Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat 19. November 2003 Auf dem Weg zur offenen Ganztagsschule - Koordinierte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat 19. November 2003 Auf dem Weg zur offenen Ganztagsschule - Koordinierte."—  Präsentation transkript:

1 Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat 19. November 2003 Auf dem Weg zur offenen Ganztagsschule - Koordinierte Entwicklung für Schule und Jugendhilfe

2 Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat Neue Verwaltungsstrukturen FamiliendezernatFamiliendezernat Amt für SozialesundWohnen SozialesundWohnen Schul- amt Amt für Kinder, Jugend und Familie Planungsteam

3 Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat Aufgaben des Planungsteams: Ämterübergreifende Initiierung, Koordinierung und Begleitung von Projekten und Maßnahmen, für OGS: Aufgaben des Planungsteams: Ämterübergreifende Initiierung, Koordinierung und Begleitung von Projekten und Maßnahmen, für OGS: Begleitendes Projektmanagement nach Aufnahme des Betriebes Erarbeitung eines gesamtstädtischen Konzeptes Ermittlung der örtlichen qualitativen und quantitativen Förder- und Betreuungsbedarfe Festlegung der Standorte der Projekte auf der Basis des örtlichen Bedarfs schrittweise Integration der für Kinder im Grundschulalter vorhandenen Ganztagsangebote aus Kinder- und Jugendhilfe und Schule (Horte, Schulkinderhäuser, "Schülertreff"; SIT; "Schule von acht bis eins" und "Dreizehn Plus") Beratung der Schulen vor Ort bei Antragstellung, Konzeptionierung und Finanzierung Moderation des Beteiligungsprozesses (Eltern, freie Träger, Schulen etc.)

4 Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat Kommunikations- und Kooperationsformen I Planungsteam Amt für Kinder, Jugend und Familie Schulamt Amt für Soziales und Wohnen Schulaufsicht Fachberatung beim Schulamt für OGS Vorsitzender §78er AG "Kinder- und Jugendarbeit Vorsitzender §78er AG "Kindertages- einrichtungen" "Projektteam" (Leitung: Familiendezernentin) Schul- und jugendpolitische Sprecher der Fraktionen Stadtschulpflegschaft Gäste nach Bedarf Erweitertes Projektteam: Arbeitsgruppe mit den Fachberater/innen der verschiedenen Träger Verwaltungsinterne Arbeitsgruppe mit Kolleginnen und Kollegen aus Horten: Welche Kinder brauchen mehr als OGS? Untergruppen zum Thema Horte

5 Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat Kooperations- und Kommunikationsformen II Projektteam Offene Ganztagsschule Projektteam Offene Ganztagsschule MSJK Sportvereine Konferenz der Schulleiter Kindertages- stätten Elternschaft AGs §78 Jugendamt Schulamt Stadtteil- AKs Politische Gremien Liegenschaftsamt Rechtsamt Personalamt andere Ämter : Kirchen Planungsteam

6 Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat ProzesssteuerungProzesssteuerung Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember P R O Z E S S E Neue Wege beschreiten Sitzung Projektteam Hearing zu OGS Info-Veranstalt. für Horte Erfahrungs- bericht Info-Veranstalt. für Einricht. d. Jugendhilfe fortlaufend Info-Veranstalt. für externe fortlaufend Überregional. Austausch fortlaufend Neue Wege beschreiten: Fachtagung zur Kooperation von Schule und Jugendhilfe (Okt. 2002) Erste Sitzung des Projektteams (Februar ) Hearing zur OGS in Bonn (März ) Informationsveranstaltung für und mit externen Institutionen (Stadtsportbund, Musikschulen, Kirchen, Gewerkschaften...)fortlaufend Informationsveranstaltung für städtische Horte Informationsveranstaltungen für und mit Einrichtungen der Jugendhilfe (Stadtteilarbeitskreise, 78er AGs etc.) fortlaufend Überregionaler Austausch (BaS;Bielefeld, andere Kommunen, MSJK, Tagungen etc.) fortlaufend Erfahrungsbericht Information / AustauschProjektmanagment Vorbereitung politischer Entscheidungen Auswahlrunden Schulen Beratung Modellschulen fortlaufend Beratung & Begleitung interessiert Schulen/Träger Bericht/ Erörterung Projektteam Rahmen- konzept Sitzung JHA & Schulausch. Auswahlrunden mit den Schulen Beratung der Modellschulen (fortlaufend ab März 03) Begleitung der Entscheidungsprozesse Beratung bei Personalauswahl Begleitung bei der Suche nach Kooperationspartnern Erstellung von Verträgen etc. Bericht und Erörterung im Projektteam Beratung und Begleitung interessierter Schulen und möglicher Träger (fortlaufend) Rahmenkonzept Gemeinsame Sitzung Jugendhilfe- und Schulausschuss Erfahrungs- bericht RatsbeschlussErfahrungsbericht Ratsbeschluss

7 Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat RÖMLINGHOVEN Gielsdorf Oedekoven MESSDORF Heidgen ROLANDSWERTH ROLANDSECK MONDORF MÜLLEKOVENMEINDORF SCHMERBROICH Huppenberg KOHLKAUL HEIDEBERGEN GIELGEN ROLEBER NIEDERHOLTORF UNGARTEN OBERHOLTORF BAHNHOF KOTTENFORST Grundschulen in Bonn -derzeitiger Stand- EGS Elsa- Brändström-Schule KGS Paulusschule (in Kooperation ) Träger : Kinderschutzbund 93 Kinder OGS 44 Kinder Kurzzeit KGS Servatiusschule Träger : Förderverein 65 Kinder OGS 15 Kinder Kurzzeit Kooperation mit städtischem Spielhaus, Kurse für Nicht-OGS Kinder offen GGS Ludwig- Richter-Schule Träger : Elterninitiative 64 Kinder OGS 32 Kinder Kurzzeit Kursprogramm läuft gezielt langsam an. GGS Om Berg Träger : Elterninitiative 80 Kinder OGS keine Kurzbetreuung, umfangreiches Kursprogramm

8 Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat Rückblick / Ausblick Ämterübergreifende Struktur ist sinnvoll, weil so Jugendhilfe und Schule zusammengeführt werden können Ämterübergreifende Struktur ist schwierig, weil die nachgeordnete Struktur fehlt und weil sie der Verwaltungshierarchie widerspricht Alltagsgeschäft OGS muss in die Ämter abgegeben werden (Strukturveränderungen innerhalb der Ämter) Einige Landesvorgaben kamen für die praktische Umsetzung zu spät oder erwiesen sich als problematisch In der Konsequenz wurden kritische Punkte in der öffentlichen Diskussion der Kommune angelastet Fortsetzung

9 Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat Rückblick / Ausblick Es gibt Kinder, die mehr brauchen als OGS (Stichwort: OGS plus) OGS braucht dauerhaft eine begleitende Prozesssteuerung OGS kann nur mit einem städtischen Gesamtkonzept umgesetzt werden, das Jugendhilfe- und Schulentwicklungsplanung als Einheit sieht Ein Stadtbüro OGS erscheint sinnvoll (zentrale Mittelverwaltung, zentraler Einzug der Elternbeiträge, koordinierte Beratung vor Ort)

10 Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat Ende

11 Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat P R O Z E S S E Information / AustauschProjektmanagment Vorbereitung politischer Entscheidungen ProzesssteuerungProzesssteuerung Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Neue Wege beschreiten Sitzung Projektteam Hearing zu OGS Info-Veranstalt. für Horte Erfahrungs- bericht Info-Veranstalt. für Einricht. d. Jugendhilfe Info-Veranstalt. für externe Überregional. Austausch Auswahlrunden Schulen Beratung Modellschulen Beratung & Begleitung interessierter Schulen/Träger Bericht/ Erörterung Projektteam Beratung Modellschulen Rahmen- konzept Sitzung JHA & Schulausch. Ratsbeschluss Erfahrungs- bericht Bericht/ Erörterung Projektteam


Herunterladen ppt "Herausgeber: Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin Planungsteam / Familiendezernat 19. November 2003 Auf dem Weg zur offenen Ganztagsschule - Koordinierte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen