Lizenzgeber unterstütze gerade Sie oder Ihre Nutzung besonders. * Nicht kommerziell — Sie dürfen das Material nicht für kommerzielle Zwecke nutzen. / Berlin, den 21. September 2015 Elternmitwirkung stärken 18


Herunterladen ppt "01.09.2015Elternmitwirkung stärken 1 Ein Leitfaden für Multiplikatoren von Eltern für Eltern auf www.schuleltern.berlin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen